Landkreis Pogegen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

(Weitergeleitet von Kreis Pogegen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Diese Seite gehört zum Portal Memelland und wird betreut von der Familienforschungsgruppe Memelland.
Bitte beachten Sie auch unsere Datensammlung aller bisher erfassten Personen aus dem Memelland


Kreis Pogegen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Einweihung 19.02.1933

Der Landkreis Pogegen war ein Landkreis im Memelland und bestand in der Zeit zwischen 1920 (10. Januar 1920) und 1939 (30. September 1939)[1] . Er umfasste die nördlich der Memel gelegenen Teile der Landkreise Tilsit und Ragnit. 1939 wurde der Kreis aufgelöst, mit Zuordnung der dort gelegenen Orte zu den Kreisen Tilsit/Ragnit und Heydekrug.
Er wurde als Notlösung durch die Abtrennung des Memellandgebietes nach der Ratifizierung des Vertrages von Versailles 1919 gegründet. Aufgrund des Vertrages mussten die Kreise neu geordnet werden. Ungeteilt wurden die Kreise Memel-Stadt und Memel-Land abgetreten. Der Kreis Heydekrug wurde zum größten Teil mit seiner Verwaltung abgetreten. Der Kreis Tilsit-Niederung verblieb zum größten Teil mit seiner Verwaltung im Kreisort Heinrichswalde. Weiter östlich verblieben die Kreisorte Tilsit-Stadt und Tilsit-Land südlich der Memel. So verblieb ein Gebiet nördlich der Memel, das im Norden und Osten an die ehemaligen russischen Grenze, im Süden an die deutschen Grenze und im Westen an den Kreis Heydekrug grenzte, ohne Verwaltung. Dieses Gebiet umfasste 92.900 ha mit 41.562 Einwohnern (Volkszählung 1910) und setzte sich aus 26.852 ha mit 8934 Einwohnern aus dem Kreis Ragnit, 1357 ha mit 662 Einwohnern des Stadtkreis Tilsit sowie 150 ha mit ca. 50 Einwohnern des Kreis Heydekrug (Gutsbezirk Perwallkischken ehemals Kreis Niederung) zusammen. Der Landkreis Pogegen umfasste 38,4% des Gesamtgebietes mit 29,4% der Einwohner. Aus Gründen der damaligen Verkehrsverhältnisse, wonach der Marktflecken Schmalleningken mit seinen Bewohnern 90 km von einem Verwaltungssitz entfernt lag, entschied der damalige Reichskommisar Regierungspräsident Graf Lambsdorf, die abgetretenen Kreisteile nicht dem Kreis Heydekrug zuzufügen, sondern das Dorf Pogegen als Verwaltungsort eines neuen Kreises mit selbigem Namen zu benennen. Das Dorf Pogegen hatte eine verkehrsgünstige Lage. Eisenbahn und Landstraßen waren vorhanden. Als kom. Landrat wurde Reg. Ass. Graf Hardenberg benannt. Dieses wurde auch von der französischen Militärverwaltung übernommen.

Wirtschaft

Nachdem die Holzwirtschaft aufgrund der neuen Grenzen die die nun Memel passieren musste, mit Durchfuhrverbote, Zölle und Devisenhindernisse durch Polen, Rußland und Litauen zum erliegen kam, war die Landwirtschaft die Bedeutenste der drei Landkreise im Memelland. Die Forstflächen des Memelgebietes lagen bei 18.586 ha, davon ca. 56% im Kreis Pogegen. Diese reichte aber nicht aus, um die Sägewerke ausreichend zu versorgen. Die landwirtschaftlich genutzte Fläche des Landkreis Pogegen betrug 66.282 ha. Das waren 38,2% des Memelgebietes. Der Nutzviehbestand mit 13.414 Pferde (41,2%9), 30.643 Rinder (42,7%), davon 19.784 Milchkühe (42,6%) sowie 40.982 Schweine (39,1%) wurde von Landwirten des Kreises versorgt. Als einer der ältesten Pferdezüchter des Memellandes wird Dreßler aus Schreitlauken genannt. Rademacher aus Winge hatte auch eine gute Zucht. Als Zuchthengste aus dem Memelland sind "Peipus und Stürmer" bekannt geworden.

