Haus Wilbringen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen

Rensing auf Haus Wilbring

28.12.1628 Johann Thüsinck, substituierter Richter zu Recklinghausen, bestätigt Bernhard von und zu Westerholt und Wilbrinck, Lic. Reiner Rensinck, Richter zu Dorsten, und dessen Frau Catharina Mülheim, Gottfried Rensinck und dessen Frau Agnes von Wüllen, Heinrich Rensinck, Richter zu Recklinghausen, Vormündern der Kinder des verstorbenen Vincentius Rensinck zu Wilbrinck, außerdem Johann Landen, Sekretär, Bevollmächtigter laut angefügter Vollmacht Conrads von Darl (Dorle) zu Darl (Dorle) und Lic. Dietrich Myren, Richter zu Dülmen, als Mitvormünder die durch Rezeß vom 9. Oktober d.J. vereinbarte Zession der Verschreibung des Vincentius Rensinck vom 7. 10. 1617 über 5.000 Reichstaler zu 300 Talern Pension aus dem Hause Hackfurt von Dietrich Kneppinck an Kurfürst Ferdinand von Köln gemäß dessen Zustimmung vom 16. Dezember Zeugen: Vincentius Fabritius, Kellner zu Horneburg, Hermann Henning, Richter zu Westerholt, und Johann Stuke, Gerichtsfrohn.Siegelankündigung des AusstellersAngefügte Vollmacht: Conrad von Darl zu Darl) und Lic. Dietrich Myren zu Dülmen, Vormünder der Kinder 2. Ehe des verstorbenen Vincentius Rensing, bevollmächtigen Johann Landen, Sekretär der Stadt Recklinghausen die Verschreibung bei Kneppinck zu Hackfurt an den Kurfürsten zu zedieren unter Siegel und Unterschrift der Aussteller. 1628 Dezember 27, auch Unterschrift Christina Agatha Rensincks.

Archiv

  • Haus Wilbring(en) (Waltrop), von Papen (Rittergut zeitweilig bedingt, 1845 landtagsfähig, 1860 wegen Veräußerung gelöscht); Archiv Staatsarchiv Münster, Bestand Wilbring, von Papen.


Wappen_NRW_Kreis_Recklinghausen.png

Provinz Westfalen: Landtagsfähiges Rittergut im Kreis Recklinghausen / Vest Recklinghausen

Haus Beck | Haus Berge | Haus Hagenbeck | Haus Hamm (Buer) | Haus Henrichenburg | Haus Herten | Haus Horst | Haus Knippenburg | Haus Lembeck | Haus Löringhof | Haus Lüttinghof | Haus Niering | Haus Schörlingen | Haus Uhlenbrock | Haus Vogelsang | Haus Vondern | Haus Westerholt | Haus Wittringen |

Ab 1855 mit dazu: Haus Brabeck | Haus Wilbringen | Grafschaft Recklinghausen |

Historisch: Haus Backem | Haus Balken | Haus Beckloe | Haus Bruchhausen Haus Darl | Haus Dillenburg (erst 1822 erbaut) Haus Dringenburg | Haus Goy | Haus Gutacker | Haus Hamm (Hamm-Bossendorf) | Haus Kaynhorst | Haus Klostern | Haus Leythe | Haus Loburg | Haus Loe | Haus Malenburg | Haus Möcklinghof | Haus Oberfeldingen | Haus Schörlingen | Haus Sickenbeck | Haus Tyding | Haus Vettenbockholt | Burg Wildau

Persönliche Werkzeuge