Heek

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Heek: historisch – familienkundliche Entwicklung im lokalen und regionalen Zusammenhang, Land und Leute, Siedlung, Sprache, Kirche, Bibliografie, Archive, Quellen, Hinweise...

Hierarchie: Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > - Portal:Westfalen-Lippe > Regierungsbezirk Münster > Kreis Borken > Heek

Inhaltsverzeichnis

Zeitschiene vor 1803

Name

  • 1177 „Heye"; 1193 „Hek"; 1233 „Hec"; 1286 „Heeck"

Familienname

  • 1177 Bernhard von Heek

Kirchspiel

Burmannssitz Haus Horst

Um 1580 bauten die Eheleute Jakob von Keppel, Burgmann zu Nienborg, und Elsebe von Münster ihren Adelssitz an der Ahauser Aa im Kirchspiel Heek. Etwa ein Jahrhundert später wurde die Wasserburg für den bischöflichen Geheimsekretär Heinrich Bruchhausen neu errichtet.

Lagerbuch Amt Horstmar 1769

Lagerbuch des Fürstbistums Münster 1769, Hausstatistik nach Hofgrößen, Pferdezahlen im Kirchspiel Heek

  • Anmerkung zur Tabelle:
    • 1) = Freye Häuser
    • 2) = Schatzbare Häuser
    • 3) = Summe der Häuser
    • 4) = Darinnen befinden sich
    • 5) = Einfache Schatzung
Städte
Kirchspiele
Bauerschaften
u.freye Häuser
1)
Klöster
u. Adelige
1)
geistl.,
priv.
2)
Vollerben
2)
½ Erben
2)
¼ Erben
2)
Kötter
2)
Brinksitzer
3)
Effectiv
3)
reduc. in
Vollerben
4)
Vorspann-
pferde,
Stück
4)
Stallung
f. Pferde
Stück
5)
Rtlr
5)
fl.
5)
Pf.
Kirchspiel
Heek
Bauerschaft
Dorf
fürstlich
. . 25 . 25 . 24 74 31 ¼ 18 400 16 4 .
Kirchspiel
Heek
Bauerschaft
Ahrle
fürstlich
. . 14 . 10 20 10 54 19 5/8 61 208 87 4 6
Kirchspiel
Heek
Bauerschaft
Averbeck
fürstlich
. . 4 . 8 5 3 20 6 13/16 12 80 18 4 6
Kirchspiel
Heek
Bauerschaft
Wexte
fürstlich
. . 6 9 . 5 6 26 11 ½ 23 144 21 4 6
Kirchspiel
Heek
Bauerschaft
Wiches
fürstlich
. . . 2 6 4 . 12 3 12 40 33 4 6
Kirchspiel
Heek
Freyhaus
Horst
Hofrat
Bruchausen
1 . . . . . 4 5 1 ¼ 3 12 . . .
Summa Kirchspiel
Heek
1 . 49 11 49 34 47 191 74 15/16 129 884 175 22 .

Bei der Schatzung 1769 zählt 1 Reichstaler 28 Schillinge und 1 Schilling 12 Pfennig.

Zeitschiene nach 1802

Landesherren

Wohnplätze

Gesamtumfang

  • 1858 Heek: 61,63 qkm
  • 1951 Heek: 41,47 qkm [1]

Ausgemeindung

Eingemeindung

Verwaltungseinbindung (Westfalen)

Gemeindestruktur

Infrastruktur

1931 Amt Nienborg, Kreis Ahaus, Regierungsbezirk Münster, Sitz Nienborg.

  • Gemeinde Heek, Landwirtschafts- u. Industriegemeinde (Seidenindustrie). Gemeindevorsteher Wermelt. Ortsklasse D.
    • Einwohner 2.434. Kath. 2.430. Ev. 4.
    • Gesamtfläche 4.154 ha.
    • Zuständigkeit/Einrichtungen: Pfarramt (kath). Volksschulen 3. Ärzte 1. Apotheke. Postamt. Eisenbahnstation Nienhorg-Heek. Polizei (kommunal) 1. Freiwillige Feuerwehr. Kreissparkassenebenstelle. Spar- u. Darlehnsgenossenschaft. Elektrische Lichtquelle, Sportplatz. Westfälische Landeseisenbahn. Märkte.
    • Politik: Gemeindeverordnete 16. [4]

Kommunale Neugliederung

  • 01.07.1969 Mit der Eingliederung von Nienborg in die Gemeinde Heek erlosch das Amt Nienborg.
    • Rechtsnachfolger ist die Gemeinde Heek.[5]

Wappen

Bild:Wappen_Heek.png Beschreibung:

Bevölkerungsverzeichnisse

Jüngere Einwohnerzahlen

  • Heek 1818: 2.086 Einwohner (E.), 1843:2.369 E, 1858: 2.311 E., 1871: 2.071 E., 1885: 1.966 E., 1895: 2.065 E., 1908: 2.062 E., 1925: 2.412 E., 1933: 2.672 E., 1939: 2.689 E., 1946: 3.668 E., 1950: 3.708 E. [6]

Kirchenbücher

  • Kirchenbücher rk.: Taufen ab 1662, Trauungen ab 1683, Begräbnisse ab 1696

Staats- und Personenstandsarchiv Detmold

Personenstandsregister von Heek:

  • Zivilstandsregister Geburten, Heiraten, Tote 1811-1813
  • Kirchenbuchkopien katholisch Geburten, Heiraten, Tote 1815-1874
  • Kirchenbuchkopien katholisch Geburten, Heiraten, Tote (1854)

Abschriften der Mormonen

Berühmte Personen

  • Nikolaus Schaten, Geschichtsschreiber, * 06.05.1608 Heek, t 24.08.1676 Paderborn

Kirchenwesen

Bistümer

Pfarrei

Die Pfarre wurde vor 1198 gegründet und 1256 erstmals genannt. Die Kirche hat wahrscheinlich im 11. Jhdt. der Bischof errichtet. Ihr Kirchspiel entstand aus Teilen von Schöppingen und Epe. Die frühgotische Hallenkirche zum hl. Ludger aus der Zeit um 1300 birgt noch romanische Reste, ihr Chor wurde 1504, ihr Turm 1857 vollendet.

