Hainichen

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie

Regional > Bundesrepublik Deutschland > Sachsen > Landkreis Mittelsachsen > Hainichen

Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

  • 1866.21. Okt. Der letzte der Verträge zwischen Preußen und 22 Staaten oder Freien Städten nördlich der Mainlinie über die Gründung des Deutschen Bundes wird unterzeichnet. Hainichen