Kreis Tecklenburg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kreis Tecklenburg: Übersicht über Veränderungen der Kreisverwaltung, Fürsten und Herren, Ritterschaft, Städte, Landgemeinden, Kirchspiele und Orte, Einteilungen der Verwaltungsbezirke (Kantone, Schultheissbezirke Bürgermeistereien, ab 1841 in Ämter). Die Amtsverbandsgemeinden oder Samtgemeineden besaßen z.B. die lokalen Zuständigkeiten in Angelegenheiten von Standesamt, Katasteramt, Amtsgerichten (Testamenten, Nachlaß-, Erbschafts- u. anderen Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Tecklenburg

Wappen des 1975 in den Kreis Steinfurt aufgegangenen Kreises Tecklenburg

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Kreis Tecklenburg 1823

  • Regierungsbezirk Münster
    • Provinz Westfalen
      • Königreich Preußen

Verwaltung

  • Landrat: von Bodelschwingh zu Mark
    • Kreissecretair: Lauenroth zu Tecklenburg

Bürgermeistereien von 1823

  • Bürgermeisterei Ibbenbüren
    • Umfang: Stadt und Kirchspiel Ibbenbüren
      • Bürgermeister: Sporleber
  • Bürgermeisterei Mettingen
    • Umfang: Mettingen
      • Bürgermeister: Lucassen zu Mettingen
  • Bürgermeisterei Recke
    • Umfang: Recke
      • Bürgermeister: Lucassen zu Mettingen
  • Bürgermeisterei Brochterbeck
    • Umfang: Brochterbeck
      • Bürgermeister: Meyer
  • Bürgermeisterei Tecklenburg
    • Umfang: Stadt Tecklenburg
      • Bürgermeister: Storch zu Tecklenburg
  • Bürgermeisterei Ledde
    • Umfang: Ledde und Leeden
      • Bürgermeister: Storch zu Tecklenburg
  • Bürgermeisterei Cappeln
    • Umfang: Stadt und Kirchspiel Cappeln
      • Bürgermeister: Kandelhardt
  • Bürgermeisterei Lotte
    • Umfang: Lotte, Wersen
      • Bürgermeister: Rehorst
  • Bürgermeisterei Lengerich
    • Umfang: Stadt und Kirchspiel Lengerich
      • Bürgermeister: Beckhaus
  • Bürgermeisterei Schale
    • Umfang: Schale
      • Bürgermeister: Lahrmann zu Schale
  • Bürgermeisterei Halverde
    • Umfang: Halverde
      • Bürgermeister: Lahrmann zu Schale
  • Bürgermeisterei Bevergern
    • Umfang: Stadt Bevergern
      • Bürgermeister: Borggreve zu Bevergern
  • Bürgermeisterei Dreyerwalde
    • Umfang: Dreyerwalde
      • Bürgermeister: Borggreve zu Bevergern
  • Bürgermeisterei Riesenbeck
    • Umfang: Riesenbeck
      • Bürgermeister: Jessele
  • Bürgermeisterei Hopsten
    • Umfang: Hopsten
      • Bürgermeister:Wesseling
  • Kreis- u. Communalempfänger:
    • M. Rump zu Ibbenbüren
      • Quelle: Adreß-Kalender für den Bezirk der Königl. Preuß. Regierung in Münster (1823)

Status 1832 / 1835

Der Regierungsbezirk war in dieser Zeit, mit Ausnahme der Immediatstadt Münster in 10 Kreise geteilt.

Politische Einteilung

Nach dem "Westfalenlexikon 1832 - 1835 umfaßte der Kreis Tecklenburg

  1. den größten Teil der Grafschaft Tecklenburg, mit den Städten und Kirchspielen Tecklenburg, Lengerich, Lienen, Ladbergen, Cappeln, Ledde, Leeden, Lotte, Wersen und Schale.
  2. die Grafschaft Ober-Lingen mit der Stadt Ibbenbüren und den Kirchspielen Mettingen, Recke, Halverde und Brochterbeck.
  3. Die Münsterschen Kirchspiele Bevergern, Dreyerwalde, Riesenbeck und Hobsten.

