Orte im Kreis Soldin

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zur Familienforschung Neumark und wurde unter Mithilfe von Teilnehmern der Mailingliste Neumark-L erstellt. Die Daten aus den gesammelten Namensauszügen und -registern können in der Neumark-Datenbank durchsucht werden.


Quelle: Heimatbuch des Heimatkr. Soldin 2. Auflage 1984 Eigenverlag 3040 Soltau

Inhaltsverzeichnis

Vom Sport im Kr. Soldin

Die Turnvereine des Kr. Soldin waren dem Nordwestneumarkgau Kreis 3 b des deutschen Turnerschaft angegliedert. Am 2. Mai 1875 wurde er in Neudamm gegründet in dem damaligen Kernschen Lokal ( Küglers Gesellschaftshaus ).Von Soldin waren die Turnbrüder Seliger, Dabow und Grundt bei der Gründung anwesend. Auf dem 2. Gauturnfest am 18. Juni 1876 in Bärwalde wurde Dabow Soldin ) Vorsitzender und Seliger ( Soldin ) Gaugeschäftsführer. Das 3. Gauturnfest 1877 fand in Soldin statt. Im Jahre 1900 zählte der Gau 12 Vereine mit 300 Mitgliedern und rund 950 Turnschülern und Schülerinnen.

GAUVERTRETER
1875 - 1876
Saebisch

1876 - 1884
Dabow

1884 - 1893
Grundmann

1893 - 1895
Wieprecht

1895 - 1905
Bundfuß

1905 - 1920
Buchhloz

ab 1920
Krösing

GAUTURNWARTE

1877 - 1878
Grundt ( Soldin )

1878 - 1910
Buchholz ( Neudamm )

1910 - 1921
O. Rüdiger ( Soldin )

ab 1921
F. Günther ( Neudamm )

MÄNNERTURNVEREIN SOLDIN

Am 28. April 1861 wurde der Männerturnverein Soldin gegründet.
a) für den Vorstand

1. Aßmus als Sprechwart und Vorsitzender
2. Boche als Turnwart
3. Radefeldt 2 als Stellvertreter
4.Ritter 2 als Kassenwart
5.Altmann als Schriftwart

b.)in den Ausschuß

Paech, Ritter1, Noppe, Weber, Jandke, Mushold, und Schönwetter

TURNWARTE

1861 Boche , Lehrer, 1864 Mushold, Restaurateur;1869 Seliger;
Buchbindermeister;1872 Miethke; Schuhmachermeister; 1875 Grundt

Fleischermeister; 1880 Knorr, Handschuhfabrikant ( provisorisch ); 1884

Reichert; Maler; 1885 P. Hoffmann; Steuererheber; 1887 Burschberg;
Tuchmachermeister; 1890 Rüdiger; Bürovorsteher; 1921 Roy, Otto, Lehrer.

EHRENMITGLIEDER

Handschuhfabrikant H. Knorr seit 1903; Hermann Engel; Uhrmachermeister;
Wilhelm Gottschalk; Zimmermeister, Otto Dziobek; Dachdeckermeister; Paul
Schulz; Handschuhmachermeister; Ernst Grünwald; Sparkassenrendant; Albert
Balfanz; Kaufmann seit 1927

GIPFELTURNER / JAHRHUNDERTWENDE

Gebr. Nockert, Karl und Erich Grunert, Otto Krüger, Reinhold Schlack, Paul
Behrendt, Gebr. Hähne, Gustav Kogge.
Anne Nockert,Else und Hedwig Mielke, Martha Beyer

TURNER 1912

Udo und Oskar Eggebrecht, Paul Schmidt, Otto Beyer, Paul Grothe, Paul Borks,
Georg Engel, Karl Pose, Richard Pohl, Otto Büttner, Paul Rißmann und Fritz
Neufeld. Hans und Walter Kramm in der Jugendabteilung.
Charlotte u. Hilde Lux, Frau Knitter, Liesel Berg ( Fr. Friedrich ).

FUßBALLSPORT SOLDIN

War zuerst dem Turnverein angegliedert. Ab 1919 selbstständig.Die 1.
Seniorenmannschaft 1919

Max Schütz, Paul Beutler, Erich Lönning, Schisowitz, Hans Meul, Asi Schulz,
Paul Haupt, Otto Franke, Erich Büttner, Hugo Eggebrecht, Alfred Nimmergut

1. Seniorenmannschaft 1933/34

Max Harden, Günther Reiche, Wilhelm ( Blub ) Schütz, Franz Blum, Walter

Nucke ) Schweichert, Fritz Orthmann, Ernst ( Puse ) Blum, Willy Kube, Adolf

Neumann, Fiedel Kose, Paul Rieh, Konrad Schulz, Wilhelm Jänsch, Walter
Jänsch

aus Berlinchen:

Alfons Nauke, Herbert Friedemann und Erwin Kobicke

aus Lippehne:

Bruno Puls, Gerhard Buchholz

aus Bernstein:

die Gebrüder Gebauer,Engel

aus Adamsdorf:

die Gebrüder Ballermann, Karl Ebert, Ewald Wolf, Gustav Knoll, Sommerfeld,
Max Lehmann sowie in den Schul - und Semesterferien die fünf Brüder
Middeldorf

aus Werblitz:

die Gebr. Knospe, Karl, Willi u. Richard, Emil und Fritz Zurbrügg, Bruno

Knies

Geografische Lage des Kr. Soldin

Viele Nicht - Soldiner werden sich fragen, wo lag denn der Kr. Soldin geografisch? Wie weit war er zum Beispiel von Berlin entfernt usw.? Nun, mit dem Lineal auf der Landkarte gemessen, waren es ganze 78 km Luftlinie vom Ostrand Berlins bis zur Südwestecke des Kr. Soldin, mit dem Umweg über Küstrin ganze 100 km Fahrstrecke. Aber ein noch ganz anderer Gesichtspunkt ist von Bedeutung, eine Tatsache, die vermutlich nur wenigen Kr. - Soldinern bekannt oder bewußt ist, nämlich: Genau durch die Mitte des Kreises und zwar zwischen Lippehne und Adamsdorf geht der 15. Längengrad Ost ( und der 53. Breitengrad Nord ), jener Grad, der für die Berechnung der " Mitteleuropäischen Zeit " ( MEZ ) maßgeblich ist. Der Kreis Soldin liegt also in Ost - West - Richtung genau in der Mitte Europas, denn die Bezeichnung " Mitteleuropäische Zeit " beiderseits des 15. Längengrades ist ja nicht zufällig erfolgt. Bekanntlich ist Greenwich am Südostrand von London auf dem Null - Längengrad maßgeblich für die Westeuropäische Zeit WEZ ). Vielleicht ist für manche Europäer diese Tatsache Anlaß dazu, darüber nachzudenken, daß Europa nicht an der Oder beginnt bzw. endet. Der Kreis Soldin umfaßt an Gesamtfläche 115000 ha, daß sind1150qkm. Die größte Ausdehnung in West - Ost - Richtung betrug 51 km, in Nord - Süd -Richtung 33 km. Von der Gesamtfläche entfielen auf Ackerland 54,2 %, auf Wiesen und Weiden 8,5 %, auf Wald 25,2 %, auf Wasserfläche 5,5 %, auf Gärten 3,1 %, der Rest verteilt sich auf Hofraum, Straßen, Wege, Eisenbahnen sowie auf 1 % Ödland.

LANDSCHAFTSCHARAKTER

Die Übersicht über die Bodennutzung zeigt, daß der Landschaftscharakter des Kr. Soldin durch Ackerbau und Viehzucht bestimmt war, die Forst - und Fischereiwirtschaft spielten ebenfalls eine wichtige Rolle. Die wenigen Industriebetriebe wie Molkereien. Getreidemühlen, Sägewerke, Stuhlfabriken verarbeiteten ebenso wie die landwirtschaftlichen Nebenbetriebe Brennereien und Stärkefabriken ) die Erzeugnisse der Land - und Forstwirtschaft und hatten auf das Landschaftsbild keinerlei Einfluß. Ganz besonders geprägt aber wurde die landschaftliche Schönheit des Kr. Soldin, durch die Seen und Gewässer. Fast 50 große Seen bis zu 40 m tief, häufig eingebettet in Wälder oder mit alten Bäumen umstanden, lagen im Kreisgebiet. Die bekanntesten und größten unter ihnen sollen hier genannt sein:

Soldiner See
684 ha, 7 km lang und bis zu 1700 m breit
Klopp-See
326 ha, 4 km lang und bis zu 1200 m breit
Berlinchener See
266 ha, 3,5 km lang und bis zu 1500 m breit
Wendel See
175 ha, 4 km lang und bis zu 1500 m breit
Groß Karziger See
175 ha, 3 km lang und bis zu 1000 m breit
Bandin See
165 ha, 3 km lang und bis zu 800 m breit
Wusterwitzer See
110 ha, 2,5 km lang und bis zu 700 m breit
Rockin See
100 ha, 1,5 km lang und bis zu 1000 m breit
Adamsdorfer Haus-See
100 ha, 3,5 km lang und bis zu 500 m breit ( nur 2-3 m tief)
Gr. Pulssee ( geschätzt )
180 ha, 8 km lang und bis zu 800 m breit

FLÜSSE

Von den Flüssen wären zu nennen: die Mietzel, die Puls, die Zanze, die Kladow und die Plöne

Besondere Bedeutung kommt unter ihnen der Mietzel zu. Sie ist das Hauptgewässer des Kr. Soldin und leistet auf ihrem 100 km langen Weg eine für Land - und Forstwirtschaft entscheidende Entwässerungsarbeit. Ihr Weg geht vom " Plateau der Neumark ", wie der Kreis Soldin oft genannt wird, aus einem See bei Hohenziethen entspringend, den Soldiner See durchfließend, über zahlreiche Dörfer im Süden des Kreises, an Neudamm vorbei, um bei dem Dorfe Klewitz in die Oder zu münden.

KLIMA

Die Jahreswärme des Kr. Soldin entsprach etwa den durchschnittlichen mitteleuropäischen Verhältnissen, die Niederschläge lagen jedoch unter den entsprechenden Mittelwerten. Die hauptsächlichsten Regenmengen fielen in den Monaten Juni bis August, in den übrigen Monaten spielte die durchschnittliche Luftfeuchtigkeit von etwa 82 % für das Pflanzenwachstum ei ne hervorragende Rolle. Im langjährigen Durchschnitt des Regierungsbezirkes Frankfurt an d. Oder, also etwa auch des Kr. Soldin, gab es im Jahr an 157 Tagen Niederschläge und an 20 Tagen Schneefall, die Schneedecke blieb 24 Tage liegen, es entluden sich an 15 Tagen Gewitter, es fror an 93 Tagen, und die Seen trugen an 31 Tagen eine Eisdecke. Im Mittel einer 40jähr. Periode trat der erste Frost Anfang Oktober, der letzte Anfang Mai auf. Der Winter zog sich oft lange hin, ebenso setzten die Fröste zeitweise unerwartet früh ein. Die jährliche Durchschnittsregenmenge betrug etwa 500 mm, die Lage über dem Meeresspiegel durchschnittlich 70 m.

Landräte des Kreises Soldin

  • von Hagen ( 1668 - 1682 )
  • Heinrich Wolf von Platen ( 1683 - 1715 )
  • Thido Christoph von Hagen ( 1715 - 1735 )
  • Johann Eitel von Brandt ( 1736 - 1749 )
  • Christian Friedrich Graf von Küssow ( 1749 - 1758 )
  • Wilhelm Richard von Schoening ( 1758 - 1765 )
  • Friedrich von Restorff ( 1765 - 1795 )
  • Wilhelm von Knobelsdorf ( 1796 - 1800 )
  • von Schaetzel ( 1801 - 1806 )
  • von Sack ( 1806 - 1816 )
  • von Bredow ( 1817 )
  • Adolph Lette ( 1817 - 1821 )
  • Wilhelm Stubenrauch ( 1822 - 1837 )
  • Albert Borsche ( 1837 )
  • Hermann Ludwig von Wedell ( 1838 - 1840 )
  • Hermann von Schrabisch ( 1841 - 1852 )
  • Graf Heinrich Fink von Finckenstein ( 1852 )
  • Lucas von Cranach ( 1853 - 1879 )
  • Dr. Oskar von Weiß ( 1880 - 1901 )
  • Dr. Karl Krummacher ( 1902 - 1918 )
  • Hermann von Engelbrechten-Ilow ( 1919 - 1920 )
  • Max-Bernd von Saldern ( 1920 - 1933 )

BÜRGERMEISTER DER STADT LIPPEHNE

  • Liborius ( um 1482 )
  • Neuendorff, Peter ( um 1575 )
  • Schmidt, Christian ( um 1709 )
  • von Fritschen, Johann Friedrich ( etwa 1726 - 1753 )
  • Müller, Heinrich ( etwa 1754 - 1765 )
  • Neuendorf, Franziskus ( um 1770 )
  • Francke ( vor 1792 )
  • Grieben, Christian Friedrich ( bis 1808 )
  • Kriele ( 1808 - 1812? )
  • Moldenhauer ( zur Zeit der Befreiungskriege )
  • Mörner ( um 1827 )
  • Strehz ( etwa 1835 - 1864 )
  • Arlt ( etwa 1864 - 1888 )
  • Hellwig ( 1888 - 1898 )
  • Brandt, Friedrich ( 1898 - 1917 )
  • Gerstberger, Konrad ( 1917 - 1923 )
  • Noack, Martin ( 1924 - 1945 von den Russen ermordet )

Heimatpresse

Schon im Jahre 1937 konnte die Soldiner Heimatpresse auf 100 Jahre ihres Bestehends zurückblicken. Seit 1837 hat Soldin eine Heimatzeitung aufzuweisen, die seitdem in ununterbrochener Folge erschienen ist.Lange Zeit hieß sie "Soldiner Kreisblatt" und ist dann ab 1.7.1910 unter "Soldiner Zeitung" weitergeführt worden. Außerdem gab es das "Soldiner Tageblatt", das im April 1877 von dem Buchdrucker Hermann Madrasch gegründet wurde. Dieses wurde immer mehr zur führenden Heimatzeitung, bis nach längeren Verhandlungen der Sohn des Firmengründers und Besitzers Max Madrasch die vormalige Kreiszeitung aufkaufte.Die Nr.1 des Jahres 1932 trug zum 1. Mal im Kopf die Namen beider Tageszeitungen, die nun in einer Hand vereint waren. Der Textteil wurde dann mit größter Sorgfalt weiter ausgebaut, die Zeitung erreichte die für eine Kreiszeitung erstaunlich hohe Auflage von 5000 - 6000 Stück, beschäftigte einen Hauptschriftleiter, einen Schriftleiter und weitere zwei Verlagsangestellte allein in der Schriftleitung. Schon 1925 wurde eine Presse - Rundfunk - Stelle angeschlossen. Drei moderne Setzmaschinen und eine 16seitige Rotationsdruckmaschine standen für die tägliche Fertigstellung der Kreiszeitung und für viele andere Druckaufträge zur Verfügung. In der langen Zeit seit 1837 ist es im Kr. Soldin aber nicht beim ursprünglichen "Amtlichen Kreisblatt" und "Wochenblatt" geblieben.Auch in den anderen drei Städten haben rührige Verleger Ortszeitungen gegründet und ihnen bis 1945 Lebensmöglichkeiten erhalten.Vom "Generalanzeiger für Berlinchen u. Umgebung" erschien die 1.Probenummer am 24.4.1867. Dann folgten im Jahre 1880 der "Lippehner Anzeiger" und am 1.6.1885 das "Bernsteiner Wochenblatt", welches dann ab 1925 als " Bernsteiner Tageblatt " erschien.

