Kleinschwand (Tännesberg), Häuserbuch

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Bibliografie

Autor: Helmut Reis

Titel: Häuserbuch der ehemaligen Gemeinde Kleinschwand

Stand: 1996; Letzte Änderung am 27.12.1999

English: The permission for use of this work has been archived in genealogy.net's OTRS and can be presented if required by the GenWiki-Admins (Leave or indicate the mentioned beneath OTRS number in your mail, please). Permission presentation request
Deutsch: Die Genehmigung zur Verwendung dieses Werkes im GenWiki ist im genealogy.net OTRS archiviert und kann bei Nachfrage durch die GenWiki-Administratoren vorgelegt werden. (Bitte belassen oder verwenden Sie die u.a. OTRS-Nummer in Ihrer Nachfrage. Nachfrage zur Verwendungsgenehmigung
2014010310000153

Erfasste Orte

Allgemeines

Die Gemeinde entstand aus dem, 1808 gebildeten, zum Landgericht Vohenstrauß gehörigen, gleichnamigen Steuerdistrikt, zu dem die Dörfer Kleinschwand, Voitsberg, Woppenrieth und die Einöden Fischerhammer, Hammer Woppenrieth und die Kainzmühle gehörten. Im Jahre 1821 wurde das Dorf Kleinschwand eine selbständige politische Gemeinde, die bis 1946 unverändert bestand. Nach Auflösung der Gemeinde Woppenrieth wurde das Dorf Voitsberg der Gemeinde Kleinschwand zugeteilt. Im Rahmen der Gebietsreform wurde die Gemeinde aufgelöst und mit Wirkung vom 1.1.1972 in die Marktgemeinde Tännesberg eingegliedert. Seit 1972 Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab.

Einwohner etc.

1821: 47 Familien, 1952: 361 Einwohner


Pfarrei Tännesberg


Erläuterungen

1.Anmerkungen zu den einzelnen Besitzern etc.

1.1 Vorangestellte Jahreszahl, z.B.: 1582 Jahr der ersten urkundlichen Erwähnung

1.2 (Markus Müller ... und Anna) sind die Eltern

1.3 Es wurden die üblichen genealogischen Zeichen verwendet: * geboren (oder getauft), oo verheiratet, + verstorben

2. Sonstiges fl = Gulden Tgw. = Tagwerk (50/55 Tgw. = 55 Tgw. und 55 Dezimal)


Häuserbuch

Kleinschwand

Grundherr war das kurbaierische Amt Tännesberg. Darüber hinaus hatten Dominikalrechte, die Kirche Böhmischbruck über die Anwesen Nr. 3, 6, 8 und 23; die Kirche Tännesberg über die Anwesen Nr. 17, 19 und 25-28.

Abgaben

Zehentrechte hatten:

Der Pfarrer in Tännesberg ("Bußhaber") von den Anwesen Nr. 1-12, 15, 17-22 und 30-35; der Pfarrer von Böhmischbruck von den Anwesen 30 und 31 und das Domkapitel Regensburg von den Anwesen Nr. 1-23.

"Vor Zeiten" gehörte Kleinschwand zur Pfarrei Perschen. Deshalb erhielt (noch anfangs des 17. Jh.) die Pfarrkirche St. Johann in Nabburg den Groß- und Kleinzehent von den Anwesen Nr. 3 bis 9, 12, 13, 16 bis 18, 22 bis 22, 25, 27, 28 und 30.


Naturalabgaben erhielt der Lehrer, bzw. Mesner von Tännesberg. Im einzelnen hatten zu reichen:

Kornläutgarben, die Anwesen Nr. 1-6, 8, 9 und 12-281 halbe Garbe, die Anwesen 10, 11 und 30-331 drittel Garbe, das Anwesen Nr. 71 sechstel Garbe, das Anwesen Nr.34

Läutbrote (1/3), die Anwesen 1-5, 8, 9, 12, 15, 17, 18 und 33

Fastenspeisgeld von 6 Kreuzer, die Anwesen 3, 4/5, 12, 15 u. 21/223 Kreuzer, die Anwesen Nr. 1, 2, 8, 9, 17, 18, 20 und 25 2 Kreuzer, die Anwesen Nr. 6, 16, 261 Kreuzer, die Anwesen Nr. 7, 10, 11, 14 und 27-34


Scharwerkspflichtige Anwesen:

Hausnr. 1: 8 Tage ackern, 1 Tag düngen, 1 Tag einfahren, 2 Tage mähen, 4 Tage heuen und 1 Tag schneiden

Hausnr. 4/5: wie Nr. 1, aber 2 Tage schneiden

Hausnr. 18: 4 Tage ackern, ½ Tag düngen. ½ Tag einfahren, 2 Tage mähen, 1 Tag heuen, 1 Tag schneiden

Hausnr. 7: wie Nr. 18, aber 4 Tage schneiden

Hausnr. 20: wie Nr. 7, aber 2 Tage heuen

Hausnr. 1-3, 8, 9, 16 und 27: wie Nr 7, aber ohne schneiden

Hausnr. 12-14: 1 Tag einfahren, 1.Tag heuen, 2 Tage schneiden

Hausnr. 6, 10, 17,18, 26: 2 Tage heuen und 2 Tage schneiden


Einwohner

1600: 25 Anwesen, davon 5 Höfe, 9 Halbhöfe, 8 Lehen, eine Mühle, das Hirtenhaus und die Gemeindeschmiede.

1792: 27 Anwesen, davon: 4 Höfe, 10 Halbhöfe, 9 Viertelhöfe, ein Sechzehntelhof, die Mühle, die Schmiede und das Hirtenhaus

1952: 313 Einwohner


Hausnr. 1 " beim Bauernmichl"

Der Hausname entstand bereits im 15 Jahrhundert. In der bis ins 20. Jahrhundert gebräuchlichen Form wurde er durch Michael Ärtinger -1690- zurück, der Bauernmichl genannt wurde. Der Halbhof mit rund 15 ha Grundbesitz versteuerte im Jahre 1808 2470 fl.


Die Besitzer

1490 BAUER Linhard

1522 BAUER Hans oder Josef

------ BAUER Markus, vor 1538

1538 SCHATZ Bartl, besitzt ein Lehen [1]

1582 MOSER Hans der Jüngere versteuert 195 fl und im Jahre 1585 230 fl

1595 USCHALK Hans versteuert 230 fl

1606 MOSER Hans, versteuert seinen Halbhof mit 261 fl; [2]

1610 PUTZ Hans

1615 REISINGER Kaspar aus Siegelsdorf[3] [4]

1621 SCHMIDT Hans

------ USCHALK Georg und Thomas aus Pleistein

1622 STRUNZ Peter aus Tännesberg kauft den Halbhof um 200 fl

1622 WAGNER Christoph kauft den abgebrannten Hof um 160 fl

1623 LANG Christoph [5], versteuert im Jahre 1630 den halben Hof mit 208 fl [6]; hat 128 fl Schulden.

1671 LANG Hans der Jüngere übernimmt das Anwesen am 04.11.71 um 205 fl von der Mutter; oo Apollonia

1685 FORSTER Ulrich der Jüngere aus Voitsberg Nr. 5, erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 07.03.85 um 350 fl; oo Apollonia Lang, Witwe

1690 ÄRTINGER Michael aus Großenschwand Nr. 8, erwirbt den Halbhof am 16.05.90, im Tausch gegen sein Gut in Großenschwand und ein erhält ein Aufgeld von 25 fl

1699 BARTL Hans aus Köttlitz Nr. 4, erwirbt den Hof am 01.04.99 um 735 fl

1717 BARTL Michael übernimmt den "durch Kriegsverwüstungen an Gebäuden zerstörten" Halbhof am 22.04.1717 um 500 fl von den Miterben; oo Dorothea [7]

1750 BARTL Christoph Veith der Ältere übernimmt das Anwesen am 09.05.1750 um 800 fl von der Mutter; oo 12.10.1751 Anna Margaretha Lingl (Adam L. aus Döllnitz Nr. 17 und der Barbara Hammer)

1775 BÄUMLER Vitus (Peter B. aus Reisach Nr 3) übernimmt den Hof am 13.09.75 um 1250 fl; I.oo Maria Barbara Bartl; II. 06.08.1789 Apollonia Troidl (Johann T. aus Woppenrieth und der Margaretha)

1800 BÄUMLER Benedikt übernimmt den Hof am 06.06.00 um 1400 fl; oo 30.10.1804 Eva Hösl (Ulrich H. aus Pilchau s.u.)

1805 BÄUMLER Ulrich, * 15.03.1782, kauft den Hof seines Bruders mit 50 Tgw. Grundbesitz, am 05.11.04 um 1400 fl; [8]oo 20.11.1804 Margaretha Hösl (Ulrich H. aus Pilchau und Margaretha, T.d. Johann Wendl aus P.)

1846 BÄUMLER Georg, * 19.11.1820, übernimmt den Hof mit 19½ Tgw. am 30.08.46 um 2000 fl; oo 13.07.1847 Anna Stahl (Mathias St. aus Voitsberg Nr. 7 und der Katharina Frischholz aus Preppach), * 31.03.1819

1879 BÄUMLER Georg, übernimmt den Hof am 02.05.79 um 9600 Mark; oo 18.11.1879 Barbara Forster (Georg F. aus Preppach Nr. 5 und der Ursula Heindl aus Artesgrün), + 1897

1921 BÄUMLER Georg, * 16.02.1883, + 1942 übernimmt den Hof mit 21,17 ha am 28.05.21 um 16000 Mark; oo 17.07.1921 Franziska Steger (Johann St. aus Ödpielmannsberg und der Margaretha Portner von der Kühriedermühle), * 15.11.1890

1954 WURZER Alfons Jun. erbt den Hof mit 21½ ha am 08.10.54


Hausnr. 2 "beim Zwack"

Der Hausname geht auf Hans Zwack zurück, der 1663 den Hof erwarb. Das Anwesen ein halber Hof mit rund 17 ha Grundbesitz, versteuerte im Jahre 1808 2570 fl. Im Jahre 1841 wurde der Hof "abgetrümmert"


Die Besitzer

1542 ANZER Albrecht

1582 ANZER Georg versteuert 101 fl

1595 KLEMEND Hans`s Witwe versteuert 205 fl

1606 SCHWARZ Klaus hat das Gütlein um 120 fl gekauft und versteuert es mit 167 fl; [9]

1610 STIEGLER Michael, versteuert im Jahre 1630 306 fl. hat aber 176 fl Schulden. [10]

1651 SCHULTES Erhard, [11]

1658 SCHREIBER Georg aus Bernhof erwirbt den Halbhof am 19.10.58, im Tausch gegen seinen ganzen Hof in Bernhof; oo Margaretha

1660 SCHREIBER Friedrich übernimmt den baufälligen Hof am 07.03.60, um 200 fl von der Mutter; oo gem. BP vom, 08.03.60, Martini 1659 Martha Lippert (+ Georg L. aus Tauchersdorf)

1663 ZWACK Hans erwirbt das Anwesen am 30.08.63, im Tausch gegen seinen halben Hof in Tauchersdorf

1687 ZWACK Wolfgang am übernimmt den Hof am 15.11.1687 um 400 fl

1709 ZWACK Hans Leonhard, * 1687, + 12.12.1737, übernimmt den Hof am 04.04.1709;oo Katharina [12]

1734 ZWACK Johann Leonhard, * 06.11.1711, übernimmt das Anwesen am 02.10.34 um 800 fl; oo 30.06.1738 Elisabeth Bock (Michael B. aus Großenschwand Nr. 17 und der Kunigunda)

1764 ZWACK Johann Georg am übernimmt den Halbhof am 04.02.64 um 1400 fl; I.oo 12.08.1766 Margaretha Steger (Johann Georg St. aus Kleinschwand Nr. 30 und der Eva); II.oo 07.06.1798 Maria Lingl (Mathias L. aus Voitsberg Nr. 9 und Elisabeth, T.d. Bartl Reil)

1802 ZWACK Johann, * 05.07.1785, übernimmt den Hof mit 60/12 Tgw. am 27.10.02 um 1900 fl [13]; oo 20.01.1807 Margaretha Gilch (Erhard G. der Jüngere aus Altentreswitz und Margaretha, T.d. Johann Frischholz aus A.)

1848 ZWACK Michael, * 13.09.1826, übernimmt den Restbesitz mit 5,65 ha am 15.01.48 um 4600 fl; I.oo 14.01.1851 Anna Steger (Stefan St. aus Kleinschwand Nr. 12 und der Maria Hartinger), * 10.08.1824, + 1867; II.oo 31.07.1867 Margaretha Forster (Georg F., Schmied in Etzgersricht und der Anna Stiegler), * 02.08.1831

1869 ZWACK Georg, * 06.03.1840 (Josef Z. aus Kleinschwand Nr. 6 und der Elisabeth) erwirbt das Anwesen am 04.02.69 um 2900 fl; oo 06.04.1869 Anna Bäumler (Georg B. aus Kleinschwand Nr. 4 und der Anna Stahl aus Voitsberg), * 23.06.1848

1902 ZWACK Georg, * 26.12.1869, übernimmt den Hof mit 8,073 ha am 27.11.02 um 3600 Mark; oo 19.04.1903 Margaretha Frischholz (Georg F. aus Kößing und der Maria Forster aus Miesbrunn), * 02.05.1867

1929 NÖSSNER Michael, * 07.02.1897 (Peter N. aus Schömersdorf und der Maria Kiener aus Voggendorf), übernimmt das Anwesen mit 8,843 ha am 09.10.29; oo Oktober 1929 Anna Zwack, * 29.08.1904


Hausnr. 3 "beim Keuchl"

Das Anwesen war ursprünglich ein ganzer Hof mit rund 35 ha Grund­besitz. Im Jahre 1808 waren 2570 fl zu versteuern, so daß davon ausgegangen werden kann, daß der Grundbesitz, beim Besitzerwechsel -1797- um etwa 30% zurückgegangen war.


Die Besitzer

1582 RODLER Wolfgang versteuert 1582 59 fl, 1585 238 fl und im Jahre 1595 324 fl [14]

1604 THÜRINGER (Derringer, Düring, Düringer) Peter

------ THÜRINGER Peters Witwe versteuert den Hof mit 378 fl

------ THÜRINGER Martin (vermutlich Bruder des Vorbesitzers)

1606 THÜRINGER Wolfgang hat den Hof um 250 fl übernommen und versteuert im Jahre 1630 seinen Hof mit 351 fl; [15]

1621 THÜRINGER Peter

1645 THÜRINGER Hans hat das "Höfl" um 160 fl von den Geschwistern gekauft; oo (lt. BP. vom 23.06.45) am 14.11.1644 Dorothea Diener aus Etzgersricht

1653 HABERL Peter [16]*

------ STEGER Hans der Ältere

1689 STEGER Hans der Jüngste übernimmt das Anwesen am 29.01.89 um 350 fl [17]

1710 AXMANN Konrad; oo Elisabeth; Tochter Katharina, * 16.03.1712

1725 STEGER Hans Wolfgang erwirbt den Hof am 03.07.25, um 820 fl von der Witwe des Vorbesitzers; oo Anna Kunigunda, * 1700, + 30.04.1733

1760 STEGER Andreas übernimmt den ganzen Hof am 04.07.60 um 1200 fl von den Miterben; oo 14.04.1761 Kunigunda Maier (Peter M. aus Etzgersricht und der Margaretha)

1797 BODENSTEINER Adam (Adam B. aus Voitsberg Nr. 1 und der Eva, T.d. Johann Pausch aus Tröglersricht), erwirbt den Hof am 19.06.97 im Tauschwege; I.oo 01.01.1793 Walburga Steger (Andreas St.); II.oo 02.05.1798 Katharina Nossner (Simon N. aus Schiltern Nr. 10 und der Anna Maria Uschold aus Woppenhof), * 28.08.1773

1833 BODENSTEINER Michael, * 22.11.1806, kauft das Anwesen mit 79/23 Tgw., davon 14/85 Tgw. walzende Grundstücke, am 05.09.33 um 2540 fl von den Miterben; oo 01.09.1833 Therese Stahl (Bartl St., Müller in Kleinschwand Nr. 22 und Barbara Zwack), * 07.02.1806, + 1857

1861 BODENSTEINER Lorenz, * 20.01 1835, + 1881 übernimmt den Hof mit 77/37 Tgw. am 10.05.61 um 4000 fl; oo 05.08.1862 Walburga Zimet (Georg Z. aus Voitsberg Nr. 3 und Katharina Schmucker), * 01.07.1837, + 1879

1890 BODENSTEINER Lorenz, * 21.03.1868, erwirbt den Hof mit 31,39 ha am 14.11.90, um 11858 Mark, von den Geschwistern; oo 27.11.1890 Anna Maria Mayer (+ Georg M., Wirt in Etzgersricht und der Anna Gietl aus Teunz), * 28.08.1869

1938 BODENSTEINER Alfons, * 19.12.1902, übernimmt das Anwesen mit 30,775 ha[18] am 06.09.38; oo 10.06.1938 Maria Kraus Michael K. aus Kleinschwand), * 31.03.1913


Hausnr. 4/5 "beim Bock"

Der Hausname wurde 1672 durch Michael Bock begründet. Der ganze Hof mit rund 35 ha Grund-besitz versteuerte 1808 3698 fl. Nach der "Abtrümmerung" im Jahre 1833 ging der Besitz auf knapp 20 ha zurück.


Die Besitzer

1582 BAUER Konrad versteuert 179 fl und im Jahre 1585 238 fl; [19]

1595 ÖSTERER (Esterer, Nesterer) Markus, versteuert 380 fl und im Jahre 1606 478 fl

1629 ZIMMER Christoph übernimmt den Hof vom Stiefvater. Er versteuert im Jahre 1630 503 fl. Schuldet 131 fl; [20]

1666 ZIMMER Niklas übernimmt den Hof am 02.10.66 um 250 fl

1672 BOCK Michael erwirbt den Hof am 09.03.72, im Tausch gegen sein Gut (Nr. 19) und ein Aufgeld von 110 fl

1700 BOCK Hans; oo Anna; [21]

1740 BOCK Peter, * 2.07.1708, übernimmt den Hof am 23.01.40 um 1200 fl von der Mutter

1748 BOCK Markus, * 24.04.1704, erwirbt den Hof seines verstorbenen Bruders am 26.06.48 um 1200 fl; oo 09.07.1748 Maria Anna Steger (Georg Steger aus Großenschwand Nr. 7 und Eva)

1766 BOCK Johann Georg übernimmt den Hof am 28.02.66 um 1400 fl; oo Walburga Sauer (Stefan S. aus Etzgersrieth)

1797 BOCK Johann Adam übernimmt den Hof am 14.02.97 um 1700 fl; oo 14.01.1798 Barbara Zwack (Georg Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Margaretha, T.d. Georg Steger aus K)

1827 SCHMUCKER Georg, * 17.11.1801 (Martin Sch. aus Voitsberg Nr. 2 und Barbara, T.d. Johann Kiener aus Döllnitz), kauft das Anwesen mit knapp 65 Tgw. Grundbesitz, am 05.02.27, um 2575 fl von den Erben; oo 10.01.1827 Barbara Bock, * 08.01.1805

1860 SCHMUCKER Michael, * 14.07.1830, übernimmt den Hof mit 19,713 ha am 17.04.60 um 2700 fl; I.oo Margaretha Bodensteiner, + 1876; II.oo 22.05.1878 Maria Anna Nossner (Margaretha N. aus Losau Nr. 6), * 07.11.1834

1897 SCHMUCKER Michael, * 14.05.1870, + 1914 übernimmt den Hof mit 26½ ha Grundbesitz am 20.03.97 um 8285 Mark; oo 14.06.1897 Maria Großmann (Josef G. aus Lämmersdorf und der Margaretha Ertl aus Trasgschieß), * 12.05.1873

1938 SCHMUCKER Michael, * 17.05.1903, übernimmt den Hof mit 29,15 ha[22] am 10.05.38;oo 1938 Margaretha Haimerl (Josef H. aus Rottendorf und der Katharina Prey aus Niedermurach), * 25.01.1914


Hausnr. 6 "beim Schmidmirtl"

Begründer des Hausnamens war der Schmied Martin Deisinger, 1719. Der Viertelhof mit knapp 10 ha Grundbesitz versteuerte im Jahre 1808 1575 fl.


Die Besitzer

1582 SALOMON Hans versteuert 62 fl, 1589 153 fl und im Jahre 1595 205 fl [23]

1604 FRISCHHOLZ Georg versteuert 1606 sein Gut mit 315 fl.[24]

1615 KERLING Peter [25]

1621 DAUCHER Georg

1630 DAUCHER (Taucher) Hans versteuert sein Gut mit 349 fl; [26]

1638 LINGL Georg, oo Margaretha

1652 BURKHARDT Hans aus Großenschwand Nr. 22 übernimmt das Gütlein seiner Schwieger-mutter am 16.02.52 um 124 fl

1663 DEISINGER Hans Georg, Hufschmied, erwirbt das Gütl am 23.01.63, auf dem Tauschwege gegen sein Anwesen Nr. 26

1680 DEISINGER Peter, * 1645, + 23.01.1737, übernimmt das Gütl am 28.02.80 um 250 fl; oo Elisabeth, * 1660, + 13.02.1732 als Witwe

1719 DEISINGER Martin übernimmt das Gütl am 17.01.19 um 500 fl, oo Katharina [27]

1750 DEISINGER Martin übernimmt das Anwesen am 06.05.50 um 525 fl; oo 30.04.1765 Margaretha Luft (Jakob L. aus Bernhof und der Regina)

1790 ZWACK Johann Andreas (Georg Z. in Kleinschwand Nr. 2 und der Margaretha Steger) erwirbt das Söldengütl am 18.03.90 um 1300 fl; oo 17.04.1796 Barbara Giessübel (Georg G., Müller in Kleinschwand Nr. 22 und der Eva Birner)

1839 ZWACK Josef, * 11.03.1815 (Johann Z. aus Kleinschwand Nr. 2), erwirbt das Anwesen mit 26/82 Tgw. am 18.03.39, um 1800 fl von den Geschwistern; oo 09.04.1839 Elisabeth Amann (Adam A., Taglöhner in Kleinschwand und Barbara, T.d. Johann Hammer, Taglöhner in K), * 06.08.1814

1876 ZWACK Josef, * 25.01.1850, übernimmt das Anwesen mit 17 ha Grundbesitz am 16.05.76, um 6943 Mark; oo 14.06.1876 [28] Maria Bodensteiner (Georg B. aus Etzgersricht und der Anna Maria Ach), * 16.11.1851

1905 ZWACK Josef übernimmt den Hof mit 9,413 ha am 13.04.05 um 4300 fl

1905 ZWACK Josef, * 22.11.1886, erwirbt das Anwesen mit 2,895 ha, am 25.11.05 um 2050 Mark; oo 20.04.1905 Katharina Hammer (Mathias H. aus Geisheim und Katharina Lingl aus Gröbenstädt),* 31.12.1880

1908 GÖTZFRIED Josef und Margaretha kaufen das Anwesen am 07.07.08 um 2900 Mark[29]

1940 DOBMAIER Michael übernimmt das Anwesen mit 3,816 ha am 23.01.40; oo Babette Götzfried


Hausnr. 7 "beim Paulus" - "beim Balk"

Der ältere Hausname wurde -1706- durch Hans Balk begründet, der jüngere führt auf Adam Paulus, 1820, zurück. Das Anwesen war ein Halbhof mit etwa 17 ha Grundbesitz und realer Wirtsgerechtigkeit, dessen Steuerwert im Jahre 1808 auf 2950 fl festgesetzt wurde. Der Besitz wurde 1820 geteilt. Aus etwa der Hälfte des Grundbesitzes entstand das neue Anwesen Nr. 33, auf das auch das "Wirtsrecht" übertragen wurde.


Die Besitzer

1522 SCHEIBL Hans

1538 SCHEIBL Hans, auf dem Hof seines Vaters

1543 GRATMANN Hans [30]

1582 GÖSCHEL Christoph versteuert 120 fl und im Jahre 1585 166 fl

1595 STEGER Niklas versteuert sein Gut mit 273 fl und im Jahre 1606 mit 219 fl

1615 STEGER Peter

1630 PRODT (Brot) Hans versteuert den halben Hof mit 348 fl und schuldet 223 fl; [31] [32]

------ STEGER Peter der Jüngere

1646 STEGER Christoph übernimmt den halben Hof am 25.09.46 um 160 fl; oo Elisabeth

1687 KICK Kaspar aus Matzlesberg erwirbt das Anwesen am 26.06.1687 von der Witwe des Vorbesitzers um 400 fl

1706 BALK Hans, Wirt, * 1686, + 28.01.1742; oo Margaretha [33]

1734 BALK Johann Bartl, * 24.08.1709, Wirt, übernimmt den halben Hof am 22.07.34 um 600 fl; oo 26.11.1742 Elisabeth Irlbacher (St. I. aus Kierieth[34] und der Margaretha)

1770 BALK Johann, Wirt, übernimmt das Anwesen am 12.07.70 um 1300 fl; oo 28.08.1770 Margaretha Frischholz (Kaspar F. aus Losau Nr. 9 und Anna Margaretha, T.d. Mathes Bäumler aus Fraunberg)

1792 BODENSTEINER Adam am 03.12.92;

1797 BALK (Palk) Johann erwirbt den Hof am 19.06.97 im Tausch gegen Nr. 3; oo Margaretha Frischholz (Kaspar F. aus Losau)

1802 BALK Georg Michael übernimmt den Hof am 20.10.02; oo 18.07.1804 Katharina Zwack (Georg Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Margaretha Steger)

1820 PAULUS Adam, * 07.08.1789 in Burgtreswitz, kauft den Hof (ohne Wirtsgerechtigkeit) mit 23/65 Tgw. Grundbesitz, davon 7/17 Tgw. walzende Grundstücke, am 25.04.20 um 2200 fl; I.oo Katharina Dobmaier aus Pirk, Pf. Pullenried; II.oo 05.02.1838 Sabina Winkler[35], verw. Wolf, geb. Schobert (T.d. Johann Michael Sch. aus Großenschwand Nr. 6), * 21.07.1781 in Großenschwand

1844 GOLLWITZER Wolf Adam, * 30.06.1806 (+ Michael G. aus Woppenrieth und der Kunigunda Stahl aus Vöselsrieth), erwirbt das Anwesen am 01.02.44 um 1200 fl [36]; oo 13.02.1844 Anna Paulus, * 15.12.1821

1873 GOLLWITZER Michael, * 21.02.1846, übernimmt das Anwesen mit 30/89 Tgw. am 02.03.78 um 2600 fl; oo 14.02.1876 Therese Ott Simon O. aus Woppenrieth und Barbara Kiendl), * 12.08.1840

1898 GOLLWITZER Josef, * 30.06.1877, übernimmt das Anwesen mit 11,22 ha am 03.03.98 um 5000 Mark; I.oo 25.08.1901 Anna Eli­sabeth Schmucker (Josef Sch. aus Unterlind und Anna Walldner aus Altenstadt bei Vohenstrauß), * 26.11.1877; II.oo Mai 1924 Anna Bäumler (Johann B. aus Reisach Nr. 3 und Anna Lindner aus Großenschwand), * 02.10.1885

1932 Spar- und Darlehenskasse Kleinschwand kauft das Anwesen mit 7,377 ha am 24.09.32 um 10100 Mark

1933 MARX Michael, + 1948, erwirbt den Hof mit 8,967 ha Grundbesitz am 09.02.33; oo Anna Frohmann, + 1955

1958 PÜRNER, geborene Marx Lore, * 23.03.1939, übernimmt das Anwesen mit knapp 9 ha Grundbesitz am 20.03.58; oo Andreas Pürner


Hausnr. 8 "beim Schwarz"

Der Hausname wurde ausgangs des 17. Jahrhunderts durch Hans Steger begründet, der "der Schwarze" genannt wurde. Das Anwesen war ein halber Hof mit rund 17 ha Grundbesitz, dessen Steuerwert (1808) auf 2645 taxiert wurde


Die Besitzer

1490 GUT Ull

1522 GUT Michael

1582 GUT Peter[37] versteuert 236 fl

1585 GUT Jakob versteuert 255 fl

1595 GUT Michael versteuert 281 fl

1604 RESCHEL (Röschell) Konrad hat einen halben Hof

1606 DAUCHER Georg, versteuert sein Gut mit 334 fl

1615 LEUTEL Wolfgang [38]

1630 MÜLLNER (Müller) Albrecht versteuert seinen Halbhof mit 180 fl.[39]

1644 SCHÖNBERGER Georg übernimmt den Hof seines Schwiegervaters am 24.08.44 um 30 fl

1644 STEGER Peter kauft den verschuldeten Hof am 06.10.44 um 30 fl; oo Margaretha [40]

1675 STEGER Hans der jüngere, später "der Schwarze" genannt, übernimmt den halben Hof am 04.01.75 um 325 fl

1712 STEGER Konrad übernimmt den Hof am 12.03.1718 um 450 fl; oo Kunigunda [41]

1750 STEGER Konrad, * 24.11.1720, übernimmt das Anwesen am 06.05.50 um 630 fl von der Mutter; oo 20.02.1753 Katharina Hausnknecht (Peter H. aus Triechenricht und der Anna)

1788 STEGER Johann Wolfgang übernimmt den Halbhof am 16.02.88 um 1100 fl; I.oo 26.05.1789 Katharina Bartl (Christoph B. aus Kleinschwand Nr. 1 und der Margaretha, T.d. Adam Lingl); II.oo 12.07.1810 Barbara Hartinger (Michael H. aus Kleinschwand Nr 9 und der Ursula Argauer)

1830 STEGER Georg, * 1792, übernimmt den Hof mit 50,66 Tgw. am 01.02.30 um 1900 fl [42]; oo 02.02.1830 Anna Barbara Burger (Simon B. aus Kleinschwand Nr. 23 und der Margaretha Wifling), * 25.07.1802 in Stubenreuth/Böhmen [43]

1850 HARTINGER Michael erwirbt das Anwesen seines Schwagers, mit 14,315 ha am 07.10.50 um 3000 fl[44]; oo Katharina Steger

1860 HARTINGER Georg Andreas, * 05.03.1832, übernimmt den Hof mit 50½ Tgw. Grundbesitz am 16.10.60 um 2800 fl; oo 13.11.1860 Maria Franziska Hermann (Georg H. aus Oberlangau und Theresia Bösl), * 20.01.1831; II.oo 21.11.1865 Anna Maria Bodensteiner (Michael B. aus Kleinschwand Nr.3 und der Theresia Stahl)

1893 HARTINGER Jakob, 27.04.1869, übernimmt den Hof mit 16,128 ha, am 26.10.93, um 4600 Mark von den Miterben; oo 10.10.1893 Maria Frischholz (Michael F. aus Kössing und der Margaretha Maier, *30.05.1872, + 1901

1904 BALK Josef, GOLLWITZER Josef und BODENSTEINER Lorenz, alle aus Kleinschwand, kaufen das Anwesen mit 15,733 ha, am 13.04.04 um 10300 Mark

1904 BALK Josef [45], + 1910 und Katharina kaufen den Restbesitz mit 0,153 ha am 18.04.04 um 1886 Mark

1921 BALK Hugo, * 15.04.1888, übernimmt das Anwesen mit knapp 2 ha Grundbesitz, am 24.09.21; oo Juni 1928 Therese Gollwitzer (Josef G. aus Großenschwand Nr. 13 und Margarteha Forster),* 25.09.1797


Hausnr. 9 "beim Hösl"

Vermutlich handelt es sich um einen übertragenen Hausnamen, da unter den Besitzern kein Hösl vorkommt. Der Halbhof mit rund 15 ha Grundbesitz hatte im Jahre 1808 einen Steuerwert von 1565 fl.


