Land Wursten

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Niedersachsen > Landkreis Cuxhaven > Samtgemeinde Land Wursten

Land Wursten im Herzogtum Bremen
Kupferstich 1655 Frederik de Witt (1630-1706)

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Land Wursten beschreibt ein Gebiet rechts der Weser, nördlich von Bremerhaven. Es wurde durch auf Wurten (Erdhügeln) sitzenden (wurtseten) Friesen aus Butjadingen links der Weser besiedelt. Sie entwickelten allmählich eine Bauernrepublik mit genossenschaftlicher Verfassung, die seit dem 11. Jahrhundert nur geringe Abgaben an das die Oberherrschaft beanspruchende Erzstift Bremen entrichtete. 1517/24 unterlagen sie dem Erzstift Bremen, das einen Obervogt in Dorum einsetzte. [1]

Frühe Einwohnerzahlen

1812 Lage im Kanton Dorum

Verwaltungseinbindung

Landesherren

Über Hannover und Preußen (1866) kam das Gebiet 1946 an Niedersachsen.

Samtgemeinde

Die Samtgemeinde Land Wursten wurde am 01.03.1974 gebildet und besteht aus den sieben Mitgliedsgemeinden Cappel, Nordseebad Dorum, Midlum, Misselwarden, Mulsum, Padingbüttel und dem Nordseebad Wremen.

Archiv

  • Wurster Archiv im Niedersächsischen Deichmuseum Dorum
    • Gesamtbestand: Laufzeit: ab 1550, davon vor 1945: Urkunden 1500-1900
    • Verluste: Kriegsschäden bei Auslagerung in Hannover
    • Zeitungen: 1890-1995
    • Bibliothek: darin vor 1900: 50 Bände

Literatur

  • Osten, G. v. d.: Geschichte des Landes Wursten, 2. A. 1932
  • Lehe, E. v.: Die Geschichte des Landes Wursten, 1973.

Bibliografiesuche

Fußnoten

  1. Quelle: Köbler, Gerhard: Historisches Lexikon der deutschen Länder (1988) ISBN 3-406-34838-6
  2. Quelle: Westphälisches Magazin zur Geographie, Historie und Statistik Heft VI
    Volksmenge des Herzogthums Oldenburg vom Jahr 1702
  3. Quelle/n: Lasius, A. F. L.: Der Französische Kaiser-Staat unter der Regierung des Kaisers Napoleon des Grossen im Jahre 1812. (Osnabrück: Kißling 1813)
  4. Quelle: Hic Leones

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

https://wursternordseekueste.de/ Offizielle Seite der Samtgemeinde Land Wursten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_153381
Name
  • Land Wursten (deu)
Typ
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 03352408 (- 2014-12-31)
Karte
   

TK25: 2317

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Wesermünde (1974-03-01 - 1977-07-31) ( Landkreis )

Cuxhaven (1977-08-01 - 2014-12-31) ( Landkreis ) Quelle Quelle Quelle § 2

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Midlum Gemeinde MIDLUMJO43HR (1974-03-01 - 2014-12-31)
Mulsum Gemeinde MULSUM_W2853 (1974-03-01 - 2014-12-31)
Wremen Gemeinde WREMENJO43GP (1974-03-01 - 2014-12-31)
Padingbüttel Gemeinde PADTEL_W2853 (1974-03-01 - 2014-12-31)
Misselwarden Gemeinde MISDEN_W2853 (1974-03-01 - 2014-12-31)
Kappel, Cappel Gemeinde CAPPEL_W2853 (1974-03-01 - 2014-12-31)
Dorum Gemeinde DORRUMJO43GQ (1974-03-01 - 2014-12-31)
Quellen zu diesem Objekt
Persönliche Werkzeuge