Regierungsbezirk Düsseldorf/Adressbuch 1861

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier wird noch gearbeitet: Der Inhalt dieses Artikel wird noch inhaltlich und/oder in der Form stark überarbeitet.

Möglicherweise wird er auch stückweise in diverse andere Artikel eingebaut.

Auf jeden Fall ist eine intensive Veränderung zu erwarten!

Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
Dieses Adressbuch wurde bisher nur in Teilen für die Adressbuchdatenbank erfasst. Genaue Informationen entnehmen Sie bitte der Rubrik „Bearbeitete Orte“ bzw. der Rubrik „Bearbeitungsstand“. Bisher erfasste Inhalte sind in der Adressbuchdatenbank abfragbar. Wir suchen Erfasser, die helfen, diese Adressbucherfassung zu vervollständigen. Wie Sie uns dabei helfen können, erfahren Sie hier.
Regierungsbezirk Düsseldorf/Adressbuch 1861
page=1

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Adreß-Buch vom Regierungs-Bezirk Düsseldorf
Autor / Hrsg.: Herausgegeben von Friedrich Sprengepiel, Inhaber eines allgemeinen mercantilischen Geschäfts-Comptoirs zu Elberfeld
Erscheinungsort: Elberfeld
Verlag: Gedruckt bei Sam. Lucas
Erscheinungsjahr: 1861
Standort(e):  
Uni Düsseldorf
Mediothek Krefeld,
Stadtarchiv Neuss,
Stadtarchiv Solingen Signatur: IV-K-80 (Präsenzbestand)
Stadtbibliothek Wuppertal
freie Standort(e) online: Digitalisat der ULB Düsseldorf
Stadtarchiv Ratingen Enthält nur Ratingen, Eckamp, Mintard, Angermund und Hubbelrath
Umfang: 493 Seiten
Enthaltene Orte:
Kreis Düsseldorf
Angermund, Benrath, Düsseldorf, Eckamp, Gerresheim, Hilden, Hubbelrath, Kaiserswerth, Mintard, Ratingen
Kreis Elberfeld
Barmen, Elberfeld, Haan, Hardenberg, Kronenberg, Langenberg, Mettmann, Velbert, Wülfrath
Kreis Crefeld
Anrath, Bockum, Crefeld, Fischeln, Lank, Linn, Osterath, Uerdingen, Willich
Kreis Solingen
Burscheid, Dorp, Gräfrath, Hitdorff, Höhscheid, Leichlingen, Merscheid, Monheim, Neukirchen, Opladen, Richrath, Schlebusch, Solingen, Wald, Witzhelden
Kreis Duisburg
Dinslacken, Duisburg, Gahlen, Götterswickerham, Holten, Mülheim a. d. Ruhr, Mülheim-Land, Ruhrort
Kreis Lennep
Burg, Dabringhausen-Land, Hückeswagen, Lennep, Lüttringhausen, Radevormwald, Remscheid, Ronsdorf, Wermelskirchen-Land
Kreis Gladbach
Corschenbroich, Dahlen, Gladbach, Hardt, Kleinenbroich, Liedberg, Neersen, Neuwerk, Odenkirchen, Rheydt, Schelsen, Schiefbahn, Viersen
Kreis Kempen
Amern Sct. Anton, Amern Sct. Georg, Boisheim, Bracht, Breyell, Brüggen, Burgwaldniel, Dülken, Greffrath, Hüls, Kaldenkirchen, Kempen, Kirspelwaldniel, Lobberich, Oedt, Sct. Hubert, Sct. Thoenis, Süchteln, Theonisberg, Vorst
Kreis Essen
Altenessen, Borbeck, Essen, Kettwig, Steele, Werden
Kreis Rees
Elten, Emmerich, Haldern, Isselburg, Millingen, Obringhoven, Rees, Ringenberg, Schermbeck, Vrasselt, Wesel
Kreis Moers
Alpen, Baerl, Budberg, Büderich, Camp, Capellen, Emmerich, Friemersheim, Homberg, Hörstgen, Labbeck, Marienbaum, Moers, Neukirchen, Orsoy, Ossenberg, Repelen, Rheinberg, Rheurdt, Schaphuysen, Sonsbeck, Veen, Vierquartieren, Vluyn, Wardt, Xanten
Kreis Cleve
Appeldorn, Asperden, Calcar, Cleve, Cranenburg, Goch, Grieth, Griethausen, Keeken, Keppeln, Kessel, Materborn, Niel, Pfalzdorf, Till, Uedem
Kreis Geldern
Aldekerk, Capellen, Geldern, Hinsbeck, Issum, Kervenheim, Kevelaer, Leuth, Nieukerk, Pont, Sevelen, Straelen, Wachtendonk, Walbeck, Wankum, Weeze
Kreis Neuß
Büderich, Büttgen, Dormagen, Glehn, Grefrath, Grimlinghausen, Heerdt, Holzheim, Kaarst, Nettesheim, Neuß, Nievenheim, Norf, Rommerskirchen, Zons
Kreis Grevenbroich
Bedburdyck, Elsen, Evinghoven, Frimmersdorf, Garzweiler, Grevenbroich, Gustorf, Hemmerden, Hülchrath, Jüchen, Kelzenberg, Neukirchen, Wevelinghoven, Wickrath
Objekt im GOV: source_357304

