Kommende Oettingen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Disambiguation notice Oettingen ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Oettingen.


Hierarchie

Regional > Historisches Territorium > Heiliges Römisches Reich Deutscher Nation > Deutscher Orden > Ballei Franken > Kommende Oettingen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Die Kommende Oettingen hatte ihren Sitz in der Stadt Oettingen.

Die Stadt Oettingen war die Residenz der Grafen von Oettingen mit den beiden Teil-Linien Oettingen-Oettingen und Oettingen-Spielberg. Dadurch gab es Spannungen zwischen der Kommende und den Grafenhäusern.

Politische Einteilung

Hopfenzitz, Josef: Kommende Oettingen Deutschen Ordens (1242-1805); Bonn-Bad Godesberg 1973, aus der Reihe: Wieser, Klemens O.T. / Arnold, Udo (Hrsg.): Quellen und Studien zur Geschichte des Deutschen Ordens, Band 33

  • Statistik aller Orte mit Untertanen der Kommende Oettingen, S. 207-221
  • Haus-Nr., S. 189-190
  • Gliederung der Kommende, S. 114-118(140)

Hochgericht

-

Dorfs- und Gemeinde-Herrschaft

Amerbacherkreut
Grüb
Frankenhofengemeinsam mit den anderen Herrschaften
Hainsfarthgemeinsam mit Oberamt Oettingen (kath.), Oberamt Oettingen (evang.) und Kloster-Verwalteramt Auhausen
Megesheimgemeinsam mit Oberamt Oettingen (kath.), Kloster-Verwalteramt Auhausen und Kastenamt Wolferstadt
Pfäfflingen
Unterappenbergmit Widerspruch, von Oberamt Hohentrüdingen (Fürstentum Brandenburg-Ansbach) angemaßt
Wornfeld
ZipplingenVorrang, gemeinsam mit Amt Schneidheim (Oettingen-Spielberg)

Besitz mit Vogtei (Niedergericht), Steuer und Grundherrschaft

  • Amt Hesselberg
Ammelbruch1 Anwesen
Aufkirchen1 Anwesenbis 1689, danach Oettingen-Oettingen
Beyerberg1 Anwesen
Dorfkemmathen8 Anwesen
Frankenhofen1 Anwesen
Fürnheim6 Anwesen
Gramstetterhof2 Anwesenseit 6.6.1708, davor Oettingen-Oettingen
Grüb7 Anwesen
Irsingen1 Anwesen
Obermichelbach2 Anwesen
Ruffenhofen3 Anwesen
Untermichelbach1 Anwesen
Wittelshofen1 Anwesen
Wörnitzhofen2 Anwesen


  • Amt Megesheim
Amerbacherkreut7 Anwesen
Döckingen1 Anwesen
Haid2 Anwesen
Hainsfarth18 Anwesen
Hefenhof1 Anwesen
Megesheim38 Anwesen
Unterappenberg4 Anwesen
Wornfeld4 Anwesen


  • Amt Pfäfflingen
Pfäfflingen          33 Anwesen
32 Anwesenseit 1717, davor Kloster-Verwalteramt Zimmern (Oettingen-Oettingen)
Seglohe2 Anwesen


  • Amt Zipplingen
Itzlingen6 Anwesen
Nordhausen5 Anwesen
Oberschneidheim1 Anwesen
Zipplingen44 Anwesen



Amerbach1 Anwesen
Gerolfingen4 Anwesenseit 1789, davor Obervogteiamt Reimlingen (Landkommende Ellingen)
Trendel2 Anwesen
1 Anwesenseit 1789, davor Obervogteiamt Reimlingen (Landkommende Ellingen)

Besitz ohne Vogtei, nur Grundherrschaft

[[]]x Anwesen
Maihingen5 AnwesenVogtei Oberamt Wallerstein
[[]]x Anwesen

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Die Orte der Kommende Oettingen waren katholisch mit Ausnahmen:

ygemischt
yevangelisch

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Historische Quellen

Quelleneditionen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie



Archive und Bibliotheken

Archive

Verschiedenes

Anmerkungen


Weblinks

Genealogische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung object_335750
Name
  • Kommende Oettingen (deu)
Typ
  • Kommende (- 1806)
Karte
   

TK25: 7122

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Franken (- 1806) ( Ballei )



Kommenden und Ämter in der Ballei Franken (Deutscher Orden)

Kommenden: Blumenthal | Donauwörth | Landkommende Ellingen | Gangkofen | Heilbronn | Kapfenburg | Kloppenheim | Mainz | Münnerstadt | Nürnberg | Oettingen | Regensburg | Ulm | Virnsberg | Würzburg
Ämter: Obervogteiamt Dinkelsbühl | Obervogteiamt Reimlingen | Vogteiamt Schneidheim

Persönliche Werkzeuge