Einwohner

In diesem Gebiet wurden 43.175 Einwohner verwaltet, nämlich 23.641 Evangelische, 18.979 Katholiken und 250 Juden.

Gebäude

An Gebäuden waren 27 Kirchen etc., 91 zu Staats- und Kommunalzwecken, 6.241 Wohnhäuser, 410 Fabriken, Mühlen und Magazine, 2.574 Ställe, Scheunen und Schoppen vorhanden.

Viehbestand

An Vieh war gezählt worden: 3.540 Pferde, 365 Fohlen, 230 Stiere, 125 Ochsen, 12.234 Kühe, 6.138 Jungvieh, 30 veredelte, 40 halbveredelte, 19.053 Landschafe, 559 Böcke und Ziegen, 7.840 Schweine.

Verwaltung

Landrat

Landrat: 1835 vacat (von Grüter, landrätlicher Kommissarius)

Kreisdeputierte
  • Kreisdeputierter: 1835 von Heeremann zur Suremburg, Bürgermeister zu Bevergern Borggreve.
Kreissekretär
  • Kreissekretär: 1835 Lauenroth.
Fürsten und Herren
  • Fürsten und Herren: 1835 vacant
Ritterschaft
  • Ritterschaft: 1835 Die qualifizierten Besitzer der Güter
  1. Haus Cappeln,
  2. Haus Langenbrück,
  3. Haus Marck,
  4. Haus Surenburg,
  5. Haus Vortlage.


Provinz Westfalen: Landtagsfähige Rittergüter im Kreis Tecklenburg

Haus Cappeln | Haus Langenbrück | Haus Marck | Haus Surenburg | Haus Vortlage | Ab 1836 dazu: Haus Velpe |

Städte
  1. Tecklenburg 1832/35: Kaufmann Diedr. Wilh. Meese
  2. Lengerich 1832/35: Kaufmann Rudolph Banning
  3. Ibbenbüren 1832/35: Kaufmann Georg Rollmann
Landtag

Der Tecklenburger Landtag setzte sich aus Vertretern der Städte, den landtagsfähigen Rittergütern im Kreis und Vertretern des Kreises zusammen, zumindest bis 1870.

Landgemeinden
  1. Ibbenbüren 1832/35: Gemeinderat Konermann.
  2. Mettingen 1832/35: Bürgermeister Luccassen.
  3. Tecklenburg 1832/35: Bürgermeister Storch.
  4. Cappeln 1832/35: Gemeinderat Wulff.
  5. Lengerich 1832/35: Bürgermeister Richter.
  6. Hopsten 1832/35: Bürgermeister Lahrmann zu Schale.
  7. Riesenbeck 1832/35: Bürgermeister Jessele.

Bürgermeistereien 1832 / 1835

Bürgermeisterei Tecklenburg

  • Einwohner 3.689, davon
    • Stadt Tecklenburg 1.122 Einwohner
    • Kirchspiel Ledde 1.308 Einwohner
    • Leeden 1.259 Einwohner
      • Bürgermeister: Storch
        • Beigeordneter: D.W.Meese zu Tecklenburg
        • Beigeordneter: Staggemeyer zu Leeden

Bürgermeisterei Lengerich

  • Einwohner: 6.215, davon
    • Stadt Langerich 1.259 Einwohner
    • Kirchspiel Langerich 4.056 Einwohner
      • Bürgermeister: Richter
        • Beigeordneter: Middendorf

Bürgermeisterei Ladbergen

  • Einwohner: Ladbergen 2.676
    • Bürgermeister: Sparrenberg
      • Beigeordneter: Haselmann

Bürgermeisterei Lotte

  • Einwohner: 2.444, davon
    • Lotte 1.342 Einwohner
    • Wersen 1.103 Einwohner
      • Bürgermeister: Rehorst
        • Beigeordneter: Havermeyer zu Wersen

Bürgermeisterei Cappeln

  • Einwohner: 5.256, davon
    • Stadt Cappeln 593 Einwohner
    • Kirchspiel Cappeln 4.663 Einwohner
      • Bürgermeister: Kandelhardt
        • Beigeordneter: Diersmann

