Hopsten/Gemeindearchiv

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hopsten, Gemeindearchiv, Übersicht, Quellen, Hinweise zu historisch – familienkundlichen Entwicklungen im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Gerichtswesen, Bibliografie...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Steinfurt > Hopsten > Hopsten/Gemeindearchiv

Inhaltsverzeichnis

Adresse/Benutzung

  • Gemeindeverwaltung Hopsten, Rathaus, Bunte Straße 35,
    • und Bürgerhaus Veerkamp, Marktstraße 1
      • 48496 Hopsten, Tel.: 05458/7920 und 7221, Fax: 05458/79244.
      • Öffnungszeiten: Mo-Fr 8.30-12.00 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung.

Historische Verwaltungszugehörigkeit

Landesherren von Hopsten

Landesherren der Gemeindeteile

Veränderungen

  • 1975 Bildung der Gemeinde Hopsten aus den Gemeinden Halverde, Hopsten, Schale; Eingliederung in den Kreis Steinfurt. Die Gemeinde Hopsten ist Rechtsnachfolgerin des Amtes Hopsten.

Kirchliche Verwaltung

  • Diözese Münster (rk.)
  • Evangelische Kirche von Westfalen.

Archivgut

Eigene Verwaltung, eigenes Archiv

  • 36,5 m historische Akten (A)
    • und Verwaltungsakten (B) ab 1750.

Archivgut anderer Herkunft

  • Nachlaß Casser zur Töddengeschichte im Westfälischen Wirtschaftsarchiv

Dortmund.

Sammlungen

  • 5 Bände Urkataster von 1826 mit Ergänzungen von 1863.
  • Ortsbezogene Zeitungsausschnitte ab 1870.
  • Fotos und Dias ab 1900.
  • Gesetzessammlung ab 1816.

Literaturhinweise

  • Hopster, Heinrich: Hopsten. Geschichte und Gegenwart. 1974, 1976.
  • Hagemeier, Georg und Tepe, Alfons: Hopsten in Bildern. 1987.
  • Führer durch die Pfarrgemeinde St. Georg Hopsten. 1984.
  • Schale. Ein Bilderbuch. Hg. vom Heimatverein Schale, o.D.
  • Schale. Ein Dorf stellt sich vor. 1991.
  • Halverde 1189-1989. 1989.
  • 200 Jahre Kirche in Halverde. 1992.
Persönliche Werkzeuge