Die Besitzer

1582 ÄRTINGER Hans versteuert 150 fl und im Jahre 1589 247 fl

1595 ÄRTINGER Erhard [46], versteuert den Halbhof mit 324 fl,[47]

------ GEBHARDT Hans

1651 GEBHARDT Hans Witwe

1669 GEBHARDT Hans übernimmt den Halbhof am 11.03.69 um 150 fl

1683 GEBHARDT Wolfgang aus Kößing kauft den Hof seines Bruders, am 10.09.83 um 319 fl; oo Margaretha, * 1663, * 12.10.1733

1711 GEBHARDT Hans Stefan, übernimmt den Hof am 26.09.11 um 400 fl; oo Margaretha, [48]

1725 ROSSMANN Wolfgang [49], aus Untermurach kauft den Halbhof am 04.01.25 um 850 fl; oo Anna Veronika, * 1700, + 17.01.1740

1736 BALK Hans am 14.11.36

1742 STEGER Hans Wolfgang (Peter St. aus Kleinschwand und der Felicitas) kauft den Hof am 24.01.42 [50]

1748 STEGER Hans Michael kauft den Hof seines Bruders am 06.03.48 um 800 fl; oo 10.09.1754 Margaretha Rossmann (Wolfgang R., Taglöhner in Lohma und der + Veronika)

1774 STEGER Adam Bartholomäus (+ Georg St. aus Kleinschwand und Rosina), erwirbt den Hof am 19.01.74 um 950 fl; oo.08.08.1775 Eva Kraus (+ Valentin K. aus Zeinricht und + Ursula)

1780 HARTINGER Michael erwirbt das Anwesen im Tausch gegen sein Gütl in Gleiritsch, am 29.08.80; oo Ursula Norgauer (Georg N. aus Rottendorf)

1799 HARTINGER Hans Adam übernimmt den Halbhof am 16.04.99 um 1600 fl; oo 27.01.1801 Barbara Hösl (Peter H. aus Großenschwand Nr. 20 und der Anna Maria, T.d. Erhard Hösl ebd.)

1831 HARTINGER Michael, 03.12.1804, übernimmt das Anwesen mit 42/44 Tgw. am 04.05.31 um 1500 fl [51]; oo 30.05.1831 Katharina Steger (Wolfgang St. aus Kleinschwand Nr. 8 und der Katharina Bartl), * 16.02.1803

1865 HARTINGER Georg Andreas(siehe auch Nr. 8)übernimmt das Anwesen am 31.10.65 um 2511 fl; oo Anna Bodensteiner, + 1876

1893 HARTINGER Michael, * 20.09.1870, übernimmt das Anwesen mit 14,649 ha am 26.08.93 um 9200 Mark von den Miterben; oo 16.09.1893 Anna Ertl (Emeram E., Müller in Kleinschwand Nr. 22 und der Anna Wittmann aus Schiltern), * 09.04.1868

1906 SCHERER Josef und Anna kaufen den Hof mit 15.362 ha Grundbesitz am 23.08.06 um 9500 Mark

1907 BRUY Georg aus Petlarn in Böhmen, kauft das Anwesen am 14.03.07 um 12000 Mark; oo Anna Ditz aus Wosant, Bez. Tachau

1909 BRUY Georg Junior, * 17.02.1879 in Petlarn, Pfarrei Purschau, Bez. Tachau in Böhmen, über-nimmt den Hof am 28.06.09 um 6000 Mark[52]; oo 21.11.1909 Anna Bäumler (Georg B. aus Kleinschwand Nr. 1 und der Barbara Forster aus Preppach), * 22.05.1887,+ 29.08.1957


Hausnr. 10 "beim Rebitzer"

Der Hausname geht auf Georg Rebitzer -1796- zurück. Das Anwesen war ursprünglich ein Achtelhof mit 4 ha Grundbesitz, dessen Steu­erwert (1808) mit 810 fl taxiert wurde.


Die Besitzer

------ PEYSSLER Erhard nach 15 22

1538 GRESS (Kress, Kres) Hans hat einen halben Hof [53]

------ DAUCHER Stefan, + vor 1582

1582 DAUCHER Michael versteuert sein Gütl mit 117 fl,[54]

1615 FRISCHHOLZ Georg -vergl. Nr. 6-

1617 TREYER Georg [55]

1630 ANGRIENER Thomas versteuert sein Gütl mit 147 fl.[56]

------ REGER Hans Förster in Tännesberg[57]

1644 SCHÖNBERGER Georg kauft das Gut am 01.11.44 um 35 fl

1653 STEGER Peter der Jüngere, + 1674, kauft das Gütl am 02.06.53 um 125 fl; oo Margaretha

1669 STEGER Hans übernimmt das Gütl am 08.11.69 um 215 fl

1710 STEGER Peter der Ältere, * 1676, + 01.01.1731; oo Barbara

1724 BÖHM (Böheimb) Hans, aus Triechenricht, nun Schmiedepächter in Kleinschwand, kauft das Gut am 15.07.24 von der Witwe des Vorbesitzers um 830 fl; Katharina

1730 BÖHM Hans, Schmied, übernimmt das Gut am 5.5.30 um 600 fl vom Vater; oo 02.05.1730 Kunigunda Bäumler (Johann B. aus Kleinschwand Nr. 17 und der Anna)

1764 STEGER Andreas der Ältere (Johann St. aus Kleinschwand und der Kunigunda), übernimmt das Gütl am 09.05.64 um 950 fl; oo 25.11.1764 Katharina Böhm

1787 RUBNER Franz (Hans Georg R., Gerichtsdiener in Tännesberg und der Anna), übernimmt das Gütl am 22.03.87 um 1000 fl von der Schwiegermutter; oo 19.02.1787 Maria Margaretha Steger

1796 REBITZER Georg aus Weiherhäusl bei Ödmiesbach kauft den Viertelhof am 07.01.96 um 1500 fl; oo Margaretha Kick (Michael K. aus Tännesberg)

1815 SCHULTES Mathes, + 1835, (Martin Sch. aus Voitsberg Nr. 6 und der Sybilla Stahl), erwirbt das Anwesen mit 17¼ Tgw. am 31.05.15 um 1300 fl[58]; oo 13.06.1815 Barbara Rebitzer

1849 KICK Peter, * 29.06.1817 (+Anton K. aus Lohma und der Anna Albrecht aus L.) übernimmt das Anwesen mit 18/16 Tgw. Grundbesitz am 23.06.49 um 1550 fl [59]; oo 24.07.1849 Anna Schultes, * 01.09.1815

1883 KICK Josef, * 23.04.1861, + 1892, übernimmt den Hof mit 9,825 ha am 19.09.83 um 4460 Mark, oo 16.10.1883 Anna Kick (Leonhard K. aus Glaubendorf Nr. 5 und der Barbara, T.d. Mathes Paulus aus Iffeldorf), * 21.12.1855

1893 KICK Johann Baptist, * 20.09.1870 (Friedrich K. aus Kleinschwand und der Ursula Zwack); oo 23.05.1893 Anna Kick, Witwe

1923 KICK Andreas, * 17.01.1890, übernimmt den Hof mit 11,35 ha am 25.08.23 um 300.000.000 Mark; oo Oktober 1924 Anna Hammer (Georg H. aus Großenschwand Nr. 4 und der Therese Kick), * 18.09.1898

1958 KICK Johann übernimmt das Anwesen mit 13,075 ha am 10.01.58


Hausnr. 11 " beim Gutbartl"

Der Hausname führt auf Bartl Steger -1794- zurück. Sein kleines Anwesen wurde als Gütl oder Gut bezeichnet; er wurde deshalb "Goutbartl" genannt. Der Achtelhof mit 4 ha Grundbesitz hatte kein Forstrecht. Der Steuerwert wurde im Jahre 1808 auf 810 fl festgesetzt.


Die Besitzer

1787 RUBNER Franz am 22.03.87

1794 STEGER Bartl aus Gleiritsch, erwirbt das Anwesen am 17.02.94; um 900 fl oo Ursula Kraus (Valentin K. aus Zeinrieth)

1819 STEGER Michael, * 05.07.1795, übernimmt das Anwesen mit 18 Tgw. Grundbesitz am 22.07.19 um 800 fl; oo 30.08.1819 Anna Sabina Kraus (Martin K. aus Bernhof und Barbara, T.d. Georg Balk, ädiculus in Trausnitz), * 02.07.1787; II.oo 15.08.1836 Margaretha Danzl (+ Karl D., Binder in Tännesberg und der Katharina Schreier aus Fuchsberg), * 27.11.1798

1852 STEGER Michael, * 13.04.1827, übernimmt das Anwesen mit 19/16 Tgw., am 24.01.52 um 1521 fl; oo 18.02.1852 Theresia Völkl (Andreas V. aus Oberlind und Barbara, T.d. Johann Fleischmann aus Oberlind)

1860 OSTERMAIER Lampert, Webermeister, kauft das Anwesen am 22.05.60 um 3125 fl; oo Margaretha Zwack

1863 OSTERMAIER Josef, * 01.09.1834, oo 19.05.1863 Anna Wolf, (Georg W. in Kleinschwand und der Anna Kleber), * 28.06.1826

1867 WOLF Georg erwirbt das Anwesen am 04.11.67 um 1600 fl; oo Margaretha Perfler

1870 GOLLWITZER Wolf Adam kauft das Anwesen am 15.02.70 um 2133 fl

1872 SCHMAUS (Schmauß) Michael, * 12.09.1845 (Michael Sch. Schmied in Kleinschwand Nr. 23 und der Theresia Burger), kauft das Anwesen mit 16 Tgw. Grundbesitz am 20.06.72 um 2400 fl; oo 24.07.1872 Margaretha Zwack (Josef Z. aus Kleinschwand Nr. 6 und der Elisabeth Amann), * 25.05.1846

1911 SCHMAUS Georg, * 25.11.1882, übernimmt das Anwesen mit 7 ha Grundbesitz am 04.02.11 um 4000 Mark[60]; oo 19.11.1911 Maria Kick (Josef K. aus Kleinschwand Nr. 10 und der Anna Kick aus Glaubendorf), * 30.10.1886


Hausnr. 12 "beim Rauch" vorher "beim Brunner"

Der jüngere Hausname wurde um 1706 durch Hans Rauch begründet. Das 1818/28 "abgetrümmerte" Anwesen war ein ganzer Hof mit rund 35 ha Grundbesitz, dessen Steuerwert (1808) mit 2710 fl geschätzt wurde.


Die Besitzer

------ NEFF (Nefft) N.N. nach 1522 hat einen halben Hof

1538 PAUMER Kunz [61]

1582 THOMA Georg versteuert sein Gut mit 120 flGUT Michael versteuert sein Gut mit 40 fl

1585 AMON (Amann) Hironimus kauft zw. 1582 und 1585 zwei Güter, die er mit 97 bzw. 82 fl versteuert. [62]

1610 PUTZ Hans [63], versteuert im Jahre 1630 das Gut mit 347 fl;[64]

1645 HABERL Balthasar - siehe Nr. 18 -

1651 GRUBER Peter erwirbt den Hof durch Eheschließung der Haberlschen Witwe

1667 AICHLER Veith aus Deindorf Nr. 6 kauft den Hof am 22.05.67 um 225 fl; I.oo N.N.; II.oo 16.01.1669 Margaretha Märkl (Hans M., Müller in Kleinschwand Nr. 22)

1693 HÖSSL Hans Martin aus Preppach übernimmt den Hof am 09.11.93 um 250 fl

1706 RAUCH Hans; oo Katharina[65];

1713 PÖSSL (Bösl) Peter aus Heumaden erwirbt den Hof lt. Vertrag vom 15.12.13 um 1050 fl; oo Katharina (Rauch), Witwe [66]

1729 FRISCHHOLZ Christoph erwirbt den Hof am 20.04.29 um 1115 fl; oo Anna

1748 STEGER Hans Wolfgang der Jüngere (Peter und Felicitas St. aus Kleinschwand Nr. 30), erwirbt den Hof am 27.04.48 um 1000 fl; oo 14.05.1748 Katharina Frischholz

1782 STEGER Konrad übernimmt den ganzen Hof am 25.04.82 um 1600 fl; oo 19.08.1793[67] Maria Burger (Adam B. Flickweber aus Kleinschwand Nr. 23 und der Walburga, T.d. Johann Uschold aus Böhmischbruck)

1821 STEGER Stephan, * 26.11.1793, übernimmt das Anwesen mit 42 Tgw. am 22.07.21 um 1300 fl; oo 10.08.1821 Maria Klara Hartinger (Adam H. aus Kleinschwand Nr. 9 und der Anna Barbara, T.d. Peter Hösl aus Großenschwand), * 15.11.1801

1858 STEGER Michael, * 24.06.1827, übernimmt den Hof mit 14 ha Grundbesitz am 15.07.58 um 1730 fl; oo 17.08.1858 Margaretha Völkl (Adam V. aus Oberlind und Barbara Fleischmann),* 17.08.1837

1889 STEGER Andreas, * 16.11.1859, + 1927, übernimmt das Anwesen am 06.05.89 um 5145 fl; oo 04.06.1889 Barbara Burger (Johann B. aus Kleinschwand Nr. 15 und Anna Bodensteiner), * 17.06.1859

1932 STEGER Paul, * 14.01.1894, übernimmt das Anwesen mit 14,11 ha am 24.11.32; oo April 1932 Katharina Schauer (Johann Sch. aus Schömersdorf und der Barbara Schwarz), * 23.08.1898, + 1954


Hausnr. 13 "beim Stiegler" - "beim Hammerl"

Der ältere Hausname geht auf Hans Stiegler –1623-, der neuere auf Andreas Hammerl –1786- zurück. Das 1828 "abgetrümmerte" Anwesen war ein Viertelhof mit 8 ha Grundbesitz.


Die Besitzer

1522 PÖSSEL Hans

1538 PÜHLER Nikolaus aus Voitsberg

1547 NAGEL Wolfgang

1552 SCHÖN Hans [68]

1582 ROSNER Hans, versteuert 150 fl;[69]

1610 PEUGLER Simon

1615 LINGL Erhard

1623 STIEGLER Hans hat den abgebrannten und verfallenen Halbhof gekauft; [70]

1630 GRUBER Friedrich versteuert das Anwesen mit 395 fl. Er hat 180 fl Schulden. [71]

1651 DERSCH Hans; oo Margaretha

1665 DERSCH Andreas übernimmt das Gütl am 14.09.65 [72], um 55 fl von der Mutter

1675 DOBMAIER Peter erwirbt das Gütl am 21.08.75 um 100 fl

------ HABERL Hans

1692 STEGER Hans der Mittlere übernimmt die Hälfte des Gütels, am 17.05.92 um 113 fl; oo Barbara

1708 ECKL Georg am 5.5.08 von der Witwe des Vorbesitzers

1724 RODLER Veith, Wagner, erwirbt das Gütl am 23.06.24 um 450 fl; oo Margaretha

1744 BALK Nikolaus kauft das Gütl am 27.07.44 um 290 fl von der Witwe des Vorbesitzers; oo lt. BP v. 26.09.1749 mit Maria Anna Flasser (Mathias F. "Schöfmann" in Ybbs, Ober-österreich)

1750 BÄUMLER Hans Ulrich (+ Johann B. aus Kaufnitz Nr. 1 und Margaretha), kauft das Gütl am 25.02.50 um 430 fl; oo 25.11.1753 Rosina Stiegler (Johann St. aus Tännesberg und Margaretha)

1754 BÄUMLER Sebastian kauft das abgebrannte Anwesen seines Bruders am 25.02.50 um 400 fl;oo 17.02.1752 Klara Heindl (Wolfgang H., Wirt in Großenschwand Nr. 11 und Elisabeth)

1766 HAMMER Johann (Hans Wolfgang H. aus Reisach Nr. 12 und der Barbara Reis aus Losau) kauft das Gütl am 16.08.66 um 550 fl; I.oo Leuchtenberg 05.02.1743 Katharina Wendl; II.oo (?) Elisabeth Hausknecht aus Gleiritsch

1776 HAMMER Johann der Jüngere übernimmt das Anwesen am 26.09.76 um 665 fl; oo 23.02.1776 Elisabeth Hösl (Veit H. aus Seibertsrieth und der Eva Forster aus Kleinschwand)

1785 KRON Niklas aus Kaimling kauft das Anwesen am 21.05.85 um 800 fl; oo Sophia

1786 HAMMERL Andreas aus Etzgersricht kauft das Gütl am 12.10.86 um 900 fl; oo Barbara Balk (Johann Georg B. aus Mosbach)

1808 HAMMERL Josef Bartholomäus[73], * 1781 in Roßtränk; oo 06.01.1812 Maria Schönberger (Mathias Sch. aus Großenschwand Nr. 2 und der Anna Eva, T.d. Bartl Hössl aus G.), * 1786

1829 HARTINGER Johann, (Michael H., Weber in Lampenricht und Eva, T.d. Johann Sturm aus Brackendorf), erwirbt das Anwesen mit 19/10 Tgw. Grundbesitz am 03.01.29 um 890 fl; oo 17.01.1829 Maria Kittner (+ Leonhard K., Weber in Gleiritsch und der Katharina, T.d. Wolfgang Elsner aus Gleiritsch

1857 BALK Sebastian, Schneidermeister, * 07.11.1824, kauft das An­wesen mit 5½ Tgw. am 11.11.57 um 1400 fl; oo 19.11.1861 Bar­bara Maier (Wolfgang M. aus Wildstein und der Anna Hartinger), * 06.01.1832

1885 MAIER Michael, Schneider, * 21.08.1858 (Barbara M., verehelichte Balk), übernimmt das Anwesen mit 2,806 ha am 02.05.85 um 2428 Mark; oo 14.05.1888 Barbara Meiler (+ Johann M. aus Rückersrieth und der Barbara Hummer), * 17.05.1862

1917 MAIERsche Erben

1928 MAIER Andreas, * 09.11.1908, übernimmt das Anwesen mit 5,213 ha, am 16.11.28, um 4200 Mark von den Geschwistern; oo Januar 1934 Margaretha Schmauss (Georg Sch. aus Kleinschwand Nr. 23 und der Maria Kick), * 18.09.1912


Hausnr. 14 "beim Petermichl"

Der ursprüngliche Hausname, "beim Peter" wurde 1736 durch Peter Bäumler begründetet. Aus diesem Grunde wurde Michael Bartl -1793- "Petermichl" genannt. Der Viertelhof, mit rund 8 bis 10 ha Grundbesitz wurde im Jahre 1808 mit 1760 fl taxiert. 09.10.1753 abgebrannt


Die Besitzer

1490 GUT Ull

1522 GUT Jakob oder Michael

1538 GUT (Gutt) Ull

1582 PEUERL Wolf versteuert 71 fl und im Jahre 1582 72 fl

1595 PEUERL (Peuerlein) Ulrich -siehe Nr 15-, versteuert 150 fl;[74]

1595 BECHER N.N.

1606 VOGL Michael versteuert sein Gütl mit 125 fl

1621 WINDERL Hans, versteuert 1630 sein Gütl mit 102 fl, schuldet 25 fl. Kein Viehbestand.[75]

------ STEGER Martin der Jüngere wird nach 1655 Besitzer

1675 VOGL Adam erwirbt das Anwesen am 14.10.75 im Tausch gegen sein Gütl in Reisach Nr. 7 und erhält 20 fl Aufgeld

1679 WILD Andreas aus Pilmersberg (vermutl. Ödpielmannsberg, Gde. Moosbach oder Pillmannsberg, Gde. Kürn, Lkrs. Regensburg), kauft das Anwesen am 16.01.79

1688 STEGER Hans "der Lange" aus Großenschwand Nr. 22, erwirbt die Söldengütl am 02.10.88 um 200 fl

1694 PÖSSL (Bösl, Bössl) Hans aus Heumaden erwirbt das Gütl am 17.07.94 um 250 fl

1717 GLASS Hans aus Pischdorf übernimmt das Anwesen am 07.05.17 um 300 fl; oo Anna Maria Pössl; [76]

1725 GEBHARD Wolfgang Georg kauft das Anwesen am 05.05.25 um 600 fl; oo Elisabeth

1736 BÄUMLER Peter (+ Johann B. aus Kleinschwand Nr. 17 und der + Anna), erwirbt das Gut am 07.04.36 um 450 fl; oo 12.05.1739 Margaretha Birner (Johann B., Müller in Kleinschwand Nr. 22 und der Kunigunda)

1757 BARTL Christoph der Jüngere (+ Michael B. aus Kleinschwand Nr. 1 und der Dorothea), erwirbt das Gut am 16.03.57 um 800 fl; oo 18.07.1757 Magdalena Eckl (+ Michael E. aus Voitsberg Nr. 8 und der Magdalena)

1793 BARTL Michael übernimmt das Gut am 17.05.93 um 980 fl; oo in Döllnitz 09.11.1795 Regina Hösl (Peter H. aus Großenschwand Nr. 20 und der Maria, T.d. Johann Erhard H. ebd.)

1824 BARTL Johann Markus, * 13.11.1796,übernimmt das Anwesen mit rund 35 Tgw. Grundbesitz, davon 1/16 Tgw. walzende Grund­stücke, am 29.05.24 um 1433 fl [77]; oo 30.05.1824 Anna Maria Taucher (Michael T. aus Voitsberg Nr. 10 und der Margaretha, T.d. Georg Merthan aus Bernhof), * 1796; II.oo 03.09.1837 Margaretha Götz (Georg G. aus Großenschwand Nr. 21 und Barbara, T.d. Kaspar Forster aus Matzlesberg); * 30.06.1803

1860 BARTL Josef übernimmt den Hof mit 16,763 ha am 20.03.60, um 2700 fl; oo 01.05.1860 Elisabeth Margarteha Hammerl (Lorenz H. aus Etzgersrieth und der Franziska Schäffer)

1882 BARTL Johann, * 25.12.1853, übernimmt den Hof mit 17½ ha Grundbesitz, am 26.08.82 um 5310 Mark; I.oo 27.09.1882 Anna Margaretha Hammerl (Martin H. aus Deindorf Nr. 8 und der Therese Siegert aus Wolfsbach), + 1898; II.oo 06.09.1899 Barbara Schönberger (Michael Sch. aus Großenschwand Nr. 15 und Maria Lindner aus Woppenhof), * 08.05.1869, + 1916

1916 VERSCH Barbara, verw. Schottenbauer (T.d. Josef Bartl aus Kleinschwand) aus Schiltern Nr. 7, erbt den Hof ihres Bruders am 02.05.16

1918 STAHL Johann übernimmt den Hof mit knapp 16 ha Grundbesitz am 20.03.18; oo Schottenbauer Margaretha, * 29.06.1898

1933 BAIER Wolfgang, * 18.11.1880 (Johann Adam B. aus Wieselrieth Nr. 8 und der Katharina Zitzmann aus Obernankau); oo Juni 1933 Margaretha Stahl, Witwe

1959 BAIER Josef übernimmt das Anwesen mit 11,35 ha am 28.04.59; oo Maria Bodensteiner


Hausnr. 15 "beim Gebhard"

Der Hausname wurde 1622, durch Hans Gebhard begründet. Das Anwesen, ein ganzer Hof, mit ursprünglich rund 35 ha Grundbesitz, wurde im Jahre 1808 mit 3057 fl eingeschätzt. Bei der Zertrümmerung, im Jahre 1820, wurden nahezu 2/3 des Grundbesitzes veräußert.