Die Verkehrverhältnisse im Landkreis Pogegen waren zur Zeit der Gründung gut. In dem 1919 zusammengefaßten Gebiet befanden sich etwa 110 km Provinzstraßen, fast die Hälfte des Memelgebietes. Die älteste Landstraße wurde 1830 erbaut und führte von Tilsit über Piktupönen nach Lauszargen. Die zweitälteste Landstraße, gebaut 1848 bis 1853, führte von Pogegen über Heydekrug nach Memel. 1868 kam die Chaussee Rucken- Coadjuthen dazu. Kurz darauf wurde von der Strecke Tilsit-Tauroggen, eine Straße von Mikieten nach Schmalleningken gebaut. Eine weitere kam um 1890 dazu, von Mikieten zum Grenzort Thomuscheiten. Stichstraßen z.B. Nattischken- über Timsten nach Coadjuthen, Meischlaugen, Mädewald über Strehmenen und Kellnuggen nach Altweide. Von Willkischken führten zwei Schotterstraßen 1914 in Süden über Absteinen, Kellerischken zum Gut Schreitlauken und im Norden nach Wartulischken und Ablenken zur Verbindungsstraße Tilsit-Lauszargen. Jenseits der Jurabrücke gingen von der Straße nach Schmalleningken Schotterstraßen in süddliche Richtung über das Dorf Schäferei-Nausseden zum Schulort Sokaiten und nördliche über Szugen nach Schustern und Szagmanten in Richtung Krakischken. Die Eisenbahnlinien durchschnitten mehrfach das Kreisgebiet. Memel-Libau über Pogegen, Heydekrug, Prökuls. Von Bedeutung war die 1902 gebaute Bahnlinie Pogegen-Willkischken-Wischwill-Schmalleningken.

Kirchenkreise

Nach der Gebietsabtretung an Litauen wurden folgende Parochien von den Kirchenkreisen Tilsit und Ragnit abgetrennt. (in Klammern die Gründungsjahre) Von Tilsit die Parochien Coadjuthen (1685), Lauszargen (1864), Nattischken (1895), Piktupönen (1574), Plaschken (1695), Rucken (1858) und Willkischken (1561), von Ragnit die Parochien Schmalleningken (1845), Szugen (1900) und Wischwill (mitte 16 Jahrh.). Diese Parochien wurden im neuen Kirchenkreis Pogegen (kath.1919, ev.1933) zusammengefaßt.

Pfarrer Coadjuthen:

1568-1584 Sitt, Thomas (gelernter Hutmacher); 1584-1596 Krause, Florian; 1596-1602 Clocowius, Theodor; 1604 Seth, Antonius; 1604-1607 Walter, Andreas; 1602-1625 Hunnius, Georg * Marbach/Württemberg + 1625 Coadjuthen a.d. Pest; 1625-1662 Hartwich, Johannes + 1662 Coadjuthen a.d. Pest; 1656-1662 Cynthius, Christoph; 1662-1710 Cäsar, Johannes Andreas + 1710 a.d. Pest; 1710 Cäsar, Julius + 1710 a.d. Pest (Sohn d. Johannes Andreas); 1711-1723 Hain, Johann; 1723-1728 Behrend, Johann; 1728-1736 Richter, Johann; 1736-1742 Stoppelberg, Daniel; 1742-1759 Patzke, Thomas; 1759-1799 Holdschuh, Friedrich A.; 1799-1826 Roloff, Johann Christoph; 1826-1835 Steinberg, Friedrich Wilhelm; 1836-1868 Hecht, Carl Julius Franz; 1869-1877 Ebel, Gotthold; 1877-1887 Strelis, Michael; 1888 Thiel, Arno (später Pfarrer in Lengwethen, zuletzt Superintendant in Pillkallen); 1888-1894 Stephani, Eugen; 1894 Laudien, Wilhelm Viktor * 1866, 1895 Prediger in Laugszargen, 1905 Pfarrer in Frauenburg, 1909 Pfarrer in Königsberg-Altstadt; 1895 Lepenies, Christoph; 1896-1902 Albrecht, Emil Ludwig * 1857, 1885 Pfarrverweser in Kaukehmen, 1886 Prediger in Kaukehmen, 1896 Coadjuthen, 1902 Pfarrer in Budwethen, 1905 Pfarrer und Sup. in Kaukehmen; 1902-1906 Nicolaus, Emil Theodor; 1906-1907 Metschulat, Max Friedrich; 1907-1912 Bomeleit, Emil Otto * 1866, 1891 Pfarrer in Kallningken, 1907 Coadjuthen; 1913-1915 Kalanke, Johann Kurt; 1915-1919 Gaigalat Dr., Wilhelm, 1919 emeritiert; 1919-1928 Müller, Alfred; 1928-1941 Stasdas, Hans; 1942-1944 Sziel, Bruno;

Pfarrer Lauszargen:

1864-1870 Ansat, Adolf Hilfsprediger; 1871-1876 Laudien, Anton Gustav; 1877 Dengel, Julius Theodor * 1844, 1869 Präzentor in Jurgaitschen, 1877 Prediger in Lauszargen, 1878 Pfarrer in Mehlauken, 1889 in Popelken; 1879-1887 Nötzel, Emil Alexander; 1887-1888 Vangehr, August Eugen * 1862, 1889 Prediger in Pillkallen, 1893 in Kussen; 1889-1894 Küsel, Heinrich Eduard; 1895-1905 Laudien, Wilhelm Viktor; 1906-1917 Harner, Ernst Albert; 1918-1921 Braun, Walter; 1921 unbesetzt; 1922-1925 Podszus, Georg; 1926-1929 Sargun, Hermann; 1935-1937 Grops, Walter; 1937-1944 Kilius, Hans;

Pfarrer Nattischken:

