Kessler (Familienname)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Bedeutung

Kessler, ndd. Kettler, bair-frk. Kössler: >>Kesselschmied, Kupferschmied<<; Nic. Kesselmacher 0 Nic. Kuppersmied - 1408 Prog; Hs Kessler Kleinsmid - 1384 Brsl. Erbo Kessler - 1261 Straßbg. Dazu die ÜN -> Kessel, Kesselhake, Kesselring. (Deutsches Namenslexikon, Hans Bahlow).In den Alpen-Ländern leitet sich der Name auch ab vom Begriff: Der im Tal-Kessel Wohnende.

Varianten des Namens

Geographische Verteilung

Relativ Absolut
relative Namensverteilung
Kessler (im Jahr 2002 insgesamt 6138 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 10 Vorkommen pro Mio,
bis 160 Vorkommen pro Mio,
bis 320 Vorkommen pro Mio,
bis 480 Vorkommen pro Mio,
bis 640 Vorkommen pro Mio,
mehr als 640 Vorkommen pro Mio
absolute Namensverteilung
Kessler (im Jahr 2002 insgesamt 6138 Einträge)
erstellt von Geogen 3.0 Webdienst
Legende:
weniger als 1 Vorkommen,
bis 30 Vorkommen,
bis 60 Vorkommen,
bis 90 Vorkommen,
bis 120 Vorkommen,
mehr als 120 Vorkommen

Bekannte Namensträger

Sonstige Personen

Geographische Bezeichnungen

Literaturhinweise

Daten aus FOKO

In der Datenbank FOKO finden Sie zum Beispiel folgende Einträge zum Familiennamen Kessler:

  1. Kessler, römisch-katholisch, zwischen 1690 und 1690 in Lautzkirchen
  2. Kessler, römisch-katholisch, zwischen 1740 und 1740 in Münchwies
  3. Kessler, zwischen 1934 und 1934 in Nieder-Klingen
  4. Kessler, katholisch, zwischen 1800 und 1900 in Illingen, Saarland
  5. Kessler, zwischen 1886 und 1886 in Fehl-Ritzhausen
  6. Kessler, zwischen 1800 und 1950 in Bach (Rheinland-Pfalz)
  7. Kessler, zwischen 1879 und 1883 in Bad Marienberg-Westerwald
  8. Kessler, zwischen 1866 und 1940 in Hof-Westerwald
  9. Kessler, römisch-katholisch, zwischen 1760 und 1954 in Offenbach am Main, Hessen
  10. KESSLER, römisch-katholisch, zwischen 1984 und 1984 in Oldenburg, Deutschland
  11. KESSLER, römisch-katholisch, zwischen 1917 und 1917 in L
  12. KESSLER, römisch-katholisch, zwischen 2002 und 2002 in D
  13. KESSLER, römisch-katholisch, zwischen 1943 und 1943 in Den Haag, Deutsches Standesamt, Niederlande
  14. KESSLER, römisch-katholisch, zwischen 1949 und 2008 in Delmenhorst, Deutschland
  15. KESSLER, evangelisch, zwischen 1944 und 1944 in Steinenstadt, Deutschland
  16. KESSLER, evangelisch, zwischen 1725 und 1873 in Schliengen, Deutschland
  17. KESSLER, evangelisch, zwischen 1916 und 1916 in Brombach, Deutschland
  18. Kessler, römisch-katholisch, zwischen 1761 und 1817 in Bombach, Baden-Württemberg
  19. Kessler, römisch-katholisch, zwischen 1975 und 1975 in Hambach, Unterfranken
  20. Kessler, römisch-katholisch, zwischen 1650 und 1650 in Inneberg G Egg a.d. Günz b. Babenhausen, Schwaben

Weitere Einträge und andere Schreibweisen können Sie hier abfragen: http://foko.genealogy.net


Weblinks

http://www.kracke.org/ - Private Genealogie-Internetseite mit einigen Kessler-Familienzweigen

Familienforscher

Timo Kracke, Ganderkesee - timo (at) kracke.org

Matt Kessler - https://de.wikipedia.org/wiki/Walburga_Kessler

Persönliche Werkzeuge