Provinz Hessen-Nassau

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Hessen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Hessen (Begriffserklärung).


Disambiguation notice Nassau ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Nassau (Begriffserklärung).


Dieser Artikel behandelt die preußische Provinz Hessen-Nassau (1868-1944).


Inhaltsverzeichnis

Entstehung

In der preußischen Provinz Hessen-Nassau wurden 1868 drei von Preußen annektierte historische Territorien zusammengefasst:

Die Provinz Hessen-Nassau bestand aus zwei Regierungsbezirken:

Teilung und Neugliederung

Zum 1. April 1944 wurde die Provinz Hessen-Nassau in zwei neue Provinzen geteilt:

Der bisherige Regierungsbezirk Kassel bildete dabei die Provinz Kurhessen, musste jedoch den Kreis Herrschaft Schmalkalden an den Regierungsbezirk Erfurt (Provinz Sachsen) sowie den Stadtkreis Hanau und die Landkreise Hanau, Gelnhausen und Schlüchtern an die Provinz Nassau abgeben. Die neue Provinz Nassau bestand aus dem bisherigen Regierungsbezirk Wiesbaden, der um die genannten Kreise erweitert wurde.

1945/1946 wurden diese beide Provinzen bis auf einige westliche Teile der Provinz Nassau, die an Rheinland-Pfalz gelangten, Teil des neuen Bundeslandes Hessen.

Weblinks

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_190330
Name
  • Hessen-Nassau (1868 - 1944) (deu)
Typ
  • Provinz (1868 - 1944)
Einwohner
Karte
   

TK25: 5218

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Preußen (1868 - 1944) ( Herzogtum Königreich Freistaat )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Wiesbaden Regierungsbezirk object_263924 (1868 - 1944)
Cassel, Kassel Regierungsbezirk adm_369066 (1868 - 1944)
Quellen zu diesem Objekt

Umleitung fehlt

Persönliche Werkzeuge