1892-1893 Kerkau, Georg; 1894-1901 Glang, Max Franz; 1901-1921 Szuißel, Michael * 1873, ; 1922-1923 Hochleiter, Kurt; 1923-1927; 1927-1941 Ogilvie, Alexander; 1942-1944 Zippel, Heinrich;

Pfarrer Piktupönen:

Heydemann, Valentin; 1590-1602 Paskeitis, Andreas; 1602-1608 Blothno, Zacharias; 1608-1649 Walther, Andreas; 1649-1656 Cäsar, Ludwig; 1656-1666 Engel, Michael; 1667-1705 Glenn, Jakob; 1693-1705 Schimmelpfennig, Martin; 1705-1735; 1735-1743 Saft, Johann Jakob; 1743-1771 Preuß, Johann Friedrich; 1759-1771 Thorun, Friedrich; 1771-1791; 1792-1821 Hassenstein, Christian Daniel * 1756 Nemmersdorf + 1821; 1822-1823 Pappolt, Georg Heinrich; 1823-1850 Kempfer, Ernst; 1851-1880 Müllner, Friedrich; 1881-1895 Hoffheinz, Albert Friedrich; 1895-1896 Kalanke, Johannes Kurt Hilfsprediger * 1867, 1896 Pfarrverweser in Tilsit-Landkreis, 1897 Pfarrer in Saugen, 1909 in Frauenburg; 1896-1914 Rohrmoser, Joh. Ferdinand * 1861, 1888 Hilfsprediger in Pillkallen, Pfarrer in Schillehnen, 1896 Piktupönen, Trager des Roten Adlerorden4; 1915-1924 Kalanke, Johannes Kurt; 1924 Gronert, Arno Hilfsprediger; 1925- Poszus, Georg; 1937-1944 Dauskardt, Heinrich;

Pfarrer Plaschken:

1696-1697 Reimann, Johann Daniel; 1698-1704 Ludovici, Johann (ehemliger Feldprediger); 1704-1711 Förstenau, Martin; 1711-1724 Sartorius, Jakob; 1724-1726 Rosenberg, Friedrich; 1726-1759 Mertens, Wilhelm; 1759-1799 Fritz, George; 1799-1839 Massalsky, George; 1840-1857 Fleischmann, Johann Leopold; 1858-1860 Johannisson, Ludwig Johann; 1860-1867 Groß, Rudolf Hermann, 1869-1884 Hitzegrath, Abraham Fr.; 1884-1887 Schulz, Gustav Otto; 1887-1891 Dennukat, Rudolf; 1892-1911 Jussas, August; 1911-1922 Scheduikat, Moritz * 1864, 1893 Hilfsprediger in Wischwill, 1894 Pfarrverweser in Kinten, 1896 Pfarrer in Rautenberg, 1909 Pfarrer in Schakuhnen, 1911 Plaschken; 1922-1933 Obereigner, Otto; 1935-1943 Doligkeit, Bruno; 1943-1944 Kuhrke, Hans;

Pfarrer Pogegen:

1934-1944 Labrenz, Jakob;

Pfarrer Rucken:

1870-1876 Jordan, Ludwig Albert; 1877 Wosilat, Joseph; 1878 Lehmann, Friedrich Otto; 1884-1885 Reßlinger, Franz Martin * 1856, 1886 Pfarrer in Berschkallen, 1895 Pfarrer in Georgenburg; 1885-1886; 1887-1890 Penschuck, Friedrich; 1890 Pipirs, Emil Franz; 1890-1901; 1901-1907 Glang, Franz Albert; 1907-1909 Köhler, Paul Hermann; 1910-1920 Metschulat, Max Fr. * 1879, 1906 als Pfarrverweser in Coadjuthen, 1907 Pfarrer in Paleiten, 1910 Rucken; 1920-1928 Tennigkeit, Johannes; 1929-1936 Lekies, Werner; 1936-1944 Schmidt, Kurt;

Pfarrer Schmalleningken:

1845-1856 Gamradt, Johann Bernhard; 1856-1870 Kadau, Ludwig; 1870-1879 Kühn, Johann Ferdinand; 1880-1888 Stein, Otto Julius; 1888-1893 Kusch, Georg Gustav; 1893-1905 Wittke, Georg Louis * 1863, 1891 Hilfsprediger in Wischwill, 1905 in Lasdehnen; 1905-1912 Müller, Alfred * 1877, 1903 Hilfsprediger in Neukirch, 1905 Schmalleningken; 1912-1913 Kreutzer, Ernst Franz; 1914-1944 Grodde, Wilhelm *12.10-1885 +14.10.1976;

Pfarrer Szugen:

-1901 Lozereit, Johann * 1868, 1895 Hilfsprediger in Dronszeln, 1900 Pfarrverweser in Szugen, 1901 Pfarrer in Szugen, 1911 Neukirch; 1901-1911; 1912-1918 Adomat, Franz * 1884, 1911 Hilfsprediger in Ramutten, 1912 Szugen; 1920- Kalweit, Johannes; -1940 Radtke, Martin; 1940-1942 Jucknat, Johannes, 1942-;

Pfarrer Willkischken:

