Albrechtsbruch/Einwohner 1686-1945

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

< Albrechtsbruch(Weitergeleitet von NeumarkDB albr1771)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zur Familienforschung Neumark und wurde unter Mithilfe von Teilnehmern der Mailingliste Neumark-L erstellt. Die Daten aus den gesammelten Namensauszügen und -registern können in der Neumark-Datenbank durchsucht werden.



Inhaltsverzeichnis


Albrechtsbruch – Einwohner 1771

Albrechtsbruch, später Kreis Oststernberg, ist eines der ältesten Warthebruchdörfer. Gegründet 1722, vor der Welle der Koloniegründungen zu friderizianischer Zeit, gegründet durch die Initiative zweier Männer, nicht durch Staat oder Orden.

Die Einwohner seien keine von weither angeworbenen Kolonisten gewesen, sondern stammten vermutlich aus dem Raum Landsberg/W, die meisten wohl von Landsberger Holländer, weil die Grundstückspacht dort 1726 auslief.

Die Grundbesitzer zahlten an den Johanniterorden einen Jahreszins. Das "Zinnß-Register von Albrechtsbruch" vom 3. Januar 1771 ist überliefert.

Quelle: Georg JUHR: Geschichte des Dorfes Albrechtsbruch (1722–1922). Ein Beitrag zur Geschichte der Kolonisation des Warthebruchs. Drossen & Reppen: R. Knuth & Sohn, 1922, S.19. Unveränderter Nachdruck für Mitglieder und Förderer des Heimatkreises Oststernberg e. V.

Die Grundbesitzer waren 1771:

AHLEIT, Erdmann.
AHLEIT, George.
AHLEIT, Johann.
ANGELICKE, Martin.
BASCHE, Daniel.
BASCHE, Michel.
BESSACK, Michel.
BÖLLKE; Gottfried.
BREYTAG, Christian.
BÜTTNER, Johann.
DAMM, Martin.
DÖHRING, Christian.
DÖHRING, Gottfried.
ECKARDT, Mstr. [sic!]
GEISLER, George.
GRASSMANN, David.
HABERMANN, Gottfried.
HABERMANN, Johann.
HABERMANN; Martin.
HABERMANN, Michel.
HABERMANN, Michel. [2 Personen dieses Namens!]
HAACKE, Andreas.
HEER, Christian.
HEER, George.
HELPAPE, George.
JUNGE, Christian.
KLAWITZ, Christian.
KRANTZ, Martin.
MÜLLER, Johann.
OST, Martin.
PADE, George.
PETZOLD, Gottfried.
PETZOLD, Michel.
PIETHEN; Witwe.
RAABE, Daniel; Kirchenhüfner.
RAABE, Matthes.
RUSKE, Andreas.
SCHALLERT, Johann.
SCHALLERT, Johann. [2 Personen dieses Namens]
SCHLACKE, Christian.
SCHLACKE, Christoph.
SCHLACKE, Friedrich.
SCHLACKE, Johann.
SCHLACKE, Michel.
SCHOSTACK, Christian.
SCHULTZ, Michel.
SCHULTZE, Martin.
SEIDLITZ, Martin.
VATERNAM, Michel.
WIECKFELDER, Michel.
WITTKE, Johann.
ZEDLER, George.
ZEIDLER, Erdmann; Kirchenhüfner.

Albrechtsbruch – Namen aus früher Zeit

Quelle: Georg JUHL: Geschichte des Dorfes Albrechtsbruch (1722–1922). Ein Beitrag zur Geschichte der Kolonisation des Warthebruches. Drossen & Reppen: Knuth & Sohn, 1922. Unveränderter Nachdruck für Mitglieder und Förderer des Heimatkreises Oststernberg e.V.

