Kammer zu Posen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Kammer zu Posen, Provinz Südpreußen, 1793 - 1807

Das Departement der Kriegs- und Domainen-Kammer zu Posen war ein Teil der Provinz Südpreußen und bestand 1806 aus 17 (adlichen) Landratskreisen (Der Begriff Kreis war nur auf die adlichen Güter anzuwenden):

  1. Kreis Posen, damals Der Posener Kreis genannt;
  2. Kreis Obornik, damals Der Obornikische Kreis genannt;
  3. Kreis Meseritz, damals Der Meseritzer Kreis genannt;
  4. Kreis Bomst,damals Der Bomster Kreis genannt;
  5. Kreis Fraustadt,damals Der Fraustadter Kreis genannt;
  6. Kreis Krebe,damals Der Krebeische Kreisgenannt;
  7. Kreis Schrim,damals Der Schrimer Kreisgenannt;
  8. Kreis Kosten,damals Der Kostensche Kreis genannt;
  9. Kreis Krotoschin,damals Der Krotoschiner Kreis genannt;
  10. Kreis Peisern ,damals Der Peisernische Kreis genannt;
  11. Kreis Schroda,damals Der Schrodaische Kreis genannt;
  12. Kreis Gnesen,damals Der Gnesener Kreis genannt;
  13. Kreis Wangrowitz,damals Der Wangrowitzer Kreis genannt;
  14. Kreis Powitz,damals der Powitzer Kreis genannt;
  15. Kreis Brzesc,damals Der Brzescer Kreis genannt;
  16. Kreis Radziejow,damals Der Radziejower Kreis genannt];
  17. Kreis Kowal,damals Der Kowalische Kreis genannt.
Persönliche Werkzeuge