AUS DER KRIMINALGESCHICHTE DES KR.SOLDIN

Der Räuber Karl Friedrich Masch

Nach seiner eigenen Darstellung wurde Karl Friedrich Masch am 28.April 1824 als jüngster Sohn des Arbeiters Martin Masch zu Forsthaus Brunken bei Berlinchen geboren. Seine Eltern zogen bald nach seiner Geburt nach Hohenziethen, unweit der Pommerschen Grenze. Nach Schulbesuch und Konfirmation trat er 1838 auf dem dortigen Rittergut in den Dienst, in dem er 4 Jahre verblieb. Später fand er Unterkunft in Beyersdorf, Kr. Pyritz, wo schon sein Bruder Johann Gottlieb diente.Dieser Bruder tötete in einem Anfall von Eifersucht die Tochter seines Arbeitgebers und wurde zum Tode verurteilt, jedoch zu lebenslänglichen Zuchthaus begnadigt. In Beyersdorf beging K.F. Masch 1856 seine ersten Straftaten: Brandstiftung u. Diebstahl.In der folgenden Zeit plünderte er zahlreiche Orte der Kreise Pyritz und Soldin: Marienwerder, Beyersdorf, Blankensee, Dölitz, Warsin, Kloxin, Plönzig, Garz, Brietzig, Lettnin, Naulin, Loist, Köselitz und Kremlin, Kerkow, Kraazen, Alt - Mellenthin, Batow, Hohenziethen, Adamsdorf, Giesenbrügge, Görlsdorf waren die Schauplätze seiner Taten.Seiner 2jährigen Militärdienstpflicht kam Masch in Soldin nach. Im Revolutionsjahr 1848 wurde er als Reservist einberufen und nach Berlin in Marsch gesetzt.Nochmals einberufen, wurde sein Truppenteil in Schlesien, Dresden, Baden und in Erfurt eingesetzt.Nach seinen Angaben hat er sich als Soldat gut geführt.Nach seiner endgültigen Entlassung aus dem Militär ging er nach Berlin. Fand aber dort keine Arbeit und kehrte in die Neumark zurück. Unterkunft fand er bei seinem Bruder Martin in Dertzow. Ein Versuch in englische Kriegsdienste zu treten, scheiterte.Zurückgekehrt, nahm ihn sein Bruder Martin wieder auf.Zu einer geregelten Arbeit kam Karl Friedrich Masch nicht mehr. Von nun an fristete er sein Leben durch Straftaten. Bettelnd und stehlend wanderte er nach Pommern, wo er den Sommer in den Wäldern verbrachte.Nachts suchte er die Dörfer heim, Er schlief im Freien.Durch schlechtes Wetter veranlaßt, kam er auf die Idee, sich eine Höhle zu bauen.Im Pyritzer Stadtforst, unmittelbar an der neumärkischen Grenze, entstand dann die Höhle.Beim Holzabfahren wurde im Mai 1858 diese " Pyritzer Höhle " von dem Mühlenbesitzer Ebel aus Beyersdorf ( Kr. Pyritz ) entdeckt.Einmal daraus vertrieben,kam Masch nie mehr in diese Höhle zurückUnter dem Namen " Warsiner Mühle " ist dann ein weiteres Versteck von Masch bekannt geworden. In der Nähe der Soldiner Kreisgrenze lag im Kr. Pyritz zwischen dem Rittergut Warsin und den Orten Jagow und Klein - Latzkow ein dem Besitzer von Warsin gehörender Forst. In diesem Forst richtete sich Masch seine zweite Räuberhöhle ein und unternahm von dort aus seine Streifzüge nach allen Richtungen. Insgesamt hat er 5 Jahre unter der Erde gelebt.Es wurde festgestellt, daß Masch mehr als 300 gewaltsame Diebstähle verübt, 6mal den Feuerbrand in bewohnte Häuser geschleudert, einige 20mal die Mordwaffe geschwungen und 12 Menschen erschossen, erschlagen und erwürgt hat. Hier einige Taten des Masch: In der Nacht vom 5. zum 6. August starb plötzlich das 22jährige Stubenmädchen Henriette Fehlhaber des Gutsbesitzers Neumann in Albertinenburg, Kr. Soldin. Der nach Auffindung der Leiche herbeigezogene Arzt stellte keinen gewaltsamen Tod fest und gab die Erlaubnis zur Beisetzung. Auch in diesem Falle hatte Masch den Tod durch Erwürgen herbeigeführt. Am 10. September 1858 wurde der Fuhrmann Wattrow auf der Landstraße zwischen Berlin und Freienwalde überfallen und durch eine Ladung Rehposten und Schrotkörner im Genick und Rücken getroffen. Der hinzugezogene Arzt behandelte 18 Wunden. Nach 4 Wochen war der Überfallene wieder hergestellt. Auf den Chausseegeldeinnehmer Schmidt, zwischen Bernstein und Dölitz unweit der pommerschen Grenze wohnend, wurde in der Nacht vom 7. zum 8. Oktober 1858 ein Mordanschlag verübt. Ein Schuß mit Rehposten und Schrotkörnern verursachte 14 Wunden. Schmidt wurde nach monatelanger Krankheit wieder gesund. Im Dorf Stölpchen bei Bärwalde, Kr. Königsberg / Nm., lebte der Krugwirt Brandt und seine Ehefrau Emilie, geb. Liebig. In der Nacht vom 9. September 1860 wurden sie ermordet. In diesem Falle hatte Masch einen Helfer in dem Bruder der ermordeten Frau, dem Schmiedgesellen Karl Ludwig Liebig, der sich an Schwester und Schwager rächen wollte. In der Nacht vom 10. zum 11. Mai 1861 kam es dann zu der furchtbarsten aller Taten des Masch, zum 6fachen Raubmord in der zwischen Lippehne und Berlinchen gelegenen Chursdorfer Mühle. Durch Beilhiebe erschlagen wurden der Müller Baumgart, seine Frau, ihre Kinder Emil, Ottilie und Rudplf sowie das Dienstmädchen Karoline Hartmann. Wie sich später herausstellte, war die Ehefrau jedoch von dem an diesem Verbrechen beteiligten Martin Masch, dem Bruder des Verbrechers, erschlagen worden.Baumgart war ein wohlhabender Mann, der neben seiner Windmühle auch eine gutgehende Bäckerei betrieb, so das an guten Tagen an 100 Taler Einnahmen waren. Sein Gehöft lag 10 Minuten vom Dorf entfernt, ein Umstand, der den Mordüberfall begünstigte. Im Haus lebten das Ehepaar und ihre Kinder Rudolf ( 5 Jahre ), Ottilie ( 10 Jahre ) und Emil ( 12 Jahre ). Ihre erwachsene Tochter Henriette weilte in Lippehne, während der Sohn Berthold ( 15 Jahre ), der die Müllerei erlernte, in der Windmühle schlief. Zu den im Hause schlafenden Personen kamen noch das Dienstmädchen Karoline Hartmann und in einer Dachkammer schlafende Bäckergeselle Großmann.Von Großmann wurde am Morgen darauf der Mord entdeckt. Er schlief in einer Dachkammer des Hauses und hatte von dem Geschehen im Erdgeschoß nichts wahrgenommen. Es blieb nicht aus, daß er verdächtigt bzw. ihm Mitwisserschaft vorgeworfen wurde. Indes, er hatte einen tiefen und festen Schlaf, um so mehr, als er infolge der Nachtarbeit stark übermüdet gewesen war.Der Mord und die Art und Weise der Durchführung deuteten vielmehr auf Masch hin. Die zur Ergreifung des Mörders getroffenen Maßnahmen umfaßten auch die Mitwirkung des Militärs, das zur Durchsuchung der Wälder eingesetzt wurde. Man vermutete, daß sich Masch im Walde verborgen hielt. Am 17. Mai 1861 entdeckten zwei Bauern durch Zufall die Warsiner Höhle und sahen auch flüchtig ihren Bewohner. Es wurde Hilfe herbeigeholt und die endlich gefundene Unterkunft des Verbrechers untersucht. Sie war sehr wohnlich eingerichtet und mit Vorräten reichlich versehen.Der wichtigste Fund , der dabei gemacht wurde, waren drei Beile, die später bei der Überführung des Mörders eine wichtige Rolle spielten.

ÜBERLEBTE DEN ÜBERFALL

Therese Dräger, Wirtschafterin auf dem Gut Neuendorf ( an der Straße von Soldin nach Bahn ) wurde in der Nacht vom 22. zum 23. Juli 1861 von Masch überfallen, gewürgt und mit einem Hammer auf den Kopf geschlagen. Sie überlebte den Überfall und wurde wiederhergestellt. Am 21. August 1861 wurde nachts unweit von Eberswalde auf der Chaussee zwischen Hackelberg und Tiefensee der Fuhrmann Piper ais Altgersdorf erschossen und beraubt. Erst bei seiner kurz darauf erfplgten Verhaftung und durch sein Geständnis wurde der Mord und Masch als Täter bekannt. Dieser nächtliche Überfall war die letzte Untat des Karl Friedrich Masch. Bei diesem letzten Verbrechen erbeutete der Mörder 42 Taler. Mit dem Geld und in Gesellschaft von zwei Handwerksburschen hatte er sich in Müncheberg und am nächsten Tage in Frankfurt an der Oder betrunken. Er bekam Streit mit dem Polizeiassistenten Räck und wurde von diesem am Nachmittag des 23. August 1861 überwältigt und ins Gefängnis gebracht. Bei der Prüfung der vorliegenden Steckbriefe glaubte Räck den Masch vor sich zu haben und sagte dies dem Verhafteten auf den Kopf zu. Bald bekannte Masch, der Gesuchte zu sein.Ein ausführliches Verhör im Beisein des Soldiner Staatsanwaltes folgte. Darin gab Masch zunächts zahlreiche Diebstähle zu, auch den Bau der Pyritzer und Warsiner Höhlen, bestritt jedoch entschieden seit 1856 mit seinem Bruder Martin und dessen Familie in Verbindung gestanden zu haben. Nach längerem Zögern kam es dann auch zu einem Eingeständnis seiner Überfälle und Mordtaten. Das er mit seinen Geschwistern in Verbindung gestanden, sie mit Diebesgut beliefert und andererseits von ihnen unterstützt worden zu sein, wurde schließlich nicht mehr abgestritten. Aber bei aller Geständnisfreudigkeit blieb er bis an sein Ende dabei, alle Verbrechen allein ausgeführt zu haben. Den eigenen Kopf gab K.F. Masch längst verloren, aber den seines Bruders Martin wollte er retten und leugnete stets dessen Mitwirkung .Er wollte den 6 mutterlosen Kindern den Vater erhalten und glaubte, damit ein gutes Werk getan zu haben.

ERSTMALS MIKROSKOPISCHE HAARANALYSE

Wesentlich zur Überführung des Masch als Täter im Chursdorfer Mordfall trugen die eingehenden Untersuchungen des Soldiner praktischen Arztes Dr. med. Lender bei. In seinem "Gutachten über die Haare an Beilen der Warsiner Höhle" veröffentlich in der "Vierteljahresschrift für gerichtliche und öffentliche Medizin", Band 23, Berlin 1863, s. 76 - 96, wird erstmals mit Hilfe der Mikroskopie und durch Vergleichen der an den Mordbeilen gefundenen Haare mit denen der Ermordeten die Haaranalyse in der gerichtlichen Medizin angewendet. Nach dem Abschluß der Voruntersuchung wurden die Gefangenen Karl Friedrich Masch, sein drei Jahre älterer Bruder Martin, ihre Mutter Marie Elisabeth Masch und der an dem Mord an dem Krugwirt Martin Brandt und dessen Ehefrau beteiligt gewesene Schmiedegeselle Karl Ludwig Liebig nach Küstrin überführt.

ÜBER 100 ZEUGEN

Am 2. Oktober 1862 wurde das Schwurgericht unter größter Teilnahme des Publikums eröffnet. Die Verhandlungen dauerten vom 2. - 14. Oktober. Über 100 Zeugen und Sachverständige wurden vernommen, ohne wesentlich Neues zu erbringen. K.F. Masch wurden seitens des Gerichts keine Fragen gestellt, da er eine Reihe von Morden gestanden hatte und das Gericht nach preußischem Gesetz das Urteil ohne weiteres zu fällen hatte. Martin Masch wurde wegen seiner Beteiligung an dem Mord in der Chursdorfer Mühle, Karl Ludwig Liebig wegen der Mittäterschaft am Mord in Stölpchen und Marie Elisabeth Masch wegen schwerer Hehlerei für schuldig befunden. Die Brüder Masch und Liebig wurden zum Tode verurteilt, die Witwe Masch zu 5 Jahren Zuchthaus. Die von Martin Masch und Liebig eingelegte Nichtigkeitsbeschwerde wurde vom Berliner Obertribunal verworfen. Durch königliches Rescript wurde das Todesurteil über die Brüder Masch betsätigt, Liebig aber zu lebenslänglichem Zuchthaus begnadigt. In der Nacht vor Vollstreckung des Urteils ging jedoch der telegraphische Befehl ein, die Hinrichtung des Martin Masch aufzuschieben. Der König forderte einen neuen Bericht und verwandelte daraufhin am 9. September 1864 die Todesstrafe gegen M. Masch in lebenslängliches Zuchthaus. Karl Friedrich Masch konnte keine Gnade erwarten. Am Morgen des 18. Juli 1864 fiel sein Kopf unter dem Beil

HEXENGERICHT IM KR. SOlDIN

Am 9. Juli 1599 wurden die Krügerin von Schöneberg und ihre Tochter, die in Carzig verheiratet war, als vermutliche Hexen verbrannt. Schlimmeres widerfuhr der Märzdorffin aus Rosenthal, die vor ihrer Verbrennung schreckliche Folterqualen erdulden mußte.Hier ein Bericht des Geschehens: Vor Gericht bekennen die beiden Brüder Jürgen und Tewes Küricke aus Rosenthal bei Soldin, daß sie nach Bartolomäi 1551 von der Märzdorffin, des Kersten Märzdorff Eheweib, einer Schwester der Freybeckerin in Friedeberg / Nm., in Rosenthal vor dem Kruge darum angeredet worden wären, der Freybeckerin in deren Sachen zu dienen und sich deshalb nach Friedeberg zu begeben, wo sie wohl auf einige Zeit einen Dienst erhalten würden. Vor ungefähr drei Wochen wären sie von Rosenthal in Friedeberg angelangt. Bei dem Freybecker eingetreten, seien sie von diesem, der über Tisch gesessen, zum " Wahrzeichen " eingeladen und gebeten worden, sich zu ihm zu setzen und mit ihm zu essen. Hier hätte er mit ihnen über seines Weibes Angelegenheit und davon gesprochen, daß er nun fast um all das Seinige durch die Stadt gebracht und es verloren.Wenn er vom Markgrafen Johann, an den er sich jetzt gewendet, nicht Recht bekäme und der Rat der Stadt Friedeberg ihm wegen seines erlittenen Schadens nicht verantwortlich gemacht würde, so sollten sie die Stadt anstecken und verbrennen. Alles, was Freybecker bei solchem Mordbrande erlangen würde,sollte jedem zur Hälfte zufallen. Freybecker selbst bekennt, daß er mit den Brüdern Jürgen und Tewes Küricke aus Rosenthal bei Soldin auf seines Weibes Anstiften verhandelt habe und das sie, wenn es auf den Sommer käme, die Stadt ausbrennen sollten und das er einen von ihnen zu seinem Dienste bestellt hätte.Sein Weib hätte ihm ohne Unterlaß angelegen und ihn oft gefragt, " ob ihn denn ihr Leid nicht quäle ", und von ihm verlangt, er solle der Stadt so wehe tun, als er wehest könnte, und dieselbe ausbrennen und verderben. Die Märzdorffin, eine Bauersfrau aus Rosenthal und, wie schon erwähnt, die Schwester der Freybeckerin in Friedeberg / Nm., wurde nun auch verhaftet und nach Friedeberg gebracht. Sie gesteht - peinlich befragt - ein, daß Freybecker und sein Weib ihr befohlen hätten, die beiden Knechte zu bestellen, um ihrer Schwester Leid zu rächen und die Stadt mit Feuer zu überziehen. Außerdem gesteht sie aber noch - durch Folterqualen getrieben - daß sie ihrer Schwester, der Freybeckerin, einen " Brey aus Feldkümmel, wilden Salbay, Maikraut, Ysop, Krausemünze, weißen Rauten, Rade ( Kornrade ), Wermuth und Essig zusammengetrieben, womit diese vorgehabt, es dem Bürgermeister zu Friedeberg anzulegen, daß er wie ein Espenlaub zittern und dann sterben sollte ". Die beiden Küricke und die Märzdorffin aus Rosenthal und Valentin Freybecker aus Friedeberg verblieben, gütlich und peinlich befragt, bei ihren Bekenntnissen und Beschuldigungen und erlitten alle vier wegen " Mordbrennerei und Zauberei " den Feuertod. Die Freybeckerin selbst aber, " vor langen Jahren her als eine rechte Meisterin der Zauberei verdächtig gehalten ", war durch keine Folterqualen zu einem Geständnis zu bewegen. Wie grauenhaft und fürchterlich diese schrecklichen Folterungen waren, ersehen wir aus dem Torturprotokoll über den Prozeß gegen Enneke Fürstenaes." Der Untersuchungsrichter Dr. Gogravius ließ, nachdem er die Angeklagte vergebens zum gütlichen Bekenntnis aufgefordert, ihr den Befehl zur Tortur publizieren. Die Angeschuldigte wurde dem Nachrichter übergeben, der sie in die Folterkammer führte, entblößte und anband und befragte. Sie aber blieb beständig beim Leugnen. Darauf sind der Angeklagten die beiden großen Fußzehen und beiden Daumen zusammengeschraubet, eine Stange durch die Arme gesteckt und sie also aufgehängt. Obgleich die Angeklagte 50 Minuten in dieser Qual ausgehalten, ihr auch die Daumenschrauben zu verschiedenen Malen versetzt und wieder angeschroben sind, hat sie doch nicht bekannt, sondern gerufen: "Ich bin nicht schuldig! O Jesu, gehe mit mir in mein Leiden und stehe mir bei! Ich habe nichts getan. Wenn ich es getan, wollte ich gern bekennen. Herr Richter, lasset mich unschuldig richten". Auch als man der Angeschuldigten die spanischen Stiefel anlegte, hat sie - ungeachtet die spanischen Stiefel zu verschiedenen Malen versetzt und aufs schärfste wieder angeschroben - nicht eine Zähre vergossen, die Farbe im Gesicht nicht verändert und an Kräften nicht abgenommen. Darauf ist die Angeklagte vorwärts aufgezogen und mit einer ledernen Peitsche um die Lenden und sonst bis aufs Blut gehauen".Die ferneren Marterungen sind so grauenhaft, daß sie hier nicht mehr angeführt werden. Der Kr. Soldin wurde also auch von diesen fürchterlichen Hexenproßessen heimgesucht.

