Pfarr-Almanach Provinz Sachsen (1903)/112

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Pfarr-Almanach Provinz Sachsen (1903)
Inhalt
Errata
Abkürzungen
Mutter- und Tochterkirchen beginnend mit:
A B C D E F G H I-J K L M N O P Q-R S T U-V W Z
Namensregister der Geistlichen
<<<Vorherige Seite
[111]
Nächste Seite>>>
[113]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: fertig
Dieser Text wurde zweimal anhand der angegebenen Quelle korrekturgelesen.



16. Neuendorf am Speck

Neuendorf am Speck bei Stendal, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Schule, 210 Seelen, mit der mater combinata Borstel, 5 km, Schule, 360 Seelen, und Kirchengemeinde Peulingen, 2 km, Orgel, Schule, 76 Seelen, Patron von Neuendorf: Namens der Universität Breslau das Kirchenregiment; von Borstel: Namens des Domkapitels von Havelberg das Königliche Consistorium zu Magdeburg; von Peulingen: Rittmeister a. D. Kurt von Rohr auf Hohenwulsch. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1897Pastor Friedrich Wilhelm Martin Glupe, 1879 Rectoratsverweser in Harnburg, 1884 Rector in Osterwieck, definitiv angestellt als solcher 13. April 1885, ordinirt 10. Februar 1897, geboren Wohlenberg 27. März 1858. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark, Filialkosten 356 Mark.

17. Poritz

Poritz bei Bismark, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Orgel, Schule, 365 evangelische Seelen, Patron Rittergutsbesitzer Rittmeister a. D. von Rohr auf Hohenwulsch mit 4/9 die Besitzer des ehemaligen von Levetzow'schen Guts in Poritz mit 2/9 die Besitzer des ehemaligen von Jeetze'schen Guts in Jeetze mit 2/9 und Herr Cossebau als Besitzer des ehemaligen von Jeetze'schen (zuletzt von Grävenitz'schen) Guts in Poritz mit 1/9. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1867Pastor Heinrich Robert Krage, definitiv angestellt 1. Februar 1866 als Cadetten-Gouverneur in Bensberg, geboren Quedlinburg 14. Juli 1839.

18. Rochau

Rochau in der Altmark, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Schule, mit zwei Lehrern, mit Wilhelminenhof und einer Ziegelei, 577 Seelen und Schwarzenhagen, 137 Seelen. Patron Graf Fink von Finkenstein auf Köckte und 10 Besitzer des früheren Ritterguts zu Poritz. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1884Pastor Hans Wildberg, definitiv angestellt 15. December 1882 als Provinzial-Vicar der Kurmark (vom 15. November 1883 bis 6. December 1883 außer Dienst), vom 7. December 1883 bis 9. Februar 1884 Pfarrvicar in Rochau, geboren Estedt 16. April 1857. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark.

19. Schernikau

Schernikau bei Stendal, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Orgel, Schule, 231 Seelen, mit Kirchengemeinde Schönfeld, 2,5 km, Rittergut, Orgel, Schule, 149 Seelen. Patron Reichsgraf v. d. Schulenburg-Wolfsburg und Frau Rittgutsbesitzerin Majorin E. v. Rundstedt, geborene Stumm, auf Schönfeld alternirend. Der erstere besetzt jedoch zweimal, die letztere einmal. Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1898Pastor Richard Gottfried Carl Hartmann, ordinirt 9. Februar 1898, geboren Königsberg in Preußen 25. October 1869. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark.

20. Schinne

Schinne, Altmärkisch-Priegnitzsches Gesangbuch, Rittergut, Orgel, zwei Schulen, 685 Seelen, mit Kirchengemeinde Belkau, 2,5 km, Schule, 183 Seelen. Patron in mater Rittergutsbesitzer Albert Plümecke auf Schinne; in Belkau der Magistrat zu Stendal Kirchenordnung: Altmärkisch Preußisches Recht. Patronat defectu aerarii Lasten tragend.

1895Pastor Paul Friedrich Carl Eiselen, ordinirt 13. Februar 1895, geboren Hohenwarsleben 17. April 1867. Stelleninhaber gehört dem Pensionsfonds an. Grundgehalt 1.800 Mark.
Persönliche Werkzeuge