KR 2

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Formationsgeschichte: 1806-1918 | 1870/71 | 1914-1918 Portal:Militär Kavallerie: 1806 - 1914 | 1914-1918
Kürassier-Regiment Nr. 2
Kürassier-Regiment Königin (Pommersches) Nr. 2
Dieses Kürrasier-Regiment ist aus der Provinz Pommern, und das 2. des Deutschen Reiches.
Standarte Kürassier-Regiment Königin (Pommersches) Nr.2

Inhaltsverzeichnis

Stiftungstag

  • 02.04.1717

Unterstellung 1820-1914

1820-1914:

Unterstellung 1914-1918

Kriegsgliederung am 17.08.1914

[1]: 3. Kavallerie-Brigade / 4. Kavallerie-Division / Höherer Kavallerie-Kommandeur Nr. 2

Formationsgeschichte

  • Mit AKO vom 02.04.1717 befiehlt Friedrich Wilhelm I. die Errichtung eines neuen Dragoner-Regts. aus Abgaben von fünfzehn Kavallerie-Regtern. unter Oberst v. Schulenburg als Chef; Zusammentritt am * 01.06.1717 zu Halberstadt (Stärke acht Komp.), da vier ältere Drag.-Regter. bereits bestanden, kommt ihm die Nr.5 zu (Dragoner-Regiment Nr.5).
  • 1718: Vermehrung auf zehn Kompanien.
  • 12.05.1725: Verstärkung auf zehn Eskadrons in zwei Batallione.
  • 16.10.1807: Neuordnung, das Regt. wird auf vier Esks. gesetz (das Regt. war in der AKO 16.10.1807 vorübergehend auch als Brigade genannt).
  • 21.02.1815: Abgabe der Leib-Esk. an das Garde-Drag. Regt.
  • 27.05.1819: Umwandlung in ein Kür.-Regt.
  • 07.05.1860: Abgabe der Ul.-Esk. an das jetzige Ulanen-Regt. Nr.12.
  • 27.09.1866: Abgabe der 5. Esk. an das Drag.-Regt. Nr.11
  • 01.04.1867: Vermehrung auf fünf Esks.

Standorte

  • 1717/18: im Halberstädtischen
  • 1718: weit auseinander gezogen, im Ruppinschen, bis nach Pommern.
  • 1721: Pasewalk (daneben wechselnd Schwedt, Garz a. O., u. a.).
  • 1808: Stargard i. P., dann bis 1818 Woldenberg, Naugard, Treptow a. R., neben diesen wechselnd Städte in Hinterpommern.
  • seit 1816: ist Pasewalk (Stabsgarnison), daneben 1816/17 Greifswald, 1816-1822 Gartz a. O., 1850-1855 Uckermünde.

Benennung

  • bis 1806 nach den jeweiligen Chefs (1769-1806 auch Ansbach-Bayreuth-Dragoner)
  • 05.06.1806: Dragoner-Regiment Königin
  • 07.09.1808: Regiment Königin-Dragoner
  • AKO vom 04.08.1810 befiehlt, dass das Regt. den Namen "Königin" beibehalten soll.
  • 05.11.1816: 1. Dragoner-Regiment (Königin)
  • 27.05.1819: 2. Kürassier-Regiment (Pommersches) genannt Königin
  • 10.03.1823: 2. Kürassier-Regiment genannt Königin
  • 08.11.1846: 2. Kürassier-Regiment (Königin)
  • 04.07.1860: Kürassier-Regiment Königin (Pommersches) Nr. 2

Dragoner-Stammnummern bis 1808 Nr.5, seit 7.9.1808 Nr.1; Kür. Stammnr. seit 27.5.1819 Nr.2.

Uniformen

  • Schulterklappe: ab 22.3.1888 rote bekrönter Namenszug "L" der Königin Luise (Gemahlin des Königs Friedrich Wilhelm III.). Linienadler mit Bandeau "Hohenfriedberg 4. Juni 1745".
  • ab, von - bis: Ggf Beschreibung der Farben usw

Datei:Bild mit Uniformen.jpg

Feldzüge, Gefechte usw

  • 1741 Erster Schlesischer Krieg
  • 1744 Zweiter Schlesischer Krieg
  • 1756 Siebenjähriger Krieg
  • 1778/9 Bayerische Erfolgekrieg
  • 1792 gegen die französische Republik
  • 1806 gegen Frankreich
  • 1813 gegen Frankreich (Brig. Borstell und Res. Kav., III. AK); 1815: (Res. Kav., II. Armeekorps)
  • 1848 gegen Dänemark (mobile Div.)
  • 1866 gegen Österreich (3. schwere Kav. Brig., Kav. Korps)
  • 1870/71 gegen Frankreich (1. Kav. Brig., 1. Kav. Div.)
  • 1914/18: unterstellt der 4. Kavallerie-Division und der 6. Kavallerie-Schützen-Division.

Regimentschefs

  • Regimentschef: 1717 Oberst v. d. Schulenburg; 1731 Markgraf Friedrich v. Brandenburg-Bayreuth; 1763 Generalmajor v. Bülow; 1764 Markgraf Friedrich Wilhelm v. Brandenburg-Bayreuth; 1769 Markgraf v. Anspach-Bayreuth; 1806 Königin Luise v. Preußen; 1810 Graf v. Kalckreuth; 1840 Königin Elisabeth v. Preußen; 1861 Königin Augusta v. Preußen; 1888-1918 Kaiserin und Königin Auguste Victoria v. Preußen.

