Interessengemeinschaft Ahnenforscher Ländle, Landesverein für Familienforschung in Vorarlberg (IGAL)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Interessengemeinschaft für Ahnenforschung Ländle (IGAL) hat in der ausserordentlichen Generalversammlung, am Montag,den 9.Februar 2009 ihren Namen geändert. Unser Verein heißt zwar immer noch IGAL, aber der Buchstabe "L" steht nun nicht mehr für "Lustenau" sondern für "Ländle" Es heißt ab jetzt somit: „IGAL - Interessengemeinschaft Ahnenforscher Ländle, Landesverein für Familienforschung in Vorarlberg„.

Inhaltsverzeichnis

Kontakt Vereinsadresse

IGAL
Morgenstrasse 13
6890 Lustenau
ÖSTERREICH

Postzustelladresse ist die jeweilige Adresse des Obmanns von IGAL

Georg Watzenegger
Müsinenstrasse 6c
6832 Sulz
Österreich

Tel: +43 (0)5522/41 710

Internetseite

Vorstand

Obmann
Georg Watzenegger, Müsinenstrasse 6c, A-6832 Sulz, Mail: some mail
Stv. Obmann
Dr. phil. Herbert Wehinger, Berkmannweg 6, A-6844 Altach, Mail:some mail
Kassier
Werner Geiger,Bildgasse 19, A-6890 Lustenau, Mail: some mail
Stv. Kassier
Eric J. Jaeger, Ing.Bsc.,Keltenstrasse 6, A-6973 Höchst, Mail: some mail
Schriftführerin
Ursula Simmerle, Strabonstraße 42, A-6900 Bregenz, Mail: some mail
Stv. Schriftführer
Roman Fitz, Brachsenweg 44, A-6900 Bregenz, Mail: some mail
Jugendreferentin
Rebecca Fitz, Geserstrasse 7, A-6900 Bregenz, Mail: some mail
Redaktion
Peter Meyer, Panoramastrasse 16, D-88364 Wolfegg-Alttann, Mail:some mail

Aktuelles

Veröffentlichungen

Genealogie Ländle

http://www.igal.at/igal_neu/H_News/news.php

Mitteilungen aus der IGAL-Forschung
Eigene Zeitschrift von IGAL Mitgliedern gestaltet mit Neuigkeiten aus dem Verein sowie Beiträgen von Mitgliedern aus Ihrer eigenen Familienforschung
erstes Heft erschien im Jahre 2010; Auflage normal 1000 Stk.
alle Hefte sind als pdf Datei downloadbar unter: http://www.igal.at/igal_neu/H_News/news.php

Sonstige Angaben

  • IGAL führt den 68. deutschen Genealogentag vom 30.09. - 02.10.2016 in Bregenz (Festspielhaus) durch. Wurde in Kassel im September 2014 vom DAGV beschlossen.
Persönliche Werkzeuge