Landkreis Worbis/Adressbuch 1937-1938

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Info
Dieses Adressbuch wurde von Freiwilligen im Rahmen des Projektes historischer Adressbücher indexiert. In den erfassten Daten können Sie hier suchen.
Landkreis Worbis/Adressbuch 1937-1938
page=1

Inhaltsverzeichnis

Bibliografische Angaben

Titel: Adressbuch (Wohnungs-Anzeiger) und Behördenverzeichnis für den Kreis Worbis - Eichsfeld 1937/38
Autor / Hrsg.: Verlag und Druck Rich. Markewitz i. Th.
Erscheinungsjahr: 1937
Umfang: 224 Seiten
Enthaltene Orte: Berlingerode, Bernterode, Beuren, Birkungen, Bischofferode, Bockelnhagen, Bodenrode, Bösekendorf, Brehme, Breitenbach, Breitenholz, Breitenworbis, Craja, Deuna, Ecklingerode, Ferna, Gernrode, Gerterode, Großbodungen, Hauröden, Hausen, Haynrode, Holungen, Hundeshagen, Hüpstedt, Jützenbach, Kallmerode, Kaltohmfeld, Kirchohmfeld, Kirchworbis, Kleinbartloff, Leinefelde, Neuendorf, Neustadt, Niederorschel, Rüdigershagen, Silkerode, Steinbach, Tastungen, Teistungen, Vollenborn, Wallrode, Wehnde, Weißenborn-Lüderode, Wingerode, Wintzingerode, Worbis, Zaunröden, Zwinge


Erfassung im Rahmen des Projekt Adressbücher

Zur Erfassungsstatistik Suchen
Projektbetreuer: Anton Huber
Kontakt: some mail


Editionsrichtlinien für die Online-Erfassung (DES)

Das Wichtigste zuerst

  • Ein Eintrag beginnt immer am Anfang der Zeile und am oberen Rand der Buchstaben. Daher ist wie im folgenden Beispiel in das Bild zu klicken, um einen Eintrag hinzuzufügen:
Datei:Kiel-Seite 82-1.jpg
  • Es wird immer vollständig und so buchstabengetreu wie möglich erfasst. Es wird nichts abgeändert oder hinzugefügt.
  • Abkürzungen werden nicht aufgelöst. Ein „Aug.“ bleibt ein „Aug.“ und wird kein „August“, ein „Tischlermstr.“ wird kein „Tischlermeister“ und ein „u.“ wird kein „und“
  • Straßennamen werden nicht vereinheitlicht. Die „Calvinstr. wird nicht zur„Calvinstraße“ und ein „Berl. Pl.“ wird nicht zum „Berliner Platz“


Erfassungsumfang

Für die Erfassung mit dem DES sind folgende Seiten vorgesehen:

  • Alphabetisches Verzeichnis Worbis (Seiten 1-19 Phase I)
  • Alphabetisches Verzeichnis weitere Gemeinden (Seiten 19 - 220 Phase I)
  • Behördenverzeichnis (Seiten VI bis XXIV Phase II)

Besonderheiten beim Erfassen des alphabetischen Verzeichnisses

  • Nachnamen sind immer nur ein Mal genannt, bei einen Seitenwechsel werden sie auf der neuen Seite nicht wiederholt. In solchen Fällen muss auf der vorhergehenden Seite nachgesehen werden, um welchen Namen es sich handelt.
  • Bei den alphabetischen Verzeichnissen zu den weiteren Gemeinden sind zu Anfang einige Personen als Funktionsträger genannt. Diese sind mit zu erfassen.
    • Um zu kennzeichnen, dass diese nicht zwangsläufig in dem genannten Ort auch wohnhaft sind, ist bei diesen das Kennzeichen "Funktionsträger" zu setzen. Damit wird gekennzeichnet, dass aus diesem Eintrag nicht zwangsläufig geschlossen werden kann, dass die genannte Person auch tatsächlich in dem Ort wohnt.
    • Ist zu einer solchen Person ein abweichender Wohnort genannt, so wird dieser nicht erfasst.
    • Alle Angaben zur Funktion werden im Feld "Beruf/Funktion" erfasst. Dies gilt auch dann, wenn anstelle der Funktion die Organisation genannt ist. Ein Eintrag im Feld "Firmenname" würde zu einer falschen Interpretation führen.
  • Ab und zu werden Inserate von Firmen angezeigt. Diese werde nicht erfasst.

Besonderheiten beim Erfassen des Behördenverzeichnisses

Persönliche Werkzeuge