Haus Wittringen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Gladbeck


Haus Wittringen

Inhaltsverzeichnis

Einleitug

Familie von Wittringen

  • 1263 Dominus Dietrich de Hurst und sein Bruder Ludolfus de Wittringen.
  • 1273 Januar Graf Dietrich von Kleve überlässt der Äbtissin und dem Stift Essen mit Zustimmung seiner Erben die Ministerialin Elisabeth, Tochter des Ritters Albert von Hamme und Gattin Ottos von Harpen (-e), und ihre drei Kinder, Ministerialen des Grafen und seiner Erben, tauschweise gegen Elisabeth, Tochter des Ritters Ludolph von Witterinc und Ehefrau Heinrichs gen. Dukere, und ihre Kinder. (Quelle: Stift Essen)

Erbwechsel

18.09.1354 Petrus de Wytterinc, Sohn des Ludolf de Wytterinc, läßt den Eigenhörigen Henckyno gt. Borchen von Zweckelo gegen eine Geldsumme frei. Es siegeln Pertrus de Wytterinc und Philippus de Wytterinc.

Besitzwechsel

  • 03.08.1449 (Stephansdagh inventionis) Hermann van Hassele gt. de Dryver, Frone des Gerichts zu Recklinghausen, bekundet, daß vor ihm Roseyr van Witterinch dem Dietrich von Westrem Haus und Hovesaat zu Witterinch mit den „molendyccken in wellen“ und allem Zubehör, gelegen im Kspl. Gladbeck, verkauft hat. Zeugen: Roseyr van Westrem, Philipp van den Uhlenbroick, Enemar thom Vorwerk, Wessel Kepelen, Dietrich Ostendorp und Aleff van Witterincck, Bastard.
    • Quelle: Freiherrlich von Vittinghodd-Schell`sches Archiv zu Kalbeck

Lehnswechsel

11.08.1449 (Manendag na Laurentius) Johann, Herzog von Cleve, belehnt den Evert von Oeffte den Älteren, mit dem Hause Witterinck im Kspl. Gladbeck, mit der Maßgabe, daß Everts Ehefrau, Vlent van Witterinck, die Leibzucht an dem Hause habe. Zeugen: die Mannen vom Lehen Joh. v. d. Loe, Helmuth Benthinck und Maes Hystvelt.

Erbtochter

  • N. von Uffte

Erbwechsel

  • Jacob von der Capellen von Haus Wohnung verlobte sich mit der Erbtochter N. von Uffte, welche ihm aber untreu wurde. Trotzdem erhielt er vom Vater der Braut 1551 Haus Witterink und heiratete danach Elis- Johanna von der Haer, Erbin zu Werdringen, Kinder:
    • Johan von der Capellen zu Wittringen
    • Arnd v. d. Capellen zu Hamminkeln (1577-1579, Bruder Margreths)
    • Marg. v. d. Capellen (1577-1579, Schwester Arnds) oo Joh. Sparrenmaker (Sparmeker), Bocholt(1577-1579)

Erbwechsel

  • Johan von der Capellen zu Wittringen oo1586 Anna von dem Berge zu Ripshorst, Kinder:
    • Georg von der Capellen zu Wittringen (1628, oo Bertha von Vitinghof gt. Schell)
    • Gisbert von der Capellen zu Wittringen (Deutscher Orden, Comtur zu Welheim)
    • Margret von der Capellen zu Wittringen (Nonne zu Wesel)
    • Anna Maria von der Capellen zu Wittringen (Stiftsfrau zu Bocholt)
    • Heinrich von der Capellen zu Wittringen
    • Elisabeth von der Capellen. Sie wurde zunächst Stiftsdame zu Flaesheim und heiratete kurz darauf Vinzens von Hamm.

Archiv

  • Haus Wittringen (Gladbeck), von Vietinghoff genannt Schell; Archiv von Vittinghoff-Schell, Weeze- Kalbeck.
  • Testament des Franz Freytag von Loringhoven, (1601);
    • Eigentum an Gut Wittringen [bei Gladbeck], (1517 1550, 1566);
    • Güter der Familie von Vittinghof-Schell, (1355, 1399, 1432, 1452, 1469, 1477, 1487)
      • Archiv: Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen, Bestand Msc. II, Nr. 75


Wappen_NRW_Kreis_Recklinghausen.png

Provinz Westfalen: Landtagsfähiges Rittergut im Kreis Recklinghausen / Vest Recklinghausen

Haus Beck | Haus Berge | Haus Hagenbeck | Haus Hamm (Buer) | Haus Henrichenburg | Haus Herten | Haus Horst | Haus Knippenburg | Haus Lembeck | Haus Löringhof | Haus Lüttinghof | Haus Niering | Haus Schörlingen | Haus Uhlenbrock | Haus Vogelsang | Haus Vondern | Haus Westerholt | Haus Wittringen |

Ab 1855 mit dazu: Haus Brabeck | Haus Wilbringen | Grafschaft Recklinghausen |

Historisch: Haus Backem | Haus Balken | Haus Beckloe | Haus Bruchhausen Haus Darl | Haus Dillenburg (erst 1822 erbaut) Haus Dringenburg | Haus Goy | Haus Gutacker | Haus Hamm (Hamm-Bossendorf) | Haus Kaynhorst | Haus Klostern | Haus Leythe | Haus Loburg | Haus Loe | Haus Malenburg | Haus Möcklinghof | Haus Oberfeldingen | Haus Schörlingen | Haus Sickenbeck | Haus Tyding | Haus Vettenbockholt | Burg Wildau

Persönliche Werkzeuge