Bürgermeisterei Ibbenbühren

  • Einwohner: 6.663, davon
    • Stadt Ibbenbühren 1.770 Einwohner
    • Kirchspiel Ibbenbühren 4.866 Einwohner
      • Bürgermeister: Sporleder
        • Beigeordneter: Staggemeier

Bürgermeisterei Mettingen

  • Einwohner: 5.662, davon
    • Kirspiel Mettingen 3.142 Einwohner
    • Kirchspiel Recke 2.520 Einwohner
      • Bürgermeister: Lucassen
        • Beigeordneter: Mohrmann zu Mettingen
        • Beigeordneter: Berkemeier zu Recke

Bürgermeisterei Brochterbeck

  • Einwohner: Kirchspiel Brochterbeck 1.463
    • Bürgermeister: Meyer
      • Beigeordneter: Meyer

Bürgermeisterei Schale

  • Einwohner: 2.041, davon
    • Schale 1.469 Einwohner
    • Halverde 572 Einwohner
      • Bürgermeister: Lahrmann
        • Beigeordneter: L. Freye jun.

Bürgermeisterei Bevergern

  • Einwohner: 1.427, davon
    • Stadt Bevergern 832 Einwohner
    • Kirchspiel Dreyerwalde 595 Einwohner
      • Bürgermeister: Borggreve
        • Beigeordneter: Niemann zu Bevergern
        • Beigeordneter: Meyer zu Dreyerwalde

Bürgermeisterei Riesenbeck

  • Einwohner: Riesenbeck 3.410
    • Bürgermeister: Jessele
      • Beigeordneter: Wegmann

Bürgermeisterei Hopsten

  • Einwohner: Hopsten 2.256
    • Bürgermeister: Wesseling

Kreis-Communal-Empfänger

  • Brinkmann zu Ibbenbühren

Quelle

1845 Amtsbildungen

Nach der revidierte Städteordnung (1837/1842) und der Landgemeindeordnung vom 31.10.1841 kam es in der Provinz Westfalen zu Amtsneubildungen, so im Kreis Tecklenburg zur Bildung der auf 10 verringerten Amtsgemeinden Hopsten, Ibbenbüren, Kappeln, Ladbergen, Amt Stadt Lengerich, Lienen, Lotte, Mettingen, Riesenbeck und Tecklenburg.

Amt Hopsten

mit den Gemeinden Halverde, Hopsten u. Schale

Amt Ibbenbüren

mit den Gemeinden Ibbenbüren-Land, Titularstadt Ibbenbüren

Amt Kappeln

mit den Gemeinden Westerkappeln-Land, Stadt Westerkappeln

Amt Ladbergen

mit der Gemeinde Ladbergen

Amt Lengerich

mit der Gemeinde Titularstadt Lengerich

Amt Lienen

mit der Gemeinde Lienen

Amt Lotte

mit den Gemeinden Lotte und Wersen

Amt Mettingen

mit den Gemeinden Mettingen und Recke

Amt Riesenbeck

mit den Gemeinden Stadt Bevergern, Dreierwalde, Hörstel, Riesenbeck

Amt Tecklenburg

mit den Gemeinden Brochterbeck, Ledde, Leeden und der Titularstadt Tecklenburg


Ehemaliges Amt im ehemaligen Kreis Tecklenburg (Regierungsbezirk Münster)

Amt Hopsten | Amt Ibbenbüren | Amt Kappeln | Amt Ladbergen | Amt Lengerich | Amt Lienen | Amt Lotte | Amt Mettingen | Amt Riesenbeck | Amt Tecklenburg |


Wohlfahrtspflege

Wirtschaft

Maße und Gewichte

Osnabrücker Maß




Wappen_NRW_Kreis_Steinfurt.png Städte und Gemeinden im Kreis Steinfurt (Regierungsbezirk Münster)

Altenberge | Emsdetten | Greven | Hopsten | Hörstel | Horstmar | Ibbenbüren | Ladbergen | Laer | Lengerich | Lienen | Lotte | Metelen | Mettingen | Neuenkirchen | Nordwalde | Ochtrup | Recke | Rheine | Saerbeck | Steinfurt | Tecklenburg | Westerkappeln | Wettringen


