Ostmann (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Der Name kann entstanden sein aus der

  1. Himmelsrichtung in der "Ostmann" wohnte (relativ zu der eigenen Stadt). Das bedeutet, dass der Name Ostmann überall entstehen konnte.
  2. Volksbezeichnung Osmane (aus dem Osmanischen Reich)


Wortteil "Mann"

Siehe Familienname: Mann, Man, Manno


Varianten des Namens

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Ostmann (im Jahr 2002 insgesamt 484 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 45 Vorkommen pro Mio,
bis 90 Vorkommen pro Mio,
bis 135 Vorkommen pro Mio,
bis 180 Vorkommen pro Mio,
mehr als 180 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Ostmann (im Jahr 2002 insgesamt 484 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 20 Vorkommen,
bis 40 Vorkommen,
bis 60 Vorkommen,
bis 80 Vorkommen,
mehr als 80 Vorkommen

Bekannte Namensträger

  1. Ostmann von der Leye: Wappen [1] Familie [2]
  2. George Eastman - 1880 gründet er sein eigenes Unternehmen in Rochester, N.Y.: [3]
  3. Karl Ostmann - 1902 gründete er in Bielefeld die Gewürzfabrik Ostmann: http://www.ostmann-gewuerze.de/om_standard_21938.php (archiviert auf www.archive.org)
  4. Hans-Heinrich Ostmann (* 16. Oktober 1913 in Beuthen; † 4. November 1959 in Berlin) war ein deutscher Mathematiker [4]
  5. Bror Gunnar Östman (* 10. Oktober 1928 in Själevad; † 23. April 1992 in Örnsköldsvik) war ein schwedischer Skispringer [5]

Sonstige Personen

Geographische Bezeichnungen

Literaturhinweise

Daten aus FOKO


Daten aus der Totenzettelsammlung

In unserer Totenzetteldatenbank findet man u. U. auch Einträge zum Familiennamen Ostmann.

Daten aus GedBas

Metasuche

zum Familiennamen: Ostmann


Weblinks

Familienforscher

Benutzte Quellen/Literatur

  1. BAHLOW, Hans, »Deutsches Namenslexikon«, Gondrom Verlag,ISBN 3-8112-0294-4
  2. Horst Naumann: Das große Buch der Familiennamen - Alter, Herkunft, Bedeutung, Bassermann-Verlag 1999, ISBN 3-8094-0729-1
  3. GOTTSCHALD, Max, Deutsche Namenkunde, Mit einer Einführung in die Familiennamenkunde von Rudolf Schützeichel, 6. Auflage 2006, ISBN 13: 978-3-11-018031-2 (geb.) ISBN 10: 978-3-11-018031-6 (geb.) ISBN 13: 978-3-11-018032-9 (brosch.) ISBN 10: 3-11-018032-4 (brosch.)
  4. KLARMANN,Johann Ludwig, Zur Geschichte der deutschen Familiennamen Lichtenfels: Schulze 1927
  5. STEUB,Ludwig, Die oberdeutschen Familiennamen: München-Oldenbourg 1870
  6. WEINGART, Von deutschen Familiennamen und Namenbüchlein : Erfurt 1871
  7. HEINTZE, Dieœ deutschen Familiennamen : geschichtlich, geographisch, sprachlich Halle 1882
  8. VILMAR, August Friedrich Christian, Vermischte Aufsätze. 1, Die Entstehung und Bedeutung der deutschen Familiennamen Marburg 1855
Persönliche Werkzeuge