Rechenmeister

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Berufsbezeichnung

Der Berufsstand der Rechenmeister Arithmeticus entwickelt sich im 14. Jahrhundert in Italien und findet im deutschen Sprachraum im 16. Jahrhundert seine grösste Verbreitung. Die von Italien ausgehenden wirtschaftlichen Veränderungen bringen eine Fülle von Problemen mit sich: Buchhaltung, Umrechnung verschiedener Währungs-, Gewichts- und Masseinheiten, Zins- und Zinseszinsrechnung.

Quellen
  • Artikel Rechenmeister. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie. (05.06.2010)
  • Høyrup, Jens: Über den italienischen Hintergrund der Rechenmeister-Mathematik. Beitrag zur Tagung "Die Rechenmeister in der Renaissance und der frühen Neuzeit - Stand der Forschung und Perspektiven". München, Deutsches Museum, 29. Februar 2008" (Artikel als PDF herunterladen)
Persönliche Werkzeuge