Kirchliche Einteilung

Geschichte

Bibliografie

  • Louis Freiherrn von Diepenbroick-Grueter (Landrat): Beitrag zur Statistik des Kreises Tecklenburg, Ibbenbüren, Pokorny, 1864, Digitalisat

Periodika

  • Wochenblatt für den Kreis Tecklenburg - amtliches Kreisblatt, Ibbenbüren, Pokorny, 1840 - 1883 nachgewiesen, Digitalisat

Archivalien


Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_263341
Name
  • Tecklenburg (deu)
Typ
Einwohner
Karte
   

TK25: 3712

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Münster (1816 - 1975) ( Regierungsbezirk ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Riesenbeck Landgemeinde Ortsteil RIEECKJO32TG (1887)
Riesenbeck Bürgermeisterei Amt object_1139301 (1816 - 1975)
Cappeln Bürgermeisterei Amt object_1139285 (1816 - 1939)
Leeden Landgemeinde Ortsteil LEEDENJO32WE (1887)
Lienen Gemeinde LIENENJO32XD (1857)
Lienen Bürgermeisterei Amt object_1139305 (1857 - 1934)
Hörstel Bauerschaft Landgemeinde Stadt HORTELJO32TH (1900 - 1975)
Westercappeln Landgemeinde Ortsteil WESELNJO32UF (1885)
Westercappeln Stadt Ortsteil WESEL1JO32WH (1885)
Schale Landgemeinde Ortsteil SCHALEJO32TK (1816 - 1975)
Schale Bürgermeisterei Amt object_1139302 (1816 - 1917)
Wersen Landgemeinde Ortsteil WERSENJO32XH (1887)
Hopsten Bürgermeisterei Amt object_307123 (1816 - 1975)
Hopsten Landgemeinde Ortsteil HOPTE1JO32TJ (1816 - 1975)
Ladbergen Bürgermeisterei Amt object_1139295 (1832 - 1939)
Ladbergen Bürgermeisterei Amt object_1139295 (1887)
Ibbenbüren Stadt IBBRENJO32UG (1887)
Ibbenbüren Bürgermeisterei Amt object_1139289 (1816 - 1975)
Ibbenbüren Landgemeinde IBBRE1JO32UG (1887)
Tecklenburg Stadt TECURGJO32VF (1887)
Tecklenburg Amt object_307122 (1851 -)
Halverde Landgemeinde Ortsteil HALRDEJO32UK (1816 - 1975)
Ledde Landgemeinde Ortsteil LEDDDEJO32VF (1887)
Ledde Bürgermeisterei Amt object_1139304 (1816 - 1851)
Lotte Bürgermeisterei Amt object_1139298 (1816 - 1975)
Lotte Landgemeinde Gemeinde LOTTTEJO32XG (1885)
Recke Landgemeinde Gemeinde RECCKEJO32UI (1887)
Recke Bürgermeisterei Amt object_1139300 (1816 - 1930)
Lengerich (Westfalen) Stadt LENICHJO32WE (1927 -)
Dreierwalde Landgemeinde Stadtteil DRELDEJO32SI (1885)
Westerkappeln Gemeinde WESELNJO32WH (1939 - 1974)
Bevergern Landgemeinde Stadtteil BEVERNJO32TG (1885)
Bevergern Bürgermeisterei Amt object_1139280 (1816 - 1930)
Mettingen Landgemeinde Gemeinde METGENJO32VH (- 1974)
Mettingen Bürgermeisterei Amt object_1139299 (1816 - 1975)
Brochterbeck Landgemeinde Ortsteil BROECKJO32UF (1885)
Brochterbeck Bürgermeisterei Amt object_1139284 (1816 - 1907)
Lengerich Landgemeinde LENIC1JO32WE (1816 - 1927)
Lengerich Stadt LENMSLJO32SN (1816 - 1927)
Lengerich Bürgermeisterei Amt object_1139297 (1816 - 1927)


Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Münster (Bundesland Nordrhein-Westfalen)
Kreise: Borken | Coesfeld | Recklinghausen | Steinfurt | Warendorf
Kreisfreie Städte: Bottrop | Gelsenkirchen | Münster
bis 1975 außerdem die Kreise: Ahaus | Beckum | Lüdinghausen | Münster | Tecklenburg
Persönliche Werkzeuge