Osterwick (Rosendahl)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Rosendahl: historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Münster > Kreis Coesfeld > Rosendahl > Osterwick

Lokalisierung der Gemeinde Rosendahl innerhalb des Kreises Kreis_Coesfeld

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

  • 1022-32 „Ostaruuik"; 1151 „Osteruvic";

Kirchspiel

Familienname

1178 „Alhardus de Osterwic";

Grundherrschaft

Femgericht bei Varlar

  • 20.11.1481 Johan Lampe vrygrewe des edelen vermogenden Junkern Gysbertz Her to Brunckhorst und to Borcloe und des erbaren und vesten (=rechten) Junckern van Merfelde am Freistuhl van Vryenhagen, läd vor das Femegericht.
    • Quelle: Stadtarchiv Essen, Bestand Brief-Slg. Teil 1, Signatur 11-1246

Lagerbuch Amt Horstmar 1769

Lagerbuch des Fürstbistums Münster 1769, Hausstatistik nach Hofgrößen, Pferdezahlen im Kirchspiel Osterwick

  • Anmerkung zur Tabelle:
    • 1) = Freye Häuser
    • 2) = Schatzbare Häuser
    • 3) = Summe der Häuser
    • 4) = Darinnen befinden sich
    • 5) = Einfache Schatzung
Städte
Kirchspiele
Bauerschaften
u.freye Häuser
1)
Klöster
u. Adelige
1)
geistl.,
priv.
2)
Vollerben
2)
½ Erben
2)
¼ Erben
2)
Kötter
2)
Brinksitzer
3)
Effectiv
3)
reduc. in
Vollerben
4)
Vorspann-
pferde,
Stück
4)
Stallung
f. Pferde
Stück
5)
Rtlr
5)
fl.
5)
Pf.
Kirchspiel
Osterwick
Bauerschaft
Dorf
fürstlich
. . . 9 . 9 90 108 11 ¼ 12 72 10 19 .
Kirchspiel
Osterwick
Bauerschaft
Dorfbauerschaft
fürstlich
. . 8 5 . 3 15 31 11 13/16 48 136 58 8 .
Kirchspiel
Osterwick
Bauerschaft
Brock
fürstlich
. . 5 4 . 3 6 18 7 ¼ 42 92 47 10 .
Kirchspiel
Osterwick
Bauerschaft
Höfen
fürstlich
. . 13 2 . 7 30 52 16 ¼ 62 172 80 12 .
Kirchspiel
Osterwick
Bauerschaft
Horst
fürstlich
. . 9 4 . 3 26 42 13 51 140 68 7 .
Kirchspiel
Osterwick
Bauerschaft
Miedelitz
fürstlich
. . 4 1 . 6 12 23 6 40 56 35 . .
Kirchspiel
Osterwick
Adel. Kloster
Varlar nebst
2 Mühlen
Mönche
Norbertiner
1 . . 2 . 6 . 9 2 ¼ 16 24 . . .
Kirchspiel
Osterwick
adel. Haus
Wersche
v. Caes
1 . . . . 6 . 7 1 ¼ 25 24 . . .
Summa Kirchspiel
Osterwick
2 . 39 27 . 43 179 290 71 1/16 296 716 300 . .

Bei der Schatzung 1769 zählt 1 Reichstaler 28 Schillinge und 1 Schilling 12 Pfennig.

Zeitschiene nach 1802

Landesherren

Gemeinde in der Bürgermeisterei Osterwick

Verwaltungseinbindung

Infrastruktur

1931 Amt Osterwick, Kreis Coesfeld, Regierungsbezirk Münster, Sitz Osterwick.

  • Gemeinde Osterwick: Landwirtschaftsgemeinde. Gemeindeverordneter Lülf, Ortsklasse D
    • Einwohner: 2.459, Kath. 2377, Ev. 72, lsraelisch 10
    • Gesamtfläche: 4.259 ha
    • Pfarramt (kath), Volksschulen 4, Krankenhaus (Kirchengemeinde), Arzt 1, Tierarzt 1, Bestellungspostamt, Eisenbahnstation Darfeld 4,5 km, Polizei (kommunal) 1, Feuerwehr (frw.), Kreissparkassennebenstelle, Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Sportplatz, Autoverbindung, Markt
    • Politik: Gemeindevertretung 10 Mitglieder, Zentrum.
      • Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Kommunale Neugliederung

Osterwick ist Sitz der Gemeindeverwaltung.

