Neumanns Orts-Lexikon des Deutschen Reichs 1894/0060

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
GenWiki - Digitale Bibliothek
Neumanns Orts-Lexikon des Deutschen Reichs 1894
Inhalt
Vorwort
A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z
<<<Vorherige Seite
[0059]
Nächste Seite>>>
[0061]
Hilfe zur Nutzung von DjVu-Dateien
Texterfassung: unkorrigiert
Dieser Text wurde noch nicht korrekturgelesen und kann somit Fehler enthalten.


Bergweiler
Df., Preuß., RB. Trier, Kr. Ottweiler, AG. u P Tholey, 325 Ew. (A 17,6, W 37,2 Mk.)
Bergweiler
Df. das., Kr., AG. u. P Wittlich, 577 Ew., kath. Pfarrk. (A 15,7 Mk.)
Bergwerk Jessenitz
Poststation zu Jessenitz, s. d.
Bergwitz
Df., Preuß., RB. Merseburg, Kr. Wittenberg, AG. Kemberg, 778 Ew., P T E (Linie Berlin-Halle der Preuß. Staatsb.), ev. Pfarrk., Braunkohlengr. (A 13,5 Mk.)
Bergzabern
Bezirksamt, Bay., RB. Pfalz, zur größern Hälfte Gebirgsland (Vogesen, Hardt), zählt auf 465 qkm (8,44 QM.) 37,081 Ew., davon 16,444 Kath. und 733 Juden (79 Ew. auf 1 qkm). Hauptort:
Bergzabern
St. (223 m) das., LG. Landau, am Erlbach und an den Vogesen, 2253 (1840: 2592) Ew., davon 635 Kath. u. 93 Juden; P T E (Linie Winden-B. der Pfälz. Eisenb.), Volksbank, Bezirksamt, Amtsgericht, OFörst., ev. u. kath. Pfarrk., Lateinschule, Schloß, Dampfsägemühle, Dampfziegelei, Gerberei, Weinbau, Luftkurort; B. ist Stadt seit 1286 und ward 1676 von den Franzosen niedergebrannt.
Bergzell
Df., Bad., Kr. Offenburg, Amt u. AG. Wolfach, P Schenkenzell, 577 Ew.
Bergzow
Df. u. Dom., Preuß., RB. Magdeburg, Kr. Jerichow II, AG. u. P Genthin, am Ihlekanal, 861 Ew., E (Stat. B.-Parchen, Linie Berlin-Magdeburg der Preuß. Staatsb.), starke Ziegelbrenn. (A 10,2 u. 13,3, Guts-W 26,2 Mk.)
Beringhausen
Df., Preuß., RB. Arnsberg, Kr. u. AG. Brilon, P Bredelar, an der Hoppeke, 680 Ew., Gerichtstag, kath. Pfarrk. (A 9 Mk.)
Beringhausen
Gut das., Kr., AG. u. P Meschede, 21 Ew. (A 6,7 Mk.)
Beringstedt
Df., Preuß., RB. Schleswig, Kr. Rendsburg, AG. Hohenwestedt, 385 Ew., P T E (Linie Neumünster-Tönning der Preuß. Staatsb.). (A 9,6 Mk.)
Berk
Df., Preuß., RB. Aachen, Kr. Schleiden, AG. Blankenheim, P Stadtkyll, 479 Ew., kath. Pfarrk. (A 5,1 Mk.)
Berka
Df., Preuß., RB. Hildesheim, Kr. Northeim, AG. Osterode, P Katlenburg, an der Mündung der Oder (Steinlake) in die Ruhme, 750 Ew., ev. Pfarrk. (A 28, W 36,8 Mk.)
Berka an der Ilm
St. (279 m), Sachs.-Weim.-Eis., 1. Verwaltungsbezirk (Weimar), AG. Blankenhain, in einem freundlichen Thal an der Ilm, 1890 Ew., P T E (Eisenbahnen Weimar-Kranichfeld u. B.-Blankenhain), Vorschußverein, Forstinspektion, ev. Pfarrk., Badeanst. (Schwefel- u. Stahlquelle) und klimatischer Kurort, Kunstmühle, Holzpappenfabr., Sandsteinbrüche; dazu Gut (ehem. Kloster) München mit Ackerbauschule.
Berka an der Werra
St. das., 3. Verwaltungsbezirk (Eisenach), AG. Gerstungen, an der Werra, 1083 Ew., P T, Vorschußkasse, Gerichtstag, ev. Pfarrk., Metallwarenfabr., Pelzzurichterei, Bierbrauerei, Kunstmühle, Sandsteinbrüche.
Berka
(vor dem Hainich), Df. das., AG. Eisenach, P Mihla, 740 Ew.