  • 1198 wurde Nienborg abgepfarrt.
  • Die Kreuzwallfahrt in Heek geht ins 13. Jahrh. zurück. Die Kreuzkapelle in Ahle entstand um 1750.

Archiv

Literatur

Bibliografiesuche

Periodika

  • Heimat- und Rathausspiegel - Informationszeitschrift der Verwaltung und der Heimatvereine. Hrsg.: Gemeindeverwaltung Heek in Zusammenarbeit mit den Heimatvereinen Heek und Nienborg.

Fußnoten

  1. 1,0 1,1 1,2 Quelle: Reekers /Schulz: Die Bevölkerung in den Gemeinden Westfalens 1818-1950 (1952)
  2. Quelle: Westfalenlexikon
  3. Quelle: Hic Leones
  4. Quelle: Handbuch der Aemter und Landgemeinden in der Rheinprovinz und in der Provinz Westfalen, Preußischer Landgemeindetag West, Berlin 1931
  5. Quelle: Handbuch der Kommunalarchive in Nordrhein-Westfalen, Teil2 Landesteil Westfalen-Lippe
  6. Quelle: Reekers /Schulz:Die Bevölkerung in den Gemeinden Westfalens 1818-1950 (1952)

Weblinks

Offizielle Webseiten

Genealogische Webseiten

Historische Webseiten

Heimatforschung in Westfalen

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Forscherkontakte in FOKO

Die Datenbank FOKO sammelt und ermöglicht Forscherkontakte. Dort eingetragene Forscher mit genealogischen Interessen in Heek findet man über die Suche

(Zur Erläuterung des Unterschiedes zwischen den angebotenen Suchmöglichkeiten bitte hier weiterlesen).

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HEEEEKJO32NC
Name
  • Heek (Kirchspiel) (deu)
Typ
  • Gemeinde (1844 - 1969)
  • Ortsteil (1969 -)
Karte
   

TK25: 3808

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Nienborg (1809 - 1969) ( Mairie Bürgermeisterei Amt )

Sandwelle (Gogericht) (- 1802) ( Gerichtsamt )

Horstmar (1803 - 1809) ( Landgericht )

Heek (1969 -) ( Gemeinde )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Kottig Ortsteil KOTTI2JO32NE
Volbert Ort VOLERTJO32NE
Hüsing Ortsteil HUSINGJO32NE
Pieper Ortsteil PIEPERJO32MC
Lücker Ort LUCKERJO32NE
Lürick Ortsteil LURICKJO32MC
Schultejann Ort SCHANNJO32NE
Helmert Ort HELERTJO32MC
Heufert Ort HEUERTJO32NE
Schultealbert Ort SCHER2JO32NE
Wichum Bauerschaft WICHUMJO32MD (1969 -)
Wiggenhorn Ortsteil WIGORNJO32ND
Miehling Ortsteil MIEINGJO32NE
Rehring Ortsteil REHINGJO32ND
Gut Ammert Ortsteil AMMERTJO32NE
Wischemann Ortsteil WISANNJO32MC
Frieling Ortsteil FRIINGJO32ND
Wernsmann Ortsteil WERANNJO32OD
Wolbeck Ortsteil WOLECKJO32ND
Kersenfischer Ortsteil KERHERJO32NE
Schulte Albert Ort SCHERTJO32NE
Schulze-Schleithoff Ortsteil SCHOFFJO32MC
Ahle Bauerschaft AHLHLEJO32MC (1802 -)
Wext Bauerschaft WEXEXTJO32ND (1969 -)
Feldhues Ort FELUESJO32NE
Naber Ortsteil NABBERJO32MC
Rudde Ortsteil RUDDD2JO32NE
Sahle Ort SAHHLEJO32NE
Wiers Ort WIEERSJO32NE
Ammertmann Ortsteil AMMANNJO32NE
Kockmann Ortsteil KOCANNJO32OD
Ostendorp Ort OSTORPJO32NE
Grotegerd Ort GROERDJO32NE
Alte Epping Ortsteil EPPINGJO32NE
Dennemann-Wülflinghoff Ortsteil DENOFFJO32MC
Gerling Ort GERINGJO32NE
Laurenz Ortsteil LAUENZJO32ND
Lenfert Ort LENERTJO32NE
Mieling-Tillmann Ortsteil MIEANNJO32OD
Albers Ortsteil ALBERSJO32NE
Alfers Ortsteil ALFERSJO32NE
Averbeck Bauerschaft AVEECKJO32NC (1660 -)
St. Ludgerus (Heek) Kirche STLEEKJO32NC
Blömer Ortsteil BLOMERJO32NC
Bröker Ort BROKERJO32NE
Eilert Ort EILERTJO32NE
Böhmer Ortsteil BOHMERJO32NE
Büning Ortsteil BUNINGJO32MC
Persönliche Werkzeuge