Pfarr-Almanach oder die evangelischen Geistlichen und Kirchen der Provinz Sachsen (Haase und Hilbert) 1903

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Hier kann man mitmachen: Bitte die Editionsrichtlinien beachten.


GenWiki - Digitale Bibliothek
Pfarr-Almanach Provinz Sachsen (1903)
Inhalt
Errata
Abkürzungen
Mutter- und Tochterkirchen beginnend mit:
A B C D E F G H I-J K L M N O P Q-R S T U-V W Z
Namensregister der Geistlichen
Nächste Seite>>>
[1]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Dr. Haase; Hilbert: Pfarr-Almanach oder die evangelischen Geistlichen und Kirchen der Provinz Sachsen der Grafschaften Wernigerode, Roßla und Stolberg.

Mit Benutzung amtlicher Quellen herausgegeben nach dem Tode des früheren Mitarbeiters Pastor Dr. Haase von Hilbert, Rechnungs-Rath, Bureau-Vorsteher des K. Consistoriums zu Magdeburg, unter juristischer Mitwirkung. Neunzehnter Jahrgang, 1903, Im Selbstverlag der Herausgeber.

  • Erster Teil: Central- und Provinzial-Behörden. Die evangelischen Geistlichen der Provinz Sachsen.
  • Zweiter Theil als Anhang zum Pfarr-Almanach: Die neue Pfarrbesoldungsordnung seit dem 1. April 1899…, siehe hier

Der erste Teil wird hier als Transskript veröffentlicht, beide Teile jeweils als Djvu-Digitalisat. Zum Öffnen von Djvu-Dateien siehe Portal:DigiBib/DjVu/Kurzinformation.

Standort Bibliothek

GenWiki-Red.
Dieses Werk eignet sich sehr gut, die Angaben im GOV über die Provinz Sachsen aufzubauen und zu ergänzen. Es kann im GOV als source_1133189 zitiert werden.
zum Eintrag der Quelle im GOV
Wer sich an der Erfassung beteiligen möchte, kann sich im Projektbereich und auf der projektbegleitenden Mailingliste informieren.

Herausgeber

Pastor Dr. Haase und Hilbert.

Die Bearbeitung des Pfarralmanachs erfolgte durch die genannten Herren im Auftrag des Konsistoriums der Provinz Sachsen, seit 1946 Kirchenprovinz Sachsen. Die Urheberrechte liegen somit in der Rechtsnachfolge beim Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM). Mitteilung Archiv und Bibliothek der Kirchenprovinz Sachsen, Magdeburg vom 8. September 2016 an den Bearbeiter.

Die Genehmigung zur Veröffentlichung des Werkes in der Digitalen Bibliothek (GenWiki) des Vereins für Computergenealogie erteilte Landeskirchenamt der EKM mit Schreiben vom 26. September 2016 an den Bearbeiter.

Das Exemplar des Buches aus der Bibliothek des Stendaler Stadtarchiv wurde dort von Peter Lingnau fotografiert. Das Stadtarchiv Stendal erteilte mit Schreiben vom 27. Oktober 2016 an den Bearbeiter die Genehmigung der Veröffentlichung der Fotos in der Digitalen Bibliothek (GenWiki) des Vereins für Computergenealogie.

Genehmigung

Die Genehmigung zur Veröffentlichung dieses Werkes in der DigiBib liegt dem Verein für Computergenealogie e.V. vor unter: OTRS-Ticket 2016092610000557 (lesbar nur für OTRS-Betreuer). Sie ist im genealogy.net OTRS archiviert und kann bei Nachfrage durch die GenWiki-Administratoren vorgelegt werden (bitte belassen oder verwenden Sie die o. a. OTRS-Nummer in Ihrer Nachfrage): Nachfrage zur Verwendungsgenehmigung.

Editionsrichtlinien

Es gelten die Editionsrichtlinien für die Digitale Bibliothek.

Ein Abschnitt einer Pfarrei wurde immer auf eine Seite zusammengefasst. Dadurch kommt es zu Seitenverschiebungen zum Original und zu Abweichungen in der Seitenzahl im Namensregister. Abkürzungen wurden unter Beibehaltung der originalen Rechtschreibung aufgelöst, siehe Liste der Abkürzungen. Die Kommasetzung wurde vereinheitlicht.

Bearbeiter

Fotos und DjVu: Peter Lingnau

Fotos: Olympus E 330 (Kreativprogramm)

Texterkennung: ABBYY Finereader 10 Professional Edition

Bearbeitungsstand

  • Projektstart: 3.11.2016
  • Einspielen: 1.12.2016 - 8.1.2017
  • 1. + 2. Korrekturlesung: 9.1.2017 -

Den Bearbeitungsstand aller zugehörigen Einzelseiten kann man in den Kategorien erfragen:

Seitenstatus: 382 S.: 0 | 22 | 5 | 353 Aktualisieren | Hilfe

Serie, Ergänzungen, andere Digitalisate

Inhalts-Überblick

Das Pfarrerjahrbuch enthält für jede Pfarrei der ehemaligen Evangelischen Kirchenprovinz Sachsen folgende Angaben:

  • Name der Pfarrei (Parochie) oder Kirchengemeinde mit postalischem Zusatz zum Ortsnamen
  • Name der Kirche (vereinzelt)
  • Name Kirchengesangbuch
  • Orgel
  • Schule(n) mit Anzahl der Lehrer und Lehrerinnen
  • Tochterkirchengemeinde(n) (filia)
  • Schwesterkirchengemeinde(n) (soror)
  • weitere Kirchen (commater, mater combinata, mater unita), Kapellen (vereinzelt)
  • eingepfarrte Orte
  • Entfernung zur Pfarrei in Kilometer
  • Anzahl der Gläubigen (Seelen) der Konfessionen vor Ort
  • Verfahren zur Besetzung der Pfarrstelle(n)
  • Patron und Lastenpflicht
  • Geistliche(r) mit Wohnort und Werdegang
  • Grundgehalt der Geistlichen mit Pensionskosten und Erstattungen zur Betreuung der Tocher- oder Schwesterkirchen (Filialkosten)

Verzeichnet sind die evangelisch-unierten und reformierten Pfarrstellen der Provinz Sachsen (Königreich Preußen), der Grafschaften Wernigerode, Roßla und Stolberg im Jahre 1903 der heutigen Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland in Sachsen-Anhalt und Teilen von Thüringen, Brandenburg und Niedersachsen.

Persönliche Werkzeuge