Berka
Df. u. Dom., Schwarzb.-Sond., LandratsA., AG. u. P Sondershausen, an der Wipper, 692 Ew., ev. Pfarrk.
Berkach
Df., Sachs.-Mein., Kr. u. AG. Meiningen 543 Ew., P T, ev. Pfarrk.
Berkau
Df., Preuß., RB. Magdeburg, Kr. u. AG. Stendal, P Bismark Prov. Sachs., 543 Ew., ev. Pfarrk. (A 12 Mk.)
Berkel
Fluß in Westfalen, entspringt unweit Billerbeck auf den Baumbergen, ist von Vreden ab schiffbar und mündet bei Zütphen in den Niederlanden in die Neue Yssel.
Berkel
s. Groß- u. Klein-Berkel.
Berkenbrück
Df., Preuß., RB. Frankfurt, Kr. Lebus, AG. Fürstenwalde, an der Spree, 482 Ew., P T E (Linie Berlin-Sommerfeld der Preuß. Staatsb.). (A 9,8 Mk.)
Berkenbrügge
Df., Kol. u. Rttrg. das., Kr. Arnswalde, AG. Neuwedell, P Sellnow, 783 Ew. (A 2 u. 2,8 Mk.)
Berkenow
Df. u. Rttrg., Preuß., RB. Köslin, Kr. u. AG. Schivelbein, P Rützenhagen, 214 Ew. (A 7,8 Mk.)
Berkenroth
Df., Preuß., RB. Köln, Kr. Gummersbach, AG. Wiehl, P Nümbrecht, 220 Ew., E (Linie Hennef-Waldbröl der Brölthalbahn). (A 16,5 Mk.)
Berkenthin
s. Groß-Berkenthin.
Berkenwerder
Kol., Preuß., RB. Frankfurt, Kr. u. AG. Landsberg a. W., P Dechsel, 547 Ew., Ziegelei. (A 18 Mk.)
Berkersheim
Df., Preuß., RB. Wiesbaden, Landkr. Frankfurt a. M., AG. Bergen Kr. Hanau, P Bonames, 361 Ew., E (Linie Kassel-Frankfurt a. M. der Preuß. Staatsb.), ev. Pfarrk. (A 62,9 Mk.)
Berkheim in Württemberg
Df., Württ., Donaukr., OberA. u. AG. Leutkirch, 522 Ew., P, kath. Pfarrk., Wallfahrtsort.
Berkheim
Df. das., Neckarkr., OberA., AG. u. P Eßlingen, am Neckar, 1023 Ew., ev. Pfarrk.
Berkholz
Df. u. Rttrg., Preuß., RB. Potsdam, Kr. Angermünde, AG. u. P Schwedt, 398 Ew., ev. Pfarrk. (A 18,4 u. 20, W 22,3 u. 32,1 Mk.)
Berkholz
Df. u. Vorw., Preuß., RB. Potsdam, Kr. u. AG. Templin, P Boitzenburg i. Uckerm., 326 Ew. (a 13,3 Mk.)
Berklingen
Df., Braunschw., Kr. Wolfenbüttel, AG. u. P Schöppenstedt, 311 Ew., ev. Pfarrk.
Berkum
Df., Preuß., RB. Hildesheim, Kr., AG. u. P Peine, 95 Ew., ev. Pfarrk. (A 33,5, W 23 Mk.)
Berkum
Df. das., RB. Köln, Landkr. u. AG. Bonn, 250 Ew., P T, kath. Pfk., Steinbrüche, Bleierz- u. Zinkblendegr. nebst Aufbereitungsanst. (A 36 Mk.); in der Nähe die Burg Odenhausen.
Berlebeck
Bauersch., Lippe, AG. Detmold, am Teutoburger Wald, 1010 Ew., P T, OFörst., Papierfabr.
Berleburg
St. (452 m), Preuß., RB. Arnsberg, Kr. Wittgenstein, LG. Arnsberg, in engem Thal an der Aue, 1994 Ew., davon 159 Kath. u. 91 Juden; P T, Vorschußverein, Landratsamt, Amtsgericht (Strafkammer und Kammer für Handelssachen Siegen), ev. u. kath. Pfarrk., Synagoge, Buchdruckerei, Dütenfabr., Papier- u. Holzwarenhandel, Schieferbrüche (A 7,6 Mk.); Schloß B. des Fürsten zu Sayn-Wittgenstein-B., dazu 10,712 ha Waldungen; bei B. die Zigeunerkolonie Altegraben.
Berlepsch
Gut, Preuß., RB. Kassel, Kr., AG. u. P Witzenhausen, 56 Ew., Schloß mit schönem Garten. (A 26,7 Mk.)
