Holtwick (Rosendahl)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Holtwick, Ortsteil von Rosendahl, historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Disambiguation notice Holtwick ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Holtwick.

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Münster > Kreis Coesfeld > Rosendahl (Kreis Coesfeld) > Holtwick

Lokalisierung der Gemeinde Rosendahl innerhalb des Kreises Kreis_Coesfeld

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

„Holtuuic in pago Uuithirothun" 9. Jdt.; „Holtwic", „Holdwic" ca. 1150

Frühbesitz

  • Das Kloster Werden hatte hier im 9. Jhdt. Besitz.
  • Im 13. Jhdt. bezog das Stift Asbeck hier den Zehnten.
  • 1022-32 sollte Holtwick vom Münsterischen Bischof Siegfried der von der Frau Reinmod zu Varlar gestifteten Kirche zugewiesen werden.

Lagerbuch Amt Horstmar 1769

Lagerbuch des Fürstbistums Münster 1769, Hausstatistik nach Hofgrößen, Pferdezahlen im Kirchspiel Holtwick

  • Anmerkung zur Tabelle:
    • 1) = Freye Häuser
    • 2) = Schatzbare Häuser
    • 3) = Summe der Häuser
    • 4) = Darinnen befinden sich
    • 5) = Einfache Schatzung
Städte
Kirchspiele
Bauerschaften
u.freye Häuser
1)
Klöster
u. Adelige
1)
geistl.,
priv.
2)
Vollerben
2)
½ Erben
2)
¼ Erben
2)
Kötter
2)
Brinksitzer
3)
Effectiv
3)
reduc. in
Vollerben
4)
Vorspann-
pferde,
Stück
4)
Stallung
f. Pferde
Stück
5)
Rtlr
5)
fl.
5)
Pf.
Kirchspiel
Holtwick
Bauerschaft
Dorf
fürstlich
. . . 21 9 . 10 40 13 3/8 . 204 1 26 .
Kirchspiel
Holtwick
Bauerschaft
Dorfbauerschaft
fürstlich
. . 10 24 5 35 45 119 30 7/16 83 332 78 2 1
Kirchspiel
Holtwick
adel. Haus
Erbdroste
von Droste
1 . . . . . 8 9 1 ½ . 12 . . .
Summa Kirchspiel
Holtwick
1 . 10 45 14 35 63 168 45 5/16 83 548 80 . .

Bei der Schatzung 1769 zählt 1 Reichstaler 28 Schillinge und 1 Schilling 12 Pfennig.

Zeitschiene nach 1802

Landesherren

Bürgermeisterei Osterwick

  • 1823 Bürgermeisterei Osterwick, Kreis Coesfeld
    • Umfang: Kirchspiele Osterwick und Holtwick
      • Bürgermeister Lüders
        • Quelle: Adreß-Kalender für den Bezirk der Königl. Preuß. Regierung in Münster (1823)
  • 1832/35 Bürgermeisterei Osterwick 5.644 Einwohner
    • davon Holtwick 1.243 Einwohner

Verwaltungseinbindung

Infrastruktur

1931 Amt Osterwick, Kreis Coesfeld, Regierungsbezirk Münster, Sitz Osterwick.

  • Gemeinde Holtwick: Landwirtschaftsgemeinde. Gemeindeverordneter Backensfeld, Ortsklasse D
    • Einwohner: 1.552 Kath,
    • Gesamtfläche: 2.276 ha
    • Pfarramt (kath), Volksschulen 4, Krankenhaus (Kirchengemeinde), Bestellungspostamt, Eisenbahnstation, Polizei (kommunal) 1, Feuerwehr (frw.), Spar- u. Darlehnsgenossenschaft, Elektrizitätsversorgung, Eisenbahn, Markt
    • Politik: Gemeindevertretung 8 Mitglieder, Zentrum.
      • Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931

Kommunale Neugliederung

Alte Bauerschaften

  • In Holtwick gab es zwei Alte Bauerschaften, nämlich Bleck und Hegerort, sowie die Häusergruppe Schlee.

Namensgebung, Status

Einwohner

Berühmte Einwohner

Schatzbare Häuser/Grundherrschaft vor 1802

Bevölkerungsverzeichnisse

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

Personenstandsregister von Holtwick:

  • Kirchenbuchkopien katholisch Geburten, Heiraten, Tote 1808-1874

Kirchenbücher

  • Katholische Kirche Holtwick (Kr. Koesfeld):
    • Kirchenbücher 1692-1875 und Mitgliederliste 1750, Digitalisate
    • Holtwick, St. Nikolaus, 1692 - 1925, Digitalisate online bei Matricula
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1692 - 1730 ; Heiraten 1692 - 1733 ; Tote 1714 - 1729  ; 1)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1730 - 1770 ; Heiraten 1734 - 1770 ; Tote 1729 - 1770  ; 2)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1730 - 1770 ; Heiraten 1734 - 1770 ; Tote 1729 - 1770  ; [Reproduktion] 2)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1770 - 1807 ; Heiraten 1770 - 1807 ; Tote 1770 - 1807  ; 3)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1808 - 1809 ; Heiraten 1808 - 1809 ; Tote 1808 - 1809  ; 4)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1808 - 1809 ; Heiraten 1808 - 1809 ; Tote 1808 - 1809  ; [Reproduktion] 4)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1810 - 1821 ; Heiraten 1810 - 1821 ; Tote 1810 - 1821  ; 5)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1822 - 1869  ; 6)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Heiraten 1822 - 1860  ; 7)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Heiraten 1822 - 1860  ; [Reproduktion] 7)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Tote 1822 - 1862  ; 8)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Tote 1822 - 1862  ; [Reproduktion] 8)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Firmungen 1896, 1901, 1911, 1916  ; 9)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Heiraten 1860 - 1925  ; 10)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Tote 1862 - 1914  ; 11)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Taufen 1914 -  ; 12)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Heiraten 1926 -  ; 13)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Tote 1914 -  ; 14)
  • Pfarrei Sankt Nikolaus ; Kirchenbuch Firmungen 1921 -  ; 15);

Kirchenbuchabschrift St. Nikolaus

  • Bearbeitet von: Helmut Börnemann, Lütke Esch 35, 46325 Borken.