Die Besitzer

1490 UNGNEM Jakob

1538 BEUERLEIN (Peuerlein, Baierlein) Utz

1547 BEUERLEIN Hans

1589 BEUERLEIN (Baierlein) Ulrich, Bauer und Wagner, versteuert seinen Hof mit 525 fl und im Jahre 1606 mit 550 fl

1611 BEUERLEIN Michael

1615 LANG Christoph

1622 GEBHARD Hans aus Kirchenthumbach kauft den Hof um 400 fl [78], oo Anna

1660 GEBHARD Johann Stephan übernimmt den Hof am 16.04.60 um 140 fl von der Mutter;

1717 GEBHARD Hans Wolfgang, * 1688, + 22.01.1734 übernimmt den Hof am 10.07.17 um 800 fl von der Mutter; oo Elisabeth; [79]

1736 GEBHARD Georg übernimmt das Anwesen am 07.04.36 von seiner Schwägerin um 700 fl; oo Dorothea

1736 FORSTER Johann Kaspar (+ Georg F. aus Voitsberg Nr. 5), erwirbt den Hof lt. Ehevertrag vom 06.10.36; I.oo 18.09.1736 Dorothea Gebhard, Witwe; II.oo 10.09.1743 Dorothea Landgraf (Konrad L. aus Isgier und der Dorothea)

1753 GEBHARDT Leonhard, * 1727 (Georg G. aus Kleinschwand und der Dorothea), erwirbt den am 09.10 53 abgebrannten Hof 16.10.53 um 830 fl; oo 06.11.1753 Barbara Maier (Peter M. aus Etzgersricht und der Margaretha)

1796 GEBHARDT Georg übernimmt den Hof am 03.02.96 um 1920 fl von der Mutter; oo 21.05.1799 Elisabeth Mulzer (Georg M., Schmied in Etzgersricht und Maria Anna, T.d. Johann Tänzl aus Tröbes)

1827 BURGER Andreas David, * 30.12.1795, kauft das Anwesen mit 33/13 Tgw. Grundbesitz, davon 2/71 Tgw. walzende Grundstücke, am 10.02.27 um 1300 fl [80]; oo 31.05.1818 Katharina Hammerl (Andreas H. aus Kleinschwand Nr. 13 und der Barbara Balk)

1851 BURGER Johann Baptist, * 25.06.1821, übernimmt das Anwesen mit 34/43 Tgw. am 04.01.51; oo 09.09.1851 Anna Bodensteiner (Georg B. aus Altenstadt bei Vohenstrauß und der Elisabeth Völkl), * 03.01.28

1883 BURGER Johann Baptist, * 13.11.1855, übernimmt das Anwesen mit 12,618 ha am 19.01.83 um 8570 Mark; oo 11.06.1884 Isabella Eckl (Johann E. aus Nottersdorf, Pf. Niedermurach und der Cäcilia Reisinger aus Pirk), * 02.10.1856

1921 BURGER Georg, * 08.07.1886, übernimmt den Hof mit 12,054 ha am 21.06.21 um 17000 Mark; oo 17.07.1921 Anna Bauer (Johann B. aus Etzgersrieth und der Barbara Schottenheim aus Gleiritsch), * 19.07.1898

1958 BURGER Leonhard übernimmt das Anwesen mit 12,2 ha am 27.02.58


Hausnr. 16 "beim Kucherkannes"

Richtigerweise müßte der Hausname Kuchenreitherkannes lauten. Dieser sehr lange Name wurde verkürzt. Begründer des Hausnamens ist somit Johann Kuchenreither. Der im Jahre 1808 auf 1400 fl eingeschätzte Viertelhof, hatte rund 9 ha Grundbesitz. Am 09.10.1753 abgebrannt


Die Besitzer

1582 FLEISCHMANN Matthias versteuert sein Anwesen mit 145 fl [81]

1595 EBERT Michael versteuert 268 fl[82]

1604 NEDERER (Neder) Gilg versteuert 1606 sein Gut mit 314 fl

1622 PODENMMEYER (Bodenmaier) Michael, versteuert 1630 seinen Halbhof mit 320 fl [83];

------ MERKL Hans, von der Schwiegermutter

1650 LEUTHL Wolfgang erwirbt das Gütl am 02.04.50 um 50 fl. [84]

1667 KUCHENREITHER (Kuchenreuther) Hans aus Geißheim [85], erwirbt das Gütl "hinter Hans Gebhard des Jungen Hof, am Weg uff Etzgersrieth liegend" am 15.11.67 um 100 fl

1683 HABERL Georg (Wolfgang H. aus Großenschwand Nr. 7 und der Margaretha Püssl), übernimmt den Viertelhof seines Schwiegervaters am 18.09.83 um 150 fl; oo N.N. Kuchenreither

1721 SCHWINDLER Hans, * 1691, + 25.03.1739, aus Großenschwand erwirbt das Anwesen am 22.01.21 um 470 fl; oo Gertrud

1749 SCHWINDLER Georg übernimmt den Viertelhof am 21.09.49 um 500 fl von der Mutter; oo 13.02.1749 Margaretha Stiegler (Johann St. aus Kleinschwand Nr. 28 und der Anna)

1750 BÄUMLER Mathias der Jüngere erwirbt das Anwesen am 11.05.50 auf dem Tauschwege; oo Kunigunda

1758 SEIBERT Erhard kauft das Anwesen am 02.10.58 um 540 fl; oo N.N. Herdegen (Hans Herdegen aus Diebrunn Nr. 6)

1785 SEIBERT Johann übernimmt den Viertelhof am 26.04.85 um 700 fl von der Mutter; oo 13.12.1784 Margaretha Hagn (Johann H. aus Altenstadt b. Vohenstrauß)

1811 SEIBERT Georg, * 19.07.1786, übernimmt das Anwesen mit 37/08 Tgw. Grundbesitz, am 14.07.11 um 1000 fl [86]; oo 21.07.1811 Maria Steger (Josef St. aus Kleinschwand Nr. 30 und Margaretha, T.d. Leonhard Ach aus Kössing), * 22.06.1788

1849 SEIBERT Josef, * 16.2.1820, übernimmt den Hof mit 54/28 Tgw. am 15.05.49 um 1600 fl [87]; oo 12.06.1849 Katharina Margaretha Balk (Michael B. Wirt in Kleinschwand Nr. 7 und der Katharina Zwack), * 28.10.1813

1876 BUSCH Andreas und BALK Josef kaufen das Anwesen mit 58/11 Tgw. Grundbesitz, am 27.11.76 um 15420 Mark

1876 BURGER Johann (siehe Nr. 15) kauft das Anwesen mit 4,7 ha, am 29.11.76 um 5742 Mark;

1883 BURGER Georg, * 11.12.1856, übernimmt das Anwesen mit 13,7 ha am 19.01.83 um 8570 Mark; oo 05.03.1889 Karolina Portner (Karl P., Wirt in Burkhardtsrieth und der Margaretha Stubenrauch aus Waldthurn),

1912 HUMMER Johann übernimmt den Hof mit 11,123 ha am 20.01.12 ; oo Anna Burger

1950 HAFNER Lorenz übernimmt am 30.11.50; oo Barbara Hummer


Hausnr. 17 "beim Bäumler"

Das 1829 "zertrümmerte" Anwesen war ein halber Hof, dessen Steuerwert im Jahre 1808 auf 3057 fl taxiert wurde.


Die Besitzer

1538 STAHLZER Hans

------ HOHENRITTER Hans, Witwe

1582 MOSSER (Moser) Hans versteuert den halben Hof mit 367 fl,[88]

1606 FLEISSER (Flasser) Leonhard versteuert 388 fl

1628 BÄUMLER (Peumbler) Hans; oo Barbara, versteuert im Jahre 1630 sein Gütl mit 164 fl;[89]

1650 BÄUMLER Christoph übernimmt den halben Hof am 11.07.50 um 190 fl; oo 17.01.1651 Barbara Winter (+ Nikolaus W. aus Unternankau)

1685 BÄUMLER Hans; oo Anna; [90]

1715 BÄUMLER Hans übernimmt den halben Hof am 05.01.15 um 500 fl; oo Katharina; [91]

1736 BÄUMLER Johann Mathes, * 15.10.1717, übernimmt den Hof am 14.07.36 um 700 fl; I.oo 15.05.1736 Apollonia Steger (Peter St. in Kleinschwand Nr. 10 und der Barbara); II.oo 08.02.1763 Anna Eva Zwack (Leonhard Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Elisabeth)

1788 BÄUMLER Konrad (aus 1. Ehe) übernimmt den Halbhof am 20.08.88 um 1400 fl; oo 12.05.1789 Katharina Gebhard (Leonhard G. aus Kleinschwand Nr. 15 und Barbara Maier)

1817 BÄUMLER Sebastian; oo 15.07. 1817 Katharina Syr (Michael S. aus Wildstein und der Elisabeth, T.d. Adam Bayerl)

1818 TAUCHER Franz Josef, * 1797 (Leonhard T. aus Kleinschwand Nr. 25 und der Anna T.d. Johann Haberl aus Kl. Nr. 18), erwirbt den Hof mit 58 Tgw. Grundbesitz, lt. Ehevertrag vom 03.11.18 um 2340 fl [92]; oo 18.10.1818 Katharina Bäumler, Witwe

1844 ZWACK Georg, * 11.10.1812 (Johann Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Margaretha Gilch aus Altentreswitz); oo 21.07.1845 Anna Taucher (Josef T., Wirt in Guteneck und Katharina, T.d. Michael Syr aus Wildstein), * 06.02.1819

1855 WITTMANN Simon, * 16.01.1821 (Lorenz W. aus Kleinschwand Nr. 25 und Margaretha, T.d. Georg Jehl aus Trasgschieß), übernimmt das Anwesen mit 11,064 ha, lt. Ehevertrag vom 23.02.55 um 2300 fl; I.oo 20.02.55 Anna Zwack, Witwe; II.oo 24.11.1863 Ursula Uscholt (Johann U. aus Unterlind und der Barbara Betz aus Lemmersdorf), * 21.11.1828; III.oo 15.06.1875 Barbara Bodensteiner (Georg B. aus Altenstadt bei Vohenstrauß und der Elisabeth Völkl), * 18.01.1844

1880 WITTMANN Johann Baptist übernimmt den Hof mit 12,638 ha am 29.11.80; oo 23.02.1881 Elisabeth Balk (Georg B., Wirt in Kleinschwand Nr. 33 und der Katharina Merkl)

1900 WITTMANN Johann aus Woppenrieth erwirbt den Hof mit 13,671 ha am 04.12.00 um 11900 Mark; oo Anna Schmucker

1938 WITTMANN Simon, * 12.06.1903, übernimmt das Anwesen mit 18,7 ha Grundbesitz am 28.04.38; oo 14.06.1938 Anna Eckert (Johann E. aus Köttlitz Nr. 7 und der Katharina Wilhelm aus Pischdorf), * 07.08.1919


Hausnr. 18 "beim Walz"

Der Hausname wurde 1630 durch Balthasar Haberl begründet. Der 1826 "abgetrümmerte" Halbhof war zur Pfarrkirche St. Michael zehentpflichtig. Das Anwesen, mit rund 15 ha Grundbesitz hatte einen Steuerwert im Jahre 1808 von 2445 fl


Die Besitzer:

1490 HEROLD Michael

1538 NEFF (Nefft) Georg hat einen halben Hof an der Stelle erbaut, auf der ganze Hof des Michael Herold stand

1589 VOGEL (Vogl) Michael -siehe Nr. 14- versteuert sein Gut mit 200 fl [93]

1610 KUMMERER Hans

1622 MOSER Hans

1630 HABERL Balthasar -s.a. Nr 12,versteuert sein Gut mit 336 fl;[94]

1645 HABERL (Häberl) Hans; oo 20.06.1645 Magdalena Sauer (Martin S. aus Voitsberg Nr. 1)

1685 HABERL Hans übernimmt den halben Hof am 17.01.85 um 400 fl

1712 HABERL Johann Mathias übernimmt den halben Hof am 12.02.12 um 600 fl; oo Agatha, [95]

1755 HABERL Johann, * 25.03.1715, übernimmt das Anwesen am 25.08.55 um 1170 fl; oo 10.02.1756 Anna Eva Steger (Georg St. aus Großenschwand Nr. 7 und der Eva)

1789 HABERL Stephan übernimmt den halben Hof am 26.03.89 um 1525 fl; oo 12.05.1789 Katharina Steger (Konrad St. aus Kleinschwand Nr. 8 und der Katharina, T.d. Peter Hausknecht aus Trichenricht)

1823 LÖW Paul, * 22.01.1803 (Peter L. aus Kleinschwand Nr. 29 und der Kunigunda, T.d. Paul Bauer, Hirte in Kleinschwand), über­nimmt das Anwesen mit 39 Tgw. Grundbesitz am 29.12.23 um 1800 fl; oo 22.04.24 Katharina Haberl, * 1794

1850 MECKEL Adam, * 01.06.1821, (Mich M., Wirt in Altentreswitz und der Margaretha Hilburger), übernimmt das Anwesen mit 39½ Tgw., am 26.04.50 um 2175 fl; oo 14.05.1850 Katharina Löw

1863 BALK Georg kauft den Hof mit 9,27 ha Grundbesitz am 05.09.63 um 3950 fl

1874 BALK Josef, Wirt, * 26.10.1848, übernimmt das Anwesen am 23.04.74 um 7150 Mark; [96]oo Katharina Frey von der Uchamühle

1904 BALK Georg Josef, Wirt, * 26.05.1875, übernimmt das Anwesen am 27.09.04 um 19000 Mark; oo 06.11.1904 Anna Gieler (Georg G., Müller in Kaimling und der Margaretha Krapf aus Erpetshof)

1913 FORSTER Georg, + 1930 kauft den Restbesitz mit 0,023 ha, am 20.04.13 um 900 Mark; oo Anna

1933 NICKL Maria, geborene Forster, am 31.03.33


Hausnr. 19 "beim Haberl"

Begründer des Hausnamens war Hans Wolf Haberl, der von 1690 bis 1732 Besitzer des Anwesens war. Der Viertelhof versteuerte im Jahre 1808 1765 fl.


Die Besitzer

------ ERL (?) Hans

1538 WAGNER Endres

1582 PECK (Pock, Bock) Lorenz versteuert 87 fl, 1585 85 fl

1595 SCHNEIDER Peter versteuert 112 fl

1610 SCHWAB Wolfgang

1629 SCHÖN Georg [97]

------ SCHREIBER Georg

1641 MERKL Stefan hat das Gütl um 30 fl gekauft

1649 MAIER Konrad aus Böhmischbruck kauft das Gütlein am 26.10.49 um 36 fl; oo Margaretha Sauerzapf

1663 BOCK Michael kauft das Gütl am 09.04.63, um 115 fl, von der Witwe des Vorbesitzers

1665 BOCK Michael übernimmt das Gütl am 25.06.65, um 80 fl vom Vater

1672 ZIMMER Niklas erwirbt das Gütl am 09.03.72, im Tausch gegen seinen Hof (Nr. 4/5); I. oo Kunigunda; II.oo lt. BP 11.03.1677, am 30.06.76 Dorothea Steger, Witwe des Ulrich St. aus Großenschwand Nr. 22)

1689 STEGER Christoph der Jüngere übernimmt das Gut des Stiefvaters, am 30.06.79 um 250 fl

1690 HÄBERL Hans Wolfgang aus Pilchau erwirbt das Gütl am 20.03.60 im Tausch gegen sein Gütl in Pilchau und ein Aufgeld von 90 fl; I. oo Anna Margaretha; II.oo Anna Eva

1732 FRISCHHOLZ Martin (Paul F. aus Kößing und der Margaretha), erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 03.05.1732; oo 27.05.1732 Anna Eva Häberl, Witwe

1763 FRISCHHOLZ Kaspar (Johann F. aus Preppach Nr. 6 und der Anna Margaretha) kauft den Viertelhof am 05.06 63 um 800 fl; oo 29.04.1765 Barbara Gebhard (Georg G. aus Klein-schwand und der Dorothea)

1793 FRISCHHOLZ Mathias übernimmt den Viertelhof am 08.02.93 um 1230 fl; oo 17.01.1796 Katharina Steger (Andreas St. aus Kleinschwand Nr. 15 und der Kunigunda Maier aus Etzgersricht)

1802 NÖSSNER Wolfgang (Johann Jakob N. aus Teunz und der Margaretha Zinkl aus Vockendorf) erwirbt das Anwesen am 31.08.02 um 600 fl [98]; oo 24.08.1802 Katharina Frischholz, Witwe

1829 NÖSSNER Mathias, * 08.04.1806, erwirbt das Anwesen mit 42/61 Tgw. Grundbesitz, davon 5/82 Tgw. walzende Grundstücke, am 26.08.29 um 1400 fl von den Miterben; oo 14.09.1829 Walburga Hechtl (Sebastian H. aus Pirk und der Dorothea Kleber)

1866 NÖSSNER Michael, * 01.12.1836, übernimmt das Anwesen mit 12,3 ha Grundbesitz am 23.04.66 um 3100 fl; oo 19.06.1866 Katha­rina Eckl (Wolfgang E. aus Grub und der Anna Völkl), * 02.01.1836, + 1892

1896 NÖSSNER Andreas, * 07.11.1874, übernimmt den Hof mit 13,663 ha am 09.12.96, um 9000 Mark; oo 16.02.1897 Maria Hilburger (Georg H., Krämer im Böhmischbruck und Margaretha Forster aus Miesbrunn), * 27.04.1870, + 1924

1936 NÖSSNER Josef, 11.10.1905, übelnimmt den Hof mit 15,438 ha am 14.05.36; oo 18.08.1946 Margaretha Stahl (Josef St. aus Säubertsrieth Nr. 18 und Katharina Hannauer), * 22.08.1918


Hausnr. 20 "beim Flußsieder"

Bei diesem Hausnamen handelt es sich um einen Berufsnamen, der auf den Flußsieder Johann Adam Burger -1753- zurückgeht. Das, am 9.9. 1753 abgebrannte Anwesen, war ursprünglich ein halber Hof mit rund 17 ha Grundbesitz.


Die Besitzer

1522 GUT Jakob

------ GUT Michael

1538 PREUNL Hans; oo vermutlich mit der Witwe des Vorbesitzers

1582 GUT Georg versteuert 182 fl und im Jahre 1585 mit 185 fl;[99]

1604 HAMMER Hans versteuert 1606 sein Gut mit 190 fl

1628 GEBHARDT Erhard

1630 STEGER Peter versteuert seinen halben Hof mit 273 fl; [100]; oo Margaretha

1660 STEGER Hans übernimmt den halben Hof am 07.03.60, um 140 fl von der Mutter

1695 STEGER Hans der Ältere; oo Ursula [101]

1730 STEGER Hans Wolfgang, * 25.10.1697, übernimmt den halben Hof am 08.07.30 um 600 fl; I.oo 19.06.1730 Kunigunda Bock (Johann B. aus Kleinschwand Nr. 4 und der Anna); II.oo 16.09.1733 Kunigunda Meindl (Johann M. aus Obermurach und der Katharina)

1753 BURGER Johann Adam, Flußsieder in Kleinschwand Nr. 23, kauft den abgebrannten Hof am 11.10.53 um 700 fl; I.oo Walburga Uschold; II.oo 05.08.1797 Barbara Sauer, Witwe des Adam S., Zimmermann in Tännesberg)

1793 BURGER Johann Andreas übernimmt den halben Hof am 29.01.93 um 1750 fl [102]; oo 07.04 1793 Anna Maria Steger (Andreas St. aus Kleinschwand Nr. 3 und der Kunigunda Maier aus Etzgersricht)

1813 BURGER Adam, * 05.06.1794, übernimmt das Anwesen mit 2/60 Tgw. am 13.02.13 um 1000 fl; oo 23.02.1830 Barbara Wittmann (+ Christoph W. aus Lämmersdorf und der Margaretha Bayerl), * 21.11.1798

1857 BÄUMLER Johann und Anna erwerben das Anwesen am 21.01.57 um 1700 fl

1868 BURGER Johann und Franziska kaufen das Anwesen am 09.04.68 um 3600 fl; der Grundbesitz wird auf Nr. 15 übertragen

1872 Die Schulgemeinde erwirbt die Gebäude mit 0,044 ha Grund, am 03.02.72 um 870 fl


Hausnr. 21

Die Mühle war seit (mindestens) 1527 erblich. Der Müller war verpflichtet ein "Reißpferd" - also ein Pferd für Kriegszwecke - zu halten. Die Anwesen Nr. 21 und 22 gehörte bis zum Jahre 1877 zu-sammen. Am 09.10.1753 abgebrannt.


Die Besitzer

------ UNGER N.N.

1538 LUSS Hans

1582 HANNENBAUER Georg versteuert 446 fl*

1585 FABERIUS Johann versteuert die Mühle mit 500 fl

1595 SCHOPP Kaspar, Dorfrichter, versteuert die Mühle mit 800 fl[103]

1610 USCHALK Michael, lebt 1616 in Spielhof

1611 PRECHTL Georg Erhard, aus dem Amt Kemnath, kauft die Mühle am 03.10.1611 um 850 fl[104]; oo Katharina Kopp (+ Simon K. aus Gutenthan, Amt Neustadt am Kulm) [105];

1621 SCHOPP Kaspar

1628 MÄRKL Georg, versteuert im Jahre 1630 die Mühle mit 1061 fl;[106]

1651 MÄRKL Hans

1669 MÄRKL Peter übernimmt die Mühle am 16.01.69 um 450 fl

1705 SIESS Sebastian am 05.03.05; zieht nach Vohenstrauß

1713 PÜRNER Johann Sebastian, Müller aus Fronhof Amt Freudenberg kauft die Mühle am 19.01.13 um 1500 fl; oo Kunigunda; [107]

1746 PÜRNER Konrad, * 10.06.1715, übernimmt die Mühle am 28.11.46 um 1650 fl; oo 26.05.1742 Elisabeth Elsner (Johann E. aus Hoff und der + Barbara)

1766 GIESSÜBL Johann Georg (Georg G. aus Künrieth [108] und der Barbara), übernimmt die Mühle am 18.08.66 um 2400 fl von der Schwiegermutter; oo 16.09.1766 Eva Pürner

1775 STAHL Georg (+ Johann Georg St., Müller auf der Kainzmühle und der Anna Maria, T.d. Bartl Reil aus Voitsberg), erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 15.05.75 um 2400 fl; oo 27.02.1775 Anna Eva Birner

1797 STAHL Bartl übernimmt das Mühlanwesen am 06.09.97 um 3300 fl von der Mutter; oo 09.07.1799 Barbara Zwack (+ Johann Z., Müller auf der Seemühle und der Maria Elisabeth, T.d. Erhard Hössl aus Großenschwand)

1836 STAHL Georg, * 12.09.1808; oo 18.10.1836 Katharina Schmucker (+ Martin Sch. aus Voitsberg Nr. 2 und der Barbara Kiener aus Döllnitz), * 15.05.1809

1840 BAYERL Andreas, * 22.10.1816 (Georg B., Müller in Erpetshof und der + Margaretha, T.d. Nikolaus Pausch aus Trebsau) erwirbt die Mühle mit 72/80 Tgw. Grundbesitz, lt. Ehevertrag vom 20.06.40 um 1400 fl -auf 25 Jahre-; I.oo 21.06.40 Katharina Stahl, Witwe; II.oo 27.11.1849 Katharina Paulus (Georg P. aus Iffeldorf Nr. 17 und der Anna Maria, T.d. Georg Mutzbauer aus Saltendorf), * 27.05.1811

1863 GRAF Mathes am 06.05 63

1877 PORTNER Jakob -siehe Nr. 35- kauft das Anwesen mit 3,269 ha Grundbesitz, am 08.08.77 um 3600 Mark

1878 KURZWARTH Christoph, Schuster, (Andreas K., Schuster in Kleinschwand und Magdalena Ströhl aus Unterköblitz), kauft das Anwesen mit 1,28 ha am 03.04.78 um 2194 Mark; I.oo Therese, + 1886; II.oo siehe Nr. 24

1882 ERTL Emeram erwirbt das Anwesen am 29.04.82 im Tausch gegen Nr. 24 und 1200 fl Aufgeld; oo Anna Wittmann aus Schiltern

1900 GÖTZFRIED Josef, * 10.08.1871 (Georg G. aus Riedlhof und der Anna Reil aus Trasgschieß) übernimmt das Mühlanwesen am 29.05.1900; oo 24.06.1900 Margaretha Ertl, * 16.01.1870

1904 HARTINGER Jakob kauft das Anwesen mit 2,823 ha am 22.08.04 um 2984 Mark

1909 BODENSTEINER Sebastian, * 17.01.1881 (+ Johann B. aus Söllitz Nr. 7 und Anna Plöth aus Fuchsendorf) erwirbt das Anwesen am 06.02.09 um 3900 Mark; oo 02.02.1909 Maria Ertl, * 02.01.1882

1951 BODENSTEINER Georg, * 02.05.1924, übernimmt das Anwesen mit 2,823 ha am 15.03.51; oo 26.03.1951 Theresia Zinkl (Paul Z. aus Lampenricht und der Barbara)


Hausnr. 22 "beim Müllner"

Das Anwesen Nr. 21 und 22 waren bis 1877 ein Besitz.


Die Besitzer

1877 GMEINER Franz kauft die Mühle mit 15,084 ha Grundbesitz am 02.05.77 um 18600 Mark; oo Johanna, + 1880

1881 BÖCKL Georg ersteigert den Besitz am 12.05.81 um 11100 Mark

1881 ERTL Emeram und Anna erwerben das Anwesen am 20.06.81 im Tauschwege

1900 GÖTZFRIED Josef, siehe Nr. 21 erwirbt den Besitz am 29.05.00

1907 BLAB Johann und Margaretha kaufen das Anwesen mit 12,807 ha am 20.12.07 um 13300 Mark

1908 BODENSTEINER Lorenz und Anna kaufen den Restbesitz am 07.01.08 um 11000 Mark

1912 Elekrizitätsgenossenschaft Kleinschwand, kauft die Mühle mit 6,08 ha Grundbesitz am 28.02.12 um 4000 Mark

1913 LEHNER Michael, Steinhauer, * 17.07.1868 (Johann L., Steinhauer in Kleinschwand Nr. 30 und der Katharina Zwack aus Lampenricht), kauft die Mühle mit 1,5 ha Grundbesitz am 16.05.14 um 3700 Mark; oo 16.02.1898 Magdalena Vogl (Andreas V., Gütler aus Pfaffenreuth und der Katharina Hammerl), * 18.08.1872

1931 LEHNER Johann, * 05.12.1898 übernimmt das Anwesen mit 5,618 ha Grundbesitz am 12.09.31; oo August 1931 Maria Hammerl (Ge­org H. aus Etzgersricht und der Franziska Stahl aus Kößing), * 19.04.1903


Hausnr. 22 ½

ist aus Nr. 22 hervorgegangen und war bis 1944 das Elektrizitätswerk Kleinschwand.


Die Besitzer

1944 BALK Karl, Brauer in Kleinschwand, kauft den Besitz mit 2,371 ha am 08.03.44 um 1800 Mark

1951 NÖSSNER Josef und Margaretha - siehe Nr. 19 - kaufen den Restbesitz mit 0,01166 ha am 11.06.51 um 2100 Mark


Hausnr. 23 "beim Burger"

Das 1/16-Höfl mit rund 2 ha Grundbesitz wurde im Jahre 1713 begründet.


Die Besitzer

1713 HÄBERL Hans der Jüngere kauft das "Schafhirtenhaus" am 27.05.13, um 57 fl von der Gemeinde

1746 PELLETH Michael, Schneider aus Voitsberg Nr. 4, kauft das Häusl am 12.10.46, von den Erben des Vorbesitzers, um 110 fl

1747 BURGER Johann Adam, Flußsieder, (Jakob B., Flußsieder aus Kaibitz, Gde. Löschwitz, Pf. Kemnath und der Margaretha), kauft das Häusl am 30.09.47 um 127 fl; oo 12.05.1750 Walburga Uschold (Johann U. "auf der Öd Bilmannsberg")

1793 BURGER Simon übernimmt das Anwesen am 29.01.93 um 166 fl.; oo 01.02.1794 Margaretha Wifl(ing) (Michael W., Häusler aus Stiebenreuth, Pfarrei Tachau in Böhmen und der Margaretha, T.d. Andreas Distler aus St.)

