Hilpoltstein

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Hilpoltstein ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Hilpoltstein (Begriffserklärung).

Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Bayern > Regierungsbezirk Mittelfranken > Landkreis Roth > Hilpoltstein

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Hilpoltstein ist eine Stadt im Landkreis Roth des bayerischen Regierungsbezirk Mittelfranken.

Nachbargemeinden sind Allersberg, Freystadt, Greding, Thalmässing, Heideck und Roth.

Wappen

Wappen STADT HILPOLTSTEIN, in: Bayerns Gemeinden (HdBG)

Allgemeine Information

Einwohner: 13.221 (31. Dez. 2014)

Politische Einteilung

Vor der Gebietsreform 1972 gehörten alle Ortsteile zum ehemaligen Landkreis Hilpoltstein.[1]

Zur Stadt Hilpoltstein gehör(t)en folgende Teilorte[2] und Wohnplätze:

  • Knabenmühle
  • Lösmühle
  • Seitzenmühle
  • Stephansmühle
  • Weiherhaus

Die folgenden seither selbständigen Gemeinden[3] wurden im Zuge der Gebietsreform 1972 mit ihren Teilorten[2] zu Hilpoltstein eingemeindet:

  • Hagenbuch bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde, danach Gemeinde Meckenhausen
    • Häusern
    • Holzi
  • Heuberg bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Altenhofen
    • Auholz
    • Aumühle
    • Lochmühle
  • Hofstetten bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Fuchsmühle
    • Marquardsholz
    • Paulusmühle
    • Schweizermühle
  • Jahrsdorf bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
  • Karm bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde, danach Gemeinde Meckenhausen
    • Kauerlach
    • Meilenbach
  • Lay bis 1.5.1978[6] selbständige Gemeinde
    • Tandl
  • Meckenhausen bis 1.7.1976[7] selbständige Gemeinde
  • Mindorf bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Heindlhof
    • Zereshof
  • Mörlach bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Minettenheim (Burgstall)
  • Patersholz bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Eibach
    • Löffelhof
  • Pierheim bis 1.7.1972[9][10] selbständige Gemeinde, danach Gemeinde Meckenhausen
    • Bischofsholz seit 1.7.1972[9][10] bei Gemeinde Hilpoltstein
  • Sindersdorf bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde, danach Gemeinde Meckenhausen
  • Solar bis 1.1.1971[11] selbständige Gemeinde
    • Grauwinkl
    • Schafhof
  • Unterrödel bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
    • Rothenmühle
    • Weihersmühle
  • Weinsfeld bis 1.1.1972[4] selbständige Gemeinde, danach Gemeinde Meckenhausen
  • Zell bis 1.1.1972[5] selbständige Gemeinde
  • Riedersdorf bis 1.1.1972[12] bei Lampersdorf
  • Lochmühle bis 1.1.1972[13] bei Tiefenbach
  • Oberrödel bis 1.1.1972[13] bei Tiefenbach

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Die Anfänge der Burgruine Hilpoltstein[20] und der Stadt reichen bis ins 10. Jahrhundert zurück, im 13. und 14. Jahrhundert war die Burg Sitz der Herren von Stein. Im Jahr 1354 wurden Hilpoltstein die Stadtrechte verliehen.

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Kirchenbücher

Historische Quellen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie


Weitere Bibliografie

→ Kategorie: Literatur zum Landkreis Roth

Archive und Bibliotheken

Archive

Bibliotheken

Verschiedenes

nach dem Ort: Hilpoltstein

Karten

BayernAtlas

Anmerkungen

  1. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil E Seite 576, 584, 587, 592, 593, 602, 609, 611, 612, 629, 631, 653, 654, 667, 675, 683
  2. 2,0 2,1 Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern (1964), Teil II Seite 795-798
  3. Kommunale Gliederung in Bayern nach der Gebietsreform, Teil C Seite 356
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 4,5 4,6 4,7 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 716
  5. 5,0 5,1 5,2 5,3 5,4 5,5 5,6 5,7 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 717
  6. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 733
  7. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 732
  8. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 732
  9. 9,0 9,1 9,2 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 717
  10. 10,0 10,1 10,2 Hilpoltstein, Unsere Stadt-Ortsteile, Bischofsholz-Pierheim
  11. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 716
  12. Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 717
  13. 13,0 13,1 Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland (1970-1982) Seite 717
  14. 14,0 14,1 14,2 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 39-40
  15. 15,0 15,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 43
  16. 16,0 16,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 53
  17. 17,0 17,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 91
  18. Weinsfeld, in: Buchner, Franz Xaver: Das Bistum Eichstätt. Historisch-statistische Beschreibung, auf Grund der Literatur, der Registratur des Bischöflichen Ordinariats Eichstätt sowie der pfarramtlichen Berichte, II. Band; Eichstätt 1938, S. 748
  19. 19,0 19,1 Ortsbeschreibung Pfarreien Diözese Eichstätt, Seite 95
  20. Burgruine Hilpoltstein