1561- Schneeweiß, Johann; 1590 Krause, Lothar; 1590 Löbel, Friedrich Kaplan; 1592 Krause, Johann; Rasch, George; 1631 Schulz, Thomas; 1643-1651 Woywod, Jacob; 1671 Naunien, Marcus; 1674- Gettkandt, Johann Ch.; 1690-1718 Gettkandt, Johann Ch.; 1718-1751 Heydemann, Johann Friedrich; 1751-1757 Schwenner, Johann Friedrich + 15.10.1757 Willkischken Opfer des Siebenjährigen Krieg; 1758-1780 Hirschfeldt, Peter aus Kauen + 1780 Willkischken; 1780-1799 Glaser, Georg Michael; 1800-1825 Berg, Samuel Traugott; 1826-1842 Packhäuser, Ernst Ch.; 1842-1861 Prellwitz, Friedrich August; 1851-1855 Krüger, Hermann Jacob Hilfsprediger; 1861-1874 Holder, Carl Ludwig; 1874-1892 Böttcher, Fr.; 1893-1901 Prellwitz, Otto Richard; 1902-1930 Stadie, Viktor * 1865, 1891 Hilfsprediger in Laukischken, 1893 Prediger in Prökuls, 1902 Pfarrer in Willkischken; 1906 Harner, Ernst * 1868; 1930-1944 Leidereiter, Emil;

Pfarrer Wischwill:

1533- Chelnien von, Nicolaus; 1592-1601 Gettkandt, Johann; 1601-1602 Blothno, Zacharias; 1603 Herbst, Jacob; 1617-1621 Löbel, Burchard; Wittich, Johann; 1643 Schützowius, Johann; 1657-1688 Eisenblätter, Heinrich; 1678-1688 Mey, Heinrich; 1688-1710 NN; 1710-1734 Meder, Gottfried Daniel; 1735-1749 Gerich, Theodor Gottfried; 1749-1759 Wengorovius, Johann Friedrich; 1759-1770 Radtke, George Christoph; 1770-1778 Tiedke, Gottfried; 1778-1815 Ernst, Johann Boguslav; 1808-1815 Ernst, Johann Friedrich; 1815-1817 nn; 1817-1844 Schreiner, Carl Wilhelm; 1845-1851 Radtke, Wilhelm Ewald; 1851-1875 Hammer, Johann Gottfried; 1875-1906 Hammer, Eduard Hermann (sein Bruder war lit. Pfarrer in Ragnit); 1907-1922 Glang, Max * 1867, 1893 Hilfsprediger in Laukischken, 1994 Pfarrverweser in Nattischken, 1895 Pfarrer Nattischken, 1901 Pfarrer in Rucken, 1907 Wischwill; 1923-1932 Magnus, Johannes; 1933-1935 Jellinhaus Dr., Paul (Ostern 1935 Arbeits-und Aufenthaltsgenemigung entzogen, ging in die Mark Brandenburg); 1935-1944 Moser, Erich;

Deutsche Schulen im Kreis Pogegen

Im Kreis Pogegen befanden sich nach seiner Gründung 80 Volksschulen, deren Lehrer den Schulunterricht in deutscher Sprache weiter führten. Nach Einmarsch von litauischen Truppen 1923 und der Änderung der Schulverwaltung 1925, wurde mit einem Pflichtfach die litauische Sprache als Unterrichtsfach eingeführt. 1934 wurde durch das litauische Übergangdirektorium die Einführung der litauischen Sprache mit fünf Wochenstunden an fast allen Schulen des Memellandes eingeführt. Von den mittlerweile 83 Volksschulen des Kreises Pogegen sollten nur die Schulen in Alt-Stremehnen, Augsgirren, Nausseden und Uszpirden, deutsch als Unterrichtsfach behalten. Durch den abgeschlossenen Optionsvertrag zwischen Deutschland und Litauen, erhielten die Memelländer das Recht, durch Option die deutsche Staatsangehörigkeit wieder zuerlangen. Die durch die Gebietsabtretung formell nicht mehr bestand. Teile der Lehrerschaft versuchten erst diese Option zu nutzen, um ihren Beamtenstatus nicht zu verlieren. Durch Abgeltungsbeiträge seitens deutscher Stellen, verzichtete der größte Teil der Lehrerschaft auf diese Option. Was den Zusammenbruch des memelländischen Schulwesen bedeutet hätte und traten in das Schulwesen des Memelgebietes ein. Etwa zwanzig Lehrer des Kreis Pogegen beharrten auf ihren Status und bekamen die deutsche Staatsangehörigkeit zuerkannt. Daraufhin wurden diese durch den Gouverneur des Memelgebietes ausgewiesen. Ab 1935 wurden Memelländische Lehrer wegen Betätigungen in naziähnlichen Parteien zu Gefängnisstrafen verurteilt. Der Vorsitzende des Pogegener Kreislehrerverein Wehmeyer entging nur knapp dem drohenden Gefängnis. Die litauische Zentralregierung unterstützte den Aufbau eines Privatschulnetz in jedem größeren Dorf, um die deutschen Schulen zu schwächen. So wurden memelländische Angestellte, die bei Bahn oder Post angestellt waren vor die Wahl gestellt, ins innere Litauens versetzt zu werden oder ihre Kinder in privaten litauischen Schulen unterrichten zu lassen. Durch die Rückgliederung des Memellandes 1939 wurden die litauischen Schulen aufgelöst. Von den 83 Volksschulen des Kreis Pogegen wurden 19 Schulen dem Kreis Heydekrug und 64 Schulen dem Kreis Tilsit / Ragnit zugeführt. Lehrer an der 1939 gegründeten Mittelschule Pogegen waren 1941 Willi Burgschat, Margarete Dillba, Erika Quiering, Elsa Laurus sowie bei der Wehrmacht die Lehrer Bugschat, Grentz und Wiesmann. 1942 Mittelschuldirektor Max Dilba * 27.5.1900, Frieda Wiebke Brust * 20.12.1893, Helene Conrad * 24.11.1907, Georg Grentz * 15.10.1914, Else Laurus * 12.06.1916, Erika Quiering * 02.02.1913, Else Schneider * 30.01.1896, Edith Strekies * 17.09.1911, Eduard Wiesmann * 23.06.1905, Margarete Wilba * 25.03.1900, Paul Ziemann * 23.01.1890.


Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_217926
Name
Typ
Karte
   

TK25: 897

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Memelland, Territoire de Memel, Klaipėdos kraštas (1920-01-27 - 1939-03-21) ( Mandatsgebiet Provinz )

Gumbinnen (1939-03-22 - 1939-09-30) ( Regierungsbezirk ) Quelle

Litauen, Litauische SSR, Lithuania, Lituanie, Lietuva, Litwa, Литва, Литовская ССР (1945 - 1950) ( Staat Unionsrepublik Staat ) Quelle

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Gillanden, Gilandžiai Landgemeinde Gemeinde object_1023484 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Stonischken, Stoniškiai Landgemeinde object_1042851 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Nattkischken, Natkiškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023575 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Naujeningken, Ksp. Szugken, Užtamsiai Landgemeinde object_1043679 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kreywöhnen, Kreivėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023538 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Szillutten Gemeinde object_1042904 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Werszenhof, Werßenhof, Veržininkai Landgemeinde object_1043335 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Augskieken, Aukskykiai Landgemeinde Gemeinde object_1023231 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Schauditten, Šiaudviečiai Landgemeinde object_1023483 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schmalleningken-Endruschen, Endružiai Landgemeinde object_1042618 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Neppertlauken, Likutvoriai Landgemeinde Gemeinde object_1023576 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Wischwill, Wischwill a. Memel, Wischwill, Oberförsterei und Försterei, Forstgutsbezirk Wischwill, Viešvilė, vyr. girininkija Gutsbezirk object_329478 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kerkutwethen, Kerkutviečiai Landgemeinde Gemeinde object_1023251 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Thomuscheiten Gemeinde object_1042910 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Kullmen-Szarden, Cullmen-Szarden, Kentriai Landgemeinde object_1043213 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schmalleningken-Augstogallen, Smalininkai Landgemeinde object_1042604 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Klein Szagmanten, Žagmantėliai Landgemeinde object_1042901 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Maszeiten, Maßeiten, Mažaičiai Landgemeinde object_1042854 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schustern, Pagenaičiai Landgemeinde Gemeinde object_1042714 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Piktupönen, Piktupėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023606 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Jurge-Kandscheit, Daubarai Landgemeinde object_1023252 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Gallus-Wilpien, Minjotai Landgemeinde object_1023242 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Naußeden, Schäferei, Nausseden-Schäferei, Pagirys Landgemeinde object_1042594 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Bojehnen, Bajėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023303 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Altweide, Antšyšiai Landgemeinde Gemeinde object_1023235 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Maszurmaten, Maßurmaten, Mažurmačiai Landgemeinde object_1042944 (1920-10-01 - 1939-04-30)
Suitkaten, Sutkaičiai Landgemeinde object_1023541 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Greiszöhnen, Greyszöhnen, Greyßöhnen, Greyßönen, Greižėnai Landgemeinde object_1043190 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Antschwenten, Antšvenčiai Landgemeinde object_1042619 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Dingken, Oberförsterei, Dinkiai, vyr. girininkija Gutsbezirk object_329615 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kassigkehmen Gutsbezirk object_329442 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kassigkehmen Gutsbezirk object_1044626 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Laugszargen, Laugsargen, Laugßargen, Lauksargiai Landgemeinde Gemeinde object_1023542 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Reisgen Gemeinde object_1023590 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Skrodeln, Skrodliai Landgemeinde object_1043277 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Stumbragirren Gemeinde object_1042870 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Adlig Schillgallen, Šilgaliai, dvaras Gutsbezirk object_329611 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kutturren, Kuturiai Landgemeinde object_1023897 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Galsdon-Joneiten, Galsdonai Landgemeinde Gemeinde object_1023259 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Steppon-Rödszen, Steppon-Roedszen, Steppon-Roedßen, Steppon-Rödßen, Rėžiai Landgemeinde Gemeinde object_1023586 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Gintscheiten, Ginšaičiai Landgemeinde object_1023486 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Jonikaten, Jonikaičiai Landgemeinde Gemeinde object_1023509 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Schmalleningken, Oberförsterei, Smalininkai, vyr. girininkija Gutsbezirk object_1042650 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Wersmeningken Gemeinde object_1042946 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Groß Antleiten, Antleiten, Antleičiai Landgemeinde object_1023244 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Gudden, Gudai Landgemeinde Gemeinde object_1023496 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Schleppen, Šlepai Landgemeinde object_1042655 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Bittehnen-Schillehnen, Bitėnai Landgemeinde object_1023295 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Sokaiten, Sokaičiai Landgemeinde Gemeinde object_1042850 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Prussellen, Prūseliai Landgemeinde Gemeinde object_1023887 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Usztilten, Ußtilten, Užtilčiai