Pfarrei Brims

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal "Sudetenland" und stammt aus dem Bereich der alten Regionalseiten /reg/SUD/

mit Ortschaften / with places: Brims (auch: Brins), Schneckendorf, Joachimsdorf, Luh, Rosenthal, Rosendörflein, Tölzeldorf, Tolzbach, Groß Grünau; zeitweise: Kunnersdorf, Lindenau, Neuland, Postrum, Zwitte, Walten, Wellnitz.

Aufbewahrungsort: Staatliches Gebietsarchiv Leitmeritz.

Inhaltsverzeichnis

Bemerkungen

Archiv-Signaturnummer: L 8

Brims ist eine alte Pfarrei, gegründet schon vor 1350. Nach dem 30jährigen Krieg war sie eine Filiale der Pfarrei Wartenberg, im Jahr 1700 wurde die Pfarrei erneuert. Matriken seit 1657. Pfarrkirche des hl. Bischofs Nikolaus. 1938: Vikariat Deutsch-Gabel. Patron: Gutsbesitzer Hugo Honemeier in Zedlisch. Post Brins. Zur Seelsorge gehörten in Bezirk und Gerichtsbesirk Deutsch-Gabel: Brins (Pfarrkirche, Volksschule 3 Kl., 663 Kathol., 11 Akathol.) - Joachimsdorf (1/4 St., 243 Kathol.) - Schneckendorf ( 1/4 St., 201 Kathol., 10 Akathol.) - Rosenthal (1 St., 100 Kathol.) - Tölzeldorf (1 St., 131 Kathol., 2 Akathol.) - Tolzbach (1/2 St., 23 Kathol.) - Groß-Grünau (1 St., Mariä Heimsuchungskapelle mit Meßlizenz, Komunalfriedhof, Volksschule 2 Kl., 465 Kathol., 10 Akath.) - Luh (1 St., Volksschule 1 Kl., 210 Kath., 2 Akath.). Seelenzahl: 2.036 Katholiken, 55 Akatholiken. Der Weg zur Pfarrkirche ist von den Ortschaften Rosenthal und Tölzeldorf im Winter und zur Zeit der Überschwemmungen manchmal schwierig. 1997: Vikariat Böhmisch Leipa/Česká Lípa. Zur Pfarrei gehören Brniště (Brins, 425/59), Hlemýždí (Schneckendorf 187/18), Jáchymov (Joachimsdorf, 107/28). Luhov (Luh, 83/21), Růžové (Rosenthal, 9/4) Tlustce (Tölzeldorf, 31/10), Tlustecká (Tolzbach, 0/0), Velký Grunov (Groß Grünau, 386/93). (in Klammern: Anzahl Einwohner 1991/Anzahl Katholiken).

Brims
gehörte 1630-1642 zu Pfarrei Wartenberg, 1639-1658 zu Pfarrei Niemes (vereinzelt), 1643-1644 zu Pfarrei Deutsch Gabel.
Schneckendorf
gehörte 1630-1642 zu Pfarrei Wartenberg, 1639-1658 zu Pfarrei Niemes.
Joachimstdorf
wurde erst 1788 gegründet.
Luh
gehörte 1630-1642 zu Pfarrei Wartenberg.
Rosenthal mit Rosendörflein
gehörte 1623-1653 zu Pfarrei Deutsch Gabel, 1630-1642 zu Pfarrei Wartenberg.
Tölzeldorf, Tolzbach und Groß Grünau
gehörten 1630-1642 zu Pfarrei Wartenberg. (Tölzeldorf hieß früher auch Tölzdorf, Telzdorf)
Lindenau
gehörte von 1592-1656 zu Pfarrei Brims, 1650-1722 Pfarrei Zwickau, ab 1722 eigene Pfarrei Lindenau. Nur die Spiegelfabrik in Lindenau war nach Wellnitz eingepfarrt.
Wellnitz
ab 1759/1759/1735 siehe Pfarrei Wellnitz.
Kunnersdorf
gehörte von 1592-1656 zu Pfarrei Brims, von 1643-1644 zu Pfarrei Deutsch Gabel, von 1650-1784 zu Pfarrei Zwickau, ab 1784 eigene Pfarrei Kunnersdorf.
ACHTUNG! Nicht zu verwechseln mit Kunnersdorf (č. ebenfalls Kunratice) im Bezirk Friedland, Reichenberg oder Schluckenau, alle in Nordböhmen!
Zwitte
ab 1640 siehe Pfarrei Bürgstein.


Kirchenbuchverzeichnis

Band Film  Matriken-Art Jahrgänge  Pfarrorte
neu alt                 von/bis
 1  -      *            1592-1656  Brims, Schneckendorf, Kunnersdorf, Lindenau,
              oo        1593-1624  Luh, Neuland, Postrum bis 1630, Rosenthal, Rosendörflein,
                  +     1597-1656  Zwitte, Tölzeldorf, Tolzbach, Walten  und Wellnitz bis 1630,
                                   Groß Grünau

 2  -      *            1657-1686  Brims, Schneckendorf, Luh, Rosenthal, Rosendörflein,
              oo        1661-1683  Tölzeldorf, Tolzbach, Groß Grünau
                  +     1657-1686
 3  -      *  oo  +     1686-1724  wie Buch 2
weitere Bänder fehlen:
           *            1724-1870
              oo        1725-1858
                  +     1725-1890

Indexbücher

 4   Namensregister von 1840-1929   (neu im Archiv)
Info
Abkürzungen:
 *    Geburts- oder Tauf-Buch bzw. -Matrik
oo    Heirats- oder Trau-Buch bzw. -Matrik
 +    Sterbe-Buch bzw. -Matrik, Beerdigungen
 i    mit Register/Namens-Index (alphabetisch), mindestens teilweise
 i/s  separates Buch mit Index


Ortsname deutsch / tschechisch

Brims, Brins     = Brniště
Deutsch Gabel    = Německé Jablonné, jetzt: Jablonné v Podještědí
Groß Grünau      = Velký Grunov
Joachimsdorf     = Jáchymov
Kunnersdorf      = Kunratice, Bez. Deutsch Gabel, GBez. Zwickau
Lindenau         = Lindava
Luh              = Luhov
Neuland          = Noviny
Postrum          = Postřelná
Rosendörflein    = R#367;žové
Rosenthal        = Růžové
Schneckendorf    = Hlemýždí
Tölzeldorf       = Tlustce
Tolzbach         = Tlustecká
Walten           = Valtínov
Wartenberg       = Stráž pod Ralskem
Wellnitz         = Velenice
Zwitte           = Svitava

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Für diesen Artikel wurde noch keine GOV-Kennung eingetragen.


Diese Seite basiert auf den Inhalten der alten Regionalseite /reg/SUD/kb/brims.html.
Den Inhalt zur Zeit der Übernahme ins GenWiki können Sie unter "Versionen/Autoren" nachsehen.
Kommentare und Hinweise zur Bearbeitung befinden sich auf der Diskussionsseite dieses Artikels.


Alte Webseite erstellt von D. Selig, Daten eingereicht durch Herrn Joachim Richter, Betreuer der VSFF-Forschungsgruppe Niemes. Letzte Änderung vor Migration: 24.01.2011

Persönliche Werkzeuge