Hugo Wilhelm von Rosenberg

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hugo Wilhelm von Rosenberg (*22.06.1835 Puditsch (Schlesien))

militärischer Werdegang

  • 01.10.1852 als einjährig Freiwilliger in das G. Schützen-Batallion eingetreten
  • 01.08.1854 in das 1. Ulanen-Regiment übergetreten
  • 09.12.1854 Portepeefähnrich
  • 11.10.1856 Sekondleutnant
  • 12.05.1860 zum 2. komb. Ulanen-Regiment kommandiert
  • 01.07.1860 zum 2. komb. Ulanen-Regiment Nr. 15 versetzt
  • 11.04.1867 Rittmeister und Esk. Chef
  • 14.12.1871 à.l.s. des Regiments gestellt und auf ein Jahr behufs Übernahme einer Eskadron nach Württemberg kommandiert
  • 09.08.1872 Kommando bis zum 01.10.1873 verlängert
  • 17.02.1874 unter Entbindung von dem Kommando nach Württemberg als char. Major in das 1. Pommersche Ulanen-Regiment Nr. 4 versetzt und als Adjudant zur 31. Division kommandiert
  • 15.06.1875 unter Entbindung von vorstehendem Kommando und Stellung à.l.s. des Regiments ein Patent seiner Charge verliehen und als Lehrer zum Milit. Reitinstitut versetzt
  • 30.05.1876 unter Entbindung von vorstehendem Kommando als etatsmäßiger Stabsoffizier in das 2. Hannov. Dragoner-Regiment Nr. 16 versetzt
  • 02.11.1880 unter Stellung à.l.s. des Dragoner-Regiment Nr. 16 mit der Wahrnehmung der Geschäfte als Inspekteur des Milit. Veterinärwesens beauftragt
  • 09.05.1882 unter Entbindung von vorstehendem Verhältnis zu den Offizieren von der Armee versetzt und zum Vertreter des beurlaubten Kommandeurs des 2. Schlesischen Husaren-Remgiments Nr. 6 nach Neustadt kommandiert
  • 16.06.1882 mit der Führung des 2. Schlesischen Husaren-Remgiments Nr. 6 unter Stellung à.l.s. desselben beauftragt
  • 13.09.1882 Oberstleutnant
  • 12.06.1886 Oberst
  • 15.10.1888 unter Stellung à.l.s. des Regiments zum kommandeur der 15. Kavallerie-Brigade ernannt
  • 16.01.1890 in gleicher Eigenschaft zur 4. Kavallerie-Brigade versetzt

Feldzüge

  • 1866, 1870/71

Literatur

  • von Bredau: Geschichte des Königlich Preußischen Ulanen-Regiments von Schmidt (1. Pommersches) Nr. 4, 1815-1890, Ernst Siegfried Mittler und Sohn, Berlin 1890, enthaltend: Personalien sämmtlicher aktiven Offiziere des Regiments, hier Nr. 203
Kommandeure der 15. Kavallerie-Brigade in Köln
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

v. Lehndorff | v. Czettritz und Neuhaus | v. Hellwig | K.W. v. Wolff | A.F. v. Wolff | v. Kaphengst | v. Gansauge | v. Stülpnagel | v. Raven | v. Pfuel | v. Mirus | v. Busse | v. Eller-Eberstein | v. Westernhagen | Schmidt v. Altenstadt | v. Pelet-Narbonne | v. Rosenberg | Reichlin v. Meldegg | v. Thümen | v. Hagenow | v. Rodde | v. Fritsch | Liman v. Sanders | v. Storch | v. Rosenberg-Lipinski |

Kommandeure der 4. Kavallerie-Brigade in Bromberg
| Brigaden der Alten Armee | Formationsgeschichte Alte Armee -- Portal:Militär -- Formationsgeschichte Erster Weltkrieg | Brigaden Erster Weltkrieg

v. der Schulenburg | v. Sohr | v. Krafft | v. Hirschfeld | v. Barby | v. Lebbin | v. Rudolphi | v. Stülpnagel | Collins | v. Gotsch | v. der Goltz | v. Richthofen | v. Lüderitz | v. Barnekow | v. Roedern | v. Radecke | v. Bomsdorff | v. Heydebreck | Manche | Hann von Weyhern | v. Liebermann | v. Rosenberg | Synold von Schüz | v. Humbracht | v. Mühlberg | Wagener | Hollen | v. Hoeppner

Persönliche Werkzeuge