PERSÖNLICHKEITEN

Der Kr. Soldin hat nicht nur als Kornkammer des Deutschen Reiches Wirtschaftsgüter hervorgebracht, ihm entstammen auch hervorragende Persönlichkeiten bzw. sind in ihm wirksam gewesen.Sei es auf dem kulturellen, geistigen oder wirtschaftlichen Gebiet.Es lassen sich leider nicht alle hier aufführen, trotzdem seien einige genannt:

  • von Cranach,Lucas bis Alwin Kraazen 1472-1945
  • von Burgsdorf Rittmeister Hohenziethen 1595-1652
  • Derfflinger Feldmarschall Krauseiche 1606-1695
  • von Brenkendorf landw. Reformator i. Kreis 1723-1780
  • v. Humboldt, Alexander Ringenwalde 1769-1859
  • Lette, W.A. Präsident Kienitz 1799-1868
  • Prof. Pieper Heimatchronist Dertzow 1855-1931
  • Dr. Lasker Schachweltmeister Berlinchen 1868-1941
  • Paul Süßke Komponist Soldin 1873-1929
  • Paul Biens Heimatchronist Lippehne 1874-1971
  • Pastor Urban Heimatpastor Bernstein 1875-1962
  • Gottschalk Bürgermeister Bernstein (1875)-1912
  • M.-Lichtefleck Forstmeister Lichtefleck 1881-1971
  • v. Saldern-Mantel Landrat Kr. Soldin 1886-1968
  • Dr. Otto Chefarzt Berlinchen 1892-1977
  • Dröse Bürgermeister Lippehne 1908-1979
  • Dr. Isbary Kommunalforscher Berlinchen 1909-1968
  • Eichholz, E. Heimatkreisbetreuer Soldin 1888-1957
  • Rißmann, Arno Heimatkreisbetr. Soldin 1908-1972

VERZEICHNIS HANDW.-HANDELS.-UND GEWERBEBETRIEBE SOWIE FREIE BERUFE 1933/39

BERLINCHEN

Bäcker- Konditor- u. Kaffeegeschäfte
Appel, vorh. Wendler, Landsberger Chaussee
Paul Blindow, Ziegenhagerstr.
Hermann Borbor, später Sohn Walter, Richtstr.
Brodehl, später Völker, Richtstr.
Ernst Burow, vorh. Kobicke, Stapelstr.
Ernst Herbst, vorh. Schwaßmann, Schößler, Richtstr.
Otto Kubin, vorh. Berndt u. Kaht, Nebenrichtstr.
Franz Kunze ( Neubau ) Lindenstr.
Hermann Krüger, später Zimmermann, Nebenrichtstr.
Lehmann, Schröder, Hohler Grund
Kurt Michaelis, vorh. Dräger u. B. Gläser, Richtstr.
Albert Mühlenbeck, vorh. Sommer, Rosenstr.
Theodor Schenk, vorh. Hoffmann, Tautz, Richtstr.
Albert Sydow, später Sohn Otto, Mauerstr.
Adolf Thiele, später Sohn Otto, Richtstr.
Veenis Baarend, vorh. Sievert, Nebenrichtstr.
Bruno Wendt, vorh. Pahl, Bahnhofstr.
Lothar Winter, vorh. Salzwedel, Schmaling, Richtstr.
Winter, vorh. Wendt, Nebenrichtstr.
Ewald Witt, vorh. Koske, Kobicke, Schulz, Richtstr.

BETTFEDERNREINIGUNG
Karl Golz, Seestr.

BRUNNENBAU
Ludwig Jantz u. Sohn Erich, Espenbusch
Willi Krause, Landsberger Chaussee
Wilhelm Melster u. Sohn Paul, Steindamm

BÜCHSENMACHER
Hartmann, Richtstr.
Fritz Kodalle, Richtstr.

DACHDECKER
Wilhelm Kelm, Stapelstr.
Hermann Schillert, Bahnhofstr.
Willi Schönwald, Richtstr.
Karl Uckert, Bergstr.
Franz Wolter, Ziegenhagenstr.

FISCHER
Emil Mulack, vorh. Rosengarten, Nebenrichtstr.

FLEISCHER
Ernst Albrecht, Nebenrichtstr.
Karl Gläser, später Sohn Emil, Richtstr.
Karl Gläser, Rosenstr.
Anton Haase, vorh. Salzwedel, Richtstr.
Felix Kandulla, vorh. Albrecht Lenz, Richtstr.
Hans Lehmann, vorh. Gläser, Nebenrichtstr.
Richard Neise, vorh. Franz Koske u. Sohn Fritz, Richtstr.
Rosenthal, vorh. Dierenfeld, Völker, Richtstr.
Bernhard Rühe, vorh. Käding, Stapelstr.

FRISEUR / DAMEN
Bauch b / Glowacki, Richtstr.
Clemen b / Nelius, Richtstr.
Koch, Nebenrichtstr.
Ortmann b / Richter, Richtstr.
Frl. Schmidt, Am Markt
HERREN
Hans Bauch, Richtstr.
Clemen, vorh. Immling, Richtstr.
Fritz Fenner, Wurstgraben
Karl Gransse, Mauerstr.
Max Hannemann, Richtstr.
Paul Koch, Am Markt
Karl Lück, Bahnhofstr.
Willi Moldenhauer, Nebenrichtstr.
Fritz Ortmann, Richtstr.
Pahl b / Thiele, Richtstr.
Walter Petra b / Schönwald
Gustav Schröder
Welk, vorh, Futterlieb, Nebenrichtstr.

GÄRTNER
Beeker, Hohler Grund
Forch, Bahnhofstr.
Fr. Kurth, Stapelstr.
Malusia, Landsberger Chaussee
Plönßke, Lindenstr.
Preuß, Kirchstr.
Schankin, Hohler Grund

GLASER
Georg Kath, Richtstr.
Georg Uhlig, vorh. Gransee, Mauerstr.

HOLZBILDHAUER u. DRECHSLER
Karl Hartwig, Landsberger Chaussee
Karl Löschke, Bergstr.
Paul Söllner, Oderstr.
Karl Wendland, Hohler Grund

HOLZPANTOFFELMACHER
Lubnau, Sieder Str.
Franz Türck, Landsberger Chaussee
Hannemann, Richtstr.

MALER
Georg Conrad, Ziegenhagenstr.
Willi Hinze, Steindamm
Werner Kesselhut, Sieder Str.
C.B. Lange, Landsberger Chaussee
Albert Lehmann, Richtstr.
Willi Lehmann, Rosenstr.
Hermann Rieck, Richtstr.
Paul u. Fritz Röstel, Ziegenhagenstr.
Thiem, Ringstr.

SATTLER U. POLSTERER
Johann Axt, Nebenrichtstr.
Hermann Bumke, Landsberger Chaussee
Alfred Görlich, Fischerstr.
Emil Krüger, Richtstr.
Karl Puhlmann, vorh. Ziegenhagen, Landsberger Chaussee
Eduard Sinowsky, Richtstr.
Walter, altes Kino Max Brink, Landsb. Chaussee
Wilhelm Zander, Bahnhoftsr.

SCHLOSSER
Alfred Görling, Am Markt
G. Kienbaum, Mauerstr.
Wilhelm Schmidt, Richtstr.
Max Grützmacher, Steindamm
Walter u. Hans Klameth, Nebenrichtstr.
Otto Papendorf, Stapelstr.
Otto Siedschlag, Steindamm

SCHNEIDER
Johannes Docktor, Richtstr.
Alfred Gläsel, Richtstr.
Richard Gummelt, Stapelstr.
Fritz Krüger, Richtstr.
Hermann Krüger, Bahnhofstr.
Hermann Meyer, Stadthof
Willi Neise, Landsb. Chaussee
Karl Prüß, Nebenrichtstr.
Paul Seifert, Oderstr.
August Sydow, Nebenrichtstr.
Wilske u. Sohn Bruno, Richtstr.
Albert Wucke, Am Markt
Hans Zinnow, Sparkassensiedlung

SCHNEIDER / DAMEN
Fr. Blinde, Kleine Wasserpfortstr.
Fr. Bonin b / Kandulla, Richtstr.
Fr. Frenzel, Kleine Wasserpfortstr
Fr. Graul, Angerweg
Frl. Hochmut b / Eltern, Hohler Grund
Fr. Kurzweg b / Kohlschmidt, Rosenstr.
Fr. Linde b / Schmidt, Bahnhofstr.
Fr. Lubnau, Sieder Str.
Fr. Müller, Landsb. Chaussee
Fr. Nawin, Ziegenhagenstr.
Fr. Pahl b / Töpfermeister Schulz, Hopfensackstr.
Fr. Radke b / Hanisch, Lindenstr.
Fr. Schüler b / Forch, Bahnhofstr.
Fr. Schuster b / Kugel, Kleine Wasserpfortstr.
Fr. Schwarz ( Stadthäuser ), Hohler Grund
Fr. Stoll, Rosenstr.

SCHUHMACHER
Ernst Brockhof, Fischerstr.
Heinz Dörschel, Wurstgraben ( Neubau - Laden )
Erich Firchau, Hohler Grund
Bruno Fleischer, Richtstr. ( Laden )
Wilhelm Glienicke, Nebenrichtstr.
Franz Gorny, Richtstr.
Fritz Heidtke, Richtstr. ( Laden )
Fritz Kropp, Grüne Wiese
Wilhelm Melchert, Richtstr. ( Laden )
Otto Opitz, Hohler Grund
Wilhelm Plachta, Richtstr.
Max Richter, Richtstr. ( später Lederhdlg. Dunst Laden )
Georg Rünger, Nebenrichtstr.
Gustav Schönfeld, Nebenrichtstr.
Otto Schönfeld, Bergstr.
Scholz, Ziegenhagenstr.
Hermann Schröder, Rosenstr.
Otto Spiegel, Nebenrichtstr.
Emanuel Weiser, Nebenrichtstr.
Karl Zimmermann, vorh. Hagemann ( Laden ) Richtstr.
Walter Zimmermann, Schützengang

STELLMACHER U. WAGENBAU
Erich Adam, Nebenrichtstr.
B. Futterlieb, Steindamm
Otto Schäde, Hopfensackstr.
Georg Stielicke,Steindamm

BESENMACHER
Fischer b / Heidtke, Schulstr.
Türck b / Zuch, Oderstr.

STEINSETZER
Karl Beutler, Ringstr.
Wilhelm Kirsch, Friedeberger Str.

STEINMETZ
Döbler b / Schmidt, Richtstr.
Manhard-Priegnitz, Steindamm
Name unbek., Landsberg. Chaussee

BÖTTCHER
Krenz, Paddepfuhl

KUPFERSCHMIED
Fritz Glawe, Lindenstr.

GERBER
Robert Zuch, Oderstr.

KORBMACHER
Erdmann, Kleine Wasserpfortstr.

SEILER
Otto Manteuffel, Richtstr.

STADT-MUSIKERMEISTER
Paul Vogel, vorh. Luis Röstel

TISCHLER
Richard Bürger, ( Neubau ) Bernsteiner Str.
Fahnkow u. Sohn Johannes, Nebenrichtstr.
Ernst Hensel, ( Neubau ) Seestr.
Georg Lobin, Oderstr.
Paul Rohr, Bergstr.
Reinhold Westpfahl, Hopfensackstr.

TÖPFER U. OFENSETZER
Wilhelm Erlemann, Gartenstr.
Priem, Nebenrichtstr.
Paul Rossow, Stadthof
Rottke, Masurenweg
Schilke, Masurenweg
Hermann Schulz, Hopfensackstr.

UHRMACHER U. OPTIK
Karl Jahnke, Richtstr.
Werner Krüger b / Futterlieb, Richtstr.
Karl Neumann, vorh. Kohl, Richtstr.
Bruno Schmalz, Richtstr.

HANDElSBETRIEBE U. KAUFHÄUSER

SPEDITEURE
Fritz Öhlke, vorh. Hecht, später Fritz Koske, Sieder Str.

FISCHGESCHÄFT
Paul Dörschel, Friedeberger Str.
Krüger b / Engelke, Hopfensackstr.
Franz Lehmann, b / Beyersdorf, Bahnhofstr.

LEBENSMITTEL
Forch, vorh. Zucker, Holz ( Schankwirtschaft ), Richtstr.
Gerhard Isecke, Richtstr.
Wilhelm Jäger, vorh. Grießbach, Barkuski, Richtstr.
Bruno Reichert, Nebenrichtstr.
Wilhelm Schwanz, vorh. Schmidt. Pinkus ( Schankwirtschaft ), Richtstr.
Friedrich Stöffel, Richtstr.
Willy Urlaub, vorh. Pahl, Höhne, Richtstr.
Erich Walter ( Hotel ), Richtstr.
Paul Weiser, vorh. Österreich, Richtstr.
Walter Wedler, Landsb. Chaussee

SPIEL - U. EISENWAREN
Bruno Albrecht, vorh. Max Otto, Richtstr.
Wilhelm Güll u. Sohn Hans, Richtstr.
Willi Hinze, Richtstr.( Lebensm.-Tabakwaren )
Max Kant, Richtstr.
Albert Kath, Richtstr.
Bernhard Menger, Richtstr.

TEXTILWAREN
Paul Frenkel, vorh, Manteuffel, Fechner ( Seilerei ) Richtstr.
Richard Glowacki, Richtstr.
Adolf Hamburger, Richtstr.
Fritz Limpert, vorh. Rautenberg, Richtstr.
Max Ostwald, vorh. Lindemann, Richtstr.
Ehrenfried Pauls, vorh. Gröneberg, ( Drucker ), Richtstr.
Schlüter, Richtstr. Kaufhaus
Richard Wilske, vorh. Barkuski, Stringe, Richtstr.

SONSTIGE BETRIEBE

ABDECKER
Gebr. Schulz, Lindenstr.

ALTPRODUKTE
Paul Krüger, Bergstr.
Max Lange, Fischerstr.

AUTOREPARATURWERKSTATT
Bartels, Richtstr.
Borck, Richtstr.
Franz Fischer, Am Markt

EIER - U. GEFLÜGEL
Hermann Buchholz, in der Richtstr. Geschäft, Große Wasserpforts
August Müller, Fischerstr.

ELEKTRO - U. LAMPENGESCHÄFT
Bartz, Steindamm
Heinrich Becker, Richtstr.
Franz Fechner, Richtstr.
Johannes Oldenburg, Richtstr.
Oswald Röthig, Richtstr.

FÄRBEREI
Lange, Richtstr.

HEILPRAKTIKER
Döring, Bahnhofstr.

HOLZ U. KOHLEHANDLUNG
Fritz Forch, vorh. Zucker, Richtstr.
Otto Hartmann, Landsb. Chaussee
Wilhelm Jäger, vorh. Griesbach, Richtstr.
Oehlke, vorh. Alfred Hecht, Sieder Str.