Landgemeinde object_1042933 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schlaunen, Šlauniai Landgemeinde Gemeinde object_1023226 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Uigschen, Uigšiai Landgemeinde object_1043322 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Winge II, Winge, Vingis Gutsbezirk object_329629 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Mischpettern, Mišpetriai Landgemeinde object_1042913 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Erbfrei Stumbragirren, Stumbragirėliai Landgemeinde object_1023472 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Wittschen, Vyčiai Landgemeinde object_1023600 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Annuschen, Anužiai Landgemeinde Gemeinde object_1023285 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Polompen, Palumpiai Gutsbezirk object_329623 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Trakeningken bei Piktupönen, Trakeningken, Trakininkai Landgemeinde object_1042916 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Uszpirden, Ußpirden, Užpirdžiai Landgemeinde object_1043334 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Lindicken, Ksp. Szugken, Lindicken, Lindikai Landgemeinde object_1043645 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Krakonischken, Krakiniškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023529 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Kullmen-Wiedutaten, Cullmen-Wiedutaten, Vidutaičiai Landgemeinde Gemeinde object_1023480 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Spingen, Spingiai Landgemeinde object_1023585 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Birstonischken, Birstoniškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023294 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Adlig Klein Plauschwarren Gutsbezirk object_1023875 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Trakeningken Gemeinde object_1042917 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Pogegen, Ordenswalde, Pajėgiai Landgemeinde Gemeinde Stadt object_1023885 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Neu Stremehnen, Naustremeniai Landgemeinde object_1023591 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Deutsch Pillwarren, Pilvarėliai Landgemeinde object_1023239 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Skerswethen, Skersviečiai Landgemeinde Gemeinde object_1042717 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Übermemel, Panemunė Landgemeinde object_1042927 (1920-03-08 - 1939-08-23)
Pleine, Naujapieviai Landgemeinde Gemeinde object_1023880 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Passon-Reisgen, Reizgiai Landgemeinde object_1023589 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Erbfrei Nausseden, Erbfrei Naußeden, Bališkiai Landgemeinde object_1023574 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Ostischken, Ostiškiai Landgemeinde object_1023563 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Pleikischken, Pleikiškiai Landgemeinde object_1023881 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Lasdehnen, Lazdėnai Landgemeinde Gemeinde object_407789 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Gröszpelken, Größpelken, Griežpelkiai Landgemeinde Gemeinde object_1023488 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Adlig Milchbude, Milchbude, Jovarynė Gutsbezirk object_329609 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Alt Stremehnen, Stremeniai Landgemeinde Gemeinde object_1023234 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Schäcken Gemeinde object_1042575 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Klein Karzewischken, Karševiškėliai Landgemeinde object_1023258 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schmalleningken-Wittkehmen, Vidkiemiai Landgemeinde object_1042614 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kallehnen, Kalėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023510 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kallwehlen, Kalveliai Landgemeinde Gemeinde object_1023511 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Timstern, Timsriai Landgemeinde Gemeinde object_1042915 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Gillandwirszen, Gillandwirßen, Gilandviršiai Landgemeinde Gemeinde object_1023485 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Kullmen-Jennen, Cullmen-Jennen, Geniai Landgemeinde Gemeinde object_1023478 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Bäuerlich Stumbragirren, Stumbragiriai Landgemeinde object_1042869 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Swarreitkehmen, Swareitkehmen, Svaraitkiemiai Landgemeinde object_1023222 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Plauschwarren Gemeinde object_1023872 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Alt Schäcken, Šakiai Landgemeinde object_1042590 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Oberförsterei Jura, Jura-Forst, Jūrava Gutsbezirk object_329436 (1922-07-01 - 1939-04-30)
Groß Szagmanten, Žagmantai Landgemeinde object_1042898 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schunellen, Šuneliai Landgemeinde object_1023866 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Szugken, Žūkai Landgemeinde object_1042907 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Neumeilen, Nemeiliai Landgemeinde object_1043232 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Tutteln, Tutliai Landgemeinde object_1042848 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Alt Dekinten, Dėkintai Landgemeinde object_1023230 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Uszkamonen, Ußkamonen, Užkamonė Landgemeinde object_1042934 (1920-10-01 - 1939-04-30)
Szugken Gemeinde object_1042908 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Augsgirren, Aušgiriai Landgemeinde Gemeinde object_1023289 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Juschka-Budwethen, Strielai Landgemeinde object_1023254 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Szillutten, Žilučiai Landgemeinde object_1042903 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Hoch Szagmanten, Žagmantai, Aukštieji Landgemeinde object_1042900 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Wartulischken, Vartuliškiai Landgemeinde object_1042936 (1920-10-01 - 1939-04-30)
