Römer (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Dieser Name spiegelt weniger eine Herkunft aus Rom wider als vielmehr einen Rompilger oder einen Kaufmann, der Handel mit Rom betrieb. In einem Fall hat sich der Name aus der Wohnadresse entwickelt, weil der Betreffende im Haus zum Romer lebte.

In den meisten Fällen jedoch handelt es sich um den Übernamen des Rompilgers. Hans Bahlow bemerkt hierzu: "Romfahrten, auch als Sühne für Verbrechen, finden sich in den Quellen des 14. und 15. Jahrhunderts öfter erwähnt. So sollte z. B. Nicclos klette für den Mord an Hermann regenarm eine romvart tun, macht sich aber frei davon durch zahlung von virdehalb mark (1386 Liegnitz)."[1]

Varianten des Namens


  • Hensil Romer, 1354 Liegnitz[2]
  • Niklos Romer der scheffer, 1387 Glatz
  • Romer, 14. Jahrhundert Breslau
  • Petir u. Jokob Romer, Brüder<Burdach, Vom Mittelalter zur Reformation, Bd. 9; zitiert nach Bahlow</ref>
  • Joh, Romanus, Augustiner, 1413 Glatz
  • Caspar Romanus, 1529 Görlitz
  • Wernherus filius dicit Romer, Bauer; 1286/96 Basel[3]
  • Wernherus (der) Romer, 1286/96 Basel[3]
  • Joh. Romanus sutor, 1270 Basel[3]
  • Vivianus Romanus, 1226 Basel[3]
  • Cunr. zum Romer, 1315 Mainz[4]

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Römer (im Jahr 2002 insgesamt 6225 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 145 Vorkommen pro Mio,
bis 290 Vorkommen pro Mio,
bis 435 Vorkommen pro Mio,
bis 580 Vorkommen pro Mio,
mehr als 580 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Römer (im Jahr 2002 insgesamt 6225 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 40 Vorkommen,
bis 80 Vorkommen,
bis 120 Vorkommen,
bis 160 Vorkommen,
mehr als 160 Vorkommen

Schlesien

Die Zahlen in eckigen Klammern beziehen sich auf die Häufigkeit der Namen, also Görlitz [20] = 20 mal in Görlitz vorkommend, und so fort aus "den Adreßbüchern der dreißiger Jahre" der entsprechenden Städte.

Bekannte Namensträger

Sonstige Personen

Anmerkungen

  1. Hans Bahlow, Schlesisches Namenbuch; zitiert nach: Schöppenbuch, Bl. 10a
  2. Blutbuch 14, zitiert nach Bahlow
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 nach: Adolf Socin: Mittelhochdeutsches Namenbuch, nach oberrheinischen Quellen des 12. und 13. Jahrhunderts, Basel 1903. S. 555
  4. Wikipedia-Artikel zum Familiennamen Römer

Literaturhinweise

Daten aus FOKO

Bei der Abfrage der FOKO-Datenbank ist ein Fehler aufgetreten.


Daten aus der Totenzettelsammlung

In unserer Totenzetteldatenbank findet man u. U. auch Einträge zum Familiennamen Römer.

Daten aus GedBas

Metasuche

zum Familiennamen: Römer


Weblinks

Persönliche Werkzeuge