Lungenlähmung

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Krankheitsbezeichnung


Bedeutung: „Die frühere Medicin schrieb fast jeden unter Symptomen von Erschöpfung der Respiration eintretenden Todesfall der Lungenlähmung zu und verwechselte Pneumonieen, Lungencatarrhe, Lungenapoplexieen, Tuberculosen, Emphyseme, Pleuritiden damit. Wenn allerdings in diesen Zuständen zuletzt die Lungenzellen bei der Exspiration nicht mehr sich contrahiren, so liegt der Grund erwiesenermaßen dabei nicht in einer paralytischen Schwäche, sondern in mechanischen Hindernissen, in Zerstörung des Gewebes, in Auseinanderweichen oder vorausgegangener übermässiger Ausdehnung der elastischen Fasern."



Quelle: Handbuch der Pathologie und Therapie, C.A. Wunderlich / K.R.A Wünderlich, Stuttgart 1856 (gefunden in: http://books.google.de am 07.05.2008

Persönliche Werkzeuge