HUT - U. MÜTZEN
Frl. Bauch b / Ziege, Richtstr.
Breitkreuz b / Diehr, Richtstr.
Hubert, Kürschner, Mützen u. Hüte
Fritz Krüger, Kürschner

LEDERWAREN
Arthur Dunst, Richtstr.

LICHTSPIELHAUS
Fritz Heidrich, Hermann - Löns - Str.

MISCHWAREN
Emil Bernd, Bahnhofstr.
Bohnhof, Richtstr.
Borchert, Richtstr.
Dörschel, Richtstr.
Ernst Fenner, Hopfensackstr.
Freitag, Richtstr.
Gläser - Mau, Richtstr.
Hagemeyer, Hohler Grund
Hattwig, vorh. Stöhr, Sieder Str.
Richard Hellwig, Berg-Rosenstr.
Willi Hinze, Steindamm
Wilhelm Lange, Richtstr.
Lehmann, Richtstr.
Lehmann, Hohler Grund
Karl Pietsch, Richtstr.
Walter Schönwald, Richtstr.
Paul Steindorf, Oderstr.

MOLKEREI - BETRIEBSLEITER
Walter u. Otto Decker, Bahnhofstr.

ROßSCHLÄCHTER
Hermann Tesmer, Hopfensackstr.

PHOTO - ATELIER
Bruno u. Franz Conrad, Richtstr. ( vorh. Schumann Eisen )
Schmidt, Richtstr.

PLÄTTEREI
Fr. Bartel, Bergstr.
Fr. Hartmann, Sieder Str.
Fr. Hemp, Nebenrichtstr.
Fr. Lange, Bahnhofstr.
Fr. Lange, Oderstr.
Fr. Zinnow, Richtstr.

RADFAHRHANDEL - U. REPARATUR
Richard Becker, Richtstr.
Franz Fischer, Am Markt
Fritz Hartmann, Richtstr.
Albert Rosenow, Richtstr.
Wilhelm Schmidt, Richtstr.
Willy Schülke, Richtstr.
Franz Schwartz, Richtstr.

SCHREIB - U. BUCHWAREN
Conrad Braun, Richtstr. ( Atelier u. Laden )
Kurt Kammerer,b Michels, vorh. Dunst, Lederwaren, Richtstr.
Naujak b / Lindemann, vorh. Anklam, Richtstr.
Plönske, Richtstr, Buchdruckerei

SÜßWAREN
Edeka - Kaffee, Richtstr.
Gerling u. Rockstroh, Richtstr.
Kaiser - Kaffee, Richtstr.
Thams u. Garfs, Richtstr.

WÄSCHEROLLE
Berndt, Bahnhofsstr.
Dunst, vorh. Max Richter, Richtstr.
Priem, Mauerstr.

ZIGARRENWAREN
Karl Diehr, Richtstr.
Bruno Fleischer, Richtstr.

HOTELS - GASTHÖFE U. LOKALE

GASTWIRTSCHAFTEN
Walter Bast, Richtstr.
Felix Gragert, vorh. Rothe, Richtstr. ( Hotel )
Karl Langner, Bahnhofsgaststätte, Bahnhofstr.
August Neise, Richtstr.
Paul Richter, Friedeberger Str. ( Gartenw. u. Bootsverleih )
Wilhelm Schwanz, vorh. Schmied, Pinkus, Richtstr.
Willy Wahl, vorh. Beyer, Am Markt
Walter, Richtstr. ( Hotel )

GARTEN U. VEREINSLOKALE
Altes Schützenhaus Timm, Gartenstr., vorh. Emil Mai
Goldowskys - Berg,Walter, Rosenstr.
Kl. Gartenlokal Herbst, vorh. Schwaßmann, Richtstr.
Neues Schützenhaus Habermann, Landsb. Chaussee
Rothe-Gragert, Richtstr. ( Tanzsaal m. Bühne )
Strandhotel Wachsmund, Friedeberger Str. später Fin.- Amt
Waldschenke, Mückeburger Str.
Waldschlößchen Borchert, Mückeburger Str.
Weinberg Jahnke, Bernsteiner Chaussee ( m. Bühne )
Wörpel " Krug zum Letzten Silbergroschen " Tobelhof

LANDWIRTSCHAFTEN
Ernst Bartels, Otto Fels, Richard Grasnick, Hartwig, Max Jordan, Eduard
Kanzenbach, Paul Koch, Paul Krüger, Otto Lange, Otto Malkow, Mietzelfeld,
Fritz Meyer, Willi Rüdiger, August Schulz, Hermann Sperling, Hermann Stern,
Otto Thiele, Erich Wendt, Gustav Werner, Karl Winkelmann

ÄRZTE
Dr. Haemisch, vorh. Dr. Schleusner, Richtstr.
Dr. Kommalein, Friedeberger Str.
Dr. Franz Otto, Chefarzt im Krankenhaus, Hermann - Löns - Str.
Dr. von Siewart, Bahnhofstr.
Dr. Wolf, Bahnhofstr.

ZAHNÄRZTE - U. DENTISTEN
Bahnemann, Bahnhofstr.
Plathun, Richtstr.
Fr. Ulmer, Richtstr.
v. Westerhagen, Richtstr.
Päpplow, Richtstr.
Dr. Tourbier, Bahnhofstr.
Voigt u. Frau, Friedeberger Str.

TIERÄRZTE
Dr. Kunze, Friedeberger Str.
Dr. Lieschke, Lindenstr. ( bis 1933 )

HEBAMMEN
Fr. Butzke, Walkmühle
Schwester Martha, Richtstr.
Fr. Rogge b / Wendt, Bahnhofstr.

Fr. Schüler, Sieder Str.

Handwerksbetriebe / Bernstein

HANDWERKSBETRIEBE

BÄCKEREIEN
Erich Becker, Richtstr.
Paul Gebauer, Richtstr.
Franz Kahlow, Kurze Str.
Hermann Pautsch, Richtstr.
Wilhelm Rienitz, Chausseestr.
Fritz Seiler, Altstädter Markt

BÖTTCHEREI
Adolf Mögelin, Richtstr.
Gustav Seemann, Fischerstr.

BRUNNENBAU
Wichard Melster, Kriningsweg

DACHDECKER
Franz Heinke, Neue Str.
Wilhelm Stuhlmacher, Stargarder Str.

DRAINAGEBAU
Otto Glanz, Berlinchener Chaussee

DRUCKEREI
Johannes Plauz jr., verw. Lotte Plauz, Neustädter Markt

ELEKTROINSTALLATEUR
Karl Klink, Neue Str.
Arthur Nieschalke, Richtstr.

FLEISCHER
Otto Dubrow, vorh. Kräge, Fischerstr.
Fritz Hamann, Richtstr.
Hermann Petzold, Richtstr.
Ernst Roddei, Predigerstr.
Gustav Steindorf, Stargarder Str.
Friedrich Thiele, Predigerstr.

FRISEURE
Karl Höpfner, Richtstr.
Karl Mielke, Altstädter Markt
Willi Tromnau, Richtstr.
Paul Richard u. Wanda Markowsky, Richtstr. ( m. Damensalon )

GLASER
Karl Schwerin, Richtstr.

GÄRTNER U. KRANZBINDER
Hans Luscher, Richtstr.
Friedrich Petersdorf, Richtstr.
Artur Runge, Stargarder Str.
Martin Wussow, Mandelkower Str.
Paul Wussow, Chausseestr.

HOCHBAU
Otto Block, Chausseestr.
Paul Markowsky, Chausseestr.
Wilhelm Radtke, Seestr.

KLEMPNER
Otto Hartung, Richtstr.

KORBMACHER
Otto Pinz, Richtstr.

MALER
Bruno Drygalski, Neue Str.
Fritz Markowsky, Fischerstr.
Max Rzyske, Kurze Str.
Ernst Tesch, Chausseestr.

SATTLER
Johannes Beyer, Chausseestr.
Max Gohlke, Stargarder Str.
Otto Kuhnke, Richtstr.

SCMIEDE
Ernst Daegler, Chausseestr.
Emil Daenell, Seestr.
Rudolf Kotenbeutel, Chausseestr.
Ernst Schulz, Chausseestr.
Gustav Wiesenberg, Seestr.

SCHNEIDER
August Böker, Altstädter Markt
Walter Ewert, Seestr.
Albert Gehrke, Arnswalder Str.
Georg Jubisch, Stargarder Str.
Erich Matz, Chausseestr.
Hermann Krüger, Richtstr.
Plönske, Altstädter Markt
Hans Rückert, Richtstr.

SCHNEIDERINNEN
Erna von der Heyden, Richtstr.
Fr. Geisler, Predigerstr.
Fr. Marie Schmidt, Fischerstr.
Fr. Herta Seehafer, Seestr.

SCHORNSTEINFEGER
Johannes Kubon, Chausseestr.

SCHUHMACHER
Franz Havenstein, Predigerstr.
Hermann Horn, Seestr.
Richard Kickhöfel, Richtstr.
Willi Krause, Chausseestr. ( m. Fachgeschäft )
Hermann Lembke, Altstädter Markt
Hermann Lenz, Chausseestr. ( m. Fachgeschäft )
Martin Nowack, Altstädter Markt
Erich Sager, Richtstr.

STELLMACHER
Ernst Kotenbeutel, Chausseestr.
Paul Wartenberg, Kurze Straße

TISCHLER
Erich Bleek, Arnswalder Str.
Paul Fahnkow, Neue Straße
Georg Feske, Stargarder Str.
Alex Stäck, Fischerstr.

TÖPFER
Karl u. Paul Borm, Chausseestr.

UHRMACHER
Otto Wartenberg, Chausseestr. ( m. Fachgeschäft )
August Wilczek, Richtstr.

WEIßNÄHERIN
Fr. Ziegenhagen, Neue Straße

HANDELSBETRIEBE / KAUFHÄUSER

EISEN - GLAS - PORZELLAN U. SPIELWAREN
Ernst Daegler, Chausseestr.
Walter Dochow, Richtstr.
Otto Hartung, Richtstr.
Karl Klink, Neue Straße

TEXTILWAREN
Paul Meusling, Neustädter Markt
Kasimir Pluskota, Richtstr.
Willi Schulz, Richtstr.

SONSTIGE GEWERBE

AUTOREPARATUREN
Karl Merker, Stargarder Str.

AUTOTAXI
Otto Malaszkiewicz, Richtstr.
Willi Tetzlaff, Stargarder Str.
Willi Wallert, Neustädter Markt
Richard Weber, Neustädter Markt

BAHNSPEDITION
Willi Dochow, Seestr.

DROGERIE
Friedrich Kittkowske, Stargarder Str.

EIER - GEFLÜGEL - U. GEMÜSE
Paul Schlaebe, Chausseestr.

FAHRSCHULE
Ernst Plönzig, Chausseestr.

FAHRRADHÄNDLER ( m. Fachgeschäft )
Paul Hartmann, Richtstr.
Georg Heyer, Chausseestr.
Fritz Pockrandt, Richtstr.
Willi Wallert, Neustädter Markt

FOTOGRAF
Gustav Teske, Chausseestr.

GEMISCHTWAREN
Fritz Heinke, Richtstr.
Walter Schulz, Neustädter Markt

GETREIDE - FUTTERMITTEL
Artur Hamann, Neue Straße
Raiffeisen, Richtstr. ( Soldiner Ein - u. Verkaufsverein )
Walter Rausch, Arnswalder Str.

GETREIDEMÜHLEN
Sack-Mühle / Wassermühle Julius Engel
Otto Jugert, Chausseestr. / Motormühle
Walter Strehlow, Kriningsweg, ( Obermühle )( Windmühle )
Bernhard Wendland, Berlinchener Chaussee ( Windmühle Karow )

HUT - U. PELZVERARBEITUNG
Berta Petzold, Richtstr.
Hugo Rehberg, Richtstr.
Ernst Siefke, Richtstr.

KOHLENHANDLUNG
August Gartmann, Richtstr.
Wilhelm Neuendorff, Arnswalder Str.
Ernst Tesch, Altstädter Markt

LEBENSMITTEL
Karl Borm, Chausseestr.
Georg Heschke, Predigerstr.
Fritz Kaczmarek, Richtstr.
Richard Werth, Ziegenhagen

LEBENSMITTEL - U. ALKOHOLAUSSCHANK
Otto Heschke, Stargarder Str.
Robert Kroll, Seestr.
Emil Müller, Richtstr.
Ernst Tesch, Altstädter Markt
Max Tolles, Richtstr.
Ernst Unverhau, Chausseestr.
Richard Weber, Chausseestr.

MOLKEREI
Genossenschaft Bernstein - Bärfelde, Berlinchener Chaussee

MÖBEL
Erich Kube, Richtstr. ( m. Tabakwaren )

MUSIKKAPELLE
Anton Heschke, Sackstr.
Max Heschke, Stargarder Str. ( Stadtmusikmeister )

PLÄTTEREI
Fr.Berg, Predigerstr.
Fr. Stäck, Seestr.

SÜßWAREN
Thams u. Garfs, Richtstr.

TANKSTELLE
Eduard Kreklau, Stargarder Str.
Ernst Unverhau, Arnswalder Str.
Richard Weber, Chausseestr.

TIEFBAU
Werner Kirsch, Chausseestr.

VIEHHANDEL
Ernst Hamann, Seestr.
Gustav Petzold, Predigerstr.
Karl Sieck, Predigerstr.
Walter Steindorf, Stargarder Str.

WÄSCHEROLLE
Adolf Malastkiewicz, Richtstr.
Artur Runge, Stargarder Str.
Fr. Stäck, Seestr.

TRICHINENSCHAU
Paul u. Richard Markowsky, Richtstr.

ABDECKEREI
Carl Neuendorff, Stargarder Str.

AMBULANTES GEWERBE
Reinhold Becker, Stargarder Str.
Willi Kahlow, Predigerstr.
Julius Kakuschke, Burgwallstr.
Paul Rex, Bahnhofstr.
Hermann Schulz, Seestr.
Stanislaus Sieweck, Chausseestr.

BRAUEREINIEDERLAGE
Fritz Ganske, Richtstr.
Karl Glöge, Stargarder Str.

HOTELS - GASTHÖFE U. LOKALE
Otto Decker, Richtstr.
Karl Glöge, Stargarder Str.
Max Heschke, Stargarder Str, vorh, E. Kreklau ( Hotel zur Post )
Adolf Malaszkiewicz, Richtstr, Gasthof " Stettiner Hof "
Hermann Moschner, Richtstr,vorh. Werth ( Hotel Deutsches Haus )
Wilhelm Neuendorff, Arnswalder Str. " Bürgerliches Gasthaus "
Richard Zierke, vorh. Jahnke, Richtstr.
Bernhard Wendland, Bahnhofsgaststätte, Bahnhofstr.