Berlichingen
Df., Württ., Jagstkr., OberA. u. AG. Künzelsau, an der Jagst, 1110 Ew., P T, kath. Pfarrk.; hier stand die Stammburg der Familie B.
Berlin
Hauptst. des Deutschen Reichs und Königreichs Preußen, innerhalb der Provinz Brandenburg, von derselben durch Gesetz getrennt und als Stadtkreis organisiert, zu beiden Seiten der Spree in einer Ebene (Sternwarte 36, Spree 33 m), 1,578,794 (1864: 632,749, 1816: 197,717, 1763: 119,219) Ew., davon 1,352,559 Evang., 135,407 Kath., 10,669 andre Christen, 79,286 Juden ec. - Generalkommando und Stab des Garde- u. 3. Armeekorps, der 1. u. 2. Garde-Infant.-Division, der Garde-Kavallerie-Division, der 2., 3. u. 4. Garde-Infant.- u. der 1. u. 3. Garde-Kavallerie-Brigade, der Garde-Feld- u. der 3. Feld-Art.-Brig., das. 2., 3. u. 4. Garde-Reg. zu Fuß, Garde-Füsilier-, Kaiser Alexander- u. Kaiser Franz-Garde-Grenadier-Reg., das Garde-Kürassier-, 1. u. 2. Garde-Drag.-, 2. Garde-Ul.-Reg., 1. u. 2. Garde-Feldartillerie-Reg., das Garde-Pionier- u. Garde-Train-Bat., das 3. Train-Bat., das Eisenbahn-Reg. mit Luftschifferabteil.; 9 Bahnhöfe für die Linien B.-Halle u. B.-Elsterwerda (Dresden), B.-Görlitz, B.-Wittenberge-Buchholz, B.-Stralsund, B.-Schneidemühl, B.-Magdeburg, B.-Potsdam (Wannseebahn), u. B.-Blankenheim, B.-Sommerfeld u. B.-Stettin, 10 Bahnhöfe für die die Stadt von SO. nach NW. durchschneidende Stadtbahn, zahlreiche Bahnhöfe und Haltestellen der Ringbahn, viele (über 150) Post- u. Telegraphenanstalten, ein sehr ausgedehntes Telefonnetz, sehr zahlr. Pferdebahn- u. Omnibuslinien nach allen Richtungen der Stadt und Umgebung. B. ist Sitz der meisten Reichsbehörden sowie der Behörden für den preußischen Staat, des Reichstags, der beiden Häuser des preußischen Landtags, des Oberkirchenrats ec.; ferner sind daselbst das Kammergericht (Oberlandesgericht), 2 Land-, 2 Schwur- u. 2 Amtsgerichte (bei LG. Berlin I 8 Kammern für Handelssachen), 2 Landratsämter für die Kreise Niederbarnim und Teltow, Polizeipräsidium, königl. Eisenbahndirektion, 8 Eisenbahnbetriebsämter, Oberpostdirektion, Hauptsteueramt; Banken ec.: Deutsche Reichsbank, Zentrallandschaft für die preuß. Staaten, Kur- u. Neumärkisches ritterschaftl. Kreditinstitut, Berliner Pfandbriefinstitut, Preußische Bodenkredit-Aktienbank, Preuß. Zentral-Bodenkredit-Aktiengesellschaft, Preuß. Hypotheken-Aktienbank, Diskontogesellschaft, Deutsche Bank, Berliner Handelsgesellschaft, zahlreiche Baubanken und andre Bankinstitute; Preußische Rentenversicherungsanstalt, mehrere Lebensversicherungsanstalten (die Berlinische, Viktoria, die Preußische, Friedrich-Wilhelm, Nordstern u. a.), Feuerversicherungsanstalten (die Berlinische, die Deutsche, die Preußische, B.-Kölnische, Union u. a.), Zentral-Viehversicherungsverein, mehrere Transport- und Rückversicherungsgesellschaften, 2 Hypotheken-Versicherungsgesellschaften (Preuß. Hypotheken-Versicherungsaktienges. und Norddeutsche Grundkreditbank), eine Spiegelglasversicherungsgesellschaft ec.; 44 Kirchen für Evangelische, 7 für Katholiken, 8 Bethäuser für Dissidenten und andre Christen, 8 Synagogen; Bildungsanstalten: Universität, 1809 gestiftet, die erste im Deutschen Reich, mit zahlreichen Hilfsanstalten, die Bergakademie, die landwirtschaftl. Hochschule; 16 Gymnasien; 8 Realgymnasien; 2 Oberrealschulen, 5 Realschulen, 1 Handelsschule, Schullehrerseminar, jüd. Lehrerbildungsanstalt, Seminar für Lehrerinnen, Turnlehrerbildungsanstalt,
Persönliche Werkzeuge