Nordkap

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Regional > Europa > Norge > Amt Finmarken > Magerøya > Nordkap

1553 auf der „Edward Bonaventure" (Miniaturszene)
1795 Prinz Louis Philipp v. Orleans (Miniaturszene)

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

1873 per Schiff über Hornvika (Miniaturszene)

Im August 1553 passiert das englische Schiff „Edward Bonaventure" auf seiner Suche nach der Nord-Ost-Passage nach China den Nordkapfelsen. Der Kapitän und 1. Navigator an Bord, Richard Chancellor, berechnet die Position der Klippe und gilt damit als Täufer des Nordkaps.

Das Schiff hatte 48 Mann an Bord: Seeleute und militärisches Personal, einen Pfarrer und einen Arzt, Handwerker und Kaufleute. Es war mit Kanonen und Handwaffen bewaffnet und somit gut darauf vorbereitet, feindlichen Ländern und Menschen zu begegnen. Vor der Insel Senja hatte die „Edward Bonaventure" den Frontakt mit ihren Begleitschiffen „Bona Esperanza" und „Bona Confidentia" verloren.

Erster Tourist

Francesco Negi, Pfarrer und Wissenschaftler aus Ravenna in Italien soll 1664 ohne Gefolge von Italien zum Nordkap gereist sein, wobei er die Strecke zum größten Teil zu Fuß oder mit Kutschen bewältigte. Endlich am Ziel angekommen, bricht es aus ihm heraus: „Hier bin ich am Nordkap, am äußersten Ende der Finnmark, und ich kann genauso gut sagen am äußersten Ende der Welt, da es weiter nördlich keinen von Menschen bewohnten Ort gibt. Mein Wissensdurst ist jetzt gelöscht und ich werde nach Dänemark, und — wenn Gott dies will — in mein Heimatland zurückkehren."

Francesco Negri gilt als der erste Tourist am Nordkap. Das Zitat ist somit auch der älteste Ausdruck für die enorme Freude, die viele empfanden und empfinden, wenn sie am Nordkap,der äußersten nördlichen Grenze Europas, stehen.

1873 Gedenkstein, Meißelungen (Miniaturszene)

Königlicher Besuch

Prinz Louis Philipp von Orleans, der spätere Bürgerkönig, welcher Frankreich von I830 bis 1848 regierte ist 22 Jahre alt als er am 24.08.1795 zusammen mit seinem guten Freund Graf Gustave de Montjoie und dem Diener Baudoin besucht. Der Prinz und seine Freunde reisten unter falschem Namen und gaben sich als Schweizer Gelehrte aus. Einige Jahre vorher war in Frankreich die große Revolution ausgebrochen, Der Prinz war aktiv im Revolutionsheer und mußte flüchten. Nachdem sein Vater im Jahre 1793 hingerichtet worden war. Der abenteuerlustige Prinz nutze sein Dasein im Exil dazu, sich in der Wett umzusehen. Prinz Louis Philipp von Orleans ist der erste königliche Besucher am Nordkap.

1907 König Chulalongkorn von Siam am Nordkap

Gedenkstein

Oskar II., König der Union Norwegen/Schweden, kommt am Morgen des 02.07.1873 am Nordkap an. Hier soll der König einen Gedenkslein aus Granit enthüllen. Über 300 Menschen aus der Region sind gekommen, um den König zu sehen. In seiner Rede nach der Enthüllung sagt er: „Nicht als vergänglicher Schmuck, sondern als Zeichen dafür, dass Norwegens Königreich bis hierher reicht, habe ich diesen Gedenkstein am äußersten Punkt des Nordkaps aufstellen lassen.“

Besucher: König Chulalongkorn von Siam

König Chulalongkorn von Siam (dem heutigen Thailand) besuchte 1907 mit seinem Gefolge das Nordkap. Er segelte segelte damals von Kopenhagen aus mit der gecharterten Yacht „Albion“. Sein Besuch wurde dokumentiert mit Datum und der Signatur des Königs, eingemeißelt in dem 1873 enthüllten Granitstein, der heute direkt im Eingangsbereich der Nordkap-Halle steht.

Ältere Zuwegung

Um zum Nordkap zu gelangen, müssen der König und sein Gefolge 1873 mit ihrem Schiff in Hornvika einige Kilometer südöstlich der Nordkapklippe vor Anker gehen, um anschließend auf dem steilen Pfad nach oben zu klettern. Bis zur Eröffnung der Straße im Jahr 1956 war dies die einzige Möglichkeit, zum Nordkap zu kommen, und für viele der Besucher war dies ein ebenso ungewöhnliches wie anstrengendes Erlebnis.

Impressionen vom Nordkap:

Quelle

  • Nordkaphalle, Museum, Vitrinen im Museumsgang mit Miniaturszenen

Weblink

Offizielle Präsentation

Persönliche Werkzeuge