Weitere Informationen

Das letzte Adressbuch dieser Größenordnung war das Adressbuch für den Regierungsbezirk Düsseldorf für das Jahr 1843.
Das nächste Adressbuch dieser Art ist das Allgemeine Handels- & Gewerbe-Adressbuch des Deutschen Reiches, Band 1: Rheinland, Westfalen, Großherzogthum Luxemburg, Fürstenthum Birkenfeld, Lippe-Detmold und Grafschaft Pyrmont (1886).
Datenbankabfrage Offline-Erfassung: Adreßbuch 257

Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Projektbetreuer: André Stadler, Joachim Buchholz
Kontakt: some mail
Datenbankabfrage: Adressbuch 257
Bearbeitete Orte: Bürgermeisterei Angermund (Offline erfasst)
Bearbeiter: gesucht

Inhaltsverzeichnis

Bezeichnung Seiten[1]
Vorwort 7
Inhaltsverzeichnis 8
Kreis Düsseldorf, enthaltend 10 Bürgermeistereien 9
Nachtrag resp. Berichtigungen von Düsseldorf 45
Nachtrag resp. Berichtigungen von Elberfeld 67
Kreis Elberfeld, enthaltend 8 Bürgermeistereien 69
Kreis Crefeld, enthaltend 9 Bürgermeistereien 149
Kreis Solingen, enthaltend 16 Bürgermeistereien 186
Kreis Duisburg, enthaltend 8 Bürgermeitereien 210
Kreis Lennep, enthaltend 9 Bürgermeistereien 244
Kreis Gladbach, enthaltend 13 Bürgermeistereien 266
Kreis Kempen, enthaltend 20 Bürgermeistereien 296
Kreis Essen, enthaltend 6 Bürgermeistereien 324
Kreis Rees, enthaltend 11 Bürgermeistereien 345
Kreis Moers, enthaltend 26 Bürgermeistereien 375
Kreis Cleve, enthaltend 16 Bürgermeistereien 401
Kreis Geldern, enthaltend 16 Bürgermeistereien 428
Kreis Neuß, enthaltend 15 Bürgermeistereien 447
Kreis Grevenbroich, enthaltend 15 Bürgermeistereien 467
Erklärung der Bezeichnung der in diesem Buche vorkommenden vaterländischen … Orden … 484
Alphabetisches Verzeichnis aller Bürgermeistereien 485
Berichtigung 487

Zeichenerklärung

  • = Für die sofortige Erfassung vorgesehen.
  • = Nicht für eine Erfassung vorgesehen.
  • = Bereits erfasst.
  • = Eine Erfassung kommt in Frage, es wird aber erst zu einem späteren Zeitpunkt entschieden, ob der Bereich erfasst wird oder nicht.
  • Ohne Kennzeichnung = Für die Erfassung nicht relevant.


Editionsrichtlinien für die Online-Erfassung (DES)

Das Wichtigste zuerst

  • Ein Eintrag beginnt immer am Anfang der Zeile und am oberen Rand der Buchstaben. Daher ist wie im folgenden Beispiel in das Bild zu klicken, um einen Eintrag hinzuzufügen:
Datei:Kiel-Seite 82-1.jpg
  • Es wird immer vollständig und so buchstabengetreu wie möglich erfasst. Es wird nichts abgeändert oder hinzugefügt.
  • Abkürzungen werden nicht aufgelöst. Ein „Aug.“ bleibt ein „Aug.“ und wird kein „August“, ein „Tischlermstr.“ wird kein „Tischlermeister“ und ein „u.“ wird kein „und“
  • Straßennamen werden nicht vereinheitlicht. Die „Calvinstr. wird nicht zur„Calvinstraße“ und ein „Berl. Pl.“ wird nicht zum „Berliner Platz“

Allgemein gelten die Editionsrichtlinien für Adressbücher

Abweichende oder ergänzende Regeln bei der Erfassung

  • Für die Erfassung der Straßennamen stehen Auswahllisten zur Verfügung. Wenn ein Name fehlt, bzw. bei Tippfehlern "xxx nicht in Liste xxx" wählen und Datensatz unbedingt röten.

Einwohnerverzeichnis

  • Enthält ein Eintrag mehrere Namen, ist für jeden ein Datensatz zu erfassen.
  • Bruchzahlen bei der Hausnummer werden normal erfasst, keine Sonderzeichen verwenden.

Hinweis zum Erfassungsfenster

Für Einsteiger: DES-Bedienungsanleitung und Einführungsviedeo


Tabstop-Kontrolle
Das Erfassungfenster ermöglicht es euch eine Auswahl zu treffen an welchem Datenfeld mit der Tabulator-Taste gestoppt werden soll und an welchem nicht.

Datei:DES-Icon-TabStopKontrolle.jpg Tabstop-Buttons sind lila eingefärbt.