Albrechtsbruch hieß in den ersten Jahrzehnten auch Krischter Holländer. Die Namen des Zinsregisters sind in der Liste (11. Mai 2004, 21:03). Hier weitere Namen:

ALETH, Michel; Gründer der Kolonie 1722.
BÖSE, Hans; Gründer von Landsberger Holländer 1686.
HAAKE, Andreas; erster Gemeindeschulze vor und um 1724.
JAHN siehe JANUS
JANUS auch JAHN,  Christoph; Pfarrer zu Krischt 1722.
KRANIG, Johann; einer der zwei ersten Kirchenvorsteher 1724.
RABE, Georg; Gründer der Kolonie 1722, Sohn oder Neffe des RABE, Gürge.
RABE, Gürge; Gründer von Landsberger Holländer 1686.
RABE, Jacob; Gründer von Landsberger Holländer 1686.
RAUTENBERG, Johann; Pfarrer ab 27.06.1735.
SCHIRMER, Jacob; Pächter von Kirchenland 1722.
SCHMO oder SCHMOL, Martin; Pächter von Kirchenland 1722.
SCHUSSTAG, Michael, einer der zwei ersten Kirchenvorsteher  1724.
SPECHT, Caspar; 1724 Kupferschmied aus Landsberg a.W.
WILDENO, Samuel Friedrich;  geboren zu Driesen; der 
         erste Kantor und Lehrer vor und um 1735; gelernter 
         Schneider; vorher 12 Jahre in Gralow, Zantoch und 
         Jahnsfelde.

Albrechtsbruch – Ortsplan 1945

Nach dem Ortsplan über Albrechtsbruch, Kreis Oststernberg, von 1945, gezeichnet von H. Klötzer, Namensangabe von H. Gubbe, erworben 2003 vom Heimatkreis Oststernberg e. V., Frau Inge WILHELM; wohnten dort folgende Haushaltungen/Familien auf ihren Gehöften/Anwesen:

ADAM: 
ALETH;
ALISCH; 
BARTZKE;
BASCHE, A.;
BASCHE, E.;
BASCHE, O.; 
BERG; [Anwesen gemeinsam mit FRIEDRICHS]
BLÜMEL;
BÖLKE; 
BORN;
DICKHOFF; 
DÜHRING;
FRIEDRICHS; [Anwesen gemeinsam mit BERG]
FÜRSTENBERG;
GANTHUR; 
GOLLNICK; 
GÖRDEL; 
GREISER;
HABERMANN; 
HABERMANN, A.;
HABERMANN, H.;
HABERMANN, K.;
HENSEL, I.; 
HENSEL, O.;
HINZE; [Anwesen gemeinsam mit JÜRGENS]
HOLLWEG; 
JAHN;
JÄNISCH; 
JÜRGENS; [Anwesen gemeinsam mit HINZE];
KASCHE;
KÖPPE;
KRANZ;
KRÜGER;
KRUSE; 
KRUSE; Gasthof;
KUNZE; 
LEHMANN; 
LEHMANN, E.;
LINDNER; 
LUTZE; 
MACHUS;
NICKEL;
NOSKE; [Anwesen gemeinsam mit POHL]
OLDENBURG;
OLDENBURG; [2 Familien dieses Namens]
PLURA;
POHL ;  [Anwesen gemeinsam mit NOSKE]
RABBEL, A.;
RABBEL, R.;
REHFELD; 
SACHSE;
SCHALLERT;
SCHRÖDER; 
SCHÜLER;
SEYDLITZ;
STREHMEL;
SUCHLAND;
SÜSSMILCH; 
THIEM; 
TILLACK;
UNGLAUBE;
WANDREY; 
WERNICKE;

Auf dem Ortsplan sind "Landarbeiterhäuser" verzeichnet, deren Bewohner jedoch nicht genannt sind; desgleichen sind Einlieger nicht genannt.

Auf dem Plan sind 3 Wirtschaften auf dem sogenannten "Karnickelberg" ohne Namern verzeichnet (auf dem Plan links mit Fragezeichen). Diese Wirtschaften gehörten

Gustav Schenk 
Preuße, Fritz

Das 3. Grundstück gehörte schon zu Corsika und gehörte der Familie

Zehbe
.

Kontakt: Ulrich Schroeter


Diese Seite basiert auf den Inhalten der alten Regionalseite /reg/BRG/neumark/albr1771.htm.
Den Inhalt zur Zeit der Übernahme ins GenWiki können Sie unter "Versionen/Autoren" nachsehen.
Kommentare und Hinweise zur Bearbeitung befinden sich auf der Diskussionsseite dieses Artikels.


Persönliche Werkzeuge