Landkreis Tost-Gleiwitz

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Regional > Ehemalige deutsche Gebiete > Provinz Schlesien > Regierungsbezirk Oppeln, Kreis Tost-Gleiwitz

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der Landkreis Tost-Gleiwitz gehörte zunächst zum Regierungsbezirk Oppeln, 1939 wurde er dem Regierungsbezirk Kattowitz zugeordnet.

Verwaltungseinbindung

  • 1895: Tost-Gleiwitz, Kreis, in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Schlesien, Regierungsbezirk Oppeln, Kreis Nr.52
    • Lage: an der Klodnitz im Nordwesten des Steinkohlenlagers des Kreises Beuthen
    • Gesamtumfang: 906,39 qkm (19,45 qM)
    • Kommunalstruktur: 4 Städte, 110 Landgemeinden, 100 Rittergüter
    • Verwaltungssitz: Kreisstadt ist Gleiwitz (Landratsamt)
    • Einwohner 100.679 (davon 5.645 Ev., 92.548 Kath. u. 2.476 Juden; darunter 68.300 Polen; 111 Ew./qkm; 1819: 33.565 Einwohner) die grösstenteils polnisch reden.
    • Bodenschätze: Der Boden ist sandig und waldig, aber nicht fruchtbar, dagegen reich an Erzen allerlei Art, als Blei, Galmei, Eisen; ausserdem Steinkohle.


Politische Einteilung

Ortsumbenennungen 1936

  • Ackerfelde O.S. = Ziemientzitz
  • Adelenhof = Koppinitz
  • Bachweiler = Zawada
  • Bilchengrund = Pilchowitz
  • Birkenau O.S. = Brzezinka
  • Böhmswalde = Schechowitz
  • Borkental = Lubek
  • Braunbach = Rudnau
  • Brunneck = Brynnek
  • Buchenlust = Rachowitz
  • Burgfels = Blaschowitz
  • Dramastein = Kamienietz
  • Dreitannen = Radun
  • Dürrwalde = Niekarm
  • Ebersheide = Schwinowitz
  • Eichenkamp = Smolnitz
  • Einhof = Schwientoschowitz
  • Ellerbrück = Klein Patschin
  • Fichtenrode = Bitschin
  • Flößingen = Plawniowitz
  • Föhrengrund = Latscha
  • Gottschütz = Boguschütz
  • Graumannsdorf = Schierakowitz
  • Grünwiese O.S. = Niewiesche
  • Gutenquell = Karchowitz
  • Hartlingen = Groß Patschin
  • Haselgrund = Deutsch Zernitz
  • Herzogshain = Xiondslas
  • Hirtweiler = Jaschkowitz
  • Hohenlieben = Lubie
  • Horneck = Tworog
  • Hubenland = Lohnia
  • Hubertsgrund = Woiska
  • Kellhausen = Kieleschka
  • Keßlern = Kottlischowitz
  • Kirschen = Wischnitz
  • Kleingarben = Leboschowitz
  • Kressengrund = Schalscha
  • Lärchenhag = Boitschow
  • Lindenhain O.S. = Koslow
  • Maiwald = Sacharsowitz
  • Moorwies = Städtisch Lonczek
  • Muldenau O.S = Ponischowitz
  • Neubersdorf = Nieborowitz
  • Neubersteich = Nieborowitzer Hammer
  • Ostwalde = Pohlom
  • Paulshofen = Pawlowitz
  • Probstfelde = Proboschowitz
  • Reichenhöh = Klein Pluschnitz
  • Rettbach = Retzitz
  • Rodenau O.S. = Groß Kottulin
  • Rodlingen = Klein Kottulin
  • Rudgershagen = Rudzinitz
  • Sandhuben = Scharkow
  • Sandwiesen = Preschlebie
  • Schmiedingen = Chorinskowitz
  • Schönrode = Schieroth
  • Schreibersort = Pissarzowitz
  • Schrotkirch = Pniow
  • Solmsdorf = Slupsko
  • Stauwerder = Sersno
  • Steineich = Dombrowka
  • Steinrück = Giegowitz
  • Stillenort = Ciochowitz
  • Stollenwasser = Hanussek
  • Strahlheim = Chechlau
  • Stroppendorf = Ostroppa
  • Vatershausen = Tattischau
  • Waldenau = Pschyschowka
  • Webern O.S. = Skaal
  • Widdenau = Wydow
  • Wieselheim = Laskarzowka
  • Wieshuben = Lona-Lany
  • Wölfingen = Klein Wilkowitz
  • Wohlingen = Boniowitz
  • Wüstenrode = Potempa
  • Zwieborn = Radun, Dorf