Abschriften der Mormonen

Weitere Abschriften

  • Einwohnerverzeichnis ca. 1740. Bearbeitet von: Ernst-Georg Raaf, Carl-Koenen-Straße 7, 53881 Euskirchen-Kuchenheim, mailto:e-graaf@gmx.de
  • Personenstandsregister 19. Jhrt. Bearbeitet von: Helmut Börnemann, Lütke Esch35, 46325 Borken.

Status Animarum

  • Holtwick St. Nikolaus: Status Animarum 1750, Original, Digitalisat bei Matricula
  • Holtwick St. Nikolaus: Status Animarum 1750, Abschrift, Digitalisat bei Matricula
  • Roters, Dorothea: Der Status animarum des Jahres 1749 von Holtwick. In: Geschichtsblätter des Kreises Coesfeld 19 (1994), S. 35-66.
  • Der Status animarum des Jahres 1749 von Holtwick, bearbeitet von: Ernst-Georg Raaf, Carl-Koenen-Straße 7, 53881 Euskirchen-Kuchenheim, e-graaf@gmx.de

Bildungswesen

Kulturtechniken

Elementarschule im Kreis Coesfeld

  • 1864: Knabenschule zu Holtwick, Größe 600 Quadratfuß (=55,7 qm), 110 Kinder, davon 15 arme Kinder schulgeldfrei, Schulgeld für Sommer- und Wintersemester je 11 SGr 3 Pfg, Tintengeld 1 1/4 Sgr, Schulheizkosten 3 Sgr, 1 Lehrer,Jahresmietwert der Dienstwohnung 10 Taler, Gesamtjahresgehalt auf 144 Taler 22 Sgr 6 Pfg und 50 Taler als Küster. [2]
  • 1864: Mädchenschule zu Holtwick, Größe 961 Quadratfuß (=89,2 qm), 112 Kinder, davon 15 arme Kinder schulgeldfrei, Schulgeld für Sommer- und Wintersemester je 11 SGr 3 Pfg, Tintengeld 1 1/4 Sgr, Schulheizkosten 3 Sgr, 1 Lehrerin, Jahresmietwert der Dienstwohnung 16 Taler, Gesamtjahresgehalt auf 112 Taler.
Jahr Ortsteil Ort Schulart Geschlecht Schülerzahl Klassen Lehrperson Bemerkung
1893 -.- Holtwick Volksschule gemischt 215 3 Anton Depenbrock * 03.02.1852, Amtsantritt 15.10.1872
Franziska Wentrup *31.07.1837, Amtsantritt 19.08.1859
Else Helligrath *28.07.1856, Amtsantritt 25.10.1875
-.-[3]

Kirchenwesen

Bistümer

Pfarrei

Holtwick ist eine Tochterpfarre von Osterwick im 13. Jhdt. errichtet. Der Pfarrer der Mutterkirche besaß das Verleihungsrecht. Die kirche ist dem hlg. Nikolaus geweiht und 1869 erbaut.

  • ST. NIKOLAUS, Kirchplatz 17, 48720 Rosendahl-Holtwick

Archiv

Bibliografie

Oft werden in Archiven oder Landes-/Universitätsbibliotheken noch nicht in Online-Katalogen erfaßte Bücher oder Arbeiten gefunden, welche das Thema dieser Seite berühren. Solche Funde und Fundorte sind für andere Heimat- und Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, den Vollen Text im Original einzusehen um über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen oder über das lokale Umfeld mehr in Erfahrung zu bringen. Auf der folgenden Seite können Sie ihren Fund eintragen oder finden.

Bibliografiesuche

Fußnoten

  1. Quelle: Feldmann, Bernhard: Die Höfe des Münsterlandes und ihre grundherrlichen Verhältnisse. (1995) ISSN 0067-5261 - ISBN 3-402-05111-7
  2. Quelle: Mersmann, Statistische Nachrichten über den Kreis Coesfeld pro 1862/64 (G.A.Hülswitt, Münstern 1865)
  3. Quelle: Statistische Übersicht der katholischen Schulen des Reg.bez. Münster (Schöningh, Münster 1893)

Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HOLICKJO32NA
Name
  • Holtwick (deu)
Typ
  • Gemeinde (- 1974)
  • Ortsteil (1975 -)
Einwohner
Postleitzahl
  • 48720 (1993-07-01 -)
Karte
   

TK25: 4008

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Sandwelle (Gogericht) (- 1802) ( Gerichtsamt )

Osterwick (1816 - 1974) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Rosendahl (1975 -) ( Gemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Holtwick Riege Bauerschaft HOLEGEJO31NX
Schlee Bauerschaft SCHLEEJO32NA
Hegerort Bauerschaft HEGORTJO32NA
Holtwick Dorf HOLIC1JO32NA
Bleck Bauerschaft BLEECKJO32NA
Brock Bauerschaft BROOCKJO32OA
Görtfeld Bauerschaft GORELDJO32NA (1969 -)
Eißing Ortsteil EISORTJO32OA
Persönliche Werkzeuge