Neuwied/Kriegerdenkmal 1870/71

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Neuwied / Rheinland-Pfalz


Zugehörigkeit, aktuell
Bundesrepublik Deutschland > Bundesland Rheinland-Pfalz > Landkreis Neuwied > Neuwied, Stadtteil Heddesdorf
historisch (1914)
Königreich Preußen, Provinz Rheinland > Regierungsbezirk Koblenz > Landkreis Neuwied > Neuwied

Inhaltsverzeichnis

Art des Denkmals

Kriegerdenkmal 1870/71

  • Victoria-Standbild auf dem Sockel

Inschriften

Inschrifttafeln am Sockel
Vorderseite rechte Seite linke Seite

Standort

  1. auf dem Marktplatz
  2. Grünfläche an der Wilhelm-/ Ecke Langendorfer Str.

Verbleib

Das Denkmal ist ohne das Standbild der Victoria erhalten.

Entwurf und Ausführung des Denkmals

Entwurf

Bildhauer Alfred Reichel, Berlin

ausführende Werkstätten / Material

- Stufenunterbau, Sockel
Steinmetzwerkstatt Con. Kohns (lt. Signatur)
» roter Sandstein
- Inschrifttafeln
Gießerei Albert Meves Nachf., Berlin
» Eisenguss
- Victoria-Standbild
Gießerei unbekannt
» bronzierter Zinkguss
- Eisernes Kreuz
Gießerei unbekannt
» Eisenguss

Werdegang des Denkmals

Projekt

  • Stifter: Bürgerschaft der Stadt Neuwied
  • Kosten: -?-

Errichtung des Denkmals

enthüllt __.__.1887

Tabellarische Darstellung

Datum Geschehen
03.1885 Ausschreibung eines Wettbewerbes
Gefordert werden 50 cm große Modelle.
06.1885 Preisentscheid:
1. Bildhauer Rudolf Eckhardt, Frankfurt M. (200 M)
2. Adalbert Deutschmann, Erfurt (100 Mk)
__.__.1887 Feier der Enthüllung des Denkmals
nach 1918 Das Kriegerdenkmal wird „modernisiert“.
Auf die Spitze des Denkmals kommt ein großes Eisernes Kreuz, die Victoria wird verschrottet.
nach 1945 Das Denkmal wird aus verkehrstechnischen Grunden vom Marktplatz weg an die Langendorfer Straße versetzt

Literatur- und Quellenangaben / Weblinks

  1. Deutsche Bauzeitung vom 07.03.1885, S. 116 / 17.06.1885, S. 292 / 24.06.1885
  2. Künstlerlexikon Thieme-Becker, Band 28, S. 102, „Reichel, Alfred"
  3. Zentral-Register der Preußischen Personen- und Krieger-Denkmäler - Z 1.927 (26.12.1995)
  4. freundlicher Hinweis von Hans-Jörg Jechel, Weißenthurm; Fotos (03/2002)
  5. Hinweis aus dem Stadtarchiv Neuwied: keine Unterlagen vorhanden (14.04.2010)
Persönliche Werkzeuge