Kraichgau

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Landschaften > Kraichgau

Lokalisierung der Landschaft Kraichgau innerhalb von Baden-Württemberg.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Der Kraichgau ist eine Naturlandschaft im Nordwesten Baden-Württembergs

Allgemeine Information

Flachwelliges, im Mittel 200-300 m ü.d.M. gelegenes, lößüberzogenes Hügelland zwischen Schwarzwald und Odenwald, im Westen vom Oberrheingraben, im Osten vom Neckartal und Stromberg und Heuchelberg. Die größte Nord-Süd-Ausdehnung beträgt etwa 70 km und West-Ost 40 km. Das Gebiet des Kraichgaus erstreckt sich auf Teile der Landkreise Karlsruhe, Heilbronn, Enzkreis, Rhein-Neckar-Kreis und Neckar-Odenwald-Kreis.


Geschichtlicher Abriss

Der Kraichgau zählt zu den ältesten Kulturräumen Europas. Hier lebte schon vor über einer halben Million Jahren der Homo heidelbergensis . Aus der Jungsteinzeit und der Bronzezeit gibt es viele Belege für eine dauerhafte Besiedlung. Die hier seit etwa 250 n. Chr. siedelnden Alemannen wurden nach 500 von den Franken nach Süden abgedrängt. Seit dem frühen Mittelalter war die Region überwiegend von den Adelsfamilien der Kraichgauer Ritterschaft beherrscht, erst 1803/06 wurden ihre Territorien aufgelöst und dem Großherzogtum Baden zugeschlagen.

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Bibliographie

Genealogische Bibliographie

  • Bleier, Wilhelm: Auswanderer und Ansiedler in der Kapprovinz Südafrikas aus Kraichgau und Neckartal 1750-1883. In: Brettener Jahrbuch für Kultur und Geschichte 4 (1967) 225-233
  • Gretz, Julius: Die Geschichte der Mahlmühlen des Kraichgaus und Bruhrains. In: Bruhrain ggf auch Kraichgau und Kraichgau. 5/6, 7, 9, 12 (1932), 3, 5, 6, 8, 9, 10 (1933); Bemerkung: mit ihren Inhabern
  • Lager-Buch: Auszug aller brieflichen vrkunden des Closters Lobenfeld(t] ufm kreichgaw, Es sey an Stendigen oder unstendigen Zinsen, beständtnus, brieff, über güter sagendt, Vertäg oder anders belangenndt; [Edition] / [Herausgabe, Transcription, Register, Kommentar zu Lobbacher Aspekten: Doris Ebert ...] / Eppingen : Heimatverein Kraichgau, 2005 / [79] Bl.
  • Vom Kraichgau nach Ungarn : Kraichgauer Katholiken wandern Mitte des 18. Jahrhunderts nach Sanktanna bei Arad (Rumänien). Sinsheim : Heimatortsgemeinschaft Sanktanna, [ca. 2005]. 79 S. : graph. Darst. - (Kleine Reihe ; 3) ISBN 3-921214-32-7
  • Annette Kunselman Burgert: Eighteenth century emigrants from German-speaking lands to North America. Vol. 1 The Northern Kraichgau. Breinigsville, PA, Pennsylvania German Society, 1983. XXIV + 461 S.
  • Heinz Schuchmann: Schweizer Einwanderer in Orten des Kraichgaus 1650–1750. in: Badische Familienkunde 9 (1966) 63-79
  • Heinz Schuchmann: Schweizer Einwanderer im früheren kurpfälzischen Streubesitz des Kraichgaues (1650–1750). Kaiserslautern : Heimatstelle Pfalz, 1963
  • Karl Diefenbacher (Hrsg.): Schweizer Einwanderer in den Kraichgau nach dem Dreißigjährigen Krieg : mit ausgewählter Ortsliteratur. Sinsheim, 1983

Archive und Bibliotheken

Bibliotheken

Verschiedenes

Regionale Verlage und Buchhändler

Weblinks

Weitere Webseiten

Persönliche Werkzeuge