1828 BARTL Michael, * 25.06.1802 (Michael B. aus Kleinschwand Nr. 14 und der + Regina Hösl); oo 01.06.1828 Theresia Burger

1839 SCHMAUS (Schmauss) Michael, Schmied, * 11.10.1801 in Altentreswitz (+ Andreas Sch., Schmied in Kößing und Sybilla Hammer aus Großenschwand), kauft das Anwesen, mit rund 14 Tgw., davon 6Tgw. walzende Grundstücke, lt. Ehevertrag vom 26.01.39 um 800 fl; Therese Bartl, Witwe, * 30.11.1805, + 1864

1870 SCHMAUS Andreas, Schmied, * 04.11.1842 übernimmt das Anwesen mit 9,333 ha am 21.06.70 um 2600 fl; oo 25.07.1870 Katharina Balk Georg B., Wirt in Kleinschwand Nr. 33 und der Katharina Merkl), * 26.11.1850

1901 SCHMAUS Josef, Schmied, * 25.05.1873, + 1917, übernimmt das Anwesen mit 10,2 ha am 15.10.01 um 6500 Mark; oo 10.11.1901 Barbara Bäumler (Mathias B. aus Unterlind und der Elisabeth Bodensteiner), * 16.01.1879

1932 SCHMUCKER Johann, * 05.05.1905 (Michael Sch. aus Kleinschwand Nr. 4 und der Maria Großmann), übernimmt den Hof mit 12,23 ha am 21.05.32 um 3800 Mark; oo Juni 1932 Theresia Schmaus, * 25.08.1908


Hausnr. 24 " beim Schmied"

Das Anwesen ist aus der Gemeindeschmiede entstanden. 1961 4,08 ha


Die Schmiede bzw. Besitzer

1595 HOPFLINGER Wolfgang, Schmied

1770 ECKL Johann, Schmied; I.oo N.N.; II.oo 31.01.1770 Maria Katharina Seibert (Adam S. aus Etzgersricht und der Eva)

1802 FORSTER Sebastian, Schmied (Johann F., Schmied in Kühried und der Margaretha, T.d. Adam Reiser aus Pollenrieth), kauft die Gemeindeschmiede mit rund 2 Tgw. Grundbesitz am 01.10.02; oo 08.01.1805 Elisabeth Hartinger (Michael H. aus Etzgersrieth und der Brigitta, T.d. Jakob Balk aus Burgtreswitz)

1830 FORSTER Andreas, Schmied, * 07.02.1808, übernimmt das Schmiedeanwesen mit 15/59 Tgw. Grundbesitz am 07.07.30 um 1200 fl; oo 03.08.1830 Barbara Wührl (Andreas W., Weber in Mosbach und der Magdalena Schreyer), * 27.04.1808

1844 PRECHTL Thomas, aus Kleinschwand Nr. 27 (siehe dort), kauft die Schmiede mit 0.727 ha Grundbesitz am 16.03.44 um 830 fl ; III.oo 11.01.1863 Dorothea Rossmann (Wolfgang R. aus Gutenfürst und der Katharina Lehner), * 13.12.1815

1872 PRECHTL Bartholomäus, * 19.01.1836, übernimmt das Anwesen mit 0,959 ha am 23.01.72 um 1245 fl; oo 10.09.1872 Elisabeth Zwack (Georg Z. aus Kleinschwand und der Anna Taucher), * 16.04.1846

1882 ERTL Emeram kauft das Anwesen mit 2,618 ha, am 15.03.82 um 3205 Mark

1882 KURZWARRTH Christoph, * 28.08.1837 (Andreas K., Schuster in Kleinschwand und der Magdalena Ströhl) erwirbt das Anwesen mit 0,395 ha Grundbesitz, am 29.04.82, im Tausch gegen Nr. 21; I.oo siehe Nr. 21; II.oo 25.09. 1888 Margaretha Schaller, * 09.10.1837, Witwe des Michael Sch. aus Kleinschwand Nr. 26

1898 KURZWARTH Andreas, Schuster, * 22.12.1869, + 1913, übernimmt das Anwesen mit 2,772 ha am 06.09.98 um 2067 Mark; oo 25.10.1898 Barbara Richthammer (Georg R. aus Reisach Nr. 12 und der Anna Baumer aus Trausnitz), * 09.12.1870

1926 Kurzwarth Franz Xaver übernimmt das Anwesen mit 3,244 ha am 02.11.26 um 3000 Mark; oo Januar 1927 Emma Schmucker aus Reisach


Hausnr. 25 "beim Wirtslindl"

Vermutlich führte das Anwesen im 17 Jahrhundert den Hausnamen Wirt oder es wurde dort eine Gastwirtschaft betrieben. Somit kommt als Begründer des Hausnamens Hans Leonhard Forster -1692- infrage. Der Halbhof "auf der Haid" versteuerte im Jahre 1808 3480 fl


Die Besitzer

1582 SCHÜBL Ulrich versteuert sein Gut mit 204 fl, [109] [110]

1604 HAUER Hans versteuert im Jahre 1606 542 fl

1607 SCHÜBEL Ulrich hat den Hof um 380 fl [111]

------ GULDEN Wolf Sigmund

1625 von STEINLING Johann Erhard kauft den Hof am 08.01.25 [112]

1651 GRUBER Jakob (1653 auf Nr. 28)

1653 FORSTER Christoph, kauft den halben Hof am 04.04.53 um 235 fl; oo lt BP vom 13.05.53, am 22.04.1653 Margaretha Erhardt (+ Hans E. aus Tröbes)[113]

1667 GÜNDER (Günther) Andreas aus Böhmen erwirbt den Halbhof am 14.09.67 um 170 fl; oo Margaretha Forster, Witwe

1692 FORSTER Hans, * 1657, * 23.12.1731 als Witwer, übernimmt den halben Hof am 17.03.92 um 350 fl von der (Stief-)Mutter; oo Anna Barbara ;[114]

1729 FORSTER Hans Leonhard , 15.05.1705, übernimmt den halben Hof am 05.03.29 um 725 fl; oo 01.02.1729 Anna Eva Meidl (Johann M. aus Obermurach und der Katharina)

1762 TAUCHER Hans Georg (Hans Georg T. aus Voitsberg Nr. 10 und der Walburga), übernimmt das Anwesen am 09.06.62 um 990 fl; oo 05.07.1762 Gertraud Forster

1780 TAUCHER Leonhard übernimmt den halben Hof am 28.07.1780 um 950 fl

1819 WITTMANN Lorenz, * 1786 (+ Christoph W. aus Lämmersdorf Nr. 7 und der Margaretha, T.d. Mathias Beyerl aus Lämmersdorf), kauft das Anwesen mit 46/44 Tgw. Grundbesitz am 16.02.19 um 2300 fl [115]; oo 09.05.1819 in Roggenstein Margaretha Jell (+ Georg J. aus Trasgschieß), * 1789

1856 WITTMANN Michael, * 11.05.1824, + 1867, übernimmt den Hof mit 23,772 ha Grundbesitz am 13.10.56 um 3000 fl; oo 03.02.1852 Margaretha Kraus (Johann K. aus Heumaden und der Margaretha, T.d. Georg Lehner aus Kößing), * 13.11.1830

1868 KRAUS Wolfgang, * 19.06.1845 (Johann K. aus Heumaden), kauft den Hof seines verstor-benen Schwagers, am 27.08.68 um 5000 fl; oo 09.02.1869 Margaretha Hammer (Mathes H. aus Großenschwand Nr 5 und der Barbara Hofstätter aus Mitteraich), * 18.05.1844

1912 KRAUS Michael, * 19.02.1878, übernimmt das Anwesen mit 27,19 ha am 07.05.12 um 20000 Mark; I.oo 02.06.1912 Margaretha Bo­densteiner (Johann B. aus Kleßberg Nr. 3 und der Franziska Meier aus Kötschdorf), * 28,08.1885; II.oo 27.10.1922 Maria Bodensteiner (Schwester der 1. Frau), * 01.01.1887

1952 KRAUS Titus, * 28.04.1914, übernimmt den Hof mit 22½ ha Grundbesitz am 24.01.52; oo 20.01.1952 Stilla Käs (Johann Käs aus Kotzau und der Maria Sparer), * 22.11.1927


Hausnr. 26 "beim Schaller"

Der Hausname wurde 1746 durch Stephan Schaller begründet. Der "auf der Haid" gelegene Viertelhof versteuerte im Jahre 1808 1050 fl


Die Besitzer

------ HEROLD Wolfgang, wird nach 1522 Anwesensbesitzer

1538 GUT Michael besitzt einen halben Hof

1582 GUT Michael versteuert 110 fl

1585 LÖCKEL Georg versteuert 71 fl

1595 LÖCKEL Hans versteuert sein Gütl mit 194 fl und im Jahre 1606 mit 126 fl; [116]

1629 GEBHARDT Erhard; [117]

------ FRISCHHOLZ Wolfgang

1646 LINGL Nikolaus aus Großenschwand Nr. 30, erwirbt das Gütl am 02.12.46 um 32 fl

1648 DEISINGER Georg, Hufschmied, kauft das Gütl am 20.08.48 um 25 fl.

1663 BURKHARDT Hans erwirbt das Gut am 23.01.63 im Tausch gegen Nr. 6

1665 HAAGEN Thomas aus Ödpielmannsberg, Pf. Böhmischbruck, kauft das Gütl am 06.05.65 um 80 fl; oo Kunigunda

1667 STIEGLER Konrad aus Großenschwand Nr. 12 (?) erwirbt das Gütl der Kunigunda Hagen, am 09.05.67, um 70 fl; I.oo Barbara; II.oo gem. BP vom 11.03.1677, am 18.05.1676 Margaretha Bock, Witwe des Hans B. aus Tännesberg

1698 STIEGLER Georg übernimmt das Gütl am 18.10.98 um 270 fl; oo Barbara, * 1676, + 24.01.1736 als Witwe [118]

1732 STIEGLER Johann Ulrich, * 02.02.1705, übernimmt das Gut am 16.05.32 um 425 fl von der Mutter; oo 15.01.1732 Barbara Forster (Johann F. aus Lerau Nr. 10 und der Maria verwitwete Lingl); II.oo 21.05.1744 Maria Anna Zwack (+ August Z. Müller auf der Boxmühle[119])

1746 SCHALLER Stephan aus Munzenhof im Pflegamt Pfaffenhofen kauft das Gut am 21.10.46 um 400 fl; oo Dorothea Lingl (Johann L. aus Kößing; II.oo 1773 Kunigunda Haberl (Andreas H. aus Kleinschwand und Kunigunda)

1795 SCHALLER Johann Georg übernimmt das Anwesen am 13.07.95 von der Stiefmutter um 1070 fl; oo 27.12.1796 Eva Frischholz (Kaspar F. aus Kleinschwand Nr. 19 und der Barbara, T.d. Georg Gebhard)

1807 STEGER Christoph, * 1775 (Michael St. aus Kleinschwand Nr. 9 und der Margaretha Roßmann); oo 15.11.1807 Eva Schaller, Witwe, * 15.04.1768

1836 SCHALLER Michael, * 13.01.1798, + 1867, kauft das Anwesen mit 20/10 Tgw. Grundbesitz, davon 7/94 Tgw. walzende Grundstücke, am 30.03.36, um 1000 fl, von den Miterben; oo 18.04.1836 Elisabeth Steger (Wolfgang St. aus Kleinschwand Nr. 8 und der Barbara, T.d. Michael Hartinger), * 04.01.1812

1867 SCHALLER Michael, * 27.10.1838, + 1884, übernimmt das Anwesen mit 7,4 ha am 12.04.67 um 1600 fl; oo 18.06.1867 Margaretha Haberl (Michael H. aus Wildstein und der Maria Maier), * 09.10.1836,[120]

1888 HAMMERL Michael, * 17.04.1861 (+ Johann H. aus Wildstein und der + Barbara Haberl), kauft das Anwesen am 13.08.88 um 3307 Mark; oo 17.09.1888 Elisabeth Zwack (Josef Z. aus Kleinschwand Nr. 6 und der Elisabeth Amann), * 03.09.1859

1927 SCHÖNBERGER Georg erwirbt das Anwesen mit 0,881 ha am 14.06.1927,[121]


Hausnr. 27 "beim Leitl"

Der Hausname geht vermutlich auf Johann Leuthl -1739- oder bereits auf Wolfgang Leuthl -1645- zurück. Der Viertelhof "auf der Haid" war zur Pfarrkirche St. Michael zinspflichtig. Das Anwesen versteuerte im Jahre 1808 730 fl


Die Besitzer

1582 HIRL Hans versteuert 61 fl und im Jahre 1585 100 fl

1595 MOSER Ulrich versteuert 150 fl

1604 BEUERL (Beuerlein) Lorenz verst. 1606 den Halbhof mit 272 fl

1623 KUTTNER Erhard [122]

1629 MATHES Konrad

1630 MATHES Lorenz versteuert sein Gütl mit 172 fl. Schuldet 21 fl[123]

------ SCHMIDT Nikolaus[124]

1645 LEUTHL Wolfgang erwirbt das Gütl am 27.04.45 um 55 fl

1650 BODENSTEINER Hans Kaspar (aus Braunschweig?) kauft das Gütl am 28.03.50 um 61 fl

1653 SCHÖNBERGER Georg erwirbt den Viertelhof am 19.05.53 um 60 fl

1656 BOCK Michael der Jüngere kauft das am 16.11.56 um 64 fl

1663 SCHÖNBERGER Michael aus Obernankau kauft das Gütl am 23.01.63 um 80 fl

1672 STEGER Hans der ältere (oder Hans Martin) kauft das Gut am 02.1072 um 115 fl [125]; I.oo Anna; II.oo 11.03.1675; Margaretha Zehet (+ Hans Z. aus Großenschwand Nr. 17); III.oo 25.04.1690 Anna Ärtinger (+ Hans Ä. aus Großenschwand Nr. 9)

------ EGER Hans

1717 ECKL Ulrich aus Pamsendorf erwirbt das Gütl am 29.07.17 um 480 fl

1719 FRISCHHOLZ Christoph, * 29.04.1688 (Christoph F. aus Losau Nr. 9 und der Amalia Hösl), erwirbt das Gütl am 25.03.19 um 555 fl; oo Anna Eva [126]

1729 STEGER Ulrich erwirbt das Gütl am 28.08.29 um 600 fl; oo Maria Magdalena; [127]

1739 LEUTHL Johann aus Fuchsendorf erwirbt das Gütl am 18.04.39 um 600 fl; oo Walburga

1750 LEUTHL Hans Michael übernimmt das Gütl am 16.01.50 um 525 fl; oo 10.07.1753 Maria Ursula Mösbauer (+ Johann M., Müller in Pischdorf und der + Ursula); II.oo 18.04.1780 Barbara Zink, Witwe aus Reisach

1759 BIRNER Konrad, Müller in Kleinschwand Nr. 22, kauft das im Jahre 1753 abgebrannte Gütl, am 11.07.59 um 85 fl

1764 BALK Johann, -siehe Nr. 7- erwirbt die Viertelhof am 17.01.64 um 535 fl; oo Margaretha Frischholz

1773 BIRNER Johann Georg (Konrad B., Müller in Kleinschwand Nr. 22 und Elisabeth), kauft den Hof seines Schwagers am 22.11.73 um 535 fl; I.oo 22.01.1770 Elisabeth Balk (Bartl B., Wirt in Kleinschwand 33 und der Elisabeth); II.oo 20.04 1772 Katharina Pöck (Johann Georg P. aus Gleiritsch); III.oo 1773 Katharina Pössl (Georg P. aus Kührieth[128]); IV.oo 20.05.1777 Katharina Pelleth (Michael P., Schneider in Voitsberg Nr. 4 und der Katharina)

------ PRECHTL Johann (nach 1808); oo Elisabeth Maier (Peter M. aus Weidenthal)

1832 PRECHTL Thomas, * 09.09.1806 in Hohentreswitz, übernimmt das Anwesen mit 12/56 Tgw. am 12.05.32 um 575 fl[129]; I.oo 20.05.1832 Maria Eva Forster (Sebastian F., Schmied in Kleinschwand 24); II. oo 08.11.1833 Barbara Schaller (Mathes Sch., Zimmermann in Wernberg 29 und der Katharina, T.d. Adam Kick aus Neudorf)

1844 FORSTER Michael, * 03.12.1800 (+ Johann F. aus Hochdorf und der + Barbara Pausch) kauft das Anwesen mit 4,284 ha am 18.03.44 um 1260 fl; I.oo 02.10.1843 Anna Maria Stahl (Johann St. aus Hochdorf und der Maria Schieder), * 14.08.1807; II.oo 29.07.1845 Anna Maria Burger (Adam B. aus Kleinschwand Nr. 20 und der Barbara Wittmann), * 09.04.1821

1871 FORSTER Michael, 07.09.1847, erwirbt das Anwesen am 07.09.71, um 1401 fl von den Mit-erben; oo 27.02.1872 Anna Ertl (Anton E. aus Altenstadt b. Voh. und Kunigunda Gmeiner aus Spielberg), * 22.02.1843, + 1893; II.oo 26.06.1894 Anna, Witwe des Michael Wolf aus Tännesberg

1894 DELLING Johann kauft das Anwesen mit 5,348 ha Grundbesitz am 21.02.94 um 3450 Mark

1894 BOCK Gregor, + 1903, kauft das Anwesen mit 2 ha am 16.06.94 um 2500 Mark; oo Margaretha

1904 BOCK Josef übernimmt das Anwesen mit knapp 2½ ha Grundbesitz am 27.06.04 um 3740 Mark

1906 HAMMERL Michael und Elisabeth -siehe Nr. 26- kaufen das Anwesen am 03.09.06 um 3500 Mark

1921 HAMMERL Georg, 11.06.1889, übernimmt das Anwesen mit 12,48 ha am 11.04.21 um 25000 Mark, oo 01.05.1921 Anna Kick (Johann K. aus Lohma und Therese Ebneth aus Thomasgschieß), * 11.02.1892

1957 HAMMERL Michael übernimmt das Anwesen am 17.04.57; oo Helena Kümpfel


Hausnr. 28 "beim Pfeiferer"

Die Herkunft des Hausnamens ist nicht bekannt. Das "auf der Haid" gelegene Anwesen versteuerte im Jahre 1808 935 fl


Die Besitzer

1551 NEFF (Nefft) Hans hat, oberhalb Hans Eckels Haus "auf grünem Wasen", einen neu aufgebauten halben Hof.

1582 NEFF Hans versteuert 228 fl [130],[131]

1604 SCHMID Hans versteuert 1606 den halben Hof mit 326 fl

1606 SCHMID Hans hat den Hof um 250 fl von der Mutter übernommen

1615 WINDERLEIN (Winderl) Georg, [132]

------ GEBHARD Erhard, wird zwischen 1616 und 1620 Besitzer

1623 BÄUMLER Hans der Jüngere kauft das Gut um 272 fl

1630 LINDNER Andreas versteuert sein Gütl mit 97 fl.[133]

1653 GRUBER Jakob aus Kleinschwand 25 und Barbara kaufen das Gütl am 14.07.53 um 57 fl

1658 GRUBER Ulrich übernimmt das Gütl am 31.3.58 um 60 fl von der Mutter

1674 PLAZER Wolfgang aus Pilchau erwirbt das Gütl am 13.03.74 auf dem Tauschwege. [134]

1678 STIEGLER Hans aus Großenschwand Nr. 12 kauft das Gütl am 31.05.78 um 135 fl; oo Anna

1685 SCHMUCKER Stefan aus Pilmersberg[135] kauft das Gütl seines Schwagers am 07.08.85 um 175 fl; I.oo Katharina; II.oo 1685 Margaretha Sparrer (+ Wolfgang Sp. aus Eslarn)

1693 SCHMUCKER Wolfgang übernimmt das Gut am 29.05.93 um 270 fl;

1696 STIEGLER Hans kauft das Gut am 16.03.96 um 270 fl

1699 STIEGLER Erhard, * 1675, + 20.10.1735, erwirbt das Gut am 14.02.99 um 330 fl; oo Barbara; [136]

1719 HABERL Hans Georg aus Ödreichersried, Gde. Wildstein, Pfarrei Pullenried, Lkrs. Ober-viechtach, kauft das Gut am 06.06.19 um 500 fl; oo Christina

1736 HABERL Georg Adam Andreas, übernimmt das Gut am 14.07.36 um 400 fl; oo 07.08.1736 Rosina Steger (Johann St. aus Kleinschwand Nr. 20 und der Ursula), * 01.05.1704

1773 HABERL Christoph übernimmt das Gut am 10.12.73 um 600 fl; oo Barbara Kick (Michael K.)

1818 HABERL Johann, * 21.02.1794; oo, 31.03.1818 Katharina Schneeberger (Georg Sch. aus Enzelsberg und der Kunigunda, T.d. Johann Wilderer aus E.), * 05.02.1794

1838 ZWACK Paul, 09.06.1808, + 1858 (Johann Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Maria Gilch), kauft das Anwesen mit 10/14 Tgw. am 28.07.38 um 880 fl; oo 20.11.1838 Maria Frischholz (Johann F. Melber in Tännesberg), * 13.01.1810

1858 KICK Friedrich, * 2.11.1829, (Kaspar K. aus Iffeldorf und Anna Kühner aus Döllnitz) übernimmt das Anwesen mit 5,051 ha am 11.11.58 um 1500 fl; oo 23.11.1858 Ursula Zwack, * 26.04.1835

1903 KICK August, * 29.08.1870, übernimmt das Anwesen mit 6,07 ha am 23.10.03 um 4200 Mark; oo 19.08.1906 Margaretha Baumer (+ Jakob B. aus Fuchsberg und Anna Kick aus Kleinschwand), * 01.12.1885

1938 KICK Johann am 08.04.38

1943 KICK Josef erhält das Anwesen seines Bruders am 16.02.43


Hausnr. 29 "Gemeinde Kleinschwand"

Die Gemeinde hatte 43/02 Tgw. "Rechtlergründe" und 22/63 Tgw. Straßen, Wege usw. Volles Gemeinderecht hatten die Anwesen Nr. 1-6, 8-19, 21-28, 32 und 34. Die Anwesen Nr. 7, 20. 30, 31, 33 und 35 hatten nur ein halbes Recht.

Im Jahre 1961 hatte die Gemeinde rund 51 ha Grundbesitz.


Die Hirten

1585 PECK Jobst Schäfer

1595 PECK Lorenz, HirteSCHIESSL Veith, Schäfer

1722 BAUER Martin, Schafhirte; oo Magdalena, [137]

1741 FRÖHLER N.N. genannt 17.02.1741 beim Tode eines Kindes

1753 FRÖLLER (Fröhler) Johann (Johann F., Hirte in Etzgersicht und der Dorothea); oo 20.02.1753 Margaretha Axmann (Lorenz A., Hirte in Birk und der Margaretha

1757 BAUER Paul (Martin und Magdalena B. -s.o.-; oo 23.05.1757 Susanna Eisinger (Johann E., Hirte in Pullenrieth und der Anna Margaretha)

1792 LÖW Peter (Johann Adam L., Hirte in Rüdenweiß[138] und Margaretha, T.d. Peter Steindl, Feldknecht in Triechenricht); oo 02.09.1792 Kunigunda Bauer

1832 LÖW Michael, * 09.01.1798; oo 02.10.1832 Magdalena Meindl (Andreas M., Mauerer in Ödreichertsrieth und der Katharina Öster aus Wildstein), * 02.02.1805


Herberger

1606 AMON (Amann, Aumann) ErhardDUNKEL MichaelEBART MichaelNIKLAS GeorgPICHEL HansPICHEL GeorgPÜSSEL JakobSCHNEIDER Hans

SCHWAB Wolf, seit 1615 Besitzer von Nr. 19


1611 NIKLAS HansRUPPERT HansSALOMON`sche Witwe SCHÖN Hans


1614 ÄRTINGER Ulrich


1621 ÄRTINGER ErhardAUMANN ErhardKUMETER HansLINGL LeonhardPÜCHL Endres


1628 GRUBER ErhardGROSSMANN GeorgKÜNER (Kiener) HansLINGL GeorgÖSTERER MarkusPRECHTL ErhardKLOTHA Ulrich


1637 LANG GeorgSCHÖNBERGER GeorgSTIEGLER HansSTIEGLER Jakob


1639 LEUTHL (Leydtl) Wolfgang


1705 HABERL Johann Wolfgang; oo Christina; [139]KÖSTLER Michael; oo Benigna; Sohn: Johann Paul

-------BÄUMLER Johann; oo Anna; [140]


1721 STOCK Johann Georg, Taglöhner; oo Margaretha, [141]

1725 LINDNER Georg ehemaliger Soldat; oo Margaretha,[142]MÖSSBAUER Georg, Müller; oo Eva, Sohn: Georg Paul 1708

1730 RITT Paul (+ Peter R., Taglöhner in Rizersrieth bei Honskirchen? und der Margaretha); oo 23.01.1730 Anna Katharina Eckl (+ Andreas E. aus Kleinschwand und der Anna)

1730 ECKL Johann (s.o.); oo 17.04.1730 Margarteha Huzler (+ Jakob H., aus Glaubendorf und Elisabeth); II.oo 23.05.1757 Elisabeth Stöckl (Johann St., Taglöhner in Grub und der + Walburga)

1737 STIEGLER Johann Georg aus Kleinschwand, Witwer; oo 25.02.1737 Anna Uschold (+ Paul U. aus Unterlind und der Katharina)

1757 WURZER Paul; I.oo N.N.; II.oo 08.02.1757 Martha Steger, Witwe


1833 STEGER Bartl, Schneider, * 18.12.1805 (illeg d. Elisabeth Haberl und des Mathias Steger aus Kleinschwand Nr. 11); oo 29.01.1833 Maria Anna Balk (+ Christoph B., Weber in Böh-mischbruck und der Gertrud Bösl), * 03.09.1802

1835 AMANN Adam, Taglöhner (Johann A. aus ? bei Nabburg und der Margaretha, T.d. Paul Fröhler); oo 12.07.1835 Barbara Hammer (Johann H., Taglöhner in Kleinschwand Nr. 21 und Elisabeth


1869 STEGER Christoph, Taglöhner, * 30.06.1833 (+ Barbara St. Näherin in Kleinschwand[143] und des Peter Hartwanger aus Ödmiesbach); oo 25.10.1869 Elisabeth Merthan (Johann M., Tag-löhner in Lückenrieth Nr. 6 und der Anna Gradl), * 26.09.1837)[144]

1895 STEGER Johann, Taglöhner, * 26.12.1861 (Christoph St., Tagelöhner in Kleinschwand); oo 04.06.1895 Theresia Saller (Johann S., Hirte in Tännesberg und der Katharina Wolf), * 14.04.1869


1875 HABERL Bartl, Taglöhner in Pfreimd (Johann H., Taglöhner in Kleinschwand Nr. 28 und der Katharina Schneeberger aus Enzelsberg); oo 12.01.1875 Katharina Österreicher (Margaretha Ö. aus Pfreimd)

1879 ZWACK Sebastian, Taglöhner, * 07.04.1849 (Paul Z., Gütler in Kleinschwand Nr. 28 und der Maria Frischholz) oo 28.04.1879 Barbara Geitner (Johann G., Weber in Gleiritsch und der Karolina Frei aus Guteneck),* 22.02.1841


1888 HABERL Georg, Schuster, * 16.03.1862 (Stefan H., Taglöhner in Kleinschwand und der Magdalena Schachl aus Moosbach); oo 24.05.1888 Margaretha Eigner (+ Michael E., Schreiner aus Tännesberg und Margaretha Zeller aus Moosbach), * 09.05.1865

1919 MEINDL Josef, * 03.07.1891 (Sebastian M., Mauerer in Kößing und Barbara Gordan aus Is-gier); oo 09.11.1919 Margaretha, Witwe des Franz Liepold aus Kleinschwand), * 15.09.1895


1939 HAMMER Karl, Sägewerksarbeiter, * 24.05.1914 (Georg H. aus Kleinschwand Nr. 30); oo 30.07.1939 Barbara Bodensteiner (Sebastian B., Waldarbeiter in Kleinschwand und der Maria Ertl), * 14.12.1914

1944 STAHL Josef, * 21.02.1920 (Michael St.,. aus Kleinschwand und der Margaretha Meiler); oo Juni 1944 Katharina Eckert, Magd in Kleinschwand, * 04.04.1922 (Johann Eckert aus Köttlitz und der Katharina Wilhelm)

1950 STAHL Johann, * 08.02.1919 (Johann St. aus Kleinschwand Nr. 14 und der Margaretha Schottenbauer); oo 11.10.1950 Anna Kick (Andreas K. und der Anna Hammer aus Großenschwand)


Sonstige Personen (in alphabetischer Reihenfolge)

1857 BÄUMLER Johann, * 19.05.1823 (Adam B. aus Reisach Nr. 3 und der Maria, T.d. Peter Lingl aus Söllitz); oo 10.02.1857 Anna Burger (Adam B. aus Kleinschwand 20 und Christina Wittman), * 10.02 1838

1868 BÄUMLER Sebastian, * 12.06.1822 (Kaspar B., Häusler in Kleinschwand Nr. 34 und der Margarteha Hammerl); oo 16.11.1868 Baumann Kunigunda (Daniel B., Schmelzmeister in Böhmischbruck und der Sabina Feneis aus Gröbenstädt), * -.04.1820

1868 BÄUMLER Johann, * 24.06.1816 (s.o.); oo 16.11.1868 Katharina Maier (Anna Leb aus Tröbes und des Georg Maier, Taglöhner in Gröbenstädt), * 06.07.1824


1911 ELSNER Josef, * 27.03.1866 in Reisach (+ Barbara E.); oo 18.06.1911 Barbara Burger (Johann B. aus Kleinschwand Nr. 15 und der Franziska Kiendl), * 09.09.1866 in Wittschau


1757 GEBHARDT Johann (Johann Wolfgang G. aus Kleinschwand Nr. 15 und der + Elisabeth); oo 02.03.1757 Margaretha Niklas (Konrad N., Zimmermann in Tännesberg und der Margaretha)

1766 GEBHARDT Georg (Wolfgang G. -s.o.-); oo 09.02.1766 Veronika Amode (Johann A., Mauerer in Tännesberg und der Dorothea)


1775 HÄBERL Andreas (Christoph und Rosina H. aus Kleinschwand); oo 24.07.1775 Barbara Kick, (Michael K. aus Tännesberg und der Susanna)

1778 HÄBERL Johann (Andreas H. aus Kleinschwand Nr. 28 und der Rosina); oo 03.07.1778 Katharina Frischholz (Johann F., Einwoh­ner in Losau und der Anna)

1881 HAMMERL Christoph (Georg H., Wirt in Rückertsrieth und der Anna Balk, Wirtstochter aus Kleinschwand); oo 27.04.1881 Margaretha Bartl (Josef B. aus Kleinschwand und Margaretha Hammerl)

1926 HAMMERL Michael (Michael H. aus Kleinschwand Nr. 2), * 03.02.1902; oo Januar 1926 Sofia Lang (Johann L., Gütler in Leuchtenberg und der Katharina Simböck aus Großenschwand), * 04.07.1898

1763 HAUSER Simon (Leonhard H., Zimmermann in Neusath); oo Apollonia Steger (Ulrich St. aus Kleinschwand und der Margaretha)


1809 MULZER Andreas, * 23.04.1741 in Oberlind (Johann Georg M., Schmied in Oberlind und der Barbara); oo 12.11.1809 Katharina Bartl (Christoph B. aus Kleinschwand und der Maria, T.d. Georg Eckl aus Voitsberg), * 1766


1903 PORTNER Johann, * 02.12.1870 (Karl P., Wirt in Burkhardsrieth und der Margaretha); oo 24.05.1903 Anna Lehner (Johann L., Binder in Tännesberg und der Anna Seegerer von der Schneglmühle), * 03.08.1870


1928 PRÜLL Georg (Georg P. aus Kleinschwand Nr. 35), * 06.12.1896; oo Juli 1928 Theresia Lehner (Johann L. aus Kößing und der Anna Stahl), * 14.02.1901


1765 ROSSMANN Johann Wolfgang (Ulrich R. aus Kleinschwand Nr. 9 und der Veronika); oo 15.10.1765 Maria Katharina Danzer Georg D., Mauerer in Tännesberg)


1907 SCHOTTENBAUER Michael, * 21.01.1870 (Johann Sch. aus Schiltern und der Sybilla Hofstetter aus Mitteraich); oo 24.11.1907 Anna Dieterich (Sebastian D., Gütler in Klein-schwand Nr. 38 und der Therese Lehner), * 26.02.1877


1727 STEGER Johann Georg (Johann St. aus Kleinschwand und der Ursula); oo 05.07.1727 Anna Margaretha Paulus (Martin P. aus Tännesberg)

1780 STEGER Georg Bartl (+ Johann St. aus Kleinschwand und der Eva); oo 05.07.1780 Barbara Kick (Johann Michael und der Susanna K.)