LANDWIRTSCHAFTEN
Ludwig Ahnefeld, Berndshöhe
Otto Anton, Chausseestr.
Arndt, Siedler, Oderbruch
Brenner, Siedler, Oderbruch
Gustav Dierenfeld, Chausseestr.
Paul Dümmel, Seestr.
Eigler, Siedler, Oderbruch
Franz Fechner, Berndshöhe u. Abbau
Franz, Siedler, Oderbruch
Ernst Giese, Berndshöhe u. Abbau
Grabow, Siedler, Oderbruch
Graf, Siedler, Oderbruch
Paul Haak, Chausseestr.
Fritz Hamann, Sackstr.
Karl Hamann, Sackstr.
Heise, Berndshöhe u. Abbau
Höft, vorh. Becker, Berndshöhe u. Abbau
Theodor Jahnke, Oderbruch
Krüger, vorh. Gräber, Berndshöhe u. Abbau
Gustav Küter, Berndshöhe u. Abbau
Erwin Malaszkiewicz, Chausseestr.
Friedrich Marowsky, Lindenberg
Ernst Marten, Siedler, Oderbruch
Marquardt, Siedler, Oderbruch
Hermann Matzdorf, Seestr.
Otto Miether, Oderbruch
Paul Müller, Seestr.
Ernst Nadler, Oderbruch
Niemann, Berndshöhe u. Abbau
Rudolf Pahl, Berndshöhe u. Abbau
Otto Pitzlin, Seestr.
Pfeiffer, Siedler, Oderbruch
Gustav Rex, Berndshöhe u. Abbau
Emil Schade, Berndshöhe u. Abbau
Hermann Schäfer, Oderbruch
Karl Schäkel, Lindenberg
Albert Schauer, Siedler, Oderbruch
Paul Schönrock, Berndshöhe u. Abbau
Franz Schulz, Siedler, Oderbruch
Emil Schülke, Oderbruch
Hugo Schülke, Oderbruch
Wilhelm Sieck, Sackstr.
Hermann Sommerfeld, Lindenberg
Erich Timm, Berndshöhe u. Abbau
Emil Tomaschewske, Lindenberg
Thom, Siedler, Oderbruch
Viert, Siedler, Oderbruch
Heinrich Wagner, Lindenberg
Erich Wiesener, Richtstr.
Franz Wegner, Oderbruch
Karl Wilde, Oderbruch
Wenicke, Siedler, Oderbruch
Gustav Ziegenhagen, Siedler, Oderbruch

GÜTER
Böttger, vorh. Schleusner, Domäne Amt Bernstein
Fritz Bretzel, Gut Ernstburg
Waldemar Fiedler, vorh. Netz, Gut Oderbruch
Grundmann, Gut Lindenberg
Emil Kühne, Stadtgut
Matthes, Gut Berndshöhe
Otto, vorh. Fritz Pötter, Gut Elisenhöhe
Karl Steen, vorh. Otte, Gut Ottilienhof

LANDWIRTE MIT WEITEREN GEWERBE
Hermann Borkenhagen, Seestr.
Otto Decker, Richtstr.
Heinrich Dierenfeld, Seestr.
Otto Dierenfeld, Seestr.
Willi Dochow, Seestr.
Ernst Hamann, Seestr.
Rudolf Kotenbeutel, Chausseestr.
Robert Krüger, Altstädter Markt
Karl Merker, Stargarder Str.
Karl Neuendorff, Stargarder Str.
Wilhelm Neuendorff, Arnswalder Str.
Gustav Petzold, Predigerstr.
Willi Wartenroth, Seestr.

ÄRZTE
Dr. med. Kurt Helmecke, Arnswalder Str.
Dr. med. Karl Röder, Richtstr.

ZAHNÄRZTE
Carl Mareck, Stargarder Str. ( Dentist )
Piekenhein, Neue Str. ( Zahnarzt )

TIERARZT
Richard Prenzlow, Neue Str.

APOTHEKE
Werner Keller, Neustädter Markt

HEBAMME
Fr. Anna Kaibel, Stargarder Str.
Fr. Wilhelmine Schlaebe, Richtstr.
Fr. Helene Ullrich, Bahnhofstr.

Verzeichnis der Handwerks - Handels - und Gewerbebetriebe

Verzeichnis der Handwerks - Handels - und Gewerbebetriebe sowie der freien Berufe
( in den Städten auch der Landwirtschaften ) Stand 1933/39

SOLDIN / HANDWERKSBETRIEBE

BÄCKEREIEN

Erich Büttner, Pyritzer Str. 8
Bruno Girndt, Bahnhofstr. 6b
Otto Goertz, Wilhelmstr. 8
Fritz Günther, Richtstr. 11
Gustav Kobus, Klosterstr. 25
Richard Koch, Marktplatz 7
Anna Kramm, Marktstr. 27
Paul Mahlendorf, Richtstr. 49
Luise Neumann, Marktplatz 18
Sehmrau,Klosterstr. 7
Adolf Sydow, Richtstr. 45
Wagner, Richtstr. 58
Wenzel, Domstr. 21
Otto Liskow, Küstrinerstr. 12
Albert Imm, Markgrafenstr. 6

BAUGESCHÄFTE

Wilhelm Ludwigs, Bahnhofstr.8 ( Straßenbau )
Kurt Grundt, Küstrinerstr. 1 ( Dampfsägewerk )
Eugen Heß, Bahnhofstr. 6c ( Hoch - u. Tiefbau, Dampfsägewerk )
Berta Weidehoff, Vor dem Pyritzer Tor

BRUNNENBAUGESCHÄFTE

Karl Benzer, Gartenstr. 29
Wilhelm Ludwigs, Bahnhostr.8

BUCHBINDEREI

Paul Leuoth, Burgstr.10
Max Madrasch, Marktstr. 4 ( Buchhandlung )
Hans Podien, Richtstr.12

DACHDECKEREI

Otto Dziobek, Schützenstr.47
Georg Meißner, Domstr.20

ELEKTROWERKSTÄTTEN

Wilhelm Beyer, Marktstr.31
Alfred Grewatsch. Richtstr.62
Theodor Sahlfeldt, Markgrafenstr.14
Wilhelm Spiecker, Neuenburger Feld ( Elektro - Pumpen )

FEILENHAUER

Reinhold Hanusch, Burgstr.18

FISCHER

Karl Ihlow, Nachf. Westphal, Seestr.8

FLEISCHEREI

Otto Engel, Wilhelmstr.1
Franz Fenner, Pyritzerstr.6
Hans Grundt, Richtstr.12
Fritz Grunert, Pyritzerstr.16
Max Löffler, Burgstr.13
Wilhelm Müller, Richtstr.48
Johannes Liskow, Marktstr.28
Berhard Hoffmann, Wilhelmstr.8
Ernst Pufahl,Karlstr.11
Wilhelm Schrape, Richtstr.53

FOTOGRAFEN

Paul Koch, Richtstr.15 ( Fotohandlung )
Erich Fischer, Richtstr.4 ( Fotohandlung u. Zigarrengesch.)
Adalbert Scheel, Marienburgerstr.17

Frisöre

Jakob Drewing, Richtstr.21 ( Damensalon )
Reinhold Jähne, Bahnhostr.65
Albert Büttner, Präsidentenstr.
Martha Büttner Ww. Richtstr.57
Franz Kunze, Klosterstr.22
Walter Lother, Richtstr.75
Fritz Noll, Richtstr.54
Max Post, Am Markt
Richard Sahr, Richtstr.36
Paul Sahr, Burgstr.14
Heinrich Klawohn, Richtstr.8

GÄRTNEREI

Fritz Grasse, Klosterstr.18
Schmidt, Richtstr.37
Dieck, Schützenstr.14

GLASEREI

Max Hoffmann, Klosterstr.15 ( Bildereinrahmung u. Tapetenhandlung )
Albert Knitter, Klosterstr.5
Erich Knitter, Richtstr.59

HOHLSCHLEIFEREI

Eduard Köpernick, Präsidentenstr.28

KLEMPNEREI

Adolf Hentze u. Franz Zabel, Friedrichstr.10 ( Installation )
Wilhelm Hentze, Richtstr.7
Emil Rakow, Richtstr.51

KORBWAREN

Wilhelm Baganz, Präsidentenstr.34 ( Stuhlflechterei )

KUPFERSCHMIED

Robert Feller, Pyritzerstr.1

KÜRSCHNER

Bernhard Runge, Klosterstr.24

MALER

Willi Fischer, Präsidentenstr.38
Wilhelm Kohlhoff, Domstr.22
Willi Kossahl, Präsidentenstr.32
Georg Kunze, Markgrafenstr.8
Willi Röhl,Lippehnerstr.3
Otto Zabel, Bahnhofstr.6

MÜLLER

Karl Elies, Küstrinerstr.12a
Wilhelm Noack, Brügger Str. ( Motormühle u. Verkauf )

OFENSETZER

Wilhelm Rißmann, Wilhelmstr.13
Gustav Rottke, Pyritzer Str.5
Karl Thielke, Domstr.19
Willi Wolter, Pyritzer Str.14

PANTOFFELMACHER

Richard Bock, Lippehnerstr.2
Otto Borchert, Präsidentenstr.39
Richard Dommisch, Batterstr.

SATTLER

Hermann Kose, Klosterstr.23 ( Polsterei )
Hermann Schulz, Richtstr.32
Berhard Strehlow, Richtstr.55
Wilhelm Schuhmann, Richtstr.61 ( Innendekoration )

SEILER

Otto Lange, Marktstr.23

SCHLOSSER

Johannes Backhaus, Burgstr.3 ( Fahrradgeschäft )
Gustav Huhn, Richtstr.63
Paul Richter, Richtstr.64 ( Bau - / Kunstschlosserei u. Zentralheizung )

SCHMIEDEMEISTER

Walter Brauer, Markgrafenstr.2
Paul Frädrich, Marktstr.7
Otto Grasse, Richtstr.52
Johannes Teske, Wilhelmstr.17
Rudolf Wesner, Luisenthal

SCHNEIDERMEISER

August Buchholz, Logenstr.6
Arthur Domann, Seeprommenade3
Friedrich Grunow, Pyritzer Str.17
Richard Grunow, Logenstr.13
Gustav Herbst, Klosterstr.16
Otto Klein, Pyritzer Str.9
Albert Kruschke, Burgstr.15
Karl Miehlke, Marktstr.17
Karl Schulz, Markgrafenstr.1
Karl Schwarz, Marktstr.19
Franz Thiele, Marktstr.7

SCHNEIDERINNEN

Erna Beyer, Marktstr.16
Fa, Bliefert, Präsidentenstr.35
Auguste Gericke, Kennemannstr,13
Margarete Kloß, Marktstr.19
Anna Kopsch,Kirchgasse 8
Emma Möller, Wilhelmstr.7
Mathilde Noack, Richtstr.40
Erna Schulz, Küstrinerstr.8
Gertrud Thieme, Präsidentenstr.7
Käthe Thomas, Bahnhofstr.18

BEZ. - SCHORNSTEINFEGERMEISTER

Walter Schermer, Seestr.5

SCHUHGESCHÄFTE u. REPARATUREN

Berhard Foth, Richtstr.22 ( Rep. - Werkstatt )
Paul Geschke, Markgrafenstr.15
Friedrich Lutzke, Richtstr.47 ( Rep.- Werkstatt )
Hermann Matzdorf, Marktstr.8 ( Weiß - u. Wollwaren )
Emma Geschke, Markgrafenstr.15 ( Rep.- Werkstatt )

SCHUHMACHER

Karl Lehmann, Pyritzer Str.15
Bruno Neumann, Wilhelmstr.24
Paul Radtke, Richtstr.40

STEINSETZER

Hermann Kirsch, Schwerdtstr.3 ( Tiefbau - Niederlage- Inh. Emma Kirsch )
Otto Pötter

STEINMETZ

Ernst Bartz, Zollener Str.

STELLMACHER

Helmut Börstinger, Luisenthal
Rudolf Krotz, Domstr.23
Willi Rhode, Frierichstr.3

TIEFBAUUNTERNEHMEN

Wilhelm Ludwigs, Bahnhofstr.8

TISCHLER

Wilhelm Kurth, Seestr.14a
Fa. Ludwig Lindemann, Pyritzer Str.2 ( Inh. Richard Lindemann )
Otto Mechtel, Klosterstr.8 ( Inh. Marie Mechtel )
Georg Mosch, Wilhelmstr.19-20
Erich Müller, Marktstr.21
Paul Rausendorff, Richtstr.46 ( Inh. Selma Rausendorff )
August Schmidt, Marktstr.22
Wilhelm Türk, Friedrichstr.6
Bruno Urban, Richtstr.28

UHRENGESCGÄFTE / REPARATUREN

Ernst Bode, Marktstr.30
Hermann Engel, Richtstr.73
Bernhard Pretzsch, Richtstr.17
Bernhard Vettin, Richtstr.23

WAAGEN / GEWICHTE

Fritz Schwinert, Richtstr.8 ( Spezialgeschäft )

WAGENBAU

Albert Schulz, Marktstr.20

B. BANKEN, HANDELSBETRIEBE u.KAUFHÄUSER

BANKEN

Landwirschafts- u. Gewerbebanken e GmbH, Richtstr.28
Soldiner Bank e GmbH, Richtstr.16

EISENWARENGESCHÄFTE

Hubert Balfanz, Richtstr.65 ( Wirtschaftsartikel , Porzellan u. Gesch. -
Artikel )
Herbert Fiehn, Marktstr.15 ( Haus- u. Küchengeräte, Glas u. Porzellan,
Werkzeuge )
Otto Hoffmüller, Am Markt 4 ( Haus- u. Küchengeräte )

GENOSSENSCHAFTEN

Hauptgenossenschaft Kurmark e GmbH ( Getreide, Fitter, Saaten u.
Düngemittel ) Brügger Str.
Viehverwertungsgenossenschaft Soldin e GmbH

GROßHANDEL

Soldiner Brennstoffvertrieb Dreger&Melster

KAFFEE - KONFITÜRENGESCHÄFT

Gerling u. Rockstroh, Richtstr.75
Erich Ott, Richtstr.4 ( Kolonialwaren )
Thams & Garfs, Richtstr.25

KAUFHAUS

Fritz Radefeldt oH, Klosterstr.1-2

KOHLENHANDLUNG

Soldiner Brennstoffvertrieb, Klosterstr.10 ( Inh. Wilhelm Dreger )

LANDW. MASCHINEN

Erich Höft, Bahnhofstr.1
Kurt Meyer, Präsidentenstr.9 ( Reparaturen )
Felix Schoeneberg, Richtstr. ( Milchmaschinen )

MANUFAKTURWARENGESCHÄFTE

Fa.Alexander Bahr, Richtstr. ( Konfektion, Wäsche )
Paul Koch, Richtstr.14 ( Herrenartikel )
Otto Röhl, Richtstr.9
C.L. Schröder, Richtstr.30
Heinrich Zanke, Marktstr.10 ( Maßschneiderei )

PFERDEHÄNDLER

Willi Draheim, Wilhelmstr.12
Emil Müller, Marktstr.18

TABAKWAREN USW.

Fa. Bembeneck, Marktplatz13 ( Süßwaren )
Gertrud Fetting, Am Bahnhof ( Gemischte Artikel )
Robert Fiehn, Richtstr.72 ( Schirme, Stöcke )
Fa. Marck, Klosterstr.23
Fritz Karow, Markgrafenstr.3

TECHN. BEDARFSARTIKEL

Karl Kemnitz, Bahnhostr.5

VIEHHANDLUNG

Karl Klingebeil, Bahnhofstr.7
Otto Kretzer,Zollener Str. ( Inh. Willi Haase )
Daniel Krikel, Klosterstr.9
Franz Schulz, Friedrichstr.8
Emil Splinter, Küstriner Str.

C. SONSTIGE BETRIEBE

ABDECKEREI
Friedrich Blumreich, Mühlenfeld

AUTOFUHRGESCÄFTE

Erwin Balfanz, Richtstr.28
Otto Behrendt, Zollener Str.6
Wilhelm Bliefert, Präsidentenstr.35
Max Huhn, Burgstr.13 ( Mietw. Möbelspedition, Lastzüge )
Wilhelm Rudolf, Richtstr.28 ( Fahrschule- Rep.- Werkst. )
Karl Zepp, Schützenhaus
Rudolf Hammel, Marktstr.1
Paul Röhl, Bahnhofstr.12

AUTOREPARATURWERKSTÄTTEN

Ernst Löffler, Bahnhofstr.6 ( Dreherei )

BANDAGISTEN

Paul Schulz, Klosterstr.25 ( Handschuhgeschäft )

CAFE

Luise Nimmergut, Marktstr.6 ( Kaffee Krone )
Hermann Ziervogel, Richtstr.56

DROGERIEN

Paul Haufe, Richtstr.14 ( Fotohandlung )
Willi Hecker, Richtstr.25
Hans Liebke, Marktplatz 8 ( Fotohaus )
Ulrich Spitz, Richtstr.19

FAHRRADHANDLUNG / REP.

Ferdinand Hermann, Gartenstr.27 ( Tankstelle )
Wilhelm Lange, Präsidentenstr.27 ( Nähmaschinen u. Radio )
Karl Lebbin, Marktstr.5 ( Waffen u. Munition, Musikinstrumente )
Georgi & Kogge, Markstr.