Neu Dekinten, Dėkintėliai Landgemeinde object_1043230 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Eistrawischken, Eisraviškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023481 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Szameitkehmen b. Koadjuthen, Szameitkehmen, Žemaitkiemiai Landgemeinde Gemeinde object_1023223 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Winge Gemeinde object_1043007 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Nausseden, Nausėdai Landgemeinde object_1023599 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Bruchhöfen, Grandininkai Landgemeinde object_1023236 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Bennigkeiten Landgemeinde object_1043177 (1920-01-27 - 1921-05-31)
Kaszemeken, Kaßemecken, Kažemėkai Landgemeinde object_810395 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kaßemecken, Kaszemecken Gemeinde object_1042935 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Peteraten, Pėteraičiai Landgemeinde Gemeinde object_1023243 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kullmen-Kulken, Cullmen-Kulken, Kulminai Landgemeinde object_1023479 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Wischwill, Wischwill a. Memel, Viešvilė Landgemeinde Gemeinde object_1043164 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Wartulischken Gemeinde object_1042937 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Kriegsdehnen, Krigždėnai Landgemeinde object_1042905 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schäferei-Nausseden Gemeinde object_1042595 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Groß Bersteningken, Berštininkai Landgemeinde object_1023245 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Perwallkischken, Pervalkiskiai Gutsbezirk object_329308 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Bäuerlich Nausseden, Bäuerlich Naußeden, Nausėdėliai Landgemeinde object_1023573 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Rucken, Rukai Landgemeinde Gemeinde object_1042574 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Robkojen, Ropkojai Landgemeinde Gemeinde object_1023896 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Ablenken, Uplankis Gutsbezirk object_329604 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Woitkus-Szardwethen, Žardviečiai Landgemeinde object_1023565 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Groß Plauschwarren, Plaušvarė Landgemeinde object_1023873 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Abschruten, Ksp. Wischwill, Apšriūtai, Opšriūtai Landgemeinde object_1043369 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kiupeln, Kiūpeliai Landgemeinde object_1023482 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Ackmonischken, Akmonischken, Akmeniškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023228 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Weszeningken, Weßeningken, Vėžininkai Landgemeinde Gemeinde object_1042980 (1920 - 1939-09-30)
Meischlauken, Meišlaukiai Landgemeinde Gemeinde object_1023473 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Jakob-Titzkus, Vaidženčiai Landgemeinde object_1023247 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Pagulbinnen, Pagulbiniai Landgemeinde Gemeinde object_1023587 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kowgirren, Kovgiriai Landgemeinde object_1042853 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Endrikaten, Endrikaičiai Landgemeinde object_1023240 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Uszballen, Ußballen, Užbaliai Landgemeinde object_1042930 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Ernstthal I, Strazdabalis Gutsbezirk object_332833 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Ullosen, Ulozai Landgemeinde object_1023476 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Koadjuthen, Coadjuthen, Katyčiai Landgemeinde Gemeinde object_1023477 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Adlig Baubeln, Baubeln, Būbliškė Gutsbezirk Gemeinde object_1023293 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Jögsden, Gegždai Landgemeinde object_1042914 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Ostradirwen, Ostradirviai Landgemeinde object_1023548 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Adlig Kampen, Campen Gutsbezirk object_329607 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Schreitlaugken Gemeinde object_1042658 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Bitteßerischken Landgemeinde object_1042678 (1920-02-16 - 1939-04-30)
Baltupönen, Baltupėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023291 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Schillgallen bei Rucken, Schillgallen R., Šilgaliai Landgemeinde object_1042653 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Powilken, Pavilkiai Landgemeinde Gemeinde object_1023886 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Bittehnen-Uszbitschen, Bittehnen-Ußbitschen, Užbičiai Landgemeinde object_1023296 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Heydebruch, Naujiena Landgemeinde object_1043496 (1920-01-27 - 1939-05-01)
Kawohlen, Kavoliai Landgemeinde Gemeinde object_1023224 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Pakamonen, Pakamoniai Landgemeinde Gemeinde object_1023588 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Wersmeningken, Versmininkai Landgemeinde object_1042945 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Wahlenthal, Pempinė Gutsbezirk object_329625 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Bersteningken Gemeinde object_1023246 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Willkischken Gemeinde object_1042982 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Medischkehmen, Mediškiemiai Landgemeinde Gemeinde object_1023253 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Jogauden, Jogaudai Landgemeinde object_1023249 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Mikut-Krauleiden, Krauleidžiai Landgemeinde Gemeinde object_1023471 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Alex-Meschkeit, Aleknai Gutsbezirk object_329613 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Grünheide Gutsbezirk object_329616 (1920-01-27 - 1922-12-31)
