Landkreis Wolfhagen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Wolfhagen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Wolfhagen (Begriffserklärung).


Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Information

Der Landkreis Wolfhagen war zunächst ein Kreis der kurhessischen Provinz Niederhessen.

Politische Einteilung

Der Kreis Wolfhagen umfasste seit 1821 mindestens bis 1840, verm. bis 1866 die Justizämter


Justizämter des Kreises Wolfhagen (1821-1866)

Naumburg | Volkmarsen | Wolfhagen | Zierenberg

Geschichte

Gründung 1821

Der Kreis Wolfhagen wurde am 21. August 1821 mit kurfürstlichem Organisationsedikt aus dem Amt Naumburg, dem Amt Volkmarsen, dem Amt Wolfhagen, der Vogtei Hasungen des Amtes Wilhelmshöhe und Teilen des Amtes Zierenberg geschaffen.

1848 Auflösung

Am 31. Oktober 1848 wurde Kreis Wolfhagen aufgelöst und in den neugebildeten Bezirk Kassel eingegliedert. Innerhalb dieses Bezirkes bildete der Kreis Wolfhagen zusammen mit dem Justizamt Grebenstein des Kreises Hofgeismar das Verwaltungsamt Wolfhagen.

1851 Wiederherstellung

Am 15. September 1851 wurde der Kreis Wolfhagen nach Auflösung des Bezirks Kassel in seinem alten Umfang wiederhergestellt.

1866/67

Mit der Annexion Kurhessens durch Preußen 1866 wurde der Kreis Wolfhagen preußisch. 1867 wurde der Kreis Wolfhagen Teil des neuen Regierungsbezirkes Kassel der preußischen Provinz Hessen-Nassau.

1972 Auflösung

Der Landkreis Wolfhagen wurde am 1. August 1972 zusammen mit dem Landkreis Hofgeismar in den Landkreis Kassel eingegliedert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_263710
Name
  • Wolfhagen (1821 - 1972) (deu)
Typ
  • Kreis (1821 - 1938)
  • Landkreis (1939 - 1972)
Einwohner
Karte
   

TK25: 4721

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Niederhessen (1821 - 1848) ( Provinz Provinz )

Cassel, Kassel (1867 - 1972) ( Regierungsbezirk )

Niederhessen (1852 - 1866) ( Provinz Provinz )

Cassel, Kassel (1866 - 1867) ( Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Elbenberg Gemeinde ELBERGJO41OF (1967 - 1971)
Elberberg Ortsteil ELBER1_W3581 (- 1967)
Merxhausen Gemeinde object_284868 (- 1967)
Merxhausen Standesamt object_1144783 (1883)
Volmarsen Standesamt object_1144785 (1883)
Zierenberg Standesamt object_1144787 (1883)
Hasungen (Alten) Standesamt object_1144781 (1883)
Sand Gemeinde object_284867
Ehlen Standesamt object_1144778 (1883)
Elben Ortsteil ELBBEN_W3581 (- 1967)
Elben Standesamt object_1144779 (1883)
Riede Gemeinde Ortsteil RIEEDE_W3581 (- 1972)
Volkmarsen Stadt VOLSENJO41NK (- 1972)
Heimarshausen Gemeinde Stadtteil HEISEN_W3581 (- 1971)
Listingen (Ober), Ober Listingen Standesamt object_1144782 (1883)
Altendorf Gemeinde Stadtteil ALTORF_W3581 (- 1971)
Dörnberg Standesamt object_1144777 (1883)
Elsungen (Ober), Ober Elsungen Standesamt object_1144780 (1883)
Altenstädt Gemeinde ALTADTJO41OG (- 1971)
Balhorn Gemeinde Ortsteil BALORN_W3501 (- 1972)
Balhorn Standesamt object_1144776 (1883)
Emstal, Bad Emstal Gemeinde EMSTALJO41PG (1967 - 1972)
Wolfhagen Stadt WOLGENJO41OI (- 1972)
Wolfhagen Standesamt object_1144786 (1883)
Breuna Gemeinde BREUNAJO41OK (1821 - 1848)
Breuna Gemeinde BREUNAJO41OK (1851 - 1972)
Naumburg Stadt NAUURGJO41OG (- 1972)
Naumburg Standesamt object_1144784 (1883)

Umleitung fehlt



Kreise in Kurhessen (1821-1848 und 1851-1866)

Provinz Fulda: Fulda | Hersfeld | Hünfeld | Schmalkalden
Provinz Hanau: Hanau | Gelnhausen | Salmünster (bis 1829) | Schlüchtern
Provinz Niederhessen: Eschwege | Fritzlar | Hofgeismar | Homberg | Kassel | Melsungen | Rotenburg | Schaumburg | Witzenhausen | Wolfhagen
Provinz Oberhessen: Frankenberg | Marburg | Kirchhain | Ziegenhain

Persönliche Werkzeuge