GETREIDE u. FUTTERMITTELGESCH.
Blum & Löffler, Bahnhofstr.5
Max Haase, Wilhelmstr.4

HAUS u. KÜCHENGRÄTE

Otto Hoffmüller, Marktplatz 4
Hugo Nitsch, Richtstr.13

HANDSCHUHGESCHÄFT

Paul Schulz

HAUSSCHLACHTUNGEN

Hermann Hellmuth, Burgstr.6
Franz Krause, Karlstr.5

HÄNDLER

August Detert, Pyritzer Str.3 ( Seiler, Holz u. Bürsten )
Peter Halas, Richard - Bahr - Str.5 ( Fa.Petersen)
Richard Klingebeil, Wilhelmstr.5 ( Waschmittel )
Hermann Winkler, Darrstr.6-7 ( Obsthandel )

HÄUTE - u. FELLE

W. Schliebe & Co.; Richtstr.50 ( Wolle u. Kurzwaren )
Fa.Orlopp, Richtstr.36

INNENDEKORATIONEN

Wilhelm Schuhmann, Richtstr.61

KETTENWERK

Deutsches Präzionskettenwerk AG, Schützenstr.13

KINOBETRIEB

Preußenlichtspiele, Marktplatz 12 ( Inh. Paul Henning )

KOHLENHANDLUNG

Richard Grap, Gartenstr.5 ( Holz u. Pantoffel )
Elfriede Haberland, Kennemannstr.22

KOLONIALWAREN

Willi Albrecht, Richtstr.1-2 ( Ausschank )
Arthur Beier, Richtstr.69
Robert Beyer, Marktplatz 8 (Gaststätte u. Tankstelle )
Wilhelm Dreger, Marktstr.16 ( Ausschank )
Paul Falbe, Richtstr.24 ( Ausschank )
Berta Grünthal,Pyritzer Str.13 ( Ausschank )
Ferdinand Jäger, Richard - Bahr - Str.2
Wilhelm Melchert, Marktstr.14
Otto Pahl, Richtstr.60 ( Feinkost / Weinstube )
Christreich Prange, Richtstr.54 ( Ausschank ) Inh. Wilhelm Franz )
Walter Flos, Marktplatz 1 ( Nachf. Erich Prey ) Eisenw. u. Töpferbedarf
Arthur Rudelius, Marktstr.11 ( Ausschank )
Reinhold Siewert, Domstr.19
Paul Wegener, Domstr.18
Ludwig Hein, Friedrichstr.3
Wilhelm Schaumkessel, Markgrafenstr.13 ( Ausschank )
Gerhard Schröder, Wilhelmstr.2 ( Flaschenbier)
Johannes Sternkiker, Richtstr.34 ( Ausschank )
Karl Teichert, Marktplatz 13 ( Ausschank )
Ernst Mielow, Präsidentenstr.

KFZ. - REPARATURWERKSTÄTTEn

Willi Behrend, Klosterstr.4
Georg Kramkowski, Schwerdtstr.6
Wilhelm Rudolph, Richtstr.28

LEDERHANDLUNG

Georgi & Kogge, Marktstr.9

MASSAGEN

Hermann Gallina, Richtstr.43

MOLKEREIBETRIEB

Soldiner Molkerei e GmbH, Parkstr.
W. Gehrke, Kennemannstr.19
Marie Gottschalk, Marktplatz17
Arnold Hahn, Richtstr.31
Else Komnick, Richtstr.31
Gustav Nergonewitsch, Kirchgasse7

PLÄTTEREI

Elise Knospe, Burgstr.12
Martha Müller, Marktstr.18

PUTZGESCHÄFT
Klara Meißner, Richtstr.73

RADIOHANDLUNG

Gerhard Schulz, Klosterstr.25

SPEDITIONSGESCHÄFT

Hermann Bahnemann, Bahnhofstr.5
Otto Lasse, Küstriner Str.4

STÄDT. WERKE
Städt. Werke Soldin

SÜßMOSTEREI

Werner Schneider, Bahnhofstr.6a

VORKOSTGESCHÄFT

Ernst Mielow, Präsidentenstr.21

WOLLWAREN

Hermann Henkel, Richtstr.59

WURSTFABRIK

E. Pufahl, Karlstr.11

ZIGARRENGESCHÄFT

Michael Herzberg, Präsidentenstr.37
Fritz Karow, Markgrafenstr.3
Paul Nimmergut, Richtstr.70
Emil Strauß, Marktplatz15
Arthur Zacke, Marktplatz 9

D. HOTELS - u. Gasthöfe

Richard Berkhahn, Vor dem Pyritzer Tor ( Viktoriagarten )
Rudolf Herrmann, Burgstr.1 ( Burgfrieden )
Klare Leese, Marktstr.13 ( Soldiner Hof )
Hellmuth Klingebeil, Richtstr.8 ( Zum Markgrafen )
Georg Splanemann, Marktplatz 9 ( Zur Linde )
Otto Zepp, Schützenstr.12 ( Schützenhaus )
Ernst Kaulitz, Lippehner Str.1 ( Landbundhaus )

HOTEL u. PENSIONEN

Karl Löffler, Marktstr.12 ( Deutsches Haus )
Reinhold Richter, Am Bahnhof ( Hotel Moutoux )
Gustav Werner, Marktplatz 12 ( Preußenhof )
Rudolphine Herrmann, Burgstr.1 ( Burgfrieden )

E. LANDWIRTSCHAFTEN

Die Soldiner Ackerbürger
Fritz Liskow, Am Marktplatz
Otto Braatz, Pyritzer Str.
Otto Joch, Pyritzer Str.
Richard Gottschalk, Kennemannstr.
Karl Kolberg, Kennemannstr.
Paul Kurth, Kennemannstr.
Otto Hammel, Domstr.
Paul Kuckel, Domstr.
Willi Schulz, Domstr.
Willi Frädrich, Domstr.
Krinelke, Domstr.
Georg Ihlow, Seestr.
Ernst Borngräber, Darrplatz
Paul Rieh, Burgstr.
Fritz Krug, Schützenstr.
Künzel, Friedrichstr.
Max Knoll, Karlstr.
Otto Löffler, Karlstr.
Karl Masur, Karlstr.
Karl Kramm, Karlstr.
Pufahl, Karlstr.
Emil Löst, Marktstr.
Fuhrmann, Marktstr.
Karl Frädrich,Präsidentenstr.
Karl Splettstößer, Gartenstr.
Otto Röstel, Klosterstr.
Paul Nagel, Morgenländer Weg
Wilhelm Wendeler, Wilhelmstr.

LANDWIRTE AUF DEM SOLDINER FELD

Hans Brauer, Werblitzer Chausse
Otto Liskow, Werblitzer Chaussee
Martin Löffler, Schildberger Chaussee ( Pächter Karl Löffler )
Kurt Eisermann, Schildberger Chaussee ( Marienau )
Wilhelm Schröder, Schildberger Chaussee ( Gut Wilhelmsburg )
Ewald Westphal, Schildberger Chaussee ( Thonfeld )
Karl Fähnrich, Schildberger Chaussee ( Thonfeld )
Willi Brüssow, Schildberger Chaussee ( Flöhenberg )
Karl Kolberg, Schildberger Chaussee ( Soldiner See )
Hermann Zander, Schildberger Chaussee ( Soldiner See )
Gustav Walter, Brügger Str. ( Gut Schlegelsburg )
Johannes Löffler, Brügger Str.
Fritz Sette, Brügger Str.
Fritz Radke, Mietzelfelder Str.
Walter Frädrich, Mietzelfelder Str.
Frau Rauch, Mietzelfelder Str.
Willi Drewing, Mietzelfelder Str.
Gustav Hildebrandt, Brügger Str.
Karl Glaser, Zollner Str. ( Königssee )
Grap, Am Lübbesee
Hermann Remitz, Am Lübbesee
Paul Repp, Am Lübbesee

SIEDLER DES GUTES LUISENTHAL

Otto Arnd
Otto Haupt
Haack
Paul Patzwahl
Richard Steinecke
Otto Splettstößer
Hermann Namokel
Fritz Velske

SIEDLER VON EICHWERDER

Restgut Kühn
Birkenhain Rogge
Ottoshof Scherz
August Kurt

F. FREIE BERUFE
ÄRZTE

Dr. Hans Friedrich, Richtstr.68
Dr. Arno Kaempf, Marktstr.15
Dr. August Knackstedt ( Nachf. Dr. Fritz Hampel ) Richtstr.16
Dr. Hafemann, Burgstr.16
Dr. Thilo, Bahnhofstr.2
Hebamme Margarete Brosius, Gartenstr.27
Hebamme Agnes Dreßler, Pyritzer Str.13

ZAHNÄRZTE

Dentist Otto Bengs, Richtstr 44
Dentist Johannes Bengs, Richtstr.44
Dentist Arthur Reimann, Richtstr.62
Dr. Benno Schulze, Seestr.15 ( Zahnarzt )
Dr. Erich Zegelin, Bahnhofstr.11 ( Zahnarzt )

TIERÄRZTE

Dr. Friedrich Bartel, Schützenstr.46
Dr. Johannes Grimmig, Bahnhofstr.6
Dr. Arnold Maas, Zollener Str. ( Veterinär - Rat )

APOTHEKEN

Adler - Apotheke, Richtstr.18
Inh. Johannes Albrecht

RECHTSANWÄLTE

RA, Notar Georg Jungklaus, Marktplatz10
RA, Kurt Stephani, Richtstr.66

STEUERBERATER

G. A. Wasmundt, Marktplatz 8
Franz Denkewitz, Kennemannstr. 23
Willi Lembke, Klosterstr.3
Hans Brandt, Richtstr.27

Lippehne Handwerksbetriebe

BÄCKER-, KONDITOR- u. KAFFEEGESCHÄFTE

  • Max Berhardiny, Drechslergasse
  • F.W.Bohl, Alte Friedrichstr.
  • Bruno Gläser, Schuhstr.
  • Rudolf Gotthardt, Obermeister
  • Hans Gralow, Wilhelmstr.
  • Fritz Lehmann, Alte Friedrichstr.
  • Ernst Schröder, Dammstr.
  • Karl Schwarz, Innungs - Ehrenmitglied
  • Franz Urban, Schuhstr.
  • Erich Wodeck, Mark

BAUGESCHÄFTE

  • Baugenossenschaft Lippehne e GmbH
  • Erich Klenzke, Bahnhofstr.

BUCHDRUCKER

  • Paul Krüger, Alte Friedrichstr.
  • Wagner, Poststr. ( Lippehner Anzeiger )

DACHDECKER

  • Otto Klöhn, Am Markt
  • Georg Patzowsky, Bahnhofstr.
  • Walter Patzowsky, Soldiner Str.
  • Wilhelm Stein, Wilhelm str.

FLEISCHER

  • Erich Birkholz, Poststr.
  • Karl Dietrich, Bahnhofstr.
  • Willy Doebert, Alte Friedrichstr.
  • Arthur Finger, Hindenburgstr.
  • Hermann Immel, Wilhelmstr.
  • Otto Meißner, Alte Friedrichstr.
  • Emil Reichert, Drechslergasse

FRISEURE

  • Erich Bielke, Drechslergasse
  • Paul Ladenthin, Alte Friedrichstr.
  • Fritz Liese, Poststr.
  • Fritz Klöhn, Am Markt
  • Wilhelm Pannenberg, Wilhelmstr.
  • Rudolf Zäpernick, Alte Friedrichstr.

GÄRTNER

  • Albert Freiberg, Bahnhofstr.
  • Hermann Knoll, Friedrichstr.
  • Kurt Reckewell, Grünebergerstr.
  • Rudolf Zantopp, Mühlenweg

INSTALLATEURE

  • Ch. Neese, Am Bahnhof
  • Paul Neese, Poststr.
  • Hans Rölke, Markt
  • Walter Tesch, Schuhstr.
  • R. Weihönig, Alte Friedrichstr.

KLEMPNER

  • Ernst Hildebrandt, Alte Friedrichstr.
  • Emil Neese, Schuhstr.

MALER

  • Otto Buchholz, Grünebergerstr.
  • Johannes Greffin, Luisenstr.
  • Walter Kühl, Zollener Str.
  • Wilhelm Reidel, Neue Friedrichstr.
  • Fritz Teßmann, Luisenstr.
  • Hermann Schachtmeier, Luisenstr.
  • Willy Schöneck, Promenade
  • Wilhelm Schulz, Wilhelmstr.
  • Paul Wolfgramm, Bahnhofstr.

MÜLLER

  • Hans - Georg Giebel, Malzmühle
  • August Siefert, Ausbau

SATTLER u. POLSTERER

  • Paul Deutsch, Poststr.
  • Albert Siegert, Alte Friedrichstr.
  • Rudolf Wessel, Dammstr.

SCHLOSSER

  • Franz Hammel, Brückentor
  • Otto Kerger, Poststr.
  • Hermann Krüger, Markt
  • Paul Kuschke, Bahnhofstr.
  • Erich Nehmert, Wilhelmstr.
  • Albert Schönhardt, Drechslergasse

SCHMIEDE

  • Otto Bast, Alte Friedrichstr.
  • Karl Schlecker, Bergstr.299
  • Heinrich Seefeld, Dammstr.272

SCHNEIDER

  • Wilhelm Hildebrandt, Alte Friedrichstr.
  • Emil Klenz, Bergstr.
  • Erwin Knopp, Letzte Straße
  • Wilhelm Lange, Schuhstr.
  • Otto Nack, Alte Friedrichstr.
  • Hermann Ninas, Alte Friedrichstr.
  • Erich Pahl, Luisenstr.
  • Hugo Walkhoff, Schuhstr.

SCHNEIDERINNEN

  • Frl. Charlotte Borchert, Markt
  • Fr. Anna Gast, Luisenstr.
  • Frl.Helene Hemke, Bergstr.
  • Fr.Minna Jordan, Wilhelmstr.
  • Fr.Berta Kruschke, Alte Friedrichstr.
  • Fr.Minna Lückfeld, Alte Friedrichstr.
  • Frl.Erna Patzowsky, Deetzer Str.
  • Frl.Gertrud Rausch, Neue Friedrichstr.
  • Fr.Minna Reckewell, Grüneberger Str.
  • Fr.Anna Riske, Mühlenweg
  • Frl.Luise Schulz, Alte Friedrichstr.
  • Frl.Frida Schwandke, Bergstr.
  • Fr.Gertrud Sommer, Wilhelmstr.
  • Fr.Ida Stein, Wilhelmstr.
  • Fr.Emma Strohbusch, Ernestinenhof
  • Fr.Anna Wagner, Kremlin
  • Fr.Anna Wardin, Wilhelmstr.
  • Frl.Wartenroth u. Frl.Büngel, Schuhstr.
  • Fr.Helene Winkelmann, Alte Friedrichstr.

SCHUHMACHER

  • Emil Heine, Drechslergasse
  • Paul Heine, Neue Fridrichstr.
  • Otto Juppke, Bergstr.
  • Wilhelm Lauszath, Luisenstr.
  • Franz Mrozinske, Poststr.
  • Max Schuhmann, Wilhelmstr.
  • Hermann Stahl, Alte Friedrichstr.
  • Friedrich Tewes, Kremlin
  • STELLMACHER
  • Heinrich Blaschke, Wilhelmstr.
  • August Pahl, Alte Friedrichstr.
  • Ewald Teßmer, Wilhelmstr.

STEINMETZ

  • Fritz Jablonski, Markt
  • Rudolf Sommer, Wilhelmstr.

TISCHLER

  • Ernst Buntrock, Katharinengasse
  • Theodor Kotz, Markt
  • August Kühne, Wilhelmstr.
  • Fritz Pfinow, Letzte Str.
  • Otto Rubusch, Bergstr.
  • Albert Winkelmann, Neue Friedrichstr.

TÖPFER u. OFENSETZER

  • Adolf Freundt, Wilhelmstr.
  • Paul Freundt, Bergstr.
  • Hermann Rißmann, Poststr.

UHRMACHER

  • Richard Henning, Poststr.
  • Bruno Puls, Wilhelmstr.
  • Otto Wilcke, Poststr.
  • Karl Witte, Poststr.