Regimentskommandeure

Denkmäler

Regimentsdenkmal 1914-18 in Pasewalk, am Alten Friedhof zwischen Prenzlauer Chaussee, Friedhofsmauer und Wilhelmstraße, nach einem Entwurf des Stettiner Architekten Adolph Dahl, enthüllt am 11.06.1922

Literatur

  • Ravenstein, Heinrich: Geschichte des Königlich Preußischen zweiten Kürassier-Regiments Königin: nach Urkunden und eigenen Erlebnissen dargestellt. Minden: Essmann in Komm., 1842, XVIII S., (1) Bl., 408 S. ; 8-o,
  • Ravenstein, Heinrich: "Historische Darstellung der wichtigsten Ereignisse des Königlich-Preussischen Zweiten Kürassier-Regiments (genannt Königin) von dessen Stiftung im jahre 1717 bis zum Jahre 1820", Berlin, etc., E.S. Mittler, 1827, Online
  • v. Albedyll & Krister: "Geschichte des Kürassiere-Regiments Königin (Pommersches) Nr.2", Stettin 1931, Hessenland, 424 Seiten.
  • R. v. Albedyll: "Gedenkblätter der Königin-Kürassiere", mit Nachtrag und Fortsetzung der Personalien bis 1919, Pasewalk, Scheidling, 153 Seiten.
  • Georg von Albedyll: "Königin-Dragoner - Königin-Kürassiere 1806 bis 1903", Berlin 1904, Mittler, 192 Seiten.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Cron, Die Geschichte des deutschen Heeres im Weltkriege 1914 - 1918
Kavallerie-Regimenter 1806 - 1914
Formationsgeschichte: 1806-1914 | 1914-1918 -|- Portal:Militär -|- Kavallerie-Regimenter: 1806-1914 | 1914-1918

Kürrasiere und schwere Reiter: Gardes du Corps | Garde-Kürassier-Regiment | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Schw.RR 1 | Schw.RR 2 |

Dragoner: Garde 1 | Garde 2 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 |

Husaren: Leib-Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 |

Ulanen: Garde 1 | Garde 2 | Garde 3 | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 |

Jäger z.Pf.: Königs | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |

Kgl. Bayer.: Schweres Reiter-Regiment: 1 | 2 | Chevaulegers: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Ulanen: 1 | 2 |

Kavallerie-Einheiten, die zusätzlich im 1. Weltkrieg aufgestellt wurden

Regimenter: 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | - | 93 | 94 | Kavallerie-Eskadrons: G | 4 | 8 | 10 | 19 | 205 | 206 | 207 | Kavallerie-Abteilungen: 201 | 202 | 203 | 204 | Kavallerie-Züge: 701 | 702 | 703 |


Reserve: schwere Reiter: 1 | 2 | 3 | -|- Dragoner: Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | Württ. | -|- Husaren: 1 | 2 | - | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 18 | sächs. | -|- Ulanen: Garde | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 18 | Sächs. | -|- Jäger z.Pf.: 1 Kgl. Bayer. Kavallerie: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | Reserve-Kavallerie-Abteilungen: 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | - | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | - | b.8 |


Landwehr: Regimenter: 1 | 2 | 10 | 11 | 90 | 91 | 92 | Eskadrons: GK.1 | GK.2 | GK.3 | - | I.1 | I.2 | I.3 | - | II.1 | II.2 | II.3 | - | III.1 | III.2 | - | IV. | - | V.1 | V.2 | V.3 | V.4 | - | VI.1 | VI.2 | VI.3 | - | VII.1 | VII.2 | VII.3 | - | VIII.1 | VIII.2 | - | IX.1 | IX.2 | IX.3 | - | X.1 | X.2 | X.3 | - | XI.1 | XI.2 | XI.3 | - | XII. | - | XIII.1 | XIII.2 | XIII.3 | XIII.4 | - | XIV.1 | XIV.2 | XIV.3 | - | XVII.1 | XVII.2 | XVII.3 | - | XVIII.1 | XVIII.2 | XVIII.3 | XVIII.4 | - | XIX.1 | XIX.2 | - | XX.1 | XX.2 | XX.3 | - | XXI. | kgl. Bayer. Landwehr-Eskadrons: B.I.1 | B.I.2 | - | B.II.1 | - | B.III.1 |


Ersatz: Regimenter: I. AK | VI. AK | 2. VI. AK | Eskadrons: Kür.5 | Gr.z.Pf.3 | Drag.7 | Drag.11 | Lb.Hus.1 | Hus.4 | Hus.6 | Ul.1 | Ul.2 | Ul.3 | Ul.4 | Ul.7 | Ul.11 | Ul.15 | Jg.z.Pf.1 | Jg.z.Pf.4 | Jg.z.Pf.11 | Ersatz-Abteilungen: I. | II. | III. | IV. | V. | VI. | VII. | VIII. | IX. | X. | XI. | XII. | XIII. | XIV. | XV. | XVI. | XVII. | XVIII. | XIX. | XX. | XXI. | b.I. | b.II. | b.III. | Abteilungen: Hannover | Kassel | Münster | München | Nürnberg |


Landsturm-Eskadrons:

Persönliche Werkzeuge