Lippe (Marl)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Lippe: historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Disambiguation notice Lippe ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Lippe (Begriffserklärung).


Hierarchie:

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Marl (Kreis Recklinghausen) > Lippe (Marl)

1826: Bauerschaft Lippe mit der Flur "I = Lippsches Feld, Braukhofs Feld und Werminghof" in der Gemeinde Marl (Urkataster von 1826)
1826: Bauerschaft Lippe mit der Flur "II = Oelder Feld", früher "West Oelde" in der Gemeinde Marl (Urkataster von 1826)

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Entwicklung

Die Bauerschaft Lippe umfaßt die Unterbauerschaften West- und Ostölde. Die Bezeichnung Lippe scheint jüngeren Datums zu sein und hängt wohl mit der Verlagerung des Flußbetts der Lippe um mehr als einen Kilometer nach Süden zusammen, was wohl mit einer außergewöhnlichen Überschwemmung Anfang des 15. Jahrhunderts zusammenhängt. Seither lag der nördliche Teil der nun geteilten Bauerschaft Ölde mit dem Hof Öldemann in dem Kirchspiel Lippramsdorf im Hochstift Münster. Wieviel sonst in der Lippeaue liegenden Gehöfte dabei von der Flut abgetrieben oder vernichtet wurden, ist unbekannt.

Ortsnamen

  • Lippe ist ein Herkunftsname zu dem gleichlautenden Gewässernamen der angrenzenden Lippe.
  • Ölde, um 900 "Ulithi", "Ulethen" und "Wester-ulethe" um 1150, hier hatte das Kloster Werden und das Stift Essen Besitz, welcher sich später als Erblehen beim Haus Ostendorf wiederfindet.
1826: Bauerschaft Lippe mit der Flur "III = Dreckfeld", früher "Schwartenbroeck" oder "Ost Oelde" in der Gemeinde Marl (Urkataster von 1826)

Bevölkerungsverzeichnisse

Lesen von Kirchenbuchdaten

Latein, Amtsausdrücke und die Datierung in Kirchenbüchern und Bevölkerungslisten bereiten Anfängern in der Familienforschung immer wieder Schwierigkeiten, hier eine kleine Einstieghilfe:

Namensgebung, Status

Baurichter, Buerrichter

Baurichter oder Buerrichter waren die Vorsteher einer Bauerschaft.

Familien in Lippe, West- und Ost Oelde

Bauern

Marl Bauerschaft Lippe, mit den Wohnplätzen West- und Ost-Oelde:
Le Coq, Topographische Karte -Westfalen (1805)

Kötter

Heuerlinge

Sonstige 1806

Zeitschiene nach 1802

Verwaltungseinbindung

Bildungswesen

Kulturtechniken

Jahr Ortsteil Ort Schulart Geschlecht Schülerzahl Klassen Lehrperson Bemerkung
1893 Lippe (Marl) Kirchspiel Marl Privatschule gemischt 48 1 Elisab- Fallböhmer *24.10.1867 -.-[2]


Stadt (1936) Marl, Ortsteile, (Kreis Recklinghausen)

Kirchspiel Marl: Dorfbauerschaft oder Alt Marl | Frentrop | Lippe | Drewer mit Witteberg | Wohnplätze Linde | Orthöfen mit "Hustedte"
1926 Hüls | 1926 Korthausen | 1926 Lenkerbeck | 1926 Löntrop | 1926 Sinsen | 1975 Polsum | 1975 Herne | 1975 Sickingmühle | 1975 Waldsiedlung


Fußnoten

  1. Quelle: Hic Leones
  2. Quelle: Statistische Übersicht der katholischen Schulen des Reg.bez. Münster (Schöningh, Münster 1893)

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung LIPPPEJO31MQ
Name
  • Lippe (deu)
Typ
  • Ortsteil
Postleitzahl
  • 45768 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4308

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Marl ( Gemeinde Stadt )

Persönliche Werkzeuge