Barsuhnen, Barzūnai Landgemeinde Gemeinde object_1023292 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Willkischken, Vilkyškiai Landgemeinde object_1042981 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Mädewald, Usėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023547 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Jägenberg, Jaegenberg, Jėgininkai Gutsbezirk object_329618 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Groß Lompönen, Groß Lumpönen, Lompönen (Großlumpönen), Lompönen, Lumpėnai Landgemeinde Gemeinde object_1023545 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Antgulbinnen, Antgulbiniai Landgemeinde object_1043385 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Ußballen Gemeinde object_1042932 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Krakischken, Kriokiškiai, Krokiškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023527 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Szagmanten Gemeinde object_1042899 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Kallweiten, Kalvaičiai Gutsbezirk object_329619 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Warrischken, Variškiai Gutsbezirk object_1043353 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Heydeberg, Domaičiai Gutsbezirk object_329617 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kampspowilken, Kamščiai Landgemeinde Gemeinde object_1043199 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kubsteningken, Kupstininkai Gutsbezirk object_329620 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Alt Karzewischken, Karševiškiai Landgemeinde object_1023232 (1920-01-10 - 1939-04-30)
Kullmen-Laugallen, Cullmen-Laugallen, Steponiškiai Landgemeinde object_1042593 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Motzischken, Mociškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023566 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Neu Schäcken, Šakeliai Landgemeinde object_1042592 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Pageldienen, Pageldynai Landgemeinde Gemeinde object_1023233 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Mantwillaten, Mantvilaičiai Landgemeinde Gemeinde object_1023564 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Pellehnen, Peleniai Landgemeinde Gemeinde object_1023592 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Ernstthal II, Strazdeliai Gutsbezirk object_332834 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Plaschken, Plaškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023238 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Pillwarren, Pilvarėliai Gutsbezirk object_329622 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kallnuggen, Kalnujai Landgemeinde object_1043194 (1920-01-27 - 1939-03-30)
Adomischken, Adomiškiai Landgemeinde object_1023290 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kugeleit, Kūgeliai Landgemeinde object_1023497 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Joseph-Grutscheit, Sauliai Landgemeinde object_1042657 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Augstwilken, Aukštvilkiai Landgemeinde object_1023543 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Uszpelken, Ußpelken, Užpelkiai Landgemeinde Gemeinde object_1023237 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Absteinen, Opstainiai Landgemeinde Gemeinde object_1023227 (1920-01-10 - 1939-09-30)
Bardehnen, Bardinai Landgemeinde object_1023546 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Strasden, Strazdai Landgemeinde object_1042925 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Stonischken Gemeinde object_1042852 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Schatulldorf Stumbragirren, Stumbragirren-Schatulldorf, Chatulldorf Stumbragirren, Bruožiai Landgemeinde object_1042872 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Willkischken, Vilkyškiai, dvaras Gutsbezirk object_329627 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Thomuscheiten, Grygaliai Landgemeinde object_1042909 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Köllmisch Naußeden, Köllmisch Nausseden, Stigliškiai Gutsbezirk object_1044644 (1922-07-01 - 1939)
Uszkullmen, Ußkullmen, Vielaičai Landgemeinde Gemeinde object_1042929 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Klein Bersteningken, Berštininkėliai Landgemeinde object_1023257 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Neustubbern, Naustubriai Landgemeinde object_1023475 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Kellerischken, Kelneriškiai Landgemeinde Gemeinde object_1023530 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Juschka-Spötzen, Spiečiai Landgemeinde object_1023255 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Leitwarren, Leitvariai Landgemeinde object_1043223 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Wittgirren, Vidgiriai Landgemeinde Gemeinde object_1043166 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Kekersen, Kekersai Landgemeinde object_1023256 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Laugallen, Laugaliai Landgemeinde object_1042947 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Antuppen, Antupiai Landgemeinde object_1023525 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Sodehnen, Sodėnai Landgemeinde object_1023584 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Adlig Schreitlaugken, Schreitlaugken, Šereiklaukis Gutsbezirk object_329612 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Mohlgirren, Molgiriai Landgemeinde object_1042873 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Schleppen Gemeinde object_1042656 (1939-05-01 - 1939-09-30)
Schudienen, Sūdynai Landgemeinde Gemeinde object_1042713 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Woidballen, Vaidbalis Gutsbezirk object_1042603 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Matzstubbern, Stubriai Landgemeinde Gemeinde object_1023474 (1920-01-27 - 1939-09-30)
Schakeningken, Šokai Landgemeinde object_1023888 (1920-01-27 - 1939-04-30)
Adlig Groß Plauschwarren, Plaušvarė Gutsbezirk object_1023874 (1920-01-27 - 1939-04-30)


Quellen

  1. Amtsblatt des Regierungspräsidenten in Gumbinnen, 2.9.1939
Persönliche Werkzeuge