Haus Westhusen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Historisches Territorium > - Portal:Grafschaft Mark > Grafschaft Mark > Gerichtbezirk Mengede-Bodelschwingh > Haus Westhusen

Hs. Westhusen u. Dortmund-West Le Coq, Topographische Karte -Westfalen (1805)

Inhaltsverzeichnis

Lage

Einleitung

Haus Westhusen entstand im 14. Jhdt. aus einer Erbteilung in der Familie Specke zu Bodelschwingh, welche den Familiennamen von Westhusen annahm. 1469 gelangte der Besitz durch Heirat an die Familie von Hoete. Durch Heirat und Erbschaft gelangte das Gut 1743 über die Familien von Vittinghoff gen. Nortkercke und von Hoete an Friedrich Wilhelm von Sydow, dessen Nachkommen das Gut 1913 an die Gelsenkirchener Bergwerks-AG verkauften.

Familie Specke von Bodelschwingh

1302/1396 Ritter Gisbert Specke von Bodelschwingh, Richter zu Bochum oo N.N., Kinder:

  • Gisbert Specke von Westhusen (1335)
    • Gerlach Specke von Westhusen (13358)
  • Gerlach von Westhusen (1345/85), Drost zu Bochum
  • Ritter Ernst gt. Specke von Bodelschwingh, Drost zu Bochum (1318/87) (Haus Bodelschwingh)
  • Everhard Specke (1337)

Sohn Gerlach

  • Gerlach von Westhusen (1345/85), Drost zu Bochum oo Elseke (1366), Kinder:
    • Gisbert von Westhusen
    • Geschwister: Henrich, Margret, Hildeburg, Elisabeth, Helwigis

Sohn Gisbert

  • Gisbert von Westhusen oo N., Kinder:
    • Gert von Westhusen, der Alte
    • Henrich von Westhusen

Sohn Gert

  • Gert von Westhusen, der Alte (1390) oo N., Kinder:
    • Henrich von Westhusen (1435/1464)
    • Gert (+)
    • Else von Westhusen oo Dietrich von Grimberg gt. Aldenbokum

Sohn Henrich

  • Henrich von Westhusen (1435/1464) oo Hadwig, Kinder:
    • Gerlach (1467)
    • Gisbert (1467)
    • Ernst (1467)
    • Cattin von Westhusen (Erbtochter zu Westhusen)

Familien von Vittinghoff gen. Nortkercke

  • Willem Nartkercken, der Alte oo Cattin von Westhusen (Erbtochter zu Westhusen), Kinder:

Erbwechsel

18.10.1552 Bericht des Christoffer vam Loe, Amtmann zu Bochum, Ingeseten vam Adell des Ampts Boickum sampt des Gerichts Castrop mit Anzeigunge oerer Wonungen:

  • Willem Nartkercken to Westhusen. Vader Diederich Nartkercke is by tyt syns levens neven und glyck andern des Ampts Boickum Underdain vam Adell verschreven und gehalden.
  • 1596 Dietrich von Vittinghoff gt. Nordkerken zu Westhausen
Grabplatte Ludolf Dietrich von Hoete zum Crengeldantz u. Westhausen (+02.08.1777.
Grabplatte Conrad v. Sydow, Herr zu Westhusen u. Wischelingen * 28.04.1846 zu Dortmund, + 02.01.1890 Westhusen.

Familie von Hoete

1620 Neubau von Schloß Westhusen neu.

* 1602-33 Ludolf Lutter von Hoete zu Bögge, Hove u. Schlebusch (Sohn des 1616+ Rtmtrs. Georg von Hoete), Droste zu Hamm oo Arnolda von Thülen, Kinder:
** Anna Lucie von Hoete, Äbtissin zu Gevelsberg (1627,1669)
** 1655 Georg von Hoete zu Hove und Schlebusch
** 1655 Wessel Moritz von Hoete zu Kringeldanz und Westhusen oo Christine Judith von Romberg zu Brüninghausen

Sohn Georg von Hoete

* 1666 Ludwig von Hoete zu Westhusen und Crengeldanz (Gebrüder), (oo 1651 Elbrecht von Loe zu Loe und Dorneburg
* 1666 Ludolph von Hoete zu Westhausen (Gebrüder)

Familie von Sydow

* Conrad v. Sydow, Herr zu Westhusen u. Wischelingen * 28.04.1846 zu Dortmund, + 02.01.1890 Westhusen

Archiv

* Stadtarchiv Dortmund, Bestand Haus Westhusen, 140 Urkunden (1346-1749)
** Darin: Familien von Westhusen, von Hoete; Gut Westhusen; Gut Bögge.
*** Findbuch Westfälisches Archivamt: P 15/5

In Zusammenhang mit dem Verkauf von Wischlingen und Westhusen wurden Teile des Aktenbestandes der Landsberg'schen Rentei in Dellwig übergeben, die dann in das Archiv Ahausen gelangten.

  • Archiv Ahausen (Finnentrop), Familie von Spee, Bestand Wischlingen und Westhusen, 179 Akten (15.-19. Jhdt.)
    • Darin: Familiensachen von Syberg, von Sydow, von Hauss; Höfe und Kolonate; Jagd, Forsten, Marken; industrielle Beteiligungen; Kirche und Schule; Finanzen; Prozesse.

Literatur

  • Gesamtinventar des Stadtarchivs Dortmund, bearb. v. H.-O. Swientek und W. Timm, Dortmund 1964.

Zufallsfund

  • 1751 Desertation von vier Hofsleuten: [1]
Persönliche Werkzeuge