1825 STEGER Michael, Bauer in Seibertsrieth, * 15.10.1781 in Kleinschwand (Josef St. aus Seibertsrieth, nunmehr Krämer in Kleinschwand Nr. 30 und der Margaretha, T.d. Georg Ach aus Kößing); oo 23.01.1825 Walburga Hechtl (+ Franz H., Schmied in Tännesberg und der Dorothea, T.d. Georg Zitzmann aus Pilchau), * 29.07.1797

1871 STEGER Johann Adam, * 20.12.1837 (Stephan St. aus Kleinschwand Nr. 12 und der Maria Hartinger); oo 07.01.1871 Anna Zwack (Margaretha Z. aus Kleinschwand und des Georg Wagner, Bauerssohn aus Gröbenstädt), * 12.05.1837

1892 STEGER Christoph, * 05.10.1863 (Maria St. aus Kleinschwand und des Martin Troidl aus Döllnitz); oo 10.02.1892 Margaretha Süß (Michael S., Weber in Lerau Nr. 9 und der Anna Lindner aus Lerau), * 16.11.1863


1932 WURZER Michael, * 20.08.1900 (Martin W. aus Kleinschwand und der Margaretha Taucher); oo April 1932 Anna Abstreiter (Barbara Zilker, Müllerstochter aus Biberbach, verehelichte A., wohnhaft in den USA)


1922 ZIMMERMANN Josef, * 18.10.1894 (Michael Z., Gütler in Gütting, Pf. Pullenried und der Barbara Bäumler aus Geisheim); oo September 1922 Therese Dietrich (Sebastian D. aus Kleinschwand Nr. 38), * 14.06.1890


Hausnr. 30 "beim Ellerbauer"

Der im Urkataster genannte Hausname entstand vermutlich durch einen Hörfehler; denn im Jahre 1808 führte das Anwesen den Hausnamen "beim Ullerseph". Somit kann davon ausgegangen werden, daß der Hausname auf Ulrich Forster -1661- zurückführt. Das Anwesen "auf der Haid" war ursprünglich ein ganzer Hof mit rund 35 ha Grundbesitz. Im Jahre 1810 wurde das Anwesen geteilt.


Die Besitzer

------ PRELSS (Prölss) Leonhard (nicht vor 1500)

1522 KRAUSS Jakob

------ KELLNER Endres, + vor 1582

1585 BAUER Hans Georg versteuert 684 fl;[145]

1589 KÜNER (Kiener) Hans versteuert 490 fl;[146]

1604 SPEHER Erhard

1606 FORSTER Peter, versteuert seinen Hof mit 530 fl;[147]

------ GRUBER Hans, + 1664

1661 FORSTER Ulrich aus Woppenrieth erwirbt den halben Hof am 24.03.61 um 380 fl; I.oo Barbara Lebetgern (+ Georg L. aus Burgtreswitz); II.oo 16.03.1677 Margaretha Steger (Peter St. aus Kleinschwand Nr.8); III.oo 28.02.1682 Margaretha Lehner (Georg L. aus Pilchau)

1709 STEGER Peter; oo Felicitas

1737 STEGER Hans Georg, * 23.06.1710, übernimmt den halben Hof am 22.03.37 um 1200 fl von der Mutter; oo 05.02.1742 Eva Balk (+ Johann B., Wirt in Kleinschwand Nr. 7 und der Margaretha)

1778 STEGER Josef übernimmt den Halbhof am 13.05.78 um 2250 fl von der Mutter; oo Margaretha Ach (Georg A. aus Kößing)

1822 STEGER Georg Wolfgang, * 25.09.1797, übernimmt das Anwesen mit 45/44 Tgw. am 12.07.22 um 1900 fl [148]; oo 13.06.1822 Maria Margaretha Steger (Wolfgang St. aus Kleinschwand Nr. 8 und der + Katharina Bartl aus Kleinschwand), * 19.01.1801

1860 STEGER Johann Wolfgang, * 01.03.1834, übernimmt den Hof mit 51/67 Tgw. am 14.09.60; oo 18.09.1860 Therese Ertl (Sebastian E. aus Kleßberg und der Maria Reil), * 06.10.1838, + 1861; II.oo 25.02.1862 Elisabeth Zeitler (Johann Z., Müller in Böhmischbruck und der Barbara Koller aus Lengenlohe bei Amberg), * 14.06.1840

1874 EBNET Martin und WILLAX Josef kaufen den Hof mit 45/67 Tgw. Grundbesitz am 24.03.73 um 8357 Mark

1874 LEHNER Johann und Katharina aus Lampenricht, kaufen das Anwe­sen mit 14/06 Tgw. am 11.07.74 um 2876 Mark

1883 BARTL Johann ,siehe Nr. 14,kauft das Anwesen mit 3,7 ha am 05.06.83 um 3790 Mark; oo Anna, + 1898

1908 HAMMER Georg, * 12.01.1877 (Johann H. in Großenschwand Nr. 5 und der Anna Anzer aus Glaubenwies), übernimmt das Anwesen am 22.07.08 um 3336 Mark; oo 01.09.1908 Anna Bartl, * 04.12.1873

1949 BAYERL Georg übernimmt das Anwesen am 24.04.49; oo Margaretha Hammer


Hausnr. 31 "beim Ullergirgl"

Begründer des Hausnamens war der vom "Ullerbauern" stammende Georg Steger. Der halbe Hof entstand im Jahre 1810 durch Teilung des Anwesens Nr. 30.


Die Besitzer

1810 STEGER Georg, * 1786 (Josef St. aus Kleinschwand Nr. 30) übernimmt die Hofhälfte mit 46/40 Tgw. am 13.10.10 um 1800fl [149]; I.oo 14.10.1810 Margaretha Zimet (Michael Z. aus Woppenrieth und der Maria, T.d. Valentin Kick aus Steinach), * 1786; II.oo 11.07.1815 Katharina Dirmaier (Peter D. aus Gleiritsch und Margaretha, T.d. Leonhard Hartinger aus Gl.)

1846 TAUCHER Josef, siehe Nr. 25,erwirbt den Hof am 13.08.46 um 4900 fl; oo Katharina Syr

1857 TAUCHER Michael, * 01.04.1833, + 1879, übernimmt das Anwesen mit 16,385 ha am 18.11.57 um 3100 fl; oo 26.10.1858 Magdalena Knoblach, Witwe des Thomas K. aus Tröbes (Jakob Hacker aus Treswitz und der Sofia Schwabl), * 21.02.1835

1880 WURZER Martin (Michael W. aus Großenschwand Nr. 18), übernimmt den Hof mit 19,8 ha Grundbesitz am 02.09.80 um 10800 Mark; oo 12.10.1880 Margaretha Taucher

1921 WURZER Johann, * 04.06.1885, übernimmt das Anwesen mit 18/84 Tgw. am 27.10.21 um 18000 Mark; oo 05.02.1922 Therese Bäumler (Georg B. aus Kleinschwand Nr. 1 und der Barbara Forster), * 18.01.1895

1958 WURZER Karl übernimmt den Hof am 30.06.58


Hausnr. 32 "beim Steger"

1 Haus mit Schmiede


Die Besitzer

1737 SCHÄFER Andreas, I.oo Margaretha N.N., * 1690, + 15.12.1736; II.oo 04.03.1737 Agnes Lutz (+ Wolfgang L., Schmied in Damelsdorf und Margaretha), * 1701, + 28.12.1737; III.oo 28.01.1738 Anna Walburga Priel (Andreas P., Schmied in Leuchtenberg Nr. 26)

1768 SCHÄFER Andreas [150], Schmied; I.oo 12.07.1768 Margaretha Pieler (Thomas P., Schmied in Döllnitz Nr. 14 und der Barbara); II.oo 13.08.1774 Katharina Seiberth (Hans Adam S. aus Etzgersricht)

1800 FORSTER Andreas -siehe Nr. 24-

1839 SCHALLER Michael, * 18.05.1801, + 1840, Weber und Herberger in Kleinschwand Nr. 16 (Johann Sch. aus Kleinschwand Nr. 26) erwirbt die Schmiede mit 3/63 Tgw. Grundbesitz am 03.01.39 um 625 fl; oo 22.11.1835 Katharina Seibert (Georg S. aus Kleinschwand Nr. 16 und der Maria Steger ebd.), * 30.11.1807

1841 GSCHREI Georg Adam, Weber, * 14.04.1808 (+ Johann G. aus Gleiritsch und der Katharina Zapf vom Stöckelhof); oo 25.05.1841 Katharina Schaller, Witwe

1872 REITER Thomas, * 24.07.1845, + 1878 (+ Johann R. aus Zeinrieth und der Margaretha Gschrei aus Gleiritsch), erwirbt das Anwesen am 11.11.72 um 900 fl; oo 21.04.1873 Katharina Gschrei, * 15.12.1845

1879 LIPPERT Leonhard, Zimmermann, * 11.05.1852 (illeg. Katharina Lippert, verehelichte Kumeth aus Hohentreswitz), erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 03.04.79; oo 06.05.1879 Katharina Reiter, Witwe

1910 STAHL Michael erwirbt das Anwesen mit 4,4 ha am 24.02.10 um 6300 Mark; I.oo Margaretha Meiler aus Rückersrieth, + 1922; II.oo Januar 1923 Maria Hermann

1956 STAHL Therese am 29.11.56

1960 STAHL Maria am 06.05.60


Hausnr. 33 "beim Wirth"

Das Anwesen mit realer "Wirtsgerechtigkeit" entstand 1802 durch Abteilung von Nr. 7. 1961 29,2 ha


Die Besitzer

1802 BALK (Palk) Georg Michael übernimmt einen Anteil von 25/31 Tgw., am 20.10.02 um 1800 fl [151]; oo 18.07.1804 Katharina Zwack (Georg Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Margaretha Steger)

1847 BALK Georg, Wirt, * 27.10.1815, übernimmt den Hof mit 35½ Tgw. Grundbesitz am 16.03.47 um 2575 fl [152]; oo 20.04.1847 Katharina Merkl (Georg M. aus Pfrentsch und der Margaretha Bär), * 05.02.1822

1874 BALK Georg, Wirt, * 26.10.1848,übernimmt das Anwesen mit 17,654 ha am 23.04.74 um 7150 fl; oo 07.07.1874 Katharina Frey (Georg F., Müller auf der Uchamühle und der Anna Ertl), * 06.06.1848

1904 BALK Josef, Wirt und Bierbrauer, * 26.05.1875, übernimmt den Hof mit 22½ ha am 27.09.04 um 19000 Mark; oo 06.11.1904 Anna Gieler, * 25.01.1883; [153]

1937 BALK Karl Michael, Wirt und Brauer, * 24.11.1905, übernimmt das Anwesen mit 26½ ha am 05.11.37; oo 06.04.1937 Anna Maria Bauer (Josef B., Viehhändler aus Pleystein und der Walburga Wittmann), * 19.06.1901


Hausnr. 34 "beim Kaspar"

Das Anwesen entstand 1827 als "Ausbruch" von Nr. 7.und ist 1932 erloschen.


Die Besitzer

1827 BÄUMLER Kaspar (Mathes B. aus Kleinschwand und der Eva, T.d. Leonhard Z. aus Klein-schwand), kauft von Nr. 7 9/60 Tgw. um 600 fl und errichtet ein landwirtschaftliches Anwesen.[154]; oo 30.07.1809 Margaretha Hammerl (Andreas H. aus Kleinschwand Nr. 13 und der Barbara, T.d. Johann Georg Wolf aus Mosbach)

1846 BÄUMLER Johann, * 27.08.1812, übernimmt das Anwesen am 03.01.46 um 700 fl, oo 20.01.1846 Margaretha Herold (Georg H. aus Oberköblitz Nr. 10 und der Franziska, T.d. Johann Häusler aus Oberwildenau), * 09.05.1818

1857 BÄUMLER Christoph, * 1821 (Adam B. aus Reisach Nr. 3 und der Maria Lingl aus Söllitz) erwirbt das Anwesen am 21.09.57 um 1750 fl; oo 20.04.1858 Margaretha Betz (Michael B. aus Weinrieth Nr. 3 und der Margarteha, T.d. Wolfgang Kick aus Steinach), * 29.06.29

1869 BOCK Gregor, * 12.04.1842 (Georg B. aus Großenschwand Nr. 27 und der Katharina Hammerl), kauft das Anwesen mit 7½ Tgw. am 11.01.69 um 1062 fl; I.oo 08.02.1869 Margaretha Schaller (+ Michael Sch., Weber in Kleinschwand Nr. 32 und der Katharina Seibert), * 14.11.1838, + 1879; II.oo 14.01.1880 Margaretha Danzl (Jakob D., Binder in Tännesberg und der Barbara Götz)

1894 GOLLWITZER Michael erwirbt die Hofgebäude -0,055 ha- am 16.01.94 um 2575 Mark

1898 GOLLWITZER Josef übernimmt das Anwesen mit 3,162 ha, zusammen mit Nr. 7, am 03.03.98 um 5000 Mark; I.oo Elisabeth Schmuc­ker, + 1923; II.oo Anna Bäumler

1932 Spar- und Darlehenskasse Kleinschwand erwirbt das Anwesen mit 6,682 ha, zusammen mit Nr. 7, am 24.09.32, um 10100 Mark. Der Grundbesitz auf Nr. 7 übertragen.


Neuerteilung der Hausnr.

1936 KICK Margaretha am 19.12.36. Grundbesitz 0,875 ha


Hausnr. 35 "beim Flußstephl"

Das Anwesen entstand im Jahre 1793 als Ausbruch von Nr. 20.


Die Besitzer

1793 BURGER Andreas, + 1835, kauft eine Hofstatt und 6/65 Tgw. aus dem Besitz seines Vaters am 29.01.93 um 1750 fl [155]; siehe Nr.20

1845 BURGER Michael, * 29.04.1804, erwirbt das Anwesen mit 15/38 Tgw., am 11.10.45, um 800 fl von den Miterben; oo 18.11.1845 Maria Katharina Willax (Michael W. aus Großenschwand Nr. 4 und der Barbara Zimeth aus Woppenrieth) , * 08.08.1808

1846 BRUNNER Michael (+ Johann B. aus Pirlhof und der Anna Fersch aus Rottendorf), erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 17.6.46; oo 25.06.1846 Katharina Burger, Witwe

1862 PORTNER Jakob, * 19.09.1828, + 1886 (Michael P. aus Ödpielmannsberg und der Margaretha Portner), übernimmt das Anwesen mit 6 ha Grundbesitz am 27.08.62; oo 16.09.1862 Anna Burger, * 30.11.1838

1889 PRÜLL Georg, Weber, * 08.02.1853 (Anna P., Zimmermannstochter aus Atzenhof), übernimmt das Anwesen mit 8,655 ha am 29.05.89 um 4900 Mark; oo 01.07.1889 Margaretha Portner, * 16.11.1870

1928 PORTNER Georg, + 1941 übernimmt das Anwesen mit 9,138 ha am 08.06.28; oo Therese Lehner


Hausnr. 36

war die alte Schule, die 1835 neu erbaut wurde und 1872, durch Tausch in Privatbesitz überging.


a) Die Lehrer:

1835 SCHRIML Josef, * 18.09.1806 (Viktor Sch., Lehrer in Böhmischbruck); oo 19.10.1835 Karolina Weißhäupl (Wolfgang Friedrich W., evangelischer Verwalter des Katharinen-Spitals in Regensburg und der Arabella Panzer), * 25.03.1895

1853 GRAEBNER Josef, * 20.06.1821 (Georg G., Lehrer in Kassel [156] und der Katharina Raps, T.d. Michael R., Wirt in K.); oo 01.09.1853 Eva Pecher (Johann P., Löffelfabrikant in Reichenau und der Katharina, T.d. Kaspar Gradl aus R.)

1876 ZACH Johann (Nikolaus Z. aus Neukirchen-Balbini und der Katharina Etz); oo 26.02.1876, Johanna Hamm (Johann H., Glaser in Neunburg vorm Wald und der Barbara Beer)

1889 ADAM Quirin, * 12.12.1857 (Josef A., Schneider in Windischeschenbach und der Elisabeth Meixner aus Stadt-Kemnath); oo 26.02.1889 Anna Knorr (Johann K., Seifensieder in Tännes-berg und der Maria Bodensteiner aus Bernrieth), * 25.02.1870

1890 BEER Franz Xaver, * 01.12.1864 (Josef B. aus Großprüfening und der Barbara Karl); oo 25.11.1890 Franziska Vogl (Martin V. und Barbara Stein aus Oberndorf, Pf. Rimbach),* 22.04.1865

1926 HUTERSTEIN Karl, * 10.07.1793 (Franz H., Sattler aus Falkenberg und der Katharina Tretter aus Premenreuth); oo November 1928 Theresia Balk (Josef B., Wirt und Brauer in Kleinschwand Nr. 33), * 23.05.1903


b) Die Besitzer

1872 BURGER Johann erwirbt das Schulgebäude am 03.09.72, im Tausch gegen Hausnr. 20

1877 WEISS Wilhelm erwirbt das Anwesen mit 8/32 Tgw. Grundbesitz am 11.01.77 um 3500 Mark

1878 BAIERL Georg und Katharina kaufen das Anwesen mit 1,7 ha am 28.02.78, um 1868 Mark

1881 KICK Wolfgang und Margaretha kaufen das Anwesen am 13.05.81 um 2365 Mark

1884 SCHALLER Josef, * 18.10.1836, + 1891 (Michael Sch. aus Klein­schwand Nr. 32 und der Elisabeth Steger), erwirbt das Anwesen am 27.10.84, um 2207 Mark von den Schwiegereltern; II.oo 14.01.1885 Margaretha Krapf (Adam K. aus Oberlind und der Margaretha Wittmann aus Oberlind), * 21.05.1849;

1892 ZWACK Andreas, * 20.12.1860 (+ Josef Z., Taglöhner in Wildstein und der Anna Roßmann aus Gutenfürst); oo 06.09.1892 Margaretha Schaller, Witwe

1914 SCHALLER Josef, * 09.08.1887, übernimmt das Anwesen mit 3,3 ha am 22.05.14; oo 07.06.1914 Anna Wittmann (Johann W., Wirt in Großenschwand Nr. 22 und der Elisabeth Balk aus Kleinschwand), * 02.10.1888 in Kleinschwand, + 1948

1960 SCHALLER Albert übernimmt das Anwesen mit 3,317 ha am 07.04.60; oo Margaretha Sauer


Hausnr. 37 "Hufschmied"

Das Anwesen entstand 1842


Die Besitzer

1842 WINKELMANN (Winklmann) Anton, Schmied, * 15.04.1797 (Anton W., Schmied in Guteneck und der Barbara, T.d. Georg Zitzmann aus Vockendorf), erwirbt am 11.05 42 von der Gemeinde ein Grundstück und errichtet eine Schmiede. oo 25.02.1840 Maria Steger (Christoph St., Schmied in Kleinschwand Nr. 26 und der Margaretha, T.d. Johann Amann aus Lohma), * 06.05.1810

1856 WINKELMANN Johann, Schmied, * 22.04.1828 (Lorenz W. Schmied in Damelsdorf Nr. 9 und der Regina, T.d. Georg Wenisch, Schmied in Hohentreswitz), übernimmt das Anwesen mit 3/98 Tgw. am 18.06.56 um 950 fl; oo 22.07.1856 Barbara Winkelmann, * 05.02.1837

1883 WINKELMANN Barbara übernimmt das Anwesen am 16.03.83 um 1200 fl


1892 WINKELMANN Andreas, Mauerer, * 13.01.1868, kauft das Anwesen seiner Schwester am 17.12.92 um 1371 Mark; I.oo 07.02.1893 Barbara Hartinger (Paul H., Wirt aus Wildstein und der Maria Maier), * 10.03.1863, + 1911; II.oo 19.01.1913 Rosina Rapl (+ Margaretha R. aus Leuchtenberg), * 22.11.1861

1915 MEILER Michael, * 30.01.1891 (Johann M. aus Rückersrieth und der Theresia Bäumler aus Kleinschwand); oo 31.08.1915 Therese Winkelmann, * 15.11.1893

1919 ZWACK August, Forstarbeiter, * 22.06.1893 (Georg Z. aus Kleinschwand Nr. 2 und der Margaretha Frischholz aus Kößing), erwirbt das Anwesen am 10.01.19 um 2000 Mark; oo 12.01.1919 Theresia Meiler, Witwe

1951 ZWACK Georg, * 19.04.1922; oo 28.02.1951 Hildegard Pelzel (Eduard P. aus Altnoletuika -?- in Böhmen und der Josefa), * 18.07.1927


Hausnr. 38

wurde 1877 errichtet.


Die Besitzer

1877 SCHULTES Leonhard, Schuster, * 20.08.1853 (Ulrich Sch. aus Woppenrieth und der Barbara); oo 30.10.1876 Therese Bäumler (Johann B., Steinhauer in Kleinschwand Nr. 34 und der Katha­rina Maier aus Tröbes), * 21.07.1850

1881 DIETRICH Sebastian, * 10.02.1838, + 1922 (Anna D.),erwirbt das Anwesen um 1714 Mark; oo 03.08.1881 Therese Lehner (Peter L., Schneider in Großenschwand), * 11.11.1848

1922 DIETRICH Josef, * 16.06.1880, erwirbt das Anwesen mit 2,052 ha am 10.11.22 um 10685 Mark; oo Januar 1923 Barbara Reil (Josef R. aus Woppenrieth und Margaretha Schultes aus Voitsberg), * 20.01.1887


Hausnr. 39

errichtet 1885. 1961: 3,51 ha


Die Besitzer

1885 LEHNER Johann begründet das Anwesen mit 2,073 ha am 15.12.85; oo Katharina, + 1895

1898 LEHNER Michael übernimmt das Anwesen am 26.01.98 um 1350 Mark[157]; oo 16.02.1898 Magdalena Vogl

1913 BAYERL Johann, * auf der Linglmühle, + 1926 erwirbt das Anwesen mit 1,89 ha am 26.08.13 um 1700 Mark[158]; oo Franziska Zwack aus Kleinschwand

1939 BAYERL Xaver, Müller und Landwirt übernimmt das Anwesen mit 2,57 ha am 14.04.39

1940 FORSTER Alfons, Waldarbeiter, *04.08.1911 (Michael F. aus Großenschwand Nr. 29 und der Anna Schmaus), erwirbt das Anwe­sen seines Schwagers am 25.10.40; oo 01.06.1940 Therese Bayerl, * 09.10.1913


Hausnr. 40

errichtet 1901 Burger Johann und Franziska


Die Besitzer

1908 BURGER Barbara übernimmt das Anwesen mit 1,322 ha a, 21.01.08

1926 MEINDL geborene Burger Margaretha übernimmt das Anwesen mit 2,14 ha am 21.10.26 von der Mutter


Hausnr. 41

ist das Forsthaus


Hausnr. 42

wurde 1920 errichtet.


Die Besitzer

1920 SCHLAFFER Adam erwirbt 0,023 ha von Hausnr. 33 um 5300 Mark

1920 KICK Michael, * 02.06.1879 (Friedrich K. aus Kleinschwand Nr. 28 und der Ursula Zwack), erwirbt das Haus am 04.09.20; oo 05.09.1920 Margaretha Kick (Josef K. aus Kleinschwand und der Anna Kick), * 24.09.1888

1937 BAYERL Andreas, Forstarbeiter, * 04.12.1900 in Lauf a.d. Pegnitz, (Johann B., Müller in Kleinschwand gebürtig zu Linglmühle und der Franziska Zwack aus Kleinschwand); oo 27.10.1936 Maria Steger (Michael St., Waldarbeiter in Klein­schwand und Katharina Lang aus Etzgersricht), * 13.04.1896


Hausnr. 43

ist das 1940 errichtete Sägewerk


Die Besitzer

1940 BALK Leonhard


Hausnr. 44

wurde 1932 errichtet


Die Besitzer

1932 BALK Leonhard


Hausnr. 45

Im Jahre 1925 erwarb Michael Hartinger einen Bauplatz, auf dem sein Sohn Josef ein Wohnhaus errichtet.