Bauerschaften

Bevölkerungsverzeichnisse

Im Gemeindearchiv Rosendahl

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

Personenstandsregister von Osterwick:

  • Kirchenbuchkopien katholisch Geburten, Heiraten, Tote 1808-1874

Kirchenbücher

  • Osterwick, Ss. Sebastian und Fabian, Matriken (1607 - 1883), Digitalisate online bei Matricula

Abschriften der Mormonen

Totenzettel

GEDBAS

Andere

Bildungswesen

Kulturtechniken

Elementarschule im Kreis Coesfeld

  • 1864: Knabenschule zu Osterwick, Größe 897 Quadratfuß (=83,3 qm), 126 Kinder, davon 35 arme Kinder schulgeldfrei, Schulgeld für Sommer- und Wintersemester je 11 Sgr 3 Pfg, Tintendeld 1 1/4 Sgr, Schulheizkosten 5 Sgr, 1 Lehrer, Jahresmietwert der Dienstwohnung 12 Taler, Gesamtjahresgehalt auf 210 Taler 15 Sgr und 15 Taler als Organist. [1]
  • 1864: Mädchenschule zu Osterwick, Größe 897 Quadratfuß (=83,3 qm), 129 Kinder, davon 39 arme Kinder schulgeldfrei, Schulgeld für Sommer- und Wintersemester je 11 Sgr 3 Pfg, Tintendeld 1 1/4 Sgr, Schulheizkosten 5 Sgr, 1 Lehrerin, Jahresmietwert der Dienstwohnung 12 Taler, Gesamtjahresgehalt auf 166 Taler 15 Sgr.
Jahr Ortsteil Ort Schulart Geschlecht Schülerzahl Klassen Lehrperson Bemerkung
1893 -.- Osterwick Volksschule Gemischt 182 3 Bernh. Heuvers * 22.05.1863, im Amt seit 01.02.1884
Anna Wierlemann * 10.11.1847 Amtsantritt 01.10.1872
-.-[2]

Kirchenwesen

Bistümer

Pfarrei (rk.)

Die Pfarrgründung zu Osterwick fällt in die erste Hälfte des 11. Jahrh., nachdem frühere Versuche zur Errichtung einer Pfarre Varlar fehlgeschlagen waren. Als Gründer kommen Bischof und Domkapitel in Betracht. 1188 ist die Pfarre erstmals genannt, deren Gebiet der Lambertipfarre in Coesfeld entnommen wurde.

  • Tochtergemeinde ist Holtwick. Die den hlg. Fabian und Sebastian geweihte Kirche aus der Zeit um 1250 erfuhr 1908 und 1922 bedeutende Erweiterungen.
  • Die Bauerschaft Höven erhielt 1950 eine Kirche (rk.) zur Gottesmutter.
  • Die von Graf Otto von Cappenberg um 1122 in Varlar gestiftete Prämonstatenserpropstei Varlar wurde 1803 aufgehoben.
    • Quelle: Börsting, H.: Geschichte des Bistums Münster (1951)

Katholische Pfarrkirche

St. Fabian und Sebastian
Rosendahl (Osterwick)

Fabianus-Kirchplatz 7
48720 Rosendahl-Osterwick

Tel.: 0 25 47/71 38
Fax.: 0 25 47/93 43 67

E-Mail: stfabianusebastian-osterwick@bistum-muenster.de
Homepage: www.stfabianundsebastian.de (04.2007)

Kreisdekanat: Coesfeld
Dekanat: Coesfeld

Bibliografie

  • Elsen : Geschichte einer Straße und Nachbarschaft von Martin Holz unter Mitarbeit von Norbert Henkelmann (1994)
  • Osterwick. Geschichte eines Dorfes im Münsterland von Dorothea Roters und Heimatverein Osterwick. ISBN 3-87488-119-9
  • Bau- u. Kunstdenkm., Kreis Coesfeld, S. 125 ff.
  • 300 Jahre Schützenbruderschaft St. Fabian und Sebastian O S T E R W I C K (1653-1953) Druck: J. Fleißig, Coesfeld i.W

Bibliografiesuche

Archive und Bibliotheken

Archive

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

  • Heimatverein Osterwick [1]

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Wappen_NRW_Kreis_Coesfeld.png Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld (Regierungsbezirk Münster)

Ascheberg | Billerbeck | Coesfeld | Dülmen | Havixbeck | Lüdinghausen | Nordkirchen | Nottuln | Rosendahl | Senden


Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung OSTICKJO32OA
Name
  • Osterwick (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1969)
Postleitzahl
  • W4421 (- 1993-06-30)
  • 48720 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 3909

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Osterwick (1816 - 1969) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Coesfeld (1816 - 1969) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Osterwick Ort OSTIC1JO32OA (- 1969)
Persönliche Werkzeuge