Odenkirchen/Gefallenendenkmal 1. WK

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite enthält eine Menge genealogischer Daten, die später in strukturierter Form aufbereitet werden können.

Inhaltsverzeichnis

Inschriften

Tafel 1

IN TREUEM GEDENKEN

AN

UNSERE IM WELTKRIEGE

FÜR DAS VATERLAND

GEFALLENEN

DIE

DANKBARE EV. GEMEINDE

ODENKIRCHEN

NIEMAND HAT GRÖSSERE LIEBE
DENN DIE DASS ER SEIN LEBEN
LÄSST FÜR SEINE FREUNDE. Joh. 15. 13.

Tafel 2

Heinrich Ader SR.
Heinrich Ader. JR.
Peter Bähren
Wilhelm Bähren
Carl Friedrich Bausch
Heinrich Beckers Mongshof
Heinrich Beckers Mülfort
Fritz Bertholdt
Carl Bieberstein
Franz Bieberstein
Hermann Blankertz
Johann Blankertz Mülfort
Johann Blankertz Neukrapohl
Hermann Bleibtreu
Paul Bockmühl
Carl Böning SR.
Carl Brand
Wilhelm Brand
Heinrich Bremges
Wilhelm Brinck
Hans Büscher
Julius Büscher
Carl Friedrich Caumanns
Johann Coenen
Martin Coenen
Gerhard Cüppers
Peter Cüppers
Johann Dahmen
Theodor Dahmen JR.
Carl Deussen
Friedrich Deussen
Hermann Deussen
Walter Deussen
Albert Dilthey
Friedrich vom Dorp
Johann Dürselen
Wilhelm Dürselen Mongshof
Wilhelm Dürselen Sasserath
Peter Elsenbroich
Wilhelm Elsenbroich
Wilhelm Engels Burgstrasse
Wilhelm Engels van Werthstr.
Wilhelm Esser
Carl Fleischer
Heinrich Fleischer
Wilhelm Fleischer Kohrstrasse
Wilhelm Fleischer Geistenbeck
Wilhelm Floeren Wetschewell 63
Wilhelm Floeren Wetschewell 77
Werner Franken
Johann Franzen
Johann Friedrichs
Gustav von Gehlen
Heinrich von Gehlen
Peter von Gehlen
Johann Heinrich Gerresheim
Johannes Gerresheim
Ernst Giessler
Heinrich Giessler
Adam Gläser Bruchstrasse
Adam Gläser Giesenk.Str.
Ernst Gläser

Tafel 3

Fritz Gräwe
Hermman Gräwe
Emil Hartmann
Heinrich Heck
Hermann Hölscher
Carl Hölters
Wilhelm Hoffmeister Sr.
Carl Horsch
Hermann Jennes
Christian Jennessen
Johann Jennessen
Peter Jennessen
Johann Jungbluth
Carl Junker
Wilhelm Junker
Heinrich Kamp
Adalbert Kamphausen
Wilhelm Kamphausen
Wilh. Heinr. Kamphausen
Johannes Karten
Heinrich Koch
Wilhelm Koch
Wilhelm Köllges
Wilhelm Köntges
Friedrich Kühne
Jacob Küppers
Johann Küppers
Heinrich Küsters
August Langmatz
Richard Lenssen
Albert Liebe
August Lindgens
Paul Lindner
Fritz Lückgens
Walter Marx
Albert Meyer
Johann Meyer
Wilhelm Meyer
Werner Moll
Wilhelm Moll
Carl Morjan
Heinrich Morjan
Emil Morjan
Wilhelm Morjan
Johannes Mühlen
Johann Müllers
Theodor Nellen
Walter Nellen
Adolf Neuls
Hans Neuss
Richard Niepoth
Carl Offermanns
Adam Otten
August Otten
Fritz Otten
Hermann Otten
Carl Paulussen
Heinrich Paulussen
Johann Paulussen
Albert Petin
Julius Petin

Tafel 4

August Pix
Heinrich Pix
Johannes Pix
Carl Pöstges
Friedrich Pöstges
Gustav Pöstges
Martin Pongs Altkrapohl 4
Martin Pongs Altkrapohl 8
Wilhelm Pongs
Heinrich Prinz
Carl Hermann Quack
Heinrich Quack
Johann Quack
Robert Quack
Wilhelm Quack
August Reuen
Johann Reuen
Wilhelm Reuen
Hans Rexroth
Friedrich Ringel
Gustav Rott
Ernst Rummel
Richard Sasse
Ludwig Sieben
Hermann Siewert
Walter Scheibler
Heinrich Scheulen
Johannes Schiffer
Hermann Schiffers
Johann Schiffers
Johannes Schiffers
Julius Schiffers
Alex Schippers
August Schmitz Burgstrasse
August Schmitz Gartenstr.
August Schmitz Geistenbeck
Wilhelm Schmitz Dohrerstr.
Wilhelm Schmitz Bell
Martin Schrey
Peter Schrey
Wilhelm Steinfartz
Friedrich Steins
Heinrich Steins
Artur Strasser
August Strauss
Georg Strommenger
Wilhelm Theissen
Erich Thiele
Peter Thunemann
Carl Vitz
Hans Walther
Walter Wefers
Conrad Weigel
Otto Weyermanns
Peter Wegers
Heinrich Wilms
Johann Wilms
Fritz Wimmers
Heinrich Wimmers
Wilhelm Wintzen
Jakob Zerres

Weitere Informationen zu den hier genannten Gefallenen findet man in vielen Fällen über die Gräbersuche des Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.:
http://www.volksbund.de/graebersuche.html

Persönliche Werkzeuge