HOTELS u. GASTSTÄTTEN

  • Neumann, Am Markt ( Hotel Märkischer Hof ) später Galbrecht
  • Hotel Seeschloß, am Soldiner Toe
  • Anna Borchert, Zur Post ( mit Saal u. Gartenlokal )
  • Fritz Schönemann, Hindenburgstr. ( Gaststätte )
  • Kurt Schmidt,, Am Markt ( Zum goldenen Löwen )
  • Hermann Schönfeld, Am Markt ( Zum goldenen Hirsch )
  • Emil Wolfgramm, Alte Friedrichstr. ( Zur Hoffnung )
  • Tanzcafe Bohl ( Restaurant u. Seebadeanstalt )
  • Kurt Mehlis, Schützenhaus ( Saal u. Kino )
  • Ausflugslokal Eichwald, Gutz
  • Bahnhofsgaststätte
  • Mittag, Dammstr. Herberge zur Heimat

LANDWIRTSCHAFTEN

  • Bast, Letzte Str.
  • Fritz Dahms, Luisenstr.
  • Hermann Diethert, Wilhelmstr.
  • W.Freier, Bergstr.
  • Hans Giebel, Bergstr. ( Mühle )
  • Otto Greiser - Maibauer, Wilhelmstr.
  • Rudolf Hinz, Wilhelmstr.
  • K.Knospe, Bergstr. ( Am Bahnhof )
  • Anton Kroll, Bergstr.
  • Friedrich Miehlke, Bergstr.
  • Karl Ollenroth, Wilhelmstr.
  • Ferdinand Pfefferkorn, Bergstr.
  • Schmidt u. W.Freier, Bergstr.
  • Otto Siefert, Letzte Str.
  • Hermann Völlmer, Luisenstr.
  • Wilhelm Wernicke, Wilhelmstr.
  • Ernst Brietzke, Letzte Str.
  • Otto Dahms, Wilhelmstr.
  • Fritz Freier, Bergstr.
  • Otto Fritsch, Letzte Str.
  • Elli Giese, Wilhelmstr.
  • Paul Haak, Luisenstr.
  • Werner Ketelhut, Bergstr.
  • Otto Kottke, Luisenstr.
  • R.Messerschmidt, Luisenstr.
  • Erwin Mielke, Bergstr.
  • F.Persicke, Luisenstr.
  • Willi Rieck, Letzte Str.
  • Robert Senkpiel, Wilhelmstr.
  • Otto Steinbach, Wilhelmstr.
  • Wilhelm Wegener, frh. Frädrich, Letzte Str.
  • Otto Zabel, Luisenstr.

Einzelschicksale

Schilderung: Fritz Löffler ( letzter Bürgermeister von Deetz ) Habe nur die Namen rausgezogen!
Dr. Erich Ramm ( Rittergutsbesitzer Deetz )
ca. Ende 1945 von den Russen verhaftet, nach Wreschen verfrachtet u. auf dem Transport nach Rußland im Zug verstorben.
Herr von Eckartsberg von Stutthof u. Steinwehrsruh ( von den Russen erschossen )
Herr Bohm aus Trampe u. Lehrer Ulrich aus Trampe, ( von den Russen erschossen )
Ewald Steindorf, Gutsschmied ( von den Russen erschossen )
Karl Seick, Gutsarbeiter ( von den Russen erschossen )

Schilderung: Ein verwundeter Soldat aus Rehnitz berichtet:

Von den Russen erschossen:
Herr Steincke, Herr Schmidt, Ortsbauernführer Vogel, Bauer Hohenwald, Förster Goschke, Fleischbeschauer Karl Schäfer aus Brügge, Karl Plönzke

Bruder des Zeitungsverlegers aus Berlinchen ) starb an den Mißhandlungen in

Rehnitz,Bürgermeister Meier wurde verhaftet,( starb im Lager), Sohn des Siedlers Kumrick, ( Tochter Henrike starb in Sibirien ), Sohn des Bauern Pinnow starb 17jährig in Sibirien.

Schilderung: Willi Gruse / Wusterwitz
Von den Russen erschossen:
Frau des Rittergutsbesitzers Bernhard Müller, Landwirt Krause, Olga Jänsch, Emma Linde, Fr. Bietz, Gisela Weber ( in Dölzig erschossen ),Gutsherr von Wusterwitz ( in der Nähe von Soldin erschossen ).

In den Wirrnissen der letzten Tage starben noch:
Hermann Meißner, Fr. Schulz, Fr. Finder, Frl. Emma Schulz, Dora u. Willi Tippel, Emma Drehmel, Fr. Wulke u. Tochter Lisa, nochmal Drehmel u. Fr.

Gruse

Handwerksbetriebe / Landorte

Stand 1933/39

ADAMSDORF

BÄCKEREIEN

  • Emil Fuhrmann
  • Franz Volgmann

BAU - MÖBELTISCHLEREI

  • Wilhelm Lenz

DACHDECKEREI

  • Louis Trappiel

FLEISCHEREI

  • Paul Fuhrmann

FRISEUR - U. ZIGARRENGESCHÄFT

  • Otto Geiseler

SATTLER

  • K. Löprick ( Polsterer )

SCHMIEDE

  • Otto Manthey

SCHNEIDERINNEN

  • Anna Dobbert
  • Emma Strobusch
  • Antonie Bengs

SCHUHMACHEREI

  • Wilhelm Gutzmann
  • Hermann Räther

STELLMACHER

  • Otto Leo, Arnoldshof

AUSBAU / MÜHLEN

  • August Siewert, Mühle
  • Hans - Georg Griebel ( Malzmühle )

GEMISCHTWAREN

  • Otto Hinzpeter

HÄNDLER

  • Otto Schimansky

KOLONIALWAREN

  • Alwine Draht
  • O. Kohlschmidt ( Kohlenhandlung )
  • Richard Bandlow, Kohlenhandlung u. Gastwirtschaft

HEBAMME

  • Luise Wolff

BÄRFELDE

MALER

  • Paul Hesse

SCHUHMACHER

  • Richard Kaiser

TISCHLEREI

  • Reinhold Koch

HÄNDLER

  • Max Steinborn

GASTHOF

  • Helene San Tilian

BATOW

KOLONIALWAREN

  • Willy Roß ( Kinderfreude )

GASTWIRTSCHAFT

  • K. Jasinowski

BREITEBRUCH

GROß - FLEISCHEREI

  • W. Kettel
  • Otto Wilke

SCHMIEDE

  • Carl Michaelis

DAMPFSÄGEWERK

  • Carl Friebe
  • Kurt Lehmann

KOLONIALWAREN

  • Emil Lauchstädt
  • Willy Flügel
  • Ernst Zeidler " Gasthof zum Wolf "

BRÜGGE

BÄCKEREI

  • Hermann Gorn
  • Anna Löllke

INSTALATION

  • Ed. Schiller

SCHMIEDE

  • Karl Frädrich
  • Ernst Steinhoefel

STELLMACHER

  • Erich Strohbusch

GASTWIRTSCHAFT

  • Walter Döring

CHURSDORF

BÄCKEREI Hermann Kuhlmann

GEMISCTWAREN Ewald Linde

MOTORMÜHLE Jacob Leitner

GASTWIRTSCHAFT - U. KOLONIALWAREN Otto Hoffmann

CRAAZEN

BÄCKEREI Paul Stöhr

SCHNEIDERINNEN Elisabeth Plönzke

SCHNEIDER Bernhard Glöge

SCHUHMACHER Franz Juszack Erich Plönzke

DEETZ

BÄCKEREI Adolf Morgenstern

BAUGESCHÄFT Otto Block Paul Wegner

SCHMIEDE Wilhelm Lehmann

SCHNEIDER Gustav Holzhüter Karl Lutzke

SCHUHMACHER Franz Kath

STELLMACHER Hermann Meier ( Tischlerei )

FAHRRADHANDLUNG Georg Heldt

DERTZOW

SCHMIEDE Erich Pagel

SCHNEIDER August Pieper

STELLMACHER Franz Riebow

KOLONIALWAREN Gottl. Kruschke

DIECKOW

GASTWIRTSCHAFT Paul Stube ( u. Kolonialwaren )

DÖLZIG

BÄCKEREI Paul Krause

ELEKTR. - LICHT - U. KRAFTANLAGEN Joseph Franz ( beim MEW zugelassen )

MAURER Willy Rosenthal

KOHLEN U. DÜNGERHANDLUNG Willy Pirsch

KOLONIALWAREN Gustav Klemm O. Wehlitz ( m. Restaurant )

GASTWIRTSCHAFT Fritz Braun

FAHLENWERDER

DACHDECKER Wilhelm Wickert ( Kl. Fahlenwerder )

OFENSETZER Emil Giese ( Kl. Fahlenwerder )

SATTLER Otto Stuwe, Oberlinie 82 ( Polsterwaren, techn. Oele u. Fette )

SCHMIEDE Wilhelm Oertwig

DÜNGE - U. FUTTERMITTEL Wilhelm Ganschow ( Kl. Fahlenwerder )

KOLONIALWAREN Karl Bettenheim ( Kl. Fahlenwerder ) Hermann Pahl

MATERIALWAREN Otto Zickerick ( Kl. Fahlenwerder )

MÜLLER Willibert Barm ( Kl. Fahlenwerder )

VIEHHANDLUNG Willi Meier ( Kl. Fahlenwerder ) Richard Krusemark ( Kl. Fahlenwerder )

GASTWIRTSCHAFT Gustav Schmidt Franz Hegner ( Kl. Fahlenwerder )

GERZLOW

BÄCKER Bernhard Lenz

HÄNDLER Otto Abeling ( Felle - Wild u. Geflügel )

GASTWIRTSCHAFT Johann Kortkamp Wilhelm Schröder

GIESENBRÜGGE

BÄCKER Willi Streese ( m. Kolonialwaren )

BAUUNTERNEHMEN Anton Kuhr

GÄRTNER Emil Lange

KAUFMANN Helmut John

MAURER Gregor Mersch

SCHMIEDE August Hüwe Richard Rohr

SCHUHMACHER August Kuhr

STELLMACHER Ww. Hermine Schwarte ( Wagenbau )

TISCHLER Heinrich Wüstnienhaus Otto Mersch

GETREIDE - U. FUTTERMITTEL Jul. Schatz

NEUMÄRK. MÜHLENWERKE Horst Große

GASTWIRTSCHAFT Johannes Block

GLASOW

FLEISCHEREI Friedrich Schwaß

SCHUHMACHEREI Ernst Pahl Herbert Timm

STELLMACHEREI Ernst Köhn

MATERIALWAREN - GESCHÄFT Richard Rosenthal

GASTWIRTSCHAFT Emma Magnus ( Bahnhofswirtschaft ) Karl Pahl ( m. Kolonialwaren )

GRIESENFELDE

SCHNEIDEREI Walter Escorbier

WASCHMITTELHÄNDLER E. Walther

GROß - EHRENBERG

BÄCKEREI Walter Hennig

SCHNEIDEREI Franz Wilke

TISCHLEREI Fritz Budde

GASTWIRTSCHAFT Karl Miether

GROß - MANDELKOW

BÄCKEREI Mehner ( m. Kolonialwaren )

GÄRTNEREI Thom

SCHMIEDE Papstein

STELLMACHER - U. MILCHTRANSPORT Kotenbeutel Koch

BRENNEREI Kreft ( Bürgermeister )

MOSTEREI Weinstrauch

WINDMÜHLE Degeler Hohensee

GASTWIRTSCHAFT Arndt ( m. Kolonialwaren ) Otto Mathias ( m. Kolonialwaren )

HEBAMME Heidemann

HAMMER

BAUUNTERNEHMER Karl König ( techn. Beratung )

MALER Edmund Meißner

SCHUHMACHEREI Otto Rehfeldt

ZIMMEREI Paul Jammrath

FAHRRADHANDEL Karl Lenz

HERRENDORF

Walter Steffen ( Gasthaus Jägerheim )

HOHENGRAPE

FLEISCHEREI Johann Koch

SCHMIED Karl Metzger

SCHUHMACHEREI Fritz Röseler

WAGNER Emil Peglow

GASTWIRTSCHAFT Eduard Manthey

HOHENZIETHEN

SCHNEIDEREI Gustav Gahrmann

KARLSHOF

GASTWIRTSCHAFT Arno Dallig

KARZIG

BÄCKEREI Richard Dallmann Emil Gebauer

BAUGESCHÄFT Wilhelm Schäfer

BRUNNENBAUER Richard Kramm

DACHDECKEREI Erich Stapel

FISCHEREI Otto Egner ( Pächter )

FLEISCHEREI Paul Boldt E. Heinrich O. Seltmann Ferd. Steindamm

FRISEUR Walter Rackwitz

KAUFMANN Wilhelm Köhn

SATTLEREI Johannes Rohbaum

SCHMIEDE Gustav Lück Bruno Priepke

SCHNEIDEREI Else Donner Helene Heidemann Antonie Kujat Frieda Rosenthal

SCHUHMACHEREI Karl Meier Emil Radach

STELLMACHER Paul Fischer Hermann Ludwig

TISCHLEREI Ernst Lüdtke

WAGNER Georg Büttner

KIENITZ

GASTWIRTSCHAFT Fritz Beyersdorf

KLAUSDORF

BÄCKEREI Otto Hellwig

FLEISCHEREI Erich Hasse

MALER Werner Kesselhut, Siedlung 4

SÄGEWERK W. Borchert, Waldschlößchen

SCHNEIDEREI Otto Schönrock, Siedlung 1

ZIMMEREI R. Krüger ( Hackelspring - Bootsbauer ) Richard Priegnitz

KOLONIALWAREN Werner Kettel ( Hackelspring )

GASTWIRTSCHAFT Fritz Seidler, Neuekrug

KLEEFELD

OFENBAU Artur Walter

GASTWIRTSCHAFT Ernst Bahr

KREMLIN

MATERIALWAREN Ww. Anne Kube

SCHMIEDE Paul Schmidt ( Fahrradhandlung u. Reparatur )

SCHNEIDERIN Ida Doose Anna Wagner

SCHUHMACHEREI Ernst Tewis Friedrich Tewes

GASTWIRTSCHAFT Anna Leider

KRINING

GASTWIRTSCHAFT Agnes Winkelmann ( m. Lebensmittel )

KUHDAMM

FLEISCHEREI Adolf Zimmermann, Dorfstr.

STELLMACHEREI Otto Pahl

TISCHLEREI Emil Redmann

LIEBENFELDE

BRUNNENBAU Albert Schönemann

FLEISCHEREI Harald Mielke

GARTENBAU Emil Friedeck

GEFLÜGELHANDEL E. Schlieske ( Eier ) O. Kruschke ( Eier, Butter, Wild u. Obst )

BAUGESCHÄFT H. Wendorf

OBSTPÄCHTER Max Woldenberg

RADIOSPEZIALIST W. Stepputat

SCHMIED August Mosch

SCHUHMACHEREI Ernst Röhl

STELLMACHEREI Emil Gedamke

MALER Erich Pahl

BAUMSCHULE Alfred Lehmann

BRENNEREI Landw. Brennerei e GmbH

KOLONIALWAREN Karl Marbach

NUTZ - U. SCHLACHTVIEH E. Kirschbaum

GASTWIRTSCHAFT Karl Hilligus

MELLENTIN

BÄCKEREI Willi Heldt Johannes Zamzow

FRISEUR Willy Paetsch ( Parfüm u. Tabak ) Gerhard Rohloff

SATTLEREI Erdmann Preuß

SCHUHGESCHÄFT F. Vierke ( m. Textilwaren )

AUTOFUHRGESCHÄFT Wilhelm Schulz

FAHRRADHANDEL Willy Hühn ( Motor u. Nähmaschinenrep. )

GASTWIRTSCHAFT Kurt Kressin

MIETZELFELDE

SCHMIEDE Ernst Pahl ( Rep. landw. Maschinen )

KOLONIALWAREN Eduard Kossyk ( Kurzwaren )

MÜHLE Paul Feuerhelm ( Gr. Mietzelmühle )

GASTWIRTSCHAFT Bernhard Kunz

MÜCKEBURG

FISCHEREI Otto Schulz II ( Pächter )

FLEISCHEREI Paul Ziegler

KAUFMANN Otto Quade

SCHUHMACHER Paul Höhne

FAHRRADHANDEL Willi Kobis

FUHRUNTERNEHMER Fritz Kubin

GASTWIRTSCHAFT Franz Becker

NESSELGRUND

FLEISCHEREI Albert Göttel O. Zimmermann

GASTWIRTSCHAFT Hermann Zimmermann

NEUENBURG

BÄCKEREI Hugo Riedel

BAUUNTERNEHMER Wilhelm Fischer

DACHDECKEREI Erich Wiese

FLEISCHEREI Gregor Sroka

FRISEUR Rudolf Andersen

GEMISCHTWAREN W. Kramm ( Postagentur )

KAUFMANN Bruno Draeger

OFENSETZER Franz Lade

SATTLEREI Max Mechtel ( Fahrräder ) Hermann Schmidt

SCHMIED Otto Mielke Franz Oestereich

SCHNEIDERIN Marga Voltolini, geb. Nietert

SCHUHMACHEREI Fritz Grap Fritz Schnabel

STELLMACHEREI Fritz Pieth

TISCHLEREI Arnold Lehmann Fritz Göring

KOLONIALWAREN Wilhelm Budach

MÜHLE Ernst Wellnitz ( Motormühle )

SÄGEWERK Hubert Damm

GASTWIRTSCHAFT Emil Beierke Otto Kruschke Karl Kehrberg ( Bahnhofswirtschaft )