Kirchliche Einteilung

Evangelische Kirchspiele

  • Gleiwitz: Alt Gleiwitz, Brzezinka, Chechlau, Deutsch Zernitz, Ellguth, Ellguth-Zabrze, Gieraltowitz, Groß Zaolschan, Klüschau, Kolonie Zedlitz, Koslow, Knurow (Kr. Rybnik), Kriewald (Kr. Rybnik), Laband, Leohnia, Nieborowitz (Kr. Rybnik), Niederdorf (Kr. Rybnik). Niepaschütz, Ostroppa, Petersdorf, Pfarrlich Zaolschan, Pilchowitz (Kr. Rybnik). Preiswitz, Preschlebie, Pschyschowka. Retzitz, Richtersdorf, Rudnau, Schakanau, Schalscha, Schechowitz, Schönwald, Schwientoschowitz, Trynek, Wielopole-Pilchowitz (Kr. Rybnik), Zdierdz, Zernik, Ziemientütz
  • Jakobswalde (Kr. Cosel): Althammer, Boitschow, Chorinskowitz, Groß Schierakowitz, Kieferstädtel, Klein Schierakowitz, Laskarzowk, Latscha, Leboschowitz, Lona-Lany, Plawinowitz, Pohlsdorf. Rachowitz, Rudzinitz, Schloß Kieferstädtel, Smolnitz
  • Tarnowitz (Kr. Beuthen-Tarnowitz): Boniowitz, Brynnek, Hanussek, Jaschkowitz, Jasten, Kamienitz, Karchowitz, Kottenluft, Lubek, Mikoleska, Neudorf-Tworog, Ottmuchow, Pohlom, Potempa, Scharkow, Schwinowitz, Tworog, Wessolla, Woiska, Xiondslas, Zawada
  • Tost: Bitschin, Blaschowitz, Boguschütz, Cziochowitz, Dombrowka, Ellguth-Tost, Giegowitz, Groß Kottulin, Groß Patschin, Kiekarm. Kieleschka, Klein Kottulin, Klein Patschin, Klein Pluschnitz, Klein Wilkowitz, Koppienitz, Kottlischowitz, Langendorf, Lonczek-Tost, Lubie, Nieder Sersno, Niewiesche, Ober Sersno, Oratsche, Pawlowitz, Peiskretscham, Pissarzowitz, Pniow, Ponischowitz, Proboschowitz, Radun, Radun-Kolonie, Sarnau, Scharsowitz, Schieroth, Schwieben, Skaal, Slupsko, Städtisch Lonczek, Tatitschau, Wischnitz, Wydow