Soll ein Tabstop ausgelassen werden den Button anklicken, das Icon Halteverbot wird angezeigt. Mit der Tabulator-Taste springt ihr dann künftig an diesem Datenfeld vorbei zum nächsten Datenfeld mit Tabstop. Datenfelder ohne Tabstop könnt ihr normal mit der Maus anwählen. Einführungsvideo
Werte-Mitnahme

Datei:DES-Icon-StorageMitnahme.jpgDer grüne Button vor dem Erfassungsfeld aktiviert die Werte-Mitnahme.

Wird er angeklickt wird das Icon copy angezeigt, der eingetragene Wert wird in das nächste Erfassungsfenster übernommen. Einführungsvideo

Bearbeiter

Bearbeitungsstand

Aus dem Inhalt

Vorwort

Seit einer Reihe von Jahren mich mit der Herausgabe von Local-Adreßbüchern befassend, die sich stets einer günstigen Aufnahme zu erfreuen hatten, bin ich bei mancher Gelegenheit von hiesigen und auswärtigen Kaufleuten aufgefordert worden: zur Ausarbeitung eines Adreßbuches in größerm Umfange, namentlich vom diesseitigen Regierungs-Bezirke zu schreiten, der in Rücksicht seiner großen Bevölkerung und des seit Jahren so sehr im Aufschwunge begriffenen commerziellen und industriellen Verhältnisses als der bedeutsamste in der ganzen preußischen Monarchie zu betrachten sei. Die Verausgabung eines Werkes der Art müsse für den Fabrik-, Handel- und Gewerbestand um so erwünschter sein, als seit 18 Jahren kein solches erschienen ist.

Nachdem ich diesen Gegenstand in reifliche Erwägung gezogen, entschloß ich mich, zur Herstellung eines solchen Buches überzugehen, und hatte die Königl. Hochlöbliche Regierung zu Düsseldorf, in Folge meiner desfallsigen Eingabe, die Gewogenheit, allen Bürgermeisterei-Aemtern die Weisung zugehen zu lassen: mir die zu dem untergebenen Zwecke nöthigen Auszüge zu liefern, wobei mir gleichzeitig die Benutzung der erforderlichen statistischen Tabellen bewilligt wurde.

Auf diese Weise bin ich in den Stand gesetzt worden, vermittelst sorgfältiger Ausarbeitung der mir ertheilten amtlichen Extracte von 216 Bürgermeistereien mit 1.079.831 Seelen - 647.409 Katholiken, 420.926 Evangelische, 912 Mennoniten, 1.074 Dissidenten und 9.510 Juden - gegenwärtiges Werk zur Vollendung zu bringen. Es ist dabei die Norm zum Grunde gelegt: alle Steuerpflichtigen im Klassensteuersatze von 6 Thalern und darüber aufzunehmen, sowie auch die Militair-, Civil- und Gemeinde-Behörden, Gerichtsbarkeit, Civil-Aemter und die Seelenzahl nebst dem confessionellen Verhältnisse einer jeden Bürgermeisterei genau nachzuweisen,[2] was bei keiner andern Edition je geschehen.

In Betreff der Kreis-Eintheilung des diesseitigen Regierungs-Bezirkes wird bemerkt, daß während der Zeit, in welcher sich das Werk unter der Presse befand, der Kreis Elberfeld in drei Kreise getheilt worden, so, daß künftig Elberfeld und Barmen jede Stadt für sich einen Kreis bildet, und der frühere Kreis Mettmann, bestehend aus den Bürgermeistereien: Mettmann, Wülfrath, Velbert, Langenberg, Hardenberg, Kronenberg und Haan wieder hergestellt worden ist. − Folglich besteht der Regierungsbezirk Düsseldorf nunmehr aus 17 landräthlichen Kreisen.

Das Buch bis Ende März d. J. fertig zu stellen, wie in der Subscriptions-Einladung angedeutet worden, war nicht zu ermöglichen, und zwar aus dem Grunde, weil der größte Theil der Auszüge später eingegangen. Noch im vorigen Monat mußte ich in speciellen Fällen diesen Gegenstand in drigende Erinnerung bringen.

Schließlich habe ich noch die angenehme Pflicht der Dankbarkeit zu erfüllen, die ich allen denjenigen Herren Bürgermeistern verschulde, welche mir nicht allein mit größter Bereitwilligkeit die erbetenen Materialien übermittelt, sondern im Allgemeinen auch alle nachträglichen Anfragen auf's Freundlichste zur Erledigung gebracht.

Der Subscriptions-Preis von 1 Thlr. 15 Sgr. für untergebenes Werk bleibt bis zum Schlusse künftigen Monats August noch bestehen; späterhin tritt aber der Ladenpreis von 2 Thalern ein.

Elberfeld, den 28. Juni 1861.

Fr. Sprengepiel.


Fußnoten:'

  1. Die Seitennummer bezieht sich auf die tatsächliche Seitennummer und weicht von der Nummerierung im Buch ab
  2. Hervorhebung durch Genwiki.


Persönliche Werkzeuge