Die Besitzer

1934 HARTINGER Josef, * 01.02.1898,+ 08.11.1958 (Michael H. und der Anna Ertl) erbaut das Wohnhaus; oo Januar 1929 Barbara Schmauss (Josef Sch., Schmied in Kleinschwand Nr. 23 und der Barbara Bäumler); II.oo ? Barbara Schumann


Hausnr. 46

Hausnr. 47

wurde 1933 durch Josef Kiesl begründet


Hausnr. 48

entstand 1936


Die Besitzer

1936 PUTZER Simon aus Altenstadt bei Vohenstrauß; oo Barbara Binder

1950 PUTZER Michael, Sägewerksarbeiter, * 13.12.1920; oo 09.09.1949 Maria Bodensteiner (Sebastian B. aus Kleinschwand Nr. 21)


Hausnr. 49

wurde 1944 durch Josef Meindl errichtet


Hausnr. 50

wurde 1952 durch Josef Liebl errichtet


Hausnr. 51

1952 HAMMER Karl


Hausnr. 52

1952 ALBRECHT Martin


Hausnr. 53

1954 HAMMERL Georg, * 16.01.1924 (Georg H. aus Kleinschwand Nr. 27 und der Anna Kick aus Lohma); oo 28.09.1950 Margaretha Eckert (Johann E. aus Köttlitz und der Katharina Wilhelm)


Hausnr. 54

1955 KRAUS Johann


Einordnung nicht mehr möglich

Haus A

1621 AMON (AUMANN) Hironimus bis 1629 war seit 1585 Besitzer von Nr. 12


Haus B

1628 SPARER Hans


Haus C

1621 ECKER Michael

------ ECKER Hans

1646 ACH Hans, Metzger in Tännesberg kauft den halben Hof, am 30.06.1646 um 25 fl

1647 REGER Georg, Bürgermeister in Tännesberg, kauft das Anwesen am20.01.47 um 57 fl


Haus D

1629 MEINDL Hans


------ GRADL Georg

1582 ÜBELACKER Jakob versteuert 101 fl


1582 BAUER Michael versteuert 54 flAICHER Hans versteuert 56 flBEUERL Stefan versteuert 39 fl


Sonstige Besitzfolgen

1522 STEINDL Hans

1538 STEINDL Hans


------ LINDAUER hat ein Lehen

1538 HEROLD Wolfgang


------ NEFF Hans nach 1522 das Lehen am Weg nach Tännesberg

1538 ENGELHARDT Hans er war 1522 Besitzer eines Hofes, den er von seinem gleichnamigen Vater übernommen hatte.


------ GUT Friedrich ein Lehen an der Bruck nach Etzmannsricht

1538 KÜMMERLEIN Hans


------ GUT Hans nach 1522

1538 RELSS Kunz besitzt ein Lehen


1490 LERNPACHER (Lernpecher) Michael

1538 LERNPACHER Jörg besitzt einen halben Hof


1490 ULL Hans

1538 ULL Hans


xy

1490 SCHNEIDER U. besitzt einen HofRAYSER Erhard besitzt einen HofKÖBLER Hans Besitz einen HofWALTHIER (Waldhier) Ull Besitz einen HofLERNPACHER Hensel besitzt ein LehenSCHMIDT Jakob "auf des Geldleins Hof"SCHNEIDER Steffen besitzt ein LehenKERLING Jörg hat ein LehenHERL (Hirl) Kunz hat ein LehenHENSELL Peter "uf der Haid"RÜDEL Peter


1522 ZINTL UlrichFORSTER N.N.ZICKL LeonhardZULL (?) PeterLEGNER UlrichKESTH (?) LeonhardKESTH (?) KunzJETTENBACHER Michael


1547 ZEIDLER Hans hat sein Gut verlassen


Voitsberg

Der Weiler gehörte zum kurbaierischen Amt Tännesberg. Daneben hatten Dominikalrechte, der Pfarrer von Böhmischbruck über Hausnr. 4 und der Pfarrer in Tännesberg über Hausnr. 10Für den Mesnerdienst in Tännesberg erhielt der Lehrer "Fastenspeisgeld" und zwar:

Sechs Kreuzer vom Anwesen Nr. 2,

Fünf Kreuzer vom Anwesen Nr. 3

Drei Kreuzer von den Anwesen Nr. 1, 5 und 7 bis 10

Zwei Kreuzer vom Anwesen Nr. 6 undEinen Kreuzer vom Anwesen Nr. 4


Einwohner

1773: 11 Anwesen; 1821: 13 Familien; 1952: 48 Einw,


Hausnr. 1 "beim Hofhansl"

Das Anwesen, ein halber Hof mit etwa 17 ha Grundbesitz, versteuerte im Jahre 1808 5405 fl.


Die Besitzer

------ AICHER Jörg

------ NAGEL Ulrich nach 1522

1538 NAGEL Hans

1551 NAGEL Wolfgang, seit 1547 in Kleinschwand Nr. 13

------ PFAFFENREUTHER Bartl [159]

1582 WÖRL Endres versteuert 237 fl

1589 LINGL Niklas versteuert 345 fl

1595 GEBHARD Erhard versteuert 697 fl und im Jahre 1606 824 fl

1607 GRUBER Erhard; oo N. Gruber (Michael G. aus Voitsberg Nr. 9)

1622 SAUER Martin aus Schömersdorf kauft den Hof um 450 fl.9)Er versteuert 1630 398 fl; [160]

1652 SAUER Hans, 1685 Viertelmeister, übernimmt das Anwesen am 06.05.52 um 200 fl

1689 übernimmt 2/3 des halben Hofes am 08.01.89 um 400 fl [161]; I.oo 1686 N.N. (Sebastian Balck aus A Altentreswitz) II oo Anna[162]

1721 BODENSTEINER Johann aus Albersrieth übernimmt den halben Hof seines Schwiegervaters am 11.10.21 um 1375 fl; oo Maria Sauer

1753 BODENSTEINER Johann Adam, * 09.09.1726, übernimmt das Anwesen am 21.01.53 um 1500 fl; I.oo 14.11.1752 Anna Eva Bausch (Johann B. aus Tröglersricht und der Maria; II.oo 02.05.1798 Katharina Nossner (Simon N. aus Schiltern Nr. 10 und der Anna Maria Uschold), * 28.08.1773

1791 BODENSTEINER Johann Georg übernimmt den halben Hof am 24.03.91 um 1950 fl von der Mutter; oo Katharina Schwab (Peter Sch. aus Irchenrieth Nr. 17 und der Anna Margaretha Gruber aus Engleshof)

1830 BODENSTEINER Martin, 31.08.1800, übernimmt den Hof mit rund 86 Tgw. Grundbesitz, davon 9/36 Tgw. walzende Grundstücke, am 06.05.30, um 2500 fl; oo 15.06.1830 Walburga Sommer (+ Stefan S. aus Edeldorf und der Maria Margaretha Forster von der Gleitsmühle), * 03.02.1809

1871 BODENSTEINER Johann Georg, * 24.01.1841, übernimmt das Anwesen mit 28,65 ha Grundbesitz am 19.12.71 um 4500 fl; oo 28.08.1872 Barbara Seibert (Josef S. aus Klein-schwand Nr. 16 und der Elisabeth Amann), * 03.05.1750

1907 BODENSTEINER Josef, * 22.08.1873, übernimmt den Hof mit 33,9 ha am 28.05.07 um 21000 Mark; oo 25.08.1907 Margaretha Wildenauer (Johann W. aus Unterlind und der Anna Wittmann aus Oberlind), * 14.10.1888

1950 BODENSTEINER Karl, * 12.04.1911, übernimmt das Anwesen am 16.02.50; oo 11.05.1949 Therese Balk (Johann B. aus Voitsberg Nr. 2 und der Therese Schön), * 04.10.1916


Hausnr. 2 "beim Schmucker"

Begründer des Hausnamens war Hans Schmucker -1640-. Der ganze Hof hatte rund 40 ha Grundbesitz


Die Besitzer

1522 KORNHÄUFL Linhard

1538 SCHMIED (Schmid) Nikl

------ BÄUMLER Hans

1582 BÄUMLER Hans versteuert 320 fl, 1589 289 fl und im Jahre 1595 542 fl

1606 ZANKENDÖRFER Wolfgang versteuert 629 fl

1630 ZANKENDÖRFER Hans versteuert seinen Hof mit 482 fl;[163]

1640 SCHMUCKER Hans; oo gem. BP. vom 20.10.1644, seit 4 Jahren mit Magdalena Zanken-dörfer; II.oo lt. BP v. 22.05.63, 1661 mit Magdalena Forster (+ Georg F. und der Margaretha)

1687 SCHMUCKER Martin übernimmt den Hof am 04.01.87 um 500 fl; I.oo Katharina; II.oo 22.03.1712 Barbara Steger (Hans St. "der Schwarze" aus Kleinschwand Nr. 8 )

1726 SCHMUCKER Hans Georg übernimmt den ganzen Hof am 03.07.26 um 1225 fl; oo 09.07.1726 Margaretha Krapf (Veith K. aus Erpetshof)

1761 SCHMUCKER Mathias Georg übernimmt den Hof am 28.03.61 um 1300 von der Mutter fl; oo 15.05.1764 Margaretha Frischholz (Nikolaus F. aus Kößing) [164]; II.oo 26.08.1788 Anna Eva Steger (Johann Wolfgang St. aus Kleinschwand Nr. 20 und der Kunigunda)

1795 SCHMUCKER Martin, * 1772, übernimmt den Hof am 20.04.95 um 2500 fl; oo 19.05.95 Barbara Kiener (Johann K. aus Döllnitz Nr. 9 und der Barbara, T.d. Leonhard Knorr)

1830 SCHMUCKER Georg Adam, * 01.03.1806, übernimmt das Anwesen mit 106/85 Tgw. am 04.05.30, um 3000 fl von der Mutter; I.oo 10.06.1831 Margaretha Anzer (Johann A. aus Deindorf Nr. 3 und Franziska, T.d. Michael Hofbauer aus Kleinpoppenhof), * 31.03.1805; II.oo 04.02.1834 Anna Weig (Georg W., Wirt, aus Albersrieth und Rosina Beer aus Remmelberg), * 25.04.1810; III.oo 25.04.1837 Anna Gießübl (Wolfgang G., Müller in Tröbes und der Elisabeth Gilch), * 12.03.1812

1867 SCHMUCKER Georg Adam, * 30.08.1838, übernimmt den Hof mit 120/45 Tgw. am 24.05.67; oo 04.08.1868 Barbara Eckl (Josef E. aus Voitsberg Nr. 8 und der Anna Krapf aus Erpetshof), * 13.02.1841

1899 SCHMUCKER Josef, * 02.10.1871, übernimmt den Hof mit 40,38 ha am 22.11.99 um 17300 Mark; oo 27.05.1900 Margaretha Balk (Johann B. aus Lerau Nr. 6 und der Elisabeth Völkl, Wirtstochter aus Vöselsdorf), * 31.07.1772

1910 BALK Johann, + 1917, kauft das Anwesen seines Schwagers, mit 37,23 ha Grundbesitz, am 08.03.10, um 32000 Mark; oo Leuchtenberg 15.o4.1902 Therese Schön (Johann Sch. aus Steinach Nr. 4 und der Margaretha, T.d. Erhard Lingl aus Kößing), * 28.09.1877

1935 BALK Josef, * 16.04.1904, übernimmt den Hof am 14.06.35 mit 36,11 ha; oo 20.01.1946 Margaretha Bodensteiner (Josef B. aus Voitsberg und Margaretha Wildenauer), * 09.10.1919


Hausnr. 3 "beim Bartl" - "beim Zimeth"

Der Hausname wurde im Jahre 1707 durch Bartl Reil, möglicherweise jedoch sehr viel früher, nämlich 1538 durch Bartl Staudinger begründet. Der jüngere Hausname führt auf Matthias Zimeth -1772- zurück. Der 3/4-Hof mit rund 25 ha Grundbesitz versteuerte im Jahre 1808 4590 fl.


Die Besitzer

1522 WENDEL (Wendell) Hans (Schuster Wendl?)

1538 STAUDINGER Bartl

1547 PUTZ Niklas

------ ZENGER Hans, [165]

1582 GRATL Hans versteuert 196 fl und im Jahre 1589 145 fl

1595 GRUBER Fritz versteuert 421 fl; [166]

1606 GRUBER Erhard versteuert 457 fl [167]

1607 GEBHARDT Erhard [168]

1615 TAUCHER Hans, + vor 1628

1629 TAUCHER Andreas, + 1676, hat lt. Quittung vom 25.05.1646 zwei Güter seines Onkels um 735 fl erworben.[169]

1675 SCHULTES Georg übernimmt das Anwesen am 05.02.75 um 500 fl

1707 REIL Bartl am 24.11.1707; oo Anna Maria, * 1687, + 06.12.1737[170]

1744 REIL Hans Bartl, * 11.11.1713, übernimmt den Hof am 29.04.44 (bzw. 26.02.) um 1200 fl; oo 24.01.1746 Anna Margaretha Puff (Johann Adam P. aus Miesbrunn und der + Margaretha)

1772 ZIMETH Mathias (Georg Z. aus Woppenrieth und der Magdalena), übernimmt den 3/4-Hof seiner Schwiegermutter am 01.12.72 um 1600 fl; oo 16.02.1772 Anna Margaretha Reil

1824 ZIMETH Georg, * 03.10.1775, übernimmt den Hof mit 75 Tgw. Grundbesitz am 22.06.24, um 2200 fl von der Mutter [171]; oo 25.07.1824 Katharina Schmucker (+ Martin Sch. aus Voitsberg Nr. 2 und der Barbara, T.d. Georg Kiener aus Döllnitz), * 14.01.1799

1857 ZIMETH Vitus, * 04.01.1831, übernimmt den Hof am 18.05.57 um 2550 fl; oo 22.09.1868 Margaretha Wittman, Witwe des Michael W. aus Kleinschwand Nr. 25 (Johann Kraus aus Heumaden und der Margaretha Lehner), * 13.11.1830

1893 BODENSTEINER Mathias, * 15.01.1871, + 1901 (Lorenz B. aus Kleinschwand 3 und der Walburga Zimeth), erwirbt das Anwesen seines Onkels am 17.10.93 um 10000 Mark; oo 29.01.1894 Margaretha Kraus (Wolfgang K. aus Kleinschwand Nr. 25 und der Margaretha Hammer aus Großenschwand), * 24.11.1872

1903 KIENER Anton, * 26.12.1869 (Martin K. aus Kötschdorf Nr. 9 und der Magdalena, T.d. Johann Hilburger aus Kötschdorf); oo 28.06.1903 Margaretha Bodensteiner, Witwe

1938 KIENER Martin, * 21.04.1908, erwirbt das Anwesen mit 1,546 ha, am 30.08.38; oo 05.06.1949 Maria Stahl (Johann St. aus Voitsberg Nr. 7 und der Barbara Bäumler)


Hausnr. 4 "beim Schneider" - "beim Forster"

Begründer des Hausnamens war der Schneider Michael Pelleth 1747. Der 1/6-Hof mit 3 ha Grundbesitz versteuerte 1808 470 fl.


Die Besitzer

------ PRANDL N.N.

1538 ULLEIN Martin

------ NAGEL Wolfgang

1551 FISCHER Endres, [172]

1595 FRISCH Hans versteuert sein Gütl mit 65 fl

1610 LEMPL Ulrich

1629 LUBER Peter besitzt ein Häusl, versteuert 50 fl; besitzt eine Kuh

------ DERSCH Hans

1640 LUBER Peter hat das Gütl gekauft

------ BÄUMLER Hans

1641 ZANKENDÖRFER Magdalena kauft das Haus um 150 fl

1646 EDL (Ödtl) Hans aus Böhmischbruck kauft am 25.11.46 "das Häuslein" um 30 fl

1686 KIENDL Hans (Stiefschwiegersohn der Vorbesitzerin) am 13.05.86; oo Elisabeth

1697 KIENDL Andreas, Taglöhner, * 1672, + 03.07.1735, übernimmt das Gütl am 23.02.97 um 115 fl von der Mutter; oo Margaretha, * 1671, + 19.06.1737[173]

1735 KIENDL Michael, * 21.09.1702, übernimmt das Gütl am 21.07.35 um 150 fl von der Mutter; oo 11.02.1733 Anna Barbara Seibert (Michael S. aus Etzgersrieth und der Barbara)

1737 REIL Jakob, * 02.02.1723 (Bartl R. in Voitsberg 3) kauft das Gütl am 23.03.37 um 160 fl

1747 PELLETH (Pöllath) Michael, Schneidermeister aus Kleinschwand Nr. 23, kauft das Gütl am 30.09.47 um 180 fl; oo Margaretha

1772 FORSTER Andreas (Kaspar F. aus Kleinschwand und der + Dorothea), kauft das Gütl am 07.11.72 um 320 fl; I.oo 21.11.1772 Anna Eva Pelleth; II.oo 27.06.1775 Eva Ullermann (Christoph U. aus Großenschwand Nr. 29 und der Margaretha Maier aus Irchenrieth)

1809 FORSTER Michael, * 27.06.1786 übernimmt das Anwesen mit 5/78 Tgw. am 06.06.09 um 900 fl [174]; I.oo 23.07.1809 Margaretha Maier (Georg M. aus Triechenricht und Maria, T.d. Johann Adam Bojer aus Häflin bei Murach), * 26.04.1777; II.oo 01.05.1819 Anna Katharina Simbeck (+ Michael S. aus Großenschwand und der + Katharina, T.d. Anton Spickenreiter aus Tännesberg), * 01.02.1783; III.oo 09.09.1850 Regina Hössl [175], Witwe des Wolfgang H. aus Voitsberg Nr. 5

1842 ZIMETH Georg (siehe Nr. 3), erwirbt das Anwesen, mit 16 Tgw., am 15.04.42 um 1094 fl; oo Katharina Schmucker

1857 ZIMETH Martin,(siehe auch Nr. 3), * 18.04.1828, übernimmt das Anwesen mit 19 Tgw. Grundbesitz am 18.05.57, um 1900 fl; oo 17.11.1857 Maria Braun (+ Peter B. aus Unterlind und der Margaretha, T.d. Adam Maier aus Kößing), * 18.04.1832

1889 BÄUMLER Johann, * 08.08.1858 (Mathias B. von der Arnmühle, Gde. Oberlind und Barbara Balk aus Altentreswitz), übernimmt das Anwesen mit 7,217 ha am 23.08.89 um 5400 fl; I.oo 20.05.1890 Margaretha Zimeth, * 01.02.1867, + 1892; II.oo 11.04.1893 Margaretha Wildenauer (Sebastian W. aus Unterlind und der Anna Kick ebd.), * 26.05.1864, + 1920

1921 BURGER Andreas, * 09.01.1891 (Johann B. aus Kleinschwand Nr. 15 und der Isabella Eckl) übernimmt das Anwesen am 29.04.21 um 10000 Mark; oo 22.05.1901 Margaretha Bäumler, * 08.06.1894

1956 BURGER Alfons übernimmt das Anwesen am 05.11.56; oo Maria Hammerl


Hausnr. 5 "beim Wirt"

Das Anwesen war ein halber Hof mit Schenkrecht, der zum Amt Tännesberg und zur Pfarrkirche Böhmischbruck zinspflichtig war.


Die Besitzer

------ SCHETZER Bartl

1538 SCHMID Hans hat ein Lehen

------ NARKAUER Bastian [176]

1582 SCHULTES Endres versteuert 620 fl, 1589 402 fl, 1595 721 fl und im Jahre 1606 722 fl

1610 SCHULTES Erhard hat die beiden Güter seines Vaters um 312 fl übernommen. [177]; oo N.N.[178]

1646 SCHULTES Christoph erwirbt das Gut am 02.05.46 um 250 fl; [179] oo 06.01.1646 -lt. BP vom 14.6.46- mit Margaretha Treml (Peter T. aus Woppenrieth).

1655 WAGENTRUTZ Nikolaus

1658 FORSTER Hans siehe Nr. 7

1669 FORSTER Martin übernimmt den halben Hof am 27.12.69 um 300 fl von den Miterben; oo Ursula

1705 FORSTER Georg; oo Dorothea[180]

1738 FORSTER Hans Georg, * 24.08.1706, übernimmt das Anwesen am 04.01.38 um 1000 fl von der Mutter; I.oo 11.02.1738 Regina Pflug (Georg Pf. aus Trauschendorf und der Barbara); II.oo 12.08.1743 Margaretha Balk aus Altentreswitz

1772 FORSTER Johann übernimmt den Halbhof am 05.02.72 um 1230 fl; I.oo Kunigunda Bock (Markus B. aus Kleinschwand); II.oo 16.02.1800 Anna Maria Hammer, Witwe des Johann H. aus Bernhof

1800 FORSTER Georg, * 1777, übernimmt den halben Hof am 11.06.1800 um 1800 fl; oo 13.09.1807 Regina Zimeth (Mathias Z. aus Voitsberg Nr. 3 und der Margaretha Reil), * 16.07.1783

1826 HÖSL Georg Wolfgang (+ Georg H. aus Großenschwand Nr. 20/25 und der Dorothea, T.d. Johann Haberl aus Kleinschwand);oo 18.06.1826 Regina Forster, Witwe

1841 FORSTER Jakob, * 18.09.1814, + 1865, übernimmt den Hof mit 55 Tgw. Grundbesitz am 28.06.41 um 2400 fl; oo 13.11.1842 Maria Anna Reil (Sebastian R. aus Lückenrieth Nr. 4 und der Eva Schwabl), * 20.08.1820

1876 FORSTER Josef, Wirt, * 29.01.1845, + 1902, übernimmt das Anwesen mit 22,75 ha am 30.09.76 um 15174 Mark; oo 15.11.1876 Margaretha Herdegen (Michael H. aus Lückenrieth Nr. 18 und der Anna Reil aus L.), * 02.08.1853

1903 FORSTER Georg, Wirt, * 25.09.1892, übernimmt den Hof mit 25 ha am 05.11.03 um 13500 Mark; oo 02.12.1918 Maria Prüll (Georg P. aus Kleinschwand Nr. 35 und der Margaretha Portner), * 23.07.1892

1949 HEUBERGER Johann, * 14.06.1908 (Johann H. aus Woppenrieth und der Therese Lang aus Woppenhof), übernimmt das Anwesen mit 18,47 ha Grundbesitz am 26.01.49; oo 21.07.1946 Margaretha Forster, * 25.06.1922


Hausnr. 6 "beim Görgl"

Der Hausname wurde vermutlich durch Georg Schultes -1718- begründet. Der Halbhof mit rund 18 ha Grundbesitz versteuerte im Jahre 1808 2920 fl


Die Besitzer

1538 MULTZER Wolfgang hat ein Lehen

1582 LINGL Hans versteuert 100 fl und im Jahre 1589 190 fl

1595 SCHULTES Endres (siehe Nr. 5) versteuert 1606 260 fl

1610 WAGENTRUTZ Nikolaus kauft 1622 das Gut seines Bruders (Nr. 7) um 220 fl; oo N.N.[181]

1645 SCHULTES Erhard; oo lt. BP. v. 2.5.1646, am 14.11.1645 Barbara Witwe des Jakob Wittner aus Waldau

1646 SCHULTES Christoph kauft das Gut (seines Bruders ?) am 2.5.46 um 250 fl

1685 SCHULTES Hans, * 1654, + 01.11.1738, übernimmt das Anwesen am 02.01.85 um 500 fl; I.oo Agatha Paulus (+ Peter P. aus Treswitz; II.oo April 1693 Elisabeth Balk (+ Erhard P. aus Altentreswitz)

1718 SCHULTES Georg am 10.10.18; oo Anna Barbara[182]

1760 SCHULTES Hans Martin übernimmt den halben Hof am 14.02.60 um 1100 fl von den Mit-erben; oo 19.11.1760 Maria Margaretha Kick (Valentin K. aus Steinach Nr. 1 und Margaretha); II.oo 30.01.1770 Sybilla Stahl (+ Kaspar St. aus Voitsberg Nr. 7 und der + Anna)

1800 SCHULTES Georg, * 26.07.1779, übernimmt den Hof am 20.06.00 um 1800 fl; oo 25.07.1803 Magdalena Zeitler (Gabriel Z. aus Woppenrieth und Katharina, T.d. Michael Rodler), * 1777

1842 SCHULTES Georg, * 28.03.1813, übernimmt den Hof mit 56½ Tgw., davon 6 Tgw. walzende Grundstücke am 24.02.42 um 1900 fl; I.oo 26.04.1842 Katharina Bäumler (Ulrich B. aus Klein-schwand Nr. 1 und Margaretha Hösl aus Pilchau), * 26.09.1815; II.oo 22.06.1846 Anna Maria Bayerl (Georg B. aus Obernankau und der Anna Stadtherr aus Waldau), * 24.08.1817

1877 SCHULTES Johann, * 20.06.1850, + 1904, übernimmt den Hof mit 19,46 ha am 18.08.77 um 9257 Mark; oo 25.09.1877 Therese Kraus (Johann K. aus Hohentreswitz und Katharina Stahl aus Voitsberg), * 30.07.1852, + 1894

1908 SCHULTES Gabriel, * 07.01.1882, erwirbt den Hof mit 17,417 ha, am 28.09.08, um 14760 Mark von den Geschwistern; I.oo14.11.1909 Elisabeth Bodensteiner (Karl B. aus Obernankau und der Anna Bäumler von der Arnmühle), * 28.10.1879, + 1917; II.oo 15.06.1919 Anna Theresia Hammer (Johann H. aus Großen­schwand Nr. 28 und der Elisabeth Linder aus Wolfsbach), * 01.04.1879

1935 SCHULTES Therese übernimmt das Anwesen am 04.07.35

1941 SCHULTES Josef, * 03.11.1913, erwirbt den Hof am 22.01.41; oo 05.11.1947 Martha Hammer (Georg H. aus Kleinschwand und der Anna Kick), *09.06.1921


Hausnr. 7 "beim Kasparbauern"

Begründer des Hausnamens war Kaspar Stahl -1730-. Der halbe Hof versteuerte 1808 3215 fl.


Die Besitzer

1490 WAGENTRUTZ Jobst, vor 1500 (Ende des 15. Jahrhunderts)

1522 WAGENTRUTZ Fritz

1538 WAGENTRUTZ Jobst hat ein Lehen

1582 WAGENTRUTZ Georg versteuert 311 fl, 1589 329 fl, 1595 377 fl und im Jahre 1606 403 fl

1622 WAGENTRUTZ Michael (Nikel) kauft das Gut seines Bruders

1645 FORSTER Hans aus Woppenrieth übernimmt das Gut am 25.06.45 um 150 fl;oo 21.11.1644 Margaretha Wagentrutz

1646 RODLER Hans kauft das Gut am 19.09.46 um 170 fl

1658 FORSTER Hans[183] erwirbt den halben Hof am 3.11.58 im Tausch gegen seine beiden Güter in Woppenrieth

1669 SAUER Christoph[184] (Martin S. aus Voitsberg Nr. 1) erwirbt den Hof am 27.02.69 um 300 fl; oo März 1669 Margaretha Forster, Witwe

1690 TAUCHER Georg, * 1658, + 03.03.1742, übernimmt den halben Hof am 04.02.90 um 350 fl vom Schwiegervater; oo Katharina Sauer

1718 TAUCHER Johann am übernimmt den Hof 23.07.18 um 800 fl; oo Anna

1730 STAHL Hans Kaspar (+ Kaspar St. aus Albersrieth und der Kunigunda), erwirbt das Anwesen lt. Ehevertrag vom 05.05.30; oo 05.06.1730 Anna Margaretha Taucher, Witwe

1768 STAHL Wilhelm Georg übernimmt den halben Hof am 19.07.68 um 1350 fl; oo Elisabeth Zimeth (Mathias Z.); II.oo 31.01.1774 Anna Reil (+ Bartl R. aus Voitsberg Nr. 3 und Anna)

1800 STAHL Mathias [185], übernimmt den halben Hof mit 55 Tgw., davon 5/12 Tgw. walzende Grundstücke, am 18.06.00, um 1800 fl von der Mutter; oo 10.07.1803 Katharina Frischholz (Kaspar F. aus Preppach Nr. 6 und der Margaretha, T.d. Johann Schroll aus Deindorf)

1844 STAHL Johann Georg, * 15.01.1808, übernimmt das Anwesen am 03.04.44 um 2400 fl; oo 27.05.1845 Maria Anna Schönberger (Michael Sch. aus Großenschwand Nr. 2 und der + Eva Stahl aus Kößing), * 14.11.1818

1864 STAHL Georg, * 02.09.1847, übernimmt den Hof am 27.09.64 um 6000 fl, oo 14.05.1872 Anna Meissner (Johann M. aus Steinach Nr. 3 und der + Kunigunda Schön), * 1848

1907 STAHL Johann Baptist, * 15.11.1874, übernimmt den Hof mit 22,12 ha Grundbesitz am 08.09.07 um 12750 Mark; oo 13.01.1907 Barbara Bäumler (Mathias B., Müller auf der Arnmühle und der Elisabeth Bodensteiner aus Unterlind), * 04.12.1881

1948 STAHL Josef, * 25.10.1913, übernimmt am 16.11.48 um 4500 Mark; oo 27.10.1948 Barbara Bodensteiner (Josef B. aus Wittschau Nr. 13 und der Margaretha)


Hausnr. 8 "beim Hansmichl"

Begründer des Hausnamens war Hans Michael Eckl -1726-. Der Halbhof mit rund 20 ha Grundbesitz versteuerte im Jahre 1808 5255 fl.