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Genealogische Mailinglisten und Internetforen

Historische Webseiten

Weitere Webseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Die Datenbank FOKO sammelte und ermöglichte Forscherkontakte. Seit Frühjahr 2018 ist der Zugriff jedoch, aufgrund der unklaren Lage durch die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), vorerst deaktiviert.

Ortsdatenbank Bayern

Mit weiteren Informationen innerhalb der BLO (Historisches Lexikon / ZBLG / Bilddatenbank / Historische Karten) und externen Informationen
(Hinweis: Auch bei untergeordneten Orten gleichen Namens suchen)

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HILEI1JN59OE
Name
  • Hilpoltstein (deu)
Typ
  • Stadt
Postleitzahl
  • W8543 (- 1993-06-30)
  • 91161 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q521132
  • opengeodb:18343
  • geonames:2904638
  • BLO:1488
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 09576127
Karte
   

TK25: 6833

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Roth ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Unterrödel Dorf UNTDEL_W8541
Stephansmühle Einöde STEHLEJN59NE
Mörlach Kirchdorf MORACH_W8543
Heuberg Kirchdorf HEUERG_W8543
Minettenheim Dorf MINEIM_W8543
Meilenbach Einöde MEIACH_W8541
Riedersdorf Weiler RIEORF_W8543
Löffelhof Einöde LOFHOF_W8541
Rothenmühle Einöde ROTHLE_W8541
Mindorf Kirchdorf MINORF_W8541
Paulusmühle Einöde PAUHLE_W8543
Kauerlach Weiler KAUACH_W8541
Seitzenmühle Einöde SEIHLEJN59NE
Weinsfeld Kirchdorf WEIELD_W8541
Pierheim Dorf PIEEIM_W8541
Lochmühle b.Oberrödel Einöde LOCHLE_W8541
Meckenhausen Pfarrdorf MECSEN_W8541
Hofstetten Kirchdorf HOFTENJN59NE
Federhof Weiler FEDHOFJN59PD
Bischofsholz Dorf BISOLZ_W8543
Lay Dorf LAYLAY_W8543
Karm Dorf KARARM_W8541
Zell Pfarrdorf ZELELLJN59OD
Fuchsmühle Einöde FUCHLE_W8543
Auhof Gebäude AUHHOF_W8543
Holzi Weiler HOLLZI_W8541
Solar Dorf SOLLAR_W8543
Tandl Dorf TANNDL_W8543
Hagenbuch Kirchdorf HAGUCH_W8541
Weihersmühle Einöde WEIHLE_W8541
Heindlhof Einöde HEIHOF_W8541
Lochmühle b.Heuberg Einöde LOCHLE_W8543
Schweizermühle Einöde SCHHLEJN59OE
Marquardsholz Dorf MAROLZ_W8543
Knabenmühle Einöde KNAHLEJN59NE
Zereshof Einöde ZERHOF_W8541
Oberrödel Weiler OBEDEL_W8541
Grauwinkl Dorf GRANKL_W8543
Aumühle Mühle AUMHLEJN59OE
Patersholz Dorf PATOLZ_W8543
Altenhofen Dorf ALTFEN_W8543
Weiherhaus Einöde WEIAUS_W8541
Hilpoltstein Hauptort HILEINJN59OE
Sindersdorf Kirchdorf SINORF_W8541
Häusern Kirchdorf HAUERN_W8541
Auholz Einöde AUHOLZ_W8543
Lösmühle Einöde LOSHLE_W8541
Eibach Dorf EIBACH_W8543
Jahrsdorf Pfarrdorf JAHORF_W8541



Städte und Gemeinden im Landkreis Roth (Regierungsbezirk Mittelfranken)

Städte: Abenberg | Greding | Heideck | Hilpoltstein | Roth | Spalt
Gemeinden: Markt Allersberg | Büchenbach | Georgensgmünd | Kammerstein | Rednitzhembach | Rohr | Röttenbach | Markt Schwanstetten | Markt Thalmässing | Markt Wendelstein
Verwaltungsgemeinschaften: keine

Persönliche Werkzeuge