Län Halland

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Europa > Schweden > Län Halland

Einleitung

1895: Län Halland (Halmstad) in Schweden, ein Küstenstrich längs dem Kattegat in einer Länge von 162 km u. einer Breite von 15-51 km, von dem im Süden angrenzenden Län Kristianstad durch den Hallandschen Landrücken (Hallandsås), 195 m hoch, getrennt.

  • 4825,6 qkm
  • Im größern Südteil eine nur mit einzelnen Hügeln abwechselnde, meist sandige, aber fruchtbare Ebene, an deren Rand das Meer selbst 22-26 m hohe Dünen von Flugsand aufgeworfen hat, die aber meist mit Sandhafer u. Fichtenwäldern besetzt sind; im Norden unebener und höher, im Innern nach Osten zu kahle, unfruchtbare Heideflächen mit vielen Moore und Sümpfen.
  • Flüsse: Laga-Elf, Nissa-Elf, Aetran-Elf, Wiske-Elf, sämtlich sehr reich an Fischen, aber nicht schiffbar.
  • 136.318 Einwohner
  • Gewerbe 1895: Ackerbau, Viehzucht, Weberei (Wolle, Leinen), Tischlerei, Schiffahrt, Handel und Fischerei. Län-Stadt ist Halmstad.
    • Quelle u.a.: Anderson, I.: Schwedische Geschichte (1950)und Hic Leones.

Daten aus dem GOV

GOV-Kennung object_298781
Name
  • Hallands län (deu)
Typ
  • Provinz
Karte
   
   
Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Schweden, Konungariket Sverige ( Königreich )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Laholm Gemeinde object_298862
Falkenberg Gemeinde object_298860
Halmstad Gemeinde object_298859
Hylte Gemeinde object_298933
Kungsbacka Gemeinde object_298866
Varberg Gemeinde object_299000

Umleitung fehlt

Persönliche Werkzeuge