Kurfürstliches Oberpostamt Münster

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie: Regional > Historisches Territorium > Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation > Niederrheinisch-Westfälischer Reichskreis > - Portal:Fürstbistum Münster > Fürstbistum Münster> Kurfürstliches Oberpostamt Münster

Inhaltsverzeichnis

Postwesen in Münster

Bis in das späte Mittelalter hinein übermittelten Boten Briefe direkt zum jeweiligen Empfänger. Erst Anfang des 17. Jahrhunderts wurde in Münster eine ständige Porstverbindung eingerichtet. Zur Vorbereitung der Friedensverhandlungen in Münster und Osnabrück wurde 1643 ein Posthaus der Thurn und Taxischen Reichspost in Münster eröffnet. 1669 wurde außerdem die fürstbischöfliche Landespost als Wagenpost für Pakete eingerichtet, so dass drei verschiedene Posten gleichzeitig in Münster abgingen.

1803 wurde Münster preußisch, die alten Posten wurden aufgehoben oder übernommen. Es folgten mehrere territoriale Neuordnungen, die auch Auswirkungen auf das Postwesen hatten. Seit 1815 beförderte wieder die preußische Post Briefe und Pakete aus Münster, seit 1871 die Deutsche Reichspost, die bis 1945 bestand.

Einleitung

Botenpost - brandenburgisch

  • 1646 Eine kurbrandenburgische Botenpost auf der Strecke Münster – Olfen – Haltern (bis 1649) – Wesel – Kleve wird (für mittwochs und samstags) eingerichtet.

Fahrpost - brandenburgisch

  • 1649/1692 Eine kurbrandenburgische Fahrpost für die Strecke Berlin – Halberstadt – Minden - Bielefeld – Hamm – Lünen – Olfen - Haltern – Dorsten – Wesel – Kleve wird neu angelegt.

Postschiff

1796 betrieb die kurbrandenburgische Fahrpost ein Postschiff, welches vom vom Neubrückentor in Münster über Neuenkirchen bis Maxhaven verkehrte.

Münze Brandenburg-Preußen

Bestellung, Aufgaben

1796: Zu diesen Posten werden die Bestellungen vom morgens früh 8 Uhr bis Mittags 12 Uhr, und von nachmittags 2 Uhr bis abends 8 Uhr angenommen. Außer dieser Zeit wird zu den ordinären Posten nichts empfangen, und ist das Comtoir (=Schreibstube) geschlossen.

Preis

Fahrpreis 1776: Die Person bezahlet auf dem ordinairen Postwagen für jede Meile (1 preuss. Meile = 7.5325 km) 9 Mgr. (Mariengroschen, 1776 im Wert 1 Mgr. = 1/36 Reichstaler)

Fahrplan

Fahrplan des Kurfürstlichen Oberpostamtes Münster

Wochentag Zeit Transport nach > nach > nach > nach > nach > nach > nach >
Montags 6 Uhr früh Wagen über Dülmen Haltern Dorsten Duisburg Düsseldorf Köln Bonn
. . . Frankfurt Aachen Maastricht Lüttich Brüssel Paris .
Montags 6 Uhr früh Wagen v. Haltern Wesel Xanten Kleve . . .
Montags 6 Uhr früh Wagen v. Haltern Olfen Lünen Hamm . . .
Montags 7 Uhr früh Postschiff Maxhaven . . . . . .
. . Wagen v. Maxhaven Ochtrup Gronau Enschede Goor Zwolle .
. . Wasser/Land v. Zwolle Amsterdam Kampen Groningen Friesland Zwolle .
. . . v. Enschede Deventer . . . . .
. . . . . . Ankunft: Dienstags 10 Uhr .
Montags 8 Uhr früh Wagen über Coesfeld Borken Bocholt Doesburg Arnheim Amersfoort Naarden
. . . Amsterdam . . . . . .
. . . v. Doesburg Zutphen . . . . .
. . . v. Arnheim Nimwegen Utrecht Leyden Haag Rotterdam .
. . . . . . Ankunft: Mittwoch abend 8 Uhr
Dienstag 12 Uhr nachts Wagen über Lengerich Osnabrück Bohmte Hannover Braunschweig Bremen Hamburg
. . . Lübeck weiter ganz Pommern Preußen Dänemark und Schweden
. . . . . . Ankunft: Mittwochs abend 8 Uhr
Mittwoch 8 Uhr morgens Wagen über Warendorf Rheda Neukirchen Paderborn Kassel Leipzig Frankfurt
. . . Dresden . . . . . .
. . und von Neukirchen Lippstadt Bielefeld Minden Halberstadt Magdeburg Berlin
Samstags wöchentlich von Paderborn Holzminden Hildesheim Braunschweig Wolfenbüttel . .
. . . . . Ankunft: Donnerstags 5 Uhr morgens
Mittwoch 9 Uhr morgens Reitende Post über Rheine Lingen Meppem Haselünne Quakenbrück Laten Aschendorf
. . . Ostfriesland . . . . . .
. . . . . . Ankunft: Freitags früh .
Donnerstags 6 Uhr früh Wagen über Dülmen Haltern Dorsten Duisburg Düsseldorf Köln Bonn
. . . Frankfurt Aachen Maastricht Lüttich Brüssel Paris .
. . . . . . Ankunft: Freitags abends 8 Uhr
Donnerstags 8 Uhr früh Wagen über Coesfeld Borken Bocholt Doesburg Arnheim Amersfoort Naarden
. . . Amsterdam . . . . . .
. . . v. Doesburg Zutphen . . . . .
. . . v. Arnheim Nimwegen Utrecht Leyden Haag Rotterdam .
. . . . . . Ankunft: Freitags abend 8 Uhr
Donnerstag 9 Uhr früh Postschiff Maxhaven . . . . . .
. . Wagen v. Maxhaven Ochtrup Gronau Enschede Goor Zwolle .
. . Wasser/Land v. Zwolle Amsterdam Kampen Groningen Friesland Zwolle .
. . v. Enschede Deventer ; . . . .
. . . . . . Ankunft: Samstags morgens früh
Samstags 8 Uhr morgens Wagen über Warendorf Rheda Neukirchen Paderborn . . .
. . . . . . . Ankunft: Samstags abends
Samstags 10 Uhr morgens Wagen über Lengerich Osnabrück Bohmte Hannover Braunschweig Bremen Hamburg
. . . Lübeck . . . . . .
. . . . . . Ankunft: samstags morgens 10 Uhr
Samstag 4 Uhr nachm. Reitende Post über Rheine Lingen Meppen Haselünne Quakenbrück Laten Aschendorf
. . . Ostfriesland . . . . . .
. . . . . . Ankunft: Montag 3 Uhr nachm. .

Quelle

  • Hemmerling, J.G. (Hrg): Hochstifts Münsterscher Hof- und Adreßkalender für 1796 (Druck:Aschendorf)
  • Coppenrath, Fr.: Adreßkalender des Hochstifts Münster 1776 (Druck:Aschendorf)
Persönliche Werkzeuge