ARZT Dr. Erich Schikorowski

DENTIST Fritz Pfetzer

PITZERWITZ

GASTWIRTSCHAFT R. Koeller ( m. Kolonialwaren )

REHNITZ

SCHNEIDEREI Erwin Lange

ZIMMEREI Paul Struwe

GASTWIRTSCHAFT Karl Jäde

RICHNOW

BÄCKEREI E. Johne

SCHLOSSEREI Fritz Liefert

STELLMACHEREI Gustav Pahl

GASTWIRTSCHAFT H. Hollstein P. Wurzel

RINGENWALDE

BÄCKEREI Paul Reeck ( Gastwirtschaft u. Kolonialw. )

BAUUNTERNEHMEN E. Schendel

BRUNNENBAU Otto Zahn

DACHDECKER Otto Grunzke

FLEISCHEREI Johann Günther

SCHMIED

E. Oberländer

SCHNEIDEREI Wilhelm Melcher

SCHUHMACHER Paul Schaefer

STELLMACHER Otto Jäger

TISCHLER Otto Arndt ( u. Kohlenhandlung )

FAHRRADHANDEL W. Schwarzlow

KOLONIALWAREN Otto Franke Otto Krüger ( Krummkavel ) Wilhelm Wolff

MÜLLEREI Ernst Krüger

GASTWIRTSCHAFT Fr. Abeling

ROSENTHAL

BÄCKEREI Max Schulz

FLEISCHEREI Hermann Wache

FRISEUR Fritz Zahn ( m. Tabawaren )

GEMISCHTWAREN Marg. Gohlke ( u. Postagentur ) Wilhelm Schulz

MALER Herbert Preul

OFENSETZER Gustav Walter

SATTLER Walter Pälicke ( Polsterwaren )

SCHMIED Karl Bleese Hans Hannemann

SCHNEIDEREI Elise Günther Frieda Pälicke

SCHUHMACHEREI Hermann Sahr

TISCHLEREI Otto Kriening

WAGNER K. Knospe

BETONWAREN Wilhelm Schulz

FAHRRADHANDLUNG Paul Freimuth ( Reparaturen )

GARTENBAU Hermann Milbrandt

GETREIDE - DÜNGE U. FUTTERMITTEL Gustav Schmidt

KURZ - U. SCHNITTWAREN Liddy Wegener ( u. Lebensmittel )

LANDW. MASCHINEN Richard Schulz ( Reparaturen )

MÜLLER Mathilde Behrendt Karl Liskow

WILD - GEFLÜGEL U. EIERHANDEL Reinhold Höhne

GASTWIRTSCHAFT Willy Helterhoff " Gasthaus zur Eisenbahn " Willy Meißner " Gasthof zur Linde "

ROSTIN

BÄCKEREI Gustav Weinberg

FLEISCHEREI Hedwig Grun

FRISEUR Paul Haack

KARTOFFELGROßHANDEL Joh. Sauck

GASTWIRTSCHAFT Otto Strehlow

RUFEN

BÄCKEREI Gerhard Bellin

DACHDECKER Willy Gahrmann

FLEISCHEREI Friedrich Heinrich

KOlONIALWAREN Erna Schulz

MAURER Otto Löst

SCHMIED E. Salzmann Krüger Gustav Ludwig Paul May

SCHNEIDEREI Wilhelm Schröder

STELLMACHEREI Otto Siewert Hermann Thode Otto Walkhoff Karl Heling

SCHUHMACHEREI Samuel Schiller

ZIMMEREI Karl Schulz

HÄNDLER Wilhelm Fischer

MÜLLER Otto Eisermann ( Rufener Mühlenwerk )

GASTWIRTSCHAFT Otto Kastner

SCHILDBERG

BÄCKEREI Wilhelm Leese Georg Stellmacher

FLEISCHEREI Carl Wartenberg

SCHMIED Hermann Grasse

SCHUHMACHEREI Emil Brauer

STELLMACHER Jos. Organiszak

TISCHLEREI Leopold Reinke

FISCHEREI Ernst Mahlendorff

GASTWIRTSCHAFT Georg Scheele Ernst Schröter ( u. Kolonialwaren )

SCHÖNEBERG

SCHMIED Paul Göring

MANUFAKTURWAREN Artur Dachs

GEMISCHTWAREN Rudolf Lonau

LEBENSMITTEL Hermann Schmeller

SIMONSDORF

BRENNEREI Walter Scherz

KOLONIALWAREN Frieda Otto

GASTWIRTSCHAFT K. Marquardt

STAFFELDE

BÄCKEREI Franz Müller

FLEISCHEREI Adolf Westphal

FRISEUR Bernhard Uckert

KAUFMANN Hermann Barich F. Wilhelm Heistermann

MAURER Paul Laaß

SCHMIED Otto Grasse Gustav Zimmer

STELLMACHER Alb. Wolff

TISCHLEREI Hermann Mechtel

EIERHANDEL Ww. Auguste Ganske ( Butter, Geflügel, Wild )

KARTOFFELHANDEL Otto Pätzold

KOLONIALWAREN Robert Werth II

MÜLLER Karl Fähnrich Ww. Frieda Wutschke

GASTWIRTSCHAFT Karl Bolle Paul Klinke

ZEMENTWARENFABRIK W. Glaser

TRAMPE

KOLONIALWAREN Paul Marten

WERBLITZ

SCHMIED Bruno Knies Hermann Lother

KOLONIALWAREN

Erich Liskow ( m. Kohlenhandlung )

MÜLLER Paul Zabel

GASTWIRTSCHAFT Willy Säwert

WOLTERSDORF

SCHMIED Wilhelm Kaselow

KOLONIALWAREN Karl Bengs

FAHRRADHANDEL Willy Schütz

WUSTERWITZ

FLEISCHEREI Paul Lampel

SCHUHMACHEREI H. Schröder

GARTENBAU Erich Jaensch

FERKELHANDEL Fritz Köckrik

FISCHEREI Karl Westphal

KOLONIALWAREN Clemens Schlotter ( u. Posthilfsstelle )

GASTWIRTSCHAFT Willy Hannemann

WUTHENOW

FRISEUR

  • Richard Fernstädt

SCHUHMACHEREI

  • Wilhelm Löprick

STELLMACHEREI

  • Wilhelm Müller

FISCHEREI

  • Paul Güttich

KOLONIALWAREN

  • Wilhelm Landsberg
  • Wilhelm Winter

MÜLLER

  • Berthold Lehmann

GASTWIRTSCHAFT

  • August Neitz

BESITZUNGEN DÖRFER STAND 1933 / 39

ADAMSDORF

  • Franz Fenner 28 ha
  • Paul Fritsch 27 ha
  • Reinhold Fuhrmann 24 ha
  • Johannes Kube 23 ha
  • Franz Matzdorf 23 ha
  • Max ??? 36 ha

BÄRFELDE

  • Otto Gorr 34 ha
  • Wilhelm Kringel 20 ha
  • Gustav Wittchow 26 ha
  • Willi Wittchow 23 ha

BERLINCHEN

August Bartel 22 ha Karl Beyer 34 ha G. Drömer 20 ha Gustav Imm 29 ha Paul Koch 21 ha Wilhelm Pieper 31 ha Gustav Schönert 21 ha August Schulz 22 ha

BERNSTEIN

Karl Schäkel, ( Lindenberg ) 22 ha Heinrich Wagener, ( Lindenberg ) 21 ha

BRÜGGE

Witwe Bähne 36 ha Otto Bloksdorf 24 ha Gustav Eisermann 36 ha Franz Feuerhelm 31 ha Wilhelm Fürst 32 ha Richard Gülle 27 ha Fritz Hammel 33 ha Richard Lehmann 27 ha Otto Raabe 21 ha Hermann Rienitz 26 ha Otto Rienitz 29 ha

CARZIG

Gustav Hartwig 41 ha Max Löffler 21 ha Friedrich Pinnow 26 ha ( Krügerswunsch ) Emilie Radieke 21 ha

CHURSDORF

Hermann Köhn 25 ha Paul Lange 35 ha

CLAUSDORF

Johannes Anton 26 ha Ernst Dräger 28 ha Karl Fettchenhauer 22 ha Richard Kugel 22 ha Mazienke 29 ha Fritz Miether 24 ha Paul Räke 32 ha Wilhelm Rohr 23 ha Ernst Schmoldt 33 ha Fritz Seidler, Neuenkrug 21 ha Berta Steindorf 28 ha August Vogelsang 29 ha August Voß 24 ha

DEETZ

Hermann Kindermann 20 ha Erich Lehmann 23 ha August Meinert 29 ha Hermann Meinert 27 ha Gottlieb Schmidt 24 ha Gustav Schmidt 24 ha

DERTZOW

Gustav Freyer 28 ha Karl Heidenreich 27 ha Johann Hessel 46 ha Otto Schmelzer 25 ha Eduard Splinter 20 ha Otto Zander 21 ha

DÖLZIG

Otto Liedtke, Emmashof 21 ha Fritz Rumland 27 ha Karl Schröder 22 ha Emil Thiemann, Emmashof 21 ha Johann Witte 23 ha

GERZLOW

August Butzin 41 ha Gustav Kobs 29 ha Franz Krüger 21 ha

GLASOW

Max Manthey 27 ha Albert Pahl 25 ha Otto Reinicke 27 ha Wilhelm Thewald 20 ha Otto Thewald 26 ha

GROß EHRENBERG

Otto Bork 28 ha Paul Budde 26 ha Ernst Burow 21 ha Paul Feske 29 ha Karl Feske 26 ha Gustav Heincke 21 ha Gustav Horstmeier 26 ha Wilhelm Karre 21 ha Bertha Löffler 27 ha August Pieper 30 ha Otto Pieper 23 ha Ludwig Rahmel 30 ha Friedrich Schadewald 26 ha Richard Schwarz 23 ha

GROß FAHLENWERDER

Wilhelm Gänge 20 ha Erich Lippert 21 ha Wilhelm Lippert 31 ha

GROß MANDELKOW

Wilhelm Bork 30 ha Reinhold Matthias 35 ha Otto Pieper 26 ha Hermann Wilke 34 ha

HAUSWERDER

Otto Bast 20 ha Wilhelm Ihlow 31 ha August Klehn 24 ha Emilie Possin 33 ha August Wernicke 26 ha

HOHENGRAPE

Gustav Heinrich 23 ha Hermann Heinrich 23 ha

HOHENZIETHEN

Erich Blienert 23 ha Paul Grobe 39 ha Paul Krüger 37 ha Richard Lenz 28 ha Hermann Müller 23 ha Otto Rosenthal 23 ha Karl Schulz 23 ha Wilhelm Splettstößer 23 ha Wilhelm Wegener 25 ha

KERKOW

Richard Ihlow 25 ha Berthold Imm 26 ha Fritz Kruschke 35 ha Otto Kruschke 43 ha Albert Leese 32 ha Hermann Leese 24 ha Hermann Lenz 56 ha Adolf Pieper 28 ha Johannes Pieper 21 ha Albert Thürmann 25 ha Otto Wolter 27 ha

KIENITZ

Hermann Knuth 34 ha Franz Krüger 21 ha August Linde 25 ha Max Staberock 30 ha Hermann Wegener 20 ha

KLEEFELD

Paul Fischer 21 ha Wilhelm Kornbach 27 ha

KREMLIN

Otto Pfefferkorn 23 ha Wilhelm Rohloff 29 ha Gottlieb Schulz 20 ha

KUHDAMM

Ernst Liese 21 ha Wilhelm Röhl 25 ha Rudolf Schulz 21 ha

LICHTEFLECK

Johannes Höhne 32 ha Hermann Kramm 38 ha Karl Wollgast 25 ha

LIPPEHNE

Karl Adebar, Ausbau 25 ha Gerg, Sandmühle 29 ha Fritz Dahms, Luisenstr. 115 20 ha Otto Dahms, Wilhelmstr. 20 29 ha Gottlob Ebert, Friedrichsthal 23 ha Fr. Freyer, Grünebergerstr.96 32 ha Hermann Friedrich 26 ha Martha Giebel, Walzmühle 24 ha Ernst Hammel, Vw. Karlsruh 23 ha Rudolf Hinze, Alte Friedrichstr. 185 31 ha Carl Lange, Albertinenhof 40 ha Hermann Lange, Zollnerstr. 367 24 ha Rudolf Messerschmidt, Luisenstr.135 20 ha August Mielke, Bergstr.284 28 ha Friedrich Mielke, Neue Friedrichstr.243 22 ha August Siefert 20 ha

MELLENTIN

Fritz Brandt 22 ha Franz Gröpler 28 ha Heinrich Hohnstädt 27 ha Richard Köller 25 ha Paul Langenfeldt 24 ha

MIETZELFELDE

Albert Haase 28 ha Walter Kehrberg 23 ha Elise Kloas 25 ha Martha Kunz 23 ha Ludwig Löffler 29 ha Wilhelm Westphal 28 ha

NESSELGRUND

Ferdinand Helferhoff 33 ha Laues Erben 34 ha Robert Lippert 26 ha Gustav Teves 23 ha Otto Zimmer 32 ha

NEUENBURG

August Brauer 26 ha Hermann Jahnke 20 ha Otto Meier 29 ha Otto Peter 25 ha

RICHNOW

Hermann Beyer 25 ha Fritz Jäger 23 ha Carl Rosenthal 25 ha Hermann Schmidt, Grünhof 32 ha Ferdinand Sommer 21 ha

RINGENWALDE

Gustav Beck 25 ha Wilhelm Franke 43 ha Otto Linde 23 ha

ROSENTHAL

Paul Buchholz 45 ha Theodor Fähnrich 29 ha Karl Klinke 28 ha Wilhelm Knospe 25 ha Wilhelm Krause, Ruhleben 38 ha Karl Matzdorf 31 ha Wilhelm Meißner 23 ha Friedrich Neuendorf 26 ha Willi Rogge 29 ha Wilhelm Schulz 32 ha Anna Wache 28 ha Wilhelm Wegener 20 ha

RUFEN

Friedrich Berger 33 ha Karl Berkner 24 ha Friedrich Penkuhn 22 ha

RUWEN

Hermann Böttcher 34 ha Willy Meinert 28 ha

Schildberg

Albert Conrad 31 ha Otto Knitter 29 ha

SCHÖNEBERG

Friedrich Beyersdorf 25 ha Julius Busse 20 ha Julius Gabriel 21 ha Wilhelm Gohlke 26 ha Gustav Göttel 31 ha Paul Hammel 26 ha Otto Kemnitz 27 ha Carl Kramm 25 ha Hermann Neumann 25 ha Paul Neumann 20 ha Gustav Schulz 25 ha Julius Spremberg 26 ha August Werth 24 ha

SIMONSDORF

Marie Hohenwald 25 ha Gustav Kluge 29 ha August Page 27 ha Wilhelm Röhl sen. 25 ha Willi Sternkiker 21 ha August Stresow 28 ha Gustav Stresow 24 ha

SOLDIN

Steht unter Handwerksbetriebe Soldin

STAFFELDE

Karl Drehmel 22 ha Franz Feuerhelm 28 ha Paul Jahnke 26 ha Emil Klöhn 22 ha Hermann Klöhn 29 ha Gustav Kruschke, Eiserbruch 20 ha Hermann Müller 25 ha Karl Pepin 25 ha Hermann Thiem 21 ha Richard Thürmer 30 ha Johannes Voß 28 ha Otto Wernicke 24 ha Hermann Werth 28 ha Wilhelm Wollgast 21 ha

TOBELHOF

Otto Müller 39 ha Paul Pertel 29 ha

WERBLITZ

Wilhelmine Berkner 28 ha Wilhelm Buchholz 28 ha Hermann Müseler 30 ha Johannes Prenzlow 22 ha Otto Rienitz 28 ha Paul Rogge 21 ha Wilhelm Schulz 25 ha Anna Zurbrügg 23 ha

WOLTERSDORF

Sebastian Machenschalk 25 ha August Spremberg 25 ha Paul Thürmer 25 ha Wilhelm Wache 28 ha

Kontakt: Heidrun Weber some mail


Diese Seite basiert auf den Inhalten der alten Regionalseite /reg/BRG/neumark/ortesold.htm.
Den Inhalt zur Zeit der Übernahme ins GenWiki können Sie unter "Versionen/Autoren" nachsehen.
Kommentare und Hinweise zur Bearbeitung befinden sich auf der Diskussionsseite dieses Artikels.


Persönliche Werkzeuge