Die Besitzer

1490 AICHER Ulrich

1522 FÜRHOLZ (Vhirholtz) Stefan

------ NARKAUER Bastian wird zwischen 1541 und 1550 Hofbesitzer

------ PEUERL (Baierl) Michael,[186]

1582 ULMANN Hans versteuert 400 fl, 1589 181 fl und im Jahre 1589 604 fl

1606 KICK Lorenz versteuert 589 fl

1610 SCHULTES Jakob (Endres Sch.); oo mit der Witwe des Lorenz Kick, versteuert 1630 581 fl. Viehstand 4 Ochsen, 6 Kühe

1650 SCHULTHEISS (Schultes) Erhard, Müller auf der Kainzmühle kauft den Halbhof am 13.09.50 um 140 fl

1653 ECKL Bartl aus Ha..richt (vermutlich Hartenricht) kauft eine Hälfte des Hofes seines Schwiegervaters, am 22.02.53 um 140 fl und übernimmt am 01.05.64 die zweite Hälfte um 200 fl; oo Kunigunda Schultheiß

1686 ECKL Hans übernimmt das Anwesen am 19.10.86 um 600 fl von der Mutter; oo Anna, * 1671, + 23.12.1731 als Witwe

1726 ECKL Hans Michael übernimmt den halben Hof am 27.03.26 um 900 fl von der Mutter; oo Magdalena

1761 ECKL Georg übernimmt das Anwesen am 04.02.61 um 1400 fl; oo 09.02.1762 Christina Schreiber (Johann Georg Sch. aus Grossenschwand Nr. 26 und der Barbara)

1799 ECKL Paul übernimmt den halben Hof am 23.01.99 um 2000 fl von den Geschwistern;oo 06.05.1799 Ursula Forster (Ulrich F. aus Oberweihern Nr. 48 und der Eva, T.d. Johann Baumer aus Schömersdorf)

1839 ECKL Josef Sebastian, * 26.09.1817, + 1859, übernimmt den Hof mit 70/20 Tgw. am 04.03.39 um 2700 fl; I.oo 19.05.1840 Anna Barbara Krapf (Michael K. aus Erpetshof und der + Anna Maria Hössl aus Kleßberg), * 24.08.1823; II.oo 13.05.1851 Maria Margaretha Kick (Wolfgang K. aus Glaubendorf Nr. 19 und der Magdalena Bauer), * 06.10.1808

1867 ECKL Josef, 26.02.1849, übernimmt das Anwesen mit 76/82 Tgw. am 13.06.67 um 7400 fl; I.oo 10.02.1874 Elisabeth Bayerl (Lo­renz B. aus Oberlind und der Christina Fleischmann), + 1891; II.oo 24.02.1892 Anna Hössler (Michael H. aus Schwarzberg Nr. 3 und Margaretha Krapf aus Kleßberg), * 18.05.1866

1926 ECKL Johann, * 28.11.1898, + 1941, übernimmt den Hof mit 28½ ha Grundbesitz am 23.05.26 um 16000 Mark; oo Mai 1926 Barbara Stahl (Johann St. aus Kößing und der Anna Hartinger), * 05.03.1902

1948 ECKL Anna Margaretha, Josef, Johann Baptist, Karl, Georg, Alfred, Anna und Erna Maria am 26.11.48


Hausnr. 9 "beim Zrenner" - "beim Lingl"

Bei dem Hausnamen Zrenner dürfte es sich vermutlich um einen übertragenen Hausnamen handeln. Begründer des zweiten Hausnamens war Hans Lingl -1582-. Der Halbhof versteuerte im Jahre 1808 2825 fl.


Die Besitzer

1522 BAUER N.N.

------ FORSTER Hans

1538 WÖLFEL Fritz

------ BÄUMLER Erhard (um 1560),[187]

1582 LINGL Hans versteuert 572 fl und im Jahre 1589 515 fl

1595 GRUBER Michael versteuert 541 fl

1606 GRUBER Fritz versteuert 731 fl

1630 SAUER Martin besitzt zusammen mit Hans Taucher (Nr. 10) und Michael Wagentrutz einen ganzen Hof

1646 SAUER Martin; oo 17.05.1648 Anna Mayer (+ Kunz. M. aus Nottersdorf)

1678 SAUER Erhard (der ältere)[188] übernimmt am 21.04.78 den Halbhof, um 360 fl von der Mutter;

1715 SAUER Adam[189] 16.10.15 übernimmt das Anwesen am 16.10.15 um 760 fl; oo 16.10.1715 Margaretha Weiß (Mathias W. aus Bernrieth)[190]

1731 LINGL Johann erwirbt den Halbhof, am 12.01.31, im Tausch gegen sein Anwesen in Kössing; oo Anna

1742 LINGL Mathias übernimmt das Anwesen am 10.02.42 um 960 fl; oo 15.01.1742 Elisabeth Reil (Bartl R. aus Voitsberg Nr. 3 und der Anna)

1775 LINGL Erhard übernimmt den halben Hof am 26.06.75 um 1225 fl von den Miterben; oo 13.05.1777 Margaretha Stahl (Kaspar St. aus Voitsberg Nr. 7 und der Anna)

1827 LINGL Gabriel, * 15.09.1782 übernimmt das Anwesen mit 44/86 Tgw. am 29.08.27 um 1700 fl; oo 18.09.1827 Rosina Leierer (Andreas L. aus Woppenrieth und der Margaretha, T.d. Martin Schultes aus Voitsberg), * 30.11.1801

1845 FORSTER Sebastian kauft das Anwesen am 03.03.45 um 4044 fl

1846 BODENSTEINER Martin aus Voitsberg Nr. 1 kauft das Anwesen am 11.09.46 um 3601 fl

1846 FORSTER Jakob erwirbt das Anwesen am 18.11.46 durch „Einstand“

1847 GRÖTSCH Eva (Michael G., Müller in Lückenrieth und der Wal­burga, T.d. Jakob Sigert Müller in Luhe) kauft das Anwesen mit 23/81 Tgw. am 19.04.47 um 1800 fl

1848 ALBANG Sebastian, * 1815 in Weidenthal (Bartl A. aus Woppenhof Nr. 10 und der Katharina Brunner aus Weidenthal);oo 07.02.1848 Eva Grötsch, * 04.08.1818

1880 ENGELMANN Leopold und PRESSL Johann erwerben das Anwesen mit 8,746 ha, am 23.11.80, auf dem Tauschwege

1881 FORSTER Josef kauft den Restbesitz, mit 0,163 ha, am 05.01.81 um 1200 Mark

1881 TROIDL Georg, Weber und Margaretha geborene Frischholz aus Unternankau, kaufen den Restbesitz am 04.04.1881 um 863 Mark

1886 HILBURGER Ignatz, * 03.02.1859 (Georg H., Sailer in Leuchtenberg und der + Franziska Größer aus Ödpilmannsberg) übernimmt das Anwesen am 17.11.86 um 609 Mark; oo 30.01.1883 Karolina Troidl, * 30.07.1860

1910 SCHMUCKER Josef, + 1911 kauft am 14.05.10 um 1800 Mark; oo Therese

1928 BALK Johann, Bergmann, * 15.12.1900 in Steinach, + 1941 (Jo­hann B. aus Voitsberg Nr. 2 und der Therese Schön), kauft das Anwesen mit 4½ ha Grundbesitz am 03.10.28; oo Januar 1927 in Weiden mit Anna Völkl (Georg V. aus Etzgersricht und der Walburga Österreicher aus Löffelsberg), * 07.12.1898


Hausnr. 10 "beim Stephlbauern"

Der Hausname wurde im Jahre 1648 durch Stephan Taucher begründet. Der Halbhof mit rund 17 ha Grundbesitz war zur Pfarrkirche Böhmischbruck zinspflichtig. Im Jahre 1808 wurden 3720 fl versteuert.


Die Besitzer

1522 SCHUCH Hans

1538 DOLLHOPF (Tollhopf) Michael, * 1520 (sein Hof liegt alleine am Weg nach Böhmischbruck)

1582 KEMPFING (Kempfling) Fritz, versteuert 320 fl

1589 USCHALK Hans, versteuert 350 fl

1595 FRISCH Paul, versteuert 362 fl und im Jahre 1606 486 fl;[191]

1628 TAUCHER Hans versteuert 1630 401 fl Schulden 40 fl[192];oo Kunigunde

1648 TAUCHER Stefan übernimmt den halben Hof am 04.01.48 um 250 fl; I.oo 26.11.1647 Anna Reil (Hans R. aus Hochdorf); II.oo 13.06.1650 Margaretha Handwerker (+ Wolfgang H. aus Altentreswitz)

1690 TAUCHER Georg übernimmt den halben Hof am 04.02.90 um 475 fl;[193]

1726 TAUCHER Hans Georg übernimmt das Anwesen am 03.07.26 um 800 fl; oo Walburga

1774 TAUCHER Georg Michael, übernimmt den halben Hof am 17.01.74 um 1950 fl; oo 22.01.1776 Margaretha Merthan (Johann Georg M. aus Bernhof und der Margaretha)

1807 ZIMETH Johann, * 1783 (Michael Z. aus Woppenrieth und der Maria, T.d. Valentin Kick aus Steinach), übernimmt das Anwesen mit 58½ Tgw. Grundbesitz, davon 10/68 Tgw. walzende Grundstücke, am 13.01.07, um 4500 fl von der Schwiegermutter; oo 17.01.07 Regina Taucher, * 05.03.1788

1845 BODENSTEINER Martin aus Voitsberg Nr 1 kauft das Anwesen am 21.07.45 um 3400 fl

1871 BODENSTEINER Johann übernimmt den Hof mit 24¼ Tgw. am 19.12.71 um 7500 fl

1877 ALBINGER Georg Salomon kauft das Anwesen mit 0,184 ha am 16.05.77 um 651 Mark

1914 ALBINGER Margaretha erbt das Anwesen mit 1,86 ha am 28.02.14

1919 SCHMUCKER Margaretha kauft den Besitz am 11.06.19 um 2800 Mark. Im Jahre 1920 werden die Gebäude abgebrochen.1928 wird der Restbesitz wird auf Nr. 9 übertragen.


Hausnr. 11

war das Gemeinde- und Hirtenhaus.

Besitz der Ortsgemeinde 34/39 Tgw.


Die Hirten:

1595 PESELL (Pösel) Mathes

------ ECKL Anna, Hirtin, * 1669, + 31.12.1739

1704 BAUER Johann Paul; oo Petronella[194]

------ RIED Paul, Hirte,; oo Barbara

1768 PRANDL Georg (+ Johann P., Hirte in Fuchsendorf und der Margaretha); oo 15.11.1768 Anna Katharina Ried

1794 VOGL Georg Adam (Adam V., Hirte in Trauschendorf und der Ursula); oo 18.11.1794 Eva Eisinger (Ulrich E., Hirte in Treswitz und der Margaretha

1825 WEISS Georg, * 1792 in Woppenrieth (+ Peter W., Hirte in Woppenrieth und der Margaretha Hofmann aus Ellersricht, verm. Ullersricht); oo 18.04.1825 Barbara Prem (Johann P. in Preppach und der Margaretha Zielbauer aus Bernrieth), * 09.09.1793 illeg.

1871 LEIPOLD Michael, * 13.06.1839 in Etzgersricht; I.oo N.N.; II.oo 11.09.1871 Katharina Vogl (Georg V., Taglöhner in Woppenrieth und der Elisabeth Pichl aus Weißenbrunn)


Herberger

1595 LOCHAUER EndresPUTZ Hans

1606 GLATH Hans

1615 BODENMAIER Hans

1621 GLOTHA Hans, noch 1628 genannt (verm. mit Glath identisch)

1628 HAUER UlrichDAUCHER (Taucher) Georg

1629 DOBMAIER Wolfgang

1642 MÜLLER Hans


1757 SAUER Jakob, Mauerer (Adam S. aus Voitsberg Nr. 9 und der + Margaretha); oo 10.02.1757 Barbara Wendl (Johann W. aus Rei­ach und der Magdalena)

1757 ECKL Mathias, Zimmermann (+ Michael E. aus Voitsberg Nr. 8 und der Magdalena); oo 19.09.1757 Dorothea Betz (+ Johann B. aus Lerau Nr. 6 und der Dorothea)

1773 DANZL Ferdinand (Adam D., Schuster in Oberlind und der Ma­ria); I.oo N.N.; II.oo 09.08.1773 Katharina Pelleth (Michael P., Schneider in Voitsberg Nr. 4 und der Margaretha)

1875 SCHOTT Johann, Knecht, * 14.01.1837 (Johann Sch. aus Tröbes und der Franziska Hart aus Heumaden); oo 27.12.1875 Therese Schaller (Johann Michael Sch., Weber in Kleinschwand Nr. 32 und der Katharina Seibert), * 16.01.1838

1878 FORSTER Michael, Taglöhner, * 03.12.1853 (Georg F., Weber in Woppenhof Nr. 25 und der Katharina Krieger, Josef K. aus Hohentreswitz); oo 04.11.1878 Barbara Maierhofer (Anna M. aus Tännesberg), * 14.06.1858


Sonstige Personen

1923 BALK Johann, * 15.12.1900 (Johann B. aus Voitsberg Nr. 2 und Therese); oo Mai 1923 Maria Keck (Anton K., Müller auf der Wastlmühle und Maria Schmucker aus Voitsberg), * 10.09.1897

1921 BODENSTEINER Johann, * 09.03.1891 (Johann B. aus Voitsberg Nr. 1); oo 19.06.1921 Barbara Hammerl (Michael H. aus Kleinschwand Nr. 26 und der Elisabeth Zwack), * 28.03.1899


1909 HILBURGER Georg, * 22.02.1883, Knecht in Tännesberg (Ignatz H., Gütler in Voitsberg Nr. 9 und der Katharina); oo 06.01.1909 Theresia Steger (Sebastian St., Ziegler in Pilchau und der Margaretha Pösl aus Lampenricht), * 29.12.1884


1798 KRAUS Johann (Lorenz K. aus Ödpilmannsberg und der Barbara Hannauer aus Tröbes); oo 31.08.1798 Katharina Forster (Johann F. aus Voitsberg und der Kunigunda, T.d. Markus Bock aus Kleinschwand)


1820 PAUSCH Adam (Michael P. aus Tröglersricht und der Barbara, T.d. Erhard Pausch); oo 29.04.1821 Maria Bodensteiner (Georg B. aus Voitsberg und der Katharina, T.d. Peter Schwab aus Irchenrieth))


1727 RAUCH Johann Georg (Georg R. aus Kleinschwand Nr. 12und der + Katharina); oo 30.09.1727 Anna Walburga Schön (Michael Sch., Müller in Lückenrieth Nr. 1 und der Margaretha)


1734 SCHMIDT Johann, Hirte in Trebitz (Johann Sch., Hirte in Obernankau und der Elisabeth); oo 10.02.1734 Barbara Kiendl (Andreas K., Taglöhner in Voitsberg und der Margaretha)

1798 STAHL Georg (Georg St. aus Oberlind und Katharina, T.d. Michael Becker); oo 14.06.1798 Maria Eckl (Georg E. aus Voitsberg Nr,. 8 und der Anna)


1794 ZEIDLER Gabriel (Johann Z. aus Treffnitz); oo 15.02.1794 Susanna Eckl (Georg E. aus Voitsberg)


Einordnung nicht möglich

1490 FRITZ LindlGUT LindlWALTZ (verm. identisch mit Balthasar Thomas -1522-)ZETTEL (verm. identisch mit Hans Zettel -1522-)

FRYDL PeterZYGLL HansHÜTER Peter (verm. Hüter-Peter)


1522 THOMAS Balthasar

KOLLMETZ StefanZINNER HansJOACINUS

1546 PÜHLER Niklas verkauft sein Gut an DORNER Hans


Quellen

1. Staatsarchiv Amberg


1.1 Rentamt Vohenstrauß

1.1.1 Kataster der Gemeinde Kleinschwand

1.1.2 Häuser- und Rustikalsteuerkataster der Steuergemeinden Kleinschwand und Woppenrieth


1.2 Briefprotokolle des Amtes Tännesberg


1.3 Bestand Tännesberg1.3.1 Rechnungen

Nr. 157, 158, 159, 161, 162, 163, 165, 166, 167, 168, 169, 176, 177, 178, 180, 181, 182, 187, 466, 467, 468, 470, 471, 479, 485,


1.4 Amt Tännesberg

Nr. 44, 45, 46, 1370, 3443, 3499


1.5 Standbücher

Nr. 115, 198, 837 (1538)


2. Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg

Matrikel der Pfarrei Tännesberg


Alphabetisches Verzeichnis

Adam

K 32 1889 - 1890


Ärtinger

K 1 1690 - 1699

K 9 1582 - 1640

K 29 1614 - 1627 T


Aichler

K 12 1667 - 1693


Aicher

K X 1582 - 1588

V 1 1500 - 1522

V 8 1490 - 1522


Albang (Alwang)

V 9 1850 - 1880


Albinger

V 10 1877 - 1909

K 52 1952 -


Albrecht

K 12 1585 - 1609

K 29 1606 - 1627

K 29 1835

K B 1621 - 1629


Amann (Amon, Aumann)

K 12 1585 - 1609

K 29 1606 - 1627

1835

K B 1621 - 1629


Angriener

K 10 1630 - 1640


Anzer

K 2 1542 - 1588


Axmann

K 3 1710 - 1725


Bäumler

K 1 1775 - 1954

K 13 1750 - 1766

K 14 1736 - 1757

K 16 1750 - 1758

K 17 1628 - 1818

K 20 1857 -

K 28 1623 - 1630

K 29 1868, 1857

K 34 1827 - 1869

V 4 1899 - 1921

V 9 1560 - 1582


Baier

K 14 1933 -


Baierl (Bayerl)

K 21 1840 - 1863

K 30 1949 -

K 36 1878 - 1881

K 39 1913 - 1940

K 42 1937 -


Balk

K 3 1770 - 1797

K 7 1706 - 1820

K 8 1904 -

K 9 1736 - 1742

K 13 1744 - 1750

1857 - 1885

K 18 1863 - 1913

K 27 1764 - 1773

K 33 1802 -

K 43 1940 -

K 44 1932 -

V 2 1910 -

V 9 1928 -


Bartl

K 1 1699 - 1775

K 14 1757 - 1916

K 23 1828 - 1839

K 30 1883 - 1908


Bauer

K 4 1582 - 1594

V 11 1704 - 1721

K 29 1722 - 1792

K X 1582 - 1588

K 1 1490 - 1535

K 30 1585 - 1588

V 9 1522 - 1530


Baumer (Paumer)

K 12 1538 - 1580


Becher

K 14 1595 - 1605


Beer

K 32 1890 - 1926


Beuerl (Peuerl)

K 14 1582 - 1595

K 27 1604 - 1622

K X 1582 - 1588

V 8 1570 - 1580


Beck (Bock ?)

K 19 1582 - 1595

K 29 1585 - 1625 H


Beuerlein (Beuerl)

K 15 1538 - 1615


Birner

K 27 1773 - 1808

1759 - 1764


Bodenmaier

K 16 1622 - 1640

V 11 1615 - 1620 T


Bock

K 4 1672 - 1827

K 19 1663 - 1672

K 27 1656 - 1663

1894 - 1906

K 34 1869 - 1894


Bodensteiner

K 3 1797 -

K 7 1792 - 1797

K 21 1909 -

K 27 1650 - 1653

V 1 1721 -

V 3 1893 - 1903

V 9 1846


Böhm

K 10 1724 - 1764


Brandl (Prandl)

V 4 1525 - 1538


Breunl (Preunl)

K xx8 1538 - 1570


Brot (Prodt)

K 7 1630 - 1640


Brunner

K 35 1846 - 1892


Bruy (Pruy)

K 8 1907 -


Burger

K 15 1827 -

K 16 1876 - 1912

K 20 1753 - 1857

K 23 1747 - 1828

K 36 1872 - 1877

K 40 1901 - 1926

V 4 1921 -


Burkhard

K 6 1652 - 1663

K 26 1663 - 1665


Busch

K 16 1876


Deisinger

K 6 1663 - 1790

K 26 1648 - 1663


Delling

K 27 1894


Dersch

K 13 1640 - 1675

V 4 1635 - 1640


Dietrich

K 38 1881 -


Dobmaier

K 13 1675 - 1680

V 11 1629 - 1640


Dollhopf (Tollhopf)

V 10 1538 - 1580


Dorner

V X 1546 - 1580


Dreyer (Treyer)

K 10 1617 - 1629


Dunkel

K 29 1606 - 1610 T


Ebert

K 16 1595 - 1604


Ebnet (Ebneth)

K 30 1874


Ebart (Ebert)

K 29 1606 - 1610


Eckel

K 13 1708 - 1724

K 27 1717 - 1719

K 29 1730

V 8 1653 -

V 11 1700 - 1739


Ecker

K D 1621 - 1625


Edl

V 4 1646 - 1686


Eger (Ecker)

K 27 1700 - 1717


Elsner

K 31 1911


Engelhardt

K xx4 1525 - 1560


Engelmann

V 9 1880 - 1881


Erl

K 19 1522 - 1538


Ertl

K 24 1882


Faberius

K 21 1585 - 1595


Ficker

K 2 vor 1640

V 8 1640 – 1650


Fischer

V 4 1551 - 1588


Fleischmann

K J 1582 - 1588


Fleisser (Flässer)

K 17 1606 - 1628


Forster

K 1 1685 - 1690

K 18 1913 -

K 24 1802 - 1844

K 25 1653 - 1762

K 27 1844 - 1894

K 30 1606 1640

    1661 - 1709						

K 32 1808 - 1839

K 39 1940 -

K xy 1522 - 1538

V 4 1772 - 1842

V 5 1658 - 1949

V 7 1645 - 1669

V 9 1530 - 1538

1845 - 1847

1881 -


Friedl (Frydl)

V Z 1490 - 1520


Frisch

V 4 1595 - 1610

V 10 1595 - 1628


Frischholz

K 12 1729 - 1748

K 19 1732 - 1802

K 26 1635 - 1646

K 6 1604 - 1614


Fritz

V Z 1490 - 1520


Fürholz

V 8 1522 - 1545


Fröhler

K 29 1741 - 1759


Gebhard (Gebhardt)

K 9 1640 - 1725

K 14 1725 - 1736

K 15 1622 - 1827

K 20 1628 - 1630

K 26 1629 - 1629

K 28 1618 - 1623

K 29 1757, 1766

V 1 1595 - 1606

V 3 1606 - 1615


Giessübl

K 21 1766 - 1775


Glass

K 14 1717 - 1725


Glotha

V 11 1606 - 1628


Göschel

K 7 1582 - 1594


Götzfried

K 6 1908 -

K 21 1900 - 1904


Gollwitzer

K 7 1844 - 1932

K 11 1870 - 1872

K 34 1894 - 1932


Gräbner

K 32 1853 - 1876


Gradl (Gratl)

K F 1550 - 1580

V 3 1582 - 1595

V 9 1847 - 1848

K 11 1870 - 1872

K 34 1894 – 1932


Graf

K 21 1863 - 1877

K 12 1640 - 1667

K 13 1630 - 1650

K 19 1630 - 1640

K 25 1640 - 1653

K 28 1653 - 1674

K 29 1628 - 1636

K 30 1640 - 1661

V 1 1607 - 1622

V 3 1595 - 1607

V 9 1595 - 1630


Gratmann

K 7 1543 - 1580

K 29 1628 - 1636


Gschrei

K 32 1872 - 1873


Günder (Günther)

K 25 1667 - 1692


Gulden

K 25 1615 - 1625


Gut

K 8 1490 - 1604

K 14 1490 - 1582

K 20 1538 - 1594

K 26 1582 - 1585

K xx5 1525 - 1538

K xx7 1525 - 1538

K xx8 1522 - 1538

V Z 1490 - 1520


Haberl (Häberl)

K 3 1582 - 1603

K 12  ? - 1640

K 13 1681 - 1692

K 16 1683 - 1721

K 18 1630 - 1823

K 19 1690 - 1732

K 23 1713 - 1746

K 28 1719 - 1838

K 29 1705, 1778,

    1875, 1888


Hafner

K 16 1950 -


Hagn (Hagen)

K 26 1665 - 1667


Hammer

K 13 1766 - 1785

K 20 1504 - 1628

K 30 1908 - 1949

K 29 1939 -

K 51 1952 -


Hammerl

K 13 1786 - 1829

K 26 1888 - 1927

K 27 1906 -

K 29 1926 -

K 45 1925 -

K 53 1954 -


Hartinger

K 8 1850 - 1904

K 9 1780 - 1906

K 13 1829 - 1857

K 21 1904 - 1909


Hannenbauer

K 21 1582 - 1585


Hauer

K 25 1604 - 1607

V 11 1628 - 1630 T


Hauser

K 29 1763


Hensel (Hensell)

K xy 1490 - 1520


Herold (Hirold)

K 20 1490 - 1530

K xx2 1538 - 1570

K xx3 1525 - 1538


Heuberger

V 5 1949 -


Hilburger

V 9 1886 - 1910


Hirl

K 27 1582 - 1595

K xy 1490 - 1522


Hössl (Hösl)

K 12 1640 - 1667

1693 - 1706

V 5 1826 - 1841


Hohenritter

K 17 1550 - 1580


Hopflinger

K 24 1595 - 1625


Hüter

V Z 1490 - 1520


Hummer

K 16 1912 - 1950


Hutterstein

K 32 1926


Jettenbacher

K xy 1522 - 1538


Joacinus

V Y 1522 - 1535


Kellner

K 30 1550 - 1585


Kerling

K 6 1615 - 1620

K xy 1490 - 1522


Kesth (?)

K xy 1522 - 1538


Kempfling

V 10 1582 - 1588


Kick

K 7 1687 - 1706

K 10 1849 -

K 28 1858 -

K 34 1936 -

K 36 1881 - 1894

K 42 1920 - 1937

V 8 1606 - 1610


Kiendl

V 4 1686 - 1737

V 3 1903 -


Kiener

K 29 1628 - 1636 T


Kiener (Küner)

K 30 1589 - 1604


Kiesl

K 47 1933 -


Klemend (Klement)

K 2 1595 - 1606


Klotha

K 29 1628 - 1636


Köbler

K xy 1490 - 1522


Kollmetz

V Y 1522 - 1535


Köstler

K 29 1705

K 54 1955 -


Kornhäufl

V 2 1522 - 1538


Kraus

K 25 1868 -

K 30 1522 - 1550

V 11 1798


Kress (Gress)

K 10 1538 - 1550


Kron

K 13 1785 - 1786


Kümmerlein

K xx5 1538 - 1570


Kuchenreiter

K 16 1667 - 1683


Kurzwarth

K 21 1878 - 1882

K 24 1882 -


Kumeter

K 29 1621 - 1627


Kummerer (Kummer)

K 18 1610 - 1630

K A 1610 - 1622


Kuttner

K 27 1623 - 1629


Lang

K 1 1623 - 1685

K 15 1615 - 1622

K 29 1637 - 1638 T


Lehner

K 22 1913 -

K 30 1874 - 1883

K 39 1885 - 1913


Leuthl (Leitl)

K 8 1615 - 1629

K 16 1650 - 1667

K 27 1645 - 1650

1739 - 1759

K 29 1639 - 1650 T


Legner

K xy 1522 - 1538


Lempl (Lempel)

V 4 1610 - 1629


Lernpacher

K xx9 1490 - 1560

K xy 1490 - 1538


Lindner

K 28 1630 - 1653

K 29 1725


Lingl

K 6 1638 - 1652

K 13 1615 - 1623

K 26 1646 - 1648

K 29 1621 - 1637 T

V 1 1589 - 1595

V 6 1582 - 1595

V 9 1582 - 1595

1731 - 1845


Lippert

K 32 1879 - 1910


Liebl

K 50 1952 -


Löw

K 18 1823 - 1850

K 29 1792 - 1850


Löckel

K 26 1585 - 1628


Lochauer

V 11 1595 - 1605 T


Luber

V 4 1629 - 1640


Luss

K 21 1538 - 1580


Maier (etc)

K 13 1885 -

K 19 1649 - 1663


Marx

K 7 1933 - 1958


Meckel

K 18 1850 - 1863


Mathes

K 27 1629 - 1640


Meiler

K 37 1919 - 1920


Meindl

K 40 1926 -

K 49 1944 -

K H 1629 - ????


