Projekt Familienanzeigen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Info
Ab dem 1. Mai 2016 gilt:
Ab sofort werden nur Sterbeanzeigen (und Totenzettel) aus aktuellen Tageszeitungen erfasst. Dabei sind nur Angaben zu verstorbenen Personen zu erfassen. Es wird quellengetreu erfasst. Natürlich können auch Sterbeanzeigen aus älteren Tageszeitungen erfasst werden.
Außerdem können Heiratsanzeigen aus Tageszeitungen, die vor mehr als 80 Jahren erschienen sind, erfasst und eingereicht werden. Gleiches gilt für Geburtsanzeigen aus Tageszeitungen, die vor mehr als 110 Jahren erschienen sind.
Andere Familienanzeigen, die nach dem 30.4.2016 in einer Tageszeitung erschienen sind, werden nicht mehr vom Projektteam angenommen.


Projekt Familienanzeigen
hier: Projekt Familienanzeigen

Datenbankabfrage:

Infoseiten zum Projekt:

Kontakt:

Kategorien:



Einleitung

In der regionalen und überregionalen Presse werden regelmäßig Familienanzeigen veröffentlicht. Es handelt sich dabei um Geburtsanzeigen, Heiratsanzeigen, Todesanzeigen, aber auch um Anzeigen von Verlobungen, Konfirmationen, Kommunionen, Jugendweihen, Jubiläen und erfolgreich abgelegten Prüfungen.

Die offenkundig familienkundliche Relevanz derartiger Anzeigen hat das Interesse von Genealogen und regionalen genealogischen Vereinen geweckt, die begonnen haben, Anzeigen dieser Art systematisch zu erfassen und auszuwerten. Die aus der systematischen Erfassung von Familienanzeigen gewonnenen Datenbestände werden hier über individuell entwickelte Datenbankprogramme online verfügbar gemacht.

Die Datenbank finden Sie unter: http://www.familienanzeigen.org

FAQ - häufig gestellte Fragen

Im Artikel Projekt Familienanzeigen/FAQ werden viele Fragen rund um das Projekt beantwortet. Haben Sie Lust mitzuwirken? Dann finden Sie hier weitere Informationen.

Familienartikel in Online-Zeitungen

Eine Liste von online verfügbaren Tageszeitungen bzw. darin veröffentlichten Familienanzeigen findet man im Artikel Familienanzeige.

Persönliche Werkzeuge