Katholische Kirchspiele: Zugehörigkeit

  • Brzezinka = Birkenau: Kozlow= Lindenhain, Zdzierdz = Tränkau ?, Waldvorwerk
  • Chechlau = Strahlheim: Lohnia = Hubenland
  • Deutsch Zernitz = Haselgrund: Nieborowitz = Neubersteich (Kr. Rybnik), Ungerschütz (Kr. Rybnik)
  • Gieraltowitz: Chudow (Kr. Beuthen), Knurow (Kr. Beuthen), Kriewald (Kr. Beuthen)
  • Gleiwitz: Ellguth-Zabrze = Steigern, Richtersdorf, Trynnek
  • (Groß) Kottulin = Rodenau: Balzarowitz = Schönwiese (Kr. Gr. Strehlitz), Klein Kottulin = Rodlingen, Proboschowitz = Probstfelde, Skaal = Webern, Vorwerk
  • Groß Patschin = Hartlingen: Bitschin = Fichtenrode, Elsterberg, Pniow = Schrotkirch
  • Groß Pluschnitz = Marklinden (Kr. Groß Strehlitz): Ellguth-Tost, Klein Pluschnitz = Reichenhöh, Pawlowitz = Paulshofen
  • Kamienitz = Dramastein: Freidorf, Lubek = Borkental, Nierada (Kr. Beuthen)
  • Kieferstädtel: Althammer, Lona = Wieshuben, Pohlsdorf, Chorinskowitz = Schmiedingen
  • Koppinitz = Adelenhof: Dombrowa, Jasten, Lubie = Hohenlieben
  • Laband: Alt Gleiwitz, Czechowitz = Böhmswalde, Dziersno = Stauwerder, Ellguth, Klüschau, Niepaschütz = Neuweide, Przyschowka = Waldenau, Rzetzitz = Rettbach
  • Langendorf: Czorka = Sandhuben, Hermannshof, Marktflecken, Otmuchow = Ottwald
  • Ostroppa = Stroppendorf: Zedlitz
  • Peiskretscham: Groß Zaolschan, Klein Patschin = Ellerbrück, Pfarrlich Zaolschan
  • Petersdorf: Gröling, Kolonie Neudorf, Schalcha = Kressengrund, Zernik
  • Pilchowitz Kreis Rybnik: Leboschowitz = Kleingarten, Smolnitz = Eichenkamp
  • Ponieschowitz = Muldenau: Heinrichshöhe, Niewiesche = Grünwiese, Niekarm = Dürrwalde. Slupsko = Solmsdorf, Wydow = Widdenau
  • Preiswitz: Makoschau (Kr. Beuthen), Neudorf (Kr. Pleß)
  • Rachowitz = Buchenlust: Boitschow = Lärchenhag (teilweise eigene KB), Dambrowka = Eichstätten, Goschütz = Meisenbusch (Kr. Cosel) Latscha = Föhrengrund; Schierakowitz = Graumannsdorf
  • Rudnau = Braunbach: Kurzina = Teicheck, Laskarzowka = Wieselheim, Pielahütte, Plawniowitz = Flößlingen, Rudzinitz = Rudgershagen, Tatischau = Vatershausen
  • Schieroth = Schönrode: Sabinka, Zacharzowitz = Maiwald
  • Schönwald
  • Tost: Boguschütz = Gottschütz, Ciochowitz = Stillenort, Klein Wilkowitz = Wölflingen, Kottlischowitz = Keßlern, Pissarzowitz = Schreibersort, Lonczek, Lonczek-Tost, Oratsche, Sarnau, Schloß Tost, Vorwerk Grabow
  • Tworog = Horneck (KB ab 1687, vorher zu Langendorf): Alt Zulkau = Alt Werder (Kr. Gr. Strehlitz), Brynnek = Brunneck, Hanussek = Stollenwasser, Kotten = Kottenlust, Mikoleska Neudorf = Horneck-Neudorf, Neu Zulkau (Kr. Gr. Strehlitz), Oschiek, Pohlom = Ostwalde, Potempa = Wüstenrode, Swinowitz = Ebersheide, Wesolla = Freude
  • Wischnitz = Kirschen: Blaschowitz = Burgfels, Dombrowka = Steineich, Giegowitz = Steinrück, Kieleczka = Kellhausen, Kolonie Radun = Zwieborn, Radun = Dreitannen, Schwieben, Woisko = Hubertsgrund
  • Xiondzlas = Herzogshain
  • Ziemtzütz = Ackerfelde: Boniowitz = Wohlingen, Jaschkowitz = Hirtweiler, Karchowitz = Gutenquell, Pschelebie = Sandwiesen, Schakanau, Schwientoschowitz = Einhof, Zawada = Bachweiler



Genealogische und historische Bibliographie

Ortsfamilienbücher

Alphabetische Liste aller Ortsfamilienbücher zu Schlesien: http://wiki-de.genealogy.net/Kategorie:Ortsfamilienbuch_zu_Schlesien

Daten aus dem GOV

GOV-Kennung object_268064
Karte
   
   
Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte
Persönliche Werkzeuge