Nassau (Lahn)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Nassau ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Nassau (Begriffserklärung).


Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Rheinland-Pfalz > Rhein-Lahn-Kreis > Verbandsgemeinde Nassau > Nassau (Lahn)

Nassau a.d. Lahn

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Die Stadt Nassau zählt mit den Ortsgemeinden:

  • Attenhausen
  • Dessighofen
  • Dienethal
  • Dornholzhausen
  • Geisig
  • Hömberg
  • Lollschied
  • Misselberg
  • Obernhof
  • Oberwies
  • Pohl
  • Schweighausen
  • Seelbach
  • Singhofen
  • Sulzbach
  • Weinähr
  • Winden
  • Zimmerschied

zum Verbandsgemeinde Nassau.



Wappen

Image:Wappen Stadt Nassau (Lahn).jpg Beschreibung:

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirche

Kirchenfenster der Johanniskirche

Johanniskirche
Pfarramt
Mittelpfad 38




Hinweisschild an der Johanniskirche


Katholische Kirchen

St. Bonifatius

St. Bonifatius

Emser Straße 18

56377 Nassau




Innenraum

Im Inneren der Kirche

Geschichte

Nassau trägt seinen Namen wohl nach dem einmündenden Ortsbach in die Lahn. Funde aus der Eisenzeit belegen, dass sich hier schon früh Menschen ansiedelten. In einer Königsurkunde von Konrad I. (911-918) wurde der Königshof "Nassowa"" erwänhnt. Der Ort entsatnd an einer Lahnfurt im Zuge der Heerstraße über das Taunusgebirge. Der Fährverkehr ernährte zahlreiche Handwerker, Fährleute und Schiffer, die sich in Zünften verbunden hatten. Eine wirtschaftliche Grundlage bildete der weitverbreitete Weinbau mit über 30 Winzern im Ort.

Weithin bekannt wurde Nasau durch die vor 1124 erbaute Stammburg der Nassauer Grafen und Herzöge sowie als Geburtsstadt des Freigrafen Karl vom Stein, der am 26. Oktober 1757 im väterlichen Schloss zu Nassau geboren wurde.

Am 26. Juli 1348 erhielt Nassau durch Kaiser Karl IV. die Stadtrechte verliehen. Ab 1806 gehörte der Ort zum neu gebildeten Herzogtum Nassau, das 1866 von Preußen annektiert wurde. Seit 1947 ist Nassau teil des Landes Rheinland-Pfalz.

Genealogische und historische Quellen

Genalogische Quellen

Grabsteine


Historische Quellen

Persönlichkeiten

  • vom und zum Stein, Heinrich Friedrich Karl, * Nassau 25. Okt. 1757, + Cappenberg bei Lünen (Westfalen), 29. Juni 1831, preußischer Beamter, Staatsmann und Reformer.
Artikel Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein. In: Wikipedia, Die freie Enzyklopädie..

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie

Weitere Bibliografie

Archive und Bibliotheken

Archive


Bilder, alte Fotos und historische Karten


Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Internetseiten


Weitere Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.


Ortschaften der Verbandsgemeinde Nassau im ( Rhein-Lahn-Kreis )

Stadt: Nassau,
Ortsgemeinden: Attenhausen | Dessighofen | Dienethal | Dornholzhausen | Geisig | Hömberg | Lollschied | Misselberg | Obernhof | Oberwies | Pohl | Schweighausen | Seelbach (Lahn) | Singhofen | Sulzbach | Weinähr | Winden | Zimmerschied.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung NASSAUJO30VH
Name
  • Nassau (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • 16 (1941 - 1961) Quelle
  • W5408 (1961 - 1993-06-30)
  • 56377 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • geonames:6557887
  • opengeodb:21260
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 07141091
Karte
   

TK25: 5612

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Rhein-Lahn-Kreis (1969 -) ( Landkreis )

Unterlahnkreis (1867 - 1969) ( Landkreis )

Nassau ( Verbandsgemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Langau Ort LANGAU_W5409
Nassau Stadt NASSA1JO30VH
Bergnassau-Scheuern Ort BERERN_W5409
Untergutenau Ort UNTNAU_W5409
Elisenhütte Ort ELITTE_W5408
Obergutenau Ort OBENAU_W5409
Persönliche Werkzeuge