Merkl (Märkl)

K 16 1640 - 1650

K 19 1640 - 1649

K 21 1628 - 1705


Mössbauer (Mösbauer)

K 29 1708 - 1726


Moser (Mosser)

K 1 1582 - 1606

K 27 1595 - 1604

K A 1522 - 1528


Müllner

K 8 1630 - 1644


Müller

V 11 1642 - 1650 T


Mulzer (Multzer)

V 6 1528 - 1582 HB


Nederer

K 16 1604 - 1622


Neff (Nefft)

K 12 1523 - 1538

K 18 1538 - 1589

K 28 1551 - 1604

K xx4 1525 - 1538


Nössner

K 2 1929 -

K 19 1802 -

K 22 1951 -


Nagel (Nagl)

K 13 1547 - 1552

V 1 1538 - 1570

V 4 1540 - 1551


Narkauer (Norgauer)

V 8 1645 - 1570


Niklas

K 29 1611 - 1620


Österer (Esterer)

K 4 1595 - 1629

K 29 1628 - 1636 T


Ostermeier

K11 1860 - 1867


Paulus

K 7 1820 - 1844


Pfaffenreuther

V 2 1560 - 1580


Pausch

V 11 1821


Pelleth

K 23 1746 - 1747

V 4 1747 - 1772


Peugler

K 13 1610 - 1615


Peyssler

K 10 1522 - 1538


Platzer

K 28 1674 - 1678


Plössl

K 12 1713 - 1729


Pössl (Bösl)

K 14 1694 - 1717

K 1 1522 - 1538

V 11 1595 - 1625


Portner

K 21 1877 - 1878

K 35 1862 - 1889

K 29 1903


Prechtl

K 24 1844 - 1882

K 27 1820 - 1844

K 21 1611 - 1621

K 29 1628 - 1636


Prüll (Priel)

K 35 1889 -

K 29 1928


Prölss

K 30 1500 - 1522


Püchl (Pichl)

K 29 1606 - 1628 T


Putz

K 1 1610 - 1615

K 12 1610 - 1640

V 3 1547 - 1560

V 11 1595 - 1605


Putzer

K 28 1674 - 1678


Pühler

K 1 1538 - 1547

V X 1540 - 1546


Püssl (Piessl)

K 29 1606 - 1610


Pürner (Birner)

K 7 1958 -

K 21 1713 - 1766

K 27 1759 - 1808


Rauch

K 12 1706 - 1713


Rayser (Reiser)

K xy 1490 - 1522


Rebitzer

K 10 1796 - 1815


Reger

K 10 1640 - 1644


Reil

V 3 1707 - 1772

V 4 1737 - 1747


Reisinger

K 1 1615 - 1620


Reiter

K 32 1872 - 1879


Relss

K xx7 1538 - 1560


Riedl (Rüdel)

K xy 1490 - 1522


Ritt

K 29 1730


Rodler

K 3 1582 - 1603

K 13 1724 - 1744

V 4 1640 - 1646

V 7 1646 - 1658


Röschel (Reschel)

K 8 1604 - 1606


Rosner (Rossner)

K X 1582 - 1588


Rossmann

K 9 1725 - 1730

K 29 1765


Rubner

K 10 1787 - 1796

K 11 1787 - 1794


Ruppert

K 29 1611 - 1613


Salomon

K 6 1582 - 1603

K 29 1611 - 1613


Sauer

V 1 1622 - 1721

V 7 1669 - 1690

V 9 1630 - 1731


Seibert

K 16 1758 - 1876


Siess (Süss)

K 21 1705 - 1713


Schäfer

K 32 1737 - 1800


Schaller

K 26 1746 - 1888

K 32 1839 - 1872

K 36 1884 -


Schatz

K F 1538 - 1550


Scheibl

K 7 1522 - 1543


Scheierer

K 9 1906 - 1907


Schetzer

V 5 1525 - 1538


Schiessl

K 29 1595 - 1625 H


Schmauss

K 11 1872 -

K 23 1839 - 1932


Schmidt

K 1 1621 - 1622

K 27 1640 - 1645

K 28 1604 - 1615

K xy 1490 - 1522

V 2 1538 - 1560

V 5 1538 - 1560

V 11 1734


Schmucker

K 4 1827 -

K 23 1932 -

K 28 1685 - 1696

V 2 1640 - 1910

V 9 1910 - 1928

V 10 1919 - 1920


Schlaffer

K 42 1920


Schneider

K 19 1595 - 1610

K 29 1606 - 1610 T

K xy 1490 - 1522


Schön

K 19 1629 - 1630

K 29 1611 - 1613

K 13 1552 - 1580


Schönberger

K 8 1644 - 1644

K 10 1644 - 1653

K 26 1927 -

K 27 1653 - 1672

K 29 1637 – 1638


Schottenbauer

K 14 1918 - 1920

K 31 1907


Schopp

K 21 1595 - 1610

1621 - 1628


Schreiber

K 2 1658 - 1660

K 19 1631 - 1641

V 2 1658 - 1662


Schriml

K 36 1835 - 1853


Schübl (Schiebl)

K 25 1582 - 1610


Schultes (Schulth.)

K 2 1651 - 1658

K 10 1815 - 1849

K 38 1877 - 1881

V 3 1675 - 1707

V 5 1582 - 1655

V 6 1595 -

V 8 1610 - 1653


Schwab

K 19 1610 - 1629

K 29 1606 - 1614 T


Schwarz

K 2 1606 - 1610


Schwindler

K 16 1721 - 1750


Sparer

K C 1626 - 1629


Speher

K 30 1604 - 1606


Stahl

K 14 1920 - 1932

K 11 1775 - 1863

K 32 1910 -

V 7 1740 -

V 11 1798


Stahlzer

K 17 1538 - 1550


Stiegler

K 29 1737


Staudinger

V 3 1538 - 1547


Steger

K 3 1660 - 1797

K 7 1595 - 1687

K 8 1644 - 1850

K 9 1742 - 1780

K 10 1653 - 1724

1764 - 1787

K 11 1794 - 1860

K 12 1748 -

K 14 1660 - 1675

K 19 1689 - 1690

K 20 1630 - 1753

K 26 1807 - 1836

K 27 1672 - 1700

1729 - 1739

K 30 1709 - 1874

K 31 1810 - 1846

K 8 1644 -1850

K 29 1727, 1780

1833 - 1895


Steinig von

K 25 vor 1640


Steindl

K 20 1522 - 1580


Stiegler

K 2 1610 - 1650

K 13 1623 - 1630

K 26 1667 - 1746

K 28 1678 - 1719

K 29 1637 - 1638


Stock

K 29 1721


Strunz

K 1 1622 - 1622


Taucher (Daucher)

K 6 1621 - 1638

K 8 1606 - 1614

K 10 1550 - 1615

K 17 1818 - 1844

K 25 1762 - 1819

K 31 1846 - 1880

V 3 1615 - 1675

V 7 1690 - 1740

V 10 1628 - 1807

V 11 1628 - 1630


Thoma

K 12 1582 - 1585


Thomas

V Y 1522 - 1530


Thüringer (Dirring)

K 3 1604 - 1652


Troidl

V 9 1881 - 1886


Unger

K 21 1525 - 1538


Ungnem

K 15 1490 - 1538


Uschalk

K 1 1595 - 1606

1622 - 1622

K 21 1610 - 1611

V 10 1589 - 1595


Übelacker

K F 1582 - 1588


Ull (Ullein)

K xx10 1490 - 1560

V 4 1538 - 1545


Ullmann (Ulmann)

V 8 1582 - 1606


Versch (Fersch)

K 14 1916 - 1918


Vogl

K 14 1675 - 1679

1606 - 1621

K 18 1589 - 1610


Wagentrutz

V 5 1655 - 1658

V 6 1610 - 1653

V 7 1490 - 1645


Waldhier (Walthier)

K xy 1490 - 1522


Wagner

K 1 1622 - 1623

K 19 1538 - 1581


Waltz

V Z 1490 - 1520


Weiss

K 36 1877 - 1878


Wendl (Wendel)

V 3 1522 - 1538


Wild

K 14 1679 - 1688


Winderl

K 14 1621 - 1640


Winderlein

K 28 1615 - 1628


Winkelmann

K 37 1842 - 1991


Wittmann

K 17 1855 -

K 25 1819 - 1868


Wolf

K 11 1867 - 1870


Wölfl

V 9 1538 - 1560


Wörl

V 1 1582 - 1588

K 29 1757

K 31 1880 -


Wurzer

K 1 1954 -


Zach

K 32 1876 - 1889


Zankendörfer

K 2 1606 - 1640

V 4 1641 - 1646


Zeitler (Zeidler)

K xy 1540 - 1547

K 29 1794


Zenger

V 3 1560 - 1582


Zettel

V Z 1490 - 1520


Zimmerer (Zimmer)

K 4 1629 - 1672

K 19 1672 - 1689


Zimet (Zimeth)

V 3 1772 - 1893

V 4 1842 - 1889

V 10 1807 - 1877


Zwack

K 2 1663 - 1929

K 6 1790 - 1908

K 15 1844 - 1855

K 28 1838 - 1858

K 37 1919 -


Zickl

K xy 1522 - 1538

V Z 1490 - 1520


Zimmermann

K 29 1922


Zintl

K xy 1522 - 1538


Zinner

V Y 1522 - 1535


Anmerkungen

  1. Besitzfolge1538/1582 nicht absolut sicher
  2. 1622 auf Nr. 18
  3. gen 13.05.1616 BP Amt Nabburg
  4. Besitzerfolge 1615/1621 nicht sicher
  5. Bis 1622 auf Nr. 15
  6. Viehstand: 2 Ochsen, 2 Kühe, 3 Jungrinder, 4 Schafe und 4 Lämmer
  7. Kinder: Anna Eva * 10.4.1721, Johann Michael, * 19.01.1725
  8. Zukäufe im Jahre 1821: 2/90 Tgw. um 170 fl von Nr. 12; ½ Tgw. um 136 fl von Nr. 15, 3/80 Tgw. Wald
  9. Besitzerfolge 1606/1610 unsicher
  10. Viehstand: 2 Ochsen, 1 Kuh, 7 Jungrinder, 6 Schafe, 4 Lämmer
  11. 1656 Müller in Engleshof Nr. 5
  12. Kinder: Barbara * 21.10.1718, Katharina * 25.07.1716
  13. Zukäufe 1816 und 1838: 87 Dezimal um 50 fl von Nr. 12 und 2/08 Tgw. um 100 fl von Nr. 17
  14. Besitzerfolgen 1582/1604 nicht sicher
  15. Viehstand 4 Ochsen, 2 Kühe, 4 Jungrinder, 89 Schafe, 4 Lämmer
  16. Besitzerfolgen 1653/Steger Hans, nicht absolut sicher
  17. Besitzerfolgen 1689/1710 nicht sicher
  18. 1958: 28½ ha
  19. Besitzerfolge 1582/1595 nicht sicher
  20. Viehstand: 4 Ochsen, 2 Kühe, 7 Jungrinder, 13 Schafe, 6 Lämmer
  21. Kinder: Magdalena 25.07.1701, Maria * 12.11.1706, Katharina * 15.06.1714, Katharina * 15.07.1717, Anna Katharina * 12.03.1719
  22. 1960: 27,22 ha
  23. Besitzerfolge 1582/1604 nicht absolut sicher
  24. 1615 auf Nr. 10
  25. Besitzerfolge 1615/1621 nicht sicher
  26. Viehstand: 2 Ochsen, 1 Kuh, 2 Jungrinder, 8 Schafe, 4 Lämmer
  27. Kinder: Anna Maria * 10.11.1724, Johann, * 26.3.1726
  28. Die am 21.04.1876 geborene Tochter Franziska, wurde durch die Eheschließung legitimiert
  29. Seit 1900 auf Nr. 21/22
  30. Besitzfolge 1543/1582 unsicher
  31. Viehstand: 2 Ochsen, 1 Kuh, 3 Jungrinder
  32. Besitzerfolge 1630/Steger Peter, nicht absolut sicher
  33. Tochter: Anna Eva * 02.02.1725
  34. das ist vermutlich Kühried, Pf. Pullenried, Lkrs Oberviechtach-
  35. I.oo mit Stefan Wolf, II.oo mit Michael Winkler aus Tännesberg)
  36. Zukäufe 1851/53: 4/75 Tgw. um 548 fl und 0/55 Tgw. um 36 fl
  37. verm schon 1550 Hofbesitzer
  38. Besitzerfolge 1615/1630 nicht sicher
  39. mit 2 Ochsen und 1 Kuh
  40. Unverheiratete Söhne (1675): Martin der Ältere und Hans der Mittlere
  41. Kinder: Johann * 29.09.1713, Kunigunda * 15.04.1725
  42. Zukauf 1836: 3/40 Tgw. um 115 fl von Nr. 25
  43. vermutlich Stiebenreuth bei Tachau
  44. Seit 1831 Besitzer des Anwesens Nr. 9
  45. siehe Nr. 33
  46. Besitzerfolge 1595/Gebhardt nicht sicher
  47. Steuerpflichtiges Vermögen :im Jahre 1606 373 fl und im Jahre 1630 227 fl. Er hat 50 fl Schulden. Viehstand: 2 Ochsen und 1 Jungrind
  48. Kinder: Maria * 20.01.1712, Martin * 16.08.1714, Magdalena * 11.11.1716
  49. Sohn Johann Philipp, * 03.01.1725
  50. seit 1748 auf Nr. 12, siehe dort
  51. Zukauf 1844: 2½ Tgw. um 225 fl von Andreas Forster
  52. 1960 17,12 ha Grundbesitz
  53. Besitzerfolge 1538/Daucher ist nicht absolut sicher
  54. 1589 mit 139 fl, 1595 mit 148 fl und im Jahre 1606 mit 163 fl
  55. Besitzerfolge 1617/1630 ist nicht absolut sicher
  56. Hat 133 fl Schulden. Viehstand: 2 Kühe.
  57. Besitzerfolge 1630/Reger nicht sicher
  58. Zukauf 1838: 1/97 Tgw. um 88 fl von Nr. 35
  59. Zukauf 1842: 6/40 Tgw. von Nr. 13
  60. 1958: 8,071 ha
  61. Besitzerfolge 1538/1582 nicht sicher
  62. Im Jahre 1606 versteuert er seinen Hof mit 342 fl
  63. Besitzerfolge 1610/Haberl ist nicht sicher
  64. Viehstand: 2 Ochsen, 2 Kühe, 2 Jungrinder und 7 Schafe. Besitzt noch ein weiteres Anwesen.
  65. Sohn Johann * 15.06.1707
  66. Töchter: Anna Maria, * 06.01.1701 (?) Anna Margaretha, * 02.07.1721
  67. Die Trauung ist am 26.11.1793 nochmals eingetragen
  68. Besitzfolge 1552/1582 nicht sicher
  69. Besitzerfolge 1582/1610 nicht sicher
  70. Besitzerfolge 1623/1630 nicht absolut sicher
  71. Viehstand: 4 Ochsen, 3 Kühe, 5 Jungrinder, 14 Schafe und 6 Lämmer
  72. 1675 (als Dertsch) in Trausnitz Nr 41
  73. 1828 auf Hausnr. 23
  74. Besitzerfolge 1595/1595 nicht absolut sicher
  75. Besitzerfolge 1621/Steger nicht absolut sicher
  76. Kinder: Johann Martin * 02.02.1720, Katharina * 25.07.1721
  77. Zukauf 1829: 14½ Tgw. um 300 fl von Johann Zimeth aus Voitsberg
  78. Der Hof versteuert im Jahre 1630 800 fl; Viehbestand: 2 Pferde, 2 Ochsen, 6 Kühe, 6 Jungrinder, 15 Schafe, 6 Lämmer
  79. Kinder: Johann * 06.01.1720, Felicitas * 15.11.1722
  80. Zukäufe 1838: 0/54 Tgw. um 10 fl von Nr. 17 und 1/07 Tgw. von Nr. 12
  81. 1585 wird das Anwesen auf 266 fl veranschlagt
  82. Besitzerfolge 1595/1604 ist nicht absolut sicher
  83. Viehstand: 4 Ochsen, 2 Kühe und 5 Jungrinder
  84. Er wohnt 1663 bereits in Tännesberg und seit 1673 in Reisach Nr. 11
  85. vermutlich Gaisheim, Gde. Tröbes
  86. Zukauf 1828: 7/92 Tgw. von Nr. 13, um 250 fl
  87. Zukauf 1851: 3/87 Tgw. von Nr. 3 um 100 fl
  88. wird 1585 mit 370 fl und im Jahre 1595 mit 364 fl veranlagt
  89. Vieh: 2 Ochsen, 1 Kuh, 2 Jungrinder
  90. Kinder: Kunigunda * 25.03.1704, Peter * 01.05.1707
  91. Sohn Mathias * 24.06.1721
  92. Erbt im Jahre 1821 10/53 Tgw. vom Vater. Zukäufe 1829/39: 15/89 Tgw. um 400 fl von Nr. 13 und 5/84 Tgw. von Nr. 12
  93. in den Jahren 1589, 1595 und 1606 werden ebenfalls 200 fl versteuert
  94. Viehstand: 2 Ochsen, 2 Kühe und 5 Jungrinder.
  95. Kinder: Johann Martin * 25.07.1721, Johann * 24.12.1723, Katharina * 24.08.1725
  96. siehe Nr. 33
  97. Besitzerfolge 1629/Schreiber ist nicht sicher
  98. Der Kaufpreis geht zu gleichen Teilen an die Kinder Barbara * 1798 und Walburga Frischholz, * 1800 (als Heiratsgut)
  99. Besitzerfolge1582/1604 nicht sicher
  100. Viehstand: 2 Ochsen, 2 Kühe, 5 Jungrinder, 15 Schafe und 8 Lämmer
  101. Kinder: Maria Elisabeth * 15.02.1702, Anna Margaretha * 29.09.1705, Anna Elisabeth * 16.02.1707, Rosina * 01.05.1709
  102. Burger Adam (Bruder) pachtet das Anwesen für 18 Jahre
  103. 1606 wird die Mühle mit 1186 fl, der dazugehörige Halbhof mit 250 fl veranschlagt
  104. 1615 wird der Besitz mit 1000 fl veranschlagt
  105. Als Heiratsgut erhielt sie 80 fl in bar, 4 Kühe eine Kalbin, 2 Schweine und eine standesgemäße Aussteuer. Ihr Bruder mußte weitere 355 fl (in Raten) "hinauszahlen".
  106. Viehstand: 1 Pferd, 6 Ochsen, 4 Kühe, 6 Jungrinder, 20 Schafe und 10 Lämmer
  107. Kinder: Maria Kunigunda * 17.09.1717, Johann Konrad * 20.10.1719, Kunigunda, * 15.06.1722, Johann Georg * 15.06.1726
  108. Kühnried, Gde. Katzbach, Lkrs Waldmünchen
  109. 1585 mit 283 fl und im Jahre 1606 mit 553 fl;
  110. Besitzerfolgen 1582/1604 nicht sicher
  111. Besitzerfolgen 1607/Gulden nicht sicher
  112. versteuert 1630 den halben Hof mit 417 fl; Viehstand: 2 Ochsen, 5 Kühe und 3 Jungrinder.
  113. Kinder 1667: Hans der ältere, Hans der Jüngere und Kunigunda
  114. Tochter Sybilla * 24.04.1708
  115. Zukäufe: 1822 12/28 Tgw. vom Vorbesitzer - 1831 3/83 Tgw. um 225 fl von Nr. 28
  116. Besitzerfolgen 1582/1585 nicht sicher
  117. Besitzerfolge 1629/Frischholz ist unsicher
  118. Kinder: Johann * 13.06.1701, Johann Georg * 1702, Johann Michael * 03.10.1704, Peter * 23.04.1711, Peter * 13.04.1715
  119. Lkrs. Oberviechtach
  120. II.oo 25.09.1888 Kurzwarth Christoph
  121. 1960: 3,517 ha
  122. Besitzerfolge 1604/1623 nicht sicher
  123. Viehstand: 2 Kühe und 2 Jungrinder.
  124. Besitzerfolge 1630/Schmidt unsicher
  125. Zum Anwesen gehörte (1695) ein Zubaugut (15 Achtel Feld und 3 Fuder Heu)
  126. Kinder: Johann Michael * 21.10.1723, Katharina * 03.05.1726
  127. Tochter Anna Katharina * 15.04.1725
  128. bei Murach
  129. 1844 auf Nr. 24
  130. versteuert 1585 277 fl und im Jahre 1595 338 fl
  131. Besitzerfolge 1582/1604 nicht sicher
  132. Besitzerfolge 1615/Gebhard ist nicht sicher
  133. Hat 46 fl Schulden. Viehstand: 1 Kuh und 1 Jungrind
  134. 1678 in Unteraich
  135. vermutlich Ödpielmannsberg
  136. Kinder: Christoph * 24.08.1696, Ursula * 31.10.1698, Anna Ursula * 24.09.1700, Johann * 22.09.1701, Anna Margaretha * 20.?.1714, Johann Ulrich * 24.04.1716
  137. Töchter: Maria * 02.10.1722, Margaretha * 28.07.1727
  138. -mögl. Riedenwies, Gde. Adlkofen, Lkrs. Landshut-
  139. Sohn: Georg Adam * 07.09.1701
  140. Kinder: Kunigunda * 25.03.1704, Peter * 01.05.1707
  141. Tochter: Maria Kunigunda * 08.04.1721
  142. illeg. Sohn Georg, i * 15.06.1712
  143. Tochter des Christoph Steger und der Margaretha Amann
  144. Durch Eheschließung legitimierte Kinder: Johann Baptist, * 26.10.1861; Michael, * 05.05.1864 und Josef, * 23.03.1867
  145. Besitzerfolge 1585/1589 unsicher
  146. Besitzerfolge 1589/1604 nicht sicher
  147. im Jahre 1630 mit 657 fl. Viehstand: 4 Ochsen, 5 Kühe, 6 Jungrinder, 10 Schafe und 4 Lämmer
  148. Zukauf 1836: 3 Tgw. um 85 fl von Stephan Zimeth aus Großenschwand.
  149. Zukauf 1827: 12 Tgw. um 300 fl von Nr. 18
  150. aus dritter Ehe
  151. Zukauf 1805: 10/15 Tgw. walzende Grundstücke um 1373 fl
  152. Zukäufe 1851: 3 Tgw, von Nr. 2 und 6; 1853: 8 Tgw., davon 7½ Tgw. aus Staatsbesitz
  153. 1874 bis 1914 sind die Balk auch Besitzer des Anwesens Nr. 18
  154. Zukauf 1838: 3/10 Tgw. um 100 fl von Nr. 17
  155. Zukäufe: 1829 5/57 Tgw. von Nr. 20 und 3/16 Tgw. von Nr. 12
  156. d.i. Kastl- bei Stadt Kemnath
  157. Seit 1913 auf Nr. 22, siehe dort
  158. Vergl. hierzu Nr. 42
  159. Besitzfolge Pfaffenreuther/1582 unsicher
  160. Viehstand: 4 Ochsen, 4 Kühe und 7 Jungrinder. Hat 70 fl Schulden
  161. Das letzte Drittel erwirbt Stefan Taucher, am 04.02.1690 um 200 fl
  162. Sie ist vermutlich die zweite Frau; Kinder: Johann Jakob * 06.04.1708 und Maria Anna * 16.03.1715
  163. Viehstand: 4 Ochsen, 2 Kühe und 4 Jungrinder. hat 22 fl Schulden
  164. Kinder I. Ehe: Adam * 1768, Hans Adam * 1770, Walburga * 1780
  165. Besitzerfolge Zenger/1582 ist unsicher
  166. Sein Sohn Jakob hatte die "Salomon in" in Kleinschwand (Nr.6 bzw. 29) geschwängert, die am 12.5.1618 eine Tochter gebar.
  167. vermutlich Bruder der Vorbesitzers, der seit 1606 den Hof seines Vaters -Nr. 9- besitzt
  168. möglicherweise wurde "Gebhardt" fälschlich eingetragen, so daß die 1606 und 1607 genannten identisch sind
  169. Versteuert 1630 785 fl und besitzt 6 Ochsen, 3 Kühe und 5 Rinder
  170. Kinder: Johann * 25.12.1712, Johann Bartl 1713, Anna Maria * 10.08.1715, Anna Elisabeth * 02.02.1717; Johann Erhard * 10.08.1721, Johann Jakob * 1723, siehe Hausnr. 4 und Johann Georg * 25.12.1726
  171. Seit 1842 auch Besitzer des Anwesens Nr. 4
  172. Besitzfolge 1551/1595 unsicher
  173. Kinder: Barbara * 11.11.1697, Barbara * 22.08.1700, Michael * 1702, Margaretha * 23.11.1705
  174. Zukäufe: 5/04 Tgw. um 200 fl im Jahre 1826 von Nr. 15 in Großenschwand; 1/29 Tgw. um 65 fl, im Jahre 1833 von Nr. 4 und 3/91 Tgw. um 250 fl, im Jahre 1837 von Nr. 6
  175. fährt als Regina Forster, Witwe in Voitsberg, am 19.08.54, mit dem Schiff "Franklin" von Hamburg nach New York
  176. Besitzfolge Narkauer/1582 unsicher
  177. Er versteuert 1630 seine 2 Güter mit 738 fl. Viehstand: 4 Ochsen, 5 Kühe und 6 Jungrinder. Schuldet 26 Zimmermann
  178. wurde im Jahre 1636 wegen Streitereien mit Gefängnis bei Wasser und Brot bestraft.
  179. Er wurde im Jahre 1642 bestraft, weil er die Margaretha Gruber aus Kleinschwand geschwängert hatte. Sie wurde mit Gefängnis von 14 Tagen bestraft
  180. Kinder Johann Georg * 1706, Johann Kaspar * 25.03.1711, Kaspar * 15.04.1714, Barbara * 07.10.1716, Georg Kaspar * 23.04.1718, Anna Barbara * 18.01.1719 und Georg Kaspar * 09.04.1726
  181. Seine Frau wurde mit Gefängnis bei Wasser und Brot bestraft.
  182. Kinder: Anna Eva * 20.10.1720, Anna Katharina * 01.11.1721 und Johann Georg * 09.07.1725
  183. Kinder: Martin in V., Elisabet, oo Paul Märkl, Müller in Kleinschwand, Ulrich und Wolf F. beide in Großenschwand, Hans Forster
  184. 1689 Müller auf der Finstermühle
  185. aus erster Ehe
  186. Besitzfolge Beuerl/1582 ist unsicher
  187. Besitzfolge Bäumler /1582 unsicher
  188. Erben: Hans S. in Etzgersrieth, Georg Hofmann in Ircjen
  189. 1730 in Kössing
  190. Kinder: Josef * 29.09.1716, Wolfgang * 25.12.1719, Johann Jakob * 24.08.1722, Johann Adam * 02.02.1723 und Georg Sebastian * 21.12.1725
  191. wurde 1606 bestraft, weil er seine Dienstmagd geschwängert hatte.
  192. Viehstand: 4 Ochsen,
  193. Er besitzt einen weiteren Halbhof , HsNr. -. 7 (12 Achtel Feld und 6 Fuder Heu), der von Herbergern bewirtschaftet wird.
  194. Tochter: Margaretha * 06.11.1704
Persönliche Werkzeuge