Kreis Heinsberg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Kreis Heinsberg: Ämter, Kantone, Schultheissbezirke u. Bürgermeistereien, Stände, Städte u. Gemeinden, Verwaltungsbezirke mit lokaler Zuständigkeit bei Standesamt, Katasteramt, Amtsgericht (Testamenten, Nachlaß-, Erbschafts- u. anderen Gerichtssachen), Polizei, Bauamt ...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > 1822 bis 1945: Rheinprovinz <> Regierungsbezirk Köln > Kreis Heinsberg

Lokalisierung des Kreises Heinsberg innerhalb von Nordrhein-Westfalen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Wappen

Bild:Wappen_Kreis_Heinsberg.png

Das Wappen des Kreises Heinsberg zeigt den Löwen der Herren von Heinsberg. In der Mitte des 13. Jahrhundert erhielt Heinsberg Stadtrecht. Alle Wappen und Siegel zeigen seitdem den 2-schwänzigen Löwen. Das gezeigte Wappen ist seit dem 2. Oktober 1974 nach der Kreisreform gültig.

Allgemeine Information

Am 1. Januar 1972 entstand der Kreis Heinsberg im Rahmen der Neugliederung im Raum Aachen durch die Zusammenlegung des Kreises Erkelenz und des Selfkantkreises Geilenkirchen/Heinsberg. Seit dem 1. Januar 1975 - damals wurde die Gemeinde Niederkrüchten in den Kreis Viersen eingegliedert - hat der Kreis Heinsberg seine heutige Gestalt.
Quelle:www.kreis-heinsberg.de

Politische Einteilung

Bild:Karte_Kreis_Heinsberg.png


Wappen_Kreis_Heinsberg.png Städte und Gemeinden im Kreis Heinsberg (Regierungsbezirk Köln)

Erkelenz | Gangelt | Geilenkirchen | Heinsberg | Hückelhoven | Selfkant | Übach-Palenberg | Waldfeucht | Wassenberg | Wegberg

Historische Verwaltungszugehörigkeit im Kreisgebiet

Änderungen der Verwaltungszugehörigkeit im Kreisgebiet

Kirchliche Verwaltung im Kreisgebiet

Kath. Kirche

Ev. Kirche

Zeitzeichen 1895

  • Kreis Heinsberg, Kreis in Deutschland, Königreich Preussen, Provinz Rheinland, Regierungsbezirk Aachen
    • Lage: Fruchtbare Ebene an der Ruhr (Roer) u. Worm,
    • Gesamtfläche: 243,49 qkm (4,41 qM), 1 Stadt, 33 Landgemeinden. Kreisstadt ist Heinsberg.
    • Einwohner: 34940 (davon 738 Ev. u. 201 Jud.; 144 Ew./qkm; 1819: 28246 Ew.),
    • Gewerbe: Landwirtschaft, Weberei.

Verwaltungsbezirke 1930/31

Kreis Heinsberg, Notgeld 1919


Ehemaliges Amt im Kreis Heinsberg (Regierungsbezirk Aachen)

Amt Aphoven | Amt Birgelen | Amt Braunsrath | Amt Breberen | Amt Dremmen | Amt Haaren | Amt Havert | Amt Hilfarth | Amt Karken | Amt Kirchhoven
Amt Myhl | Amt Oberbruch | Amt Ratheim | Amt Saeffelen | Amt Unterbruch | Amt Waldenrath | Amt Waldfeucht | Amt Wassenberg | Amt Wehr


Kirchliche Aufteilung/Zugehörigkeit

Geschichtlicher Abriss

Lokale historische oder genealogische Gesellschaften

Genealogische and historische Urkunden

Volkszählung/Zensus

Adressbücher

Weitere

Bibliographie

Genealogische Werke

  • Leinpfad - Hefte für die Familiengeschichtsforschung im Kreis Heinsberg und Umgebung

Herausgeber: mailto:sibylle.cremer@t-online.de

Inhaltsverzeichnisse der Leinpfadhefte 1-80

Weitere Literatur zum Kreis

  • Heimatkalender der Erkelenzer Lande 1952-1972
  • Heimatkalender des Selfkantkreises Geilenkirchen-Heinsberg 1952-1972
  • Heimatkalender des Kreises Heinsberg seit 1973

Museumsschriften des Kreises Heinsberg

  • Früher Kirchenbau im Kreis Heinsberg; 1987
  • Altes Handwerk; 1988
  • Von Fastelabend bis Karneval; 1989
  • Philipp von Heinsberg- Erzbischof und Reichskanzler; 1991
  • Aus der Schulgeschichte des Kreises Heinsberg; 1992

Schriftenreihe des Kreises Heinsberg

  • Musik in den Erkelenzer Landen; 307 Seiten
  • Das St. Gangolfusstift zu Heinsberg; 212 Seiten
  • Frühneuzeitliche Dorfgesellschaft; 267 Seiten
  • Visitationen des Landdekanates Susteren im 17. Jahrhundert;
  • Archäologie im Kreis Heinsberg II; 416 Seiten
  • Die Ortschaften des Kreises Heinsberg - Ihre Namen, Topographie und Geschichte; 413 Seiten

Ortslexika und Karten

Ortslexika

Karten

Archive, Bibliotheken

Archive

Verschiedenes

Regionale Verlage und Buchhändler

Hilfe in der Ahnenforschung

Ich helfe Ihnen gerne kostenlos bei Ihrer Ahnenforschung im Kreis Heinsberg: mailto:sibylle.cremer@t-online.de

Heimat- und Volkskunde

Auswanderungen

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

  • Heinsberg-L Genealogische Mailingliste für den Kreis Heinsberg und angrenzende Gebiete Limburg NL, Limburg /Belgien, Raum Aachen und Jülich-Düren.

Weitere Webseiten

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

Die Daten in GOV befinden sich noch im Aufbau.

GOV-Kennung adm_135370
Name
  • Heinsberg (deu)
Typ
  • Kreis
Einwohner
externe Kennung
  • NUTS2003:DEA29
  • NUTS1999:DEA29
Karte
   

TK25: 49 2

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Köln (1972 -) ( Regierungsbezirk )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Schalbruch Gemeinde object_1052482 (- 1969-06-30)
Höngen Gemeinde object_1052480 (- 1972)
Isenbruch Gemeinde object_1052481 (- 1969-07-01)
Wegberg Bürgermeisterei Stadt WEGERGJO31DD (1972 -)
Hückelhoven Stadt HUCVENJO31CB (1972 -)
Holzgraben Ort HOLBEN_W5139
Stein Gemeinde Gemeinde object_1052485 (- 1949-04-22)
Stein Gemeinde Gemeinde object_1052485 (1963-08-01 - 1969-06-30)
Hillensberg Gemeinde object_1052479 (- 1969-06-30)
Heinsberg Stadt HEIERGJO31BB (1972 -)
Übach-Palenberg Gemeinde Stadt UBAERGJO30BW (1972 -)
Wurmmühle Ort WURHLE_W5139
Geilenkirchen Stadt GEIHENJO30BX (1972 -)
Erkelenz Stadt ERKENZJO31DC (1972 -)
Selfkant Gemeinde SELANTJO21WA (1969-07-01 -)
Wassenberg Bürgermeisterei Stadt object_352959 (1972 -)
Gangelt Stadt Bürgermeisterei Gemeinde GANELTJO31AA (1972 -)
Waldfeucht Bürgermeisterei Gemeinde WALCHTJO21XB (1972 -)
Süsterseel Gemeinde object_1052483 (- 1969-06-30)



Kreise und kreisfreie Städte im Regierungsbezirk Köln (Bundesland Nordrhein-Westfalen)
Kreise: Aachen | Düren | Euskirchen | Heinsberg | Oberbergischer Kreis | Rhein-Erft-Kreis | Rheinisch-Bergischer Kreis | Rhein-Sieg-Kreis
Kreisfreie Städte: Aachen | Bonn | Köln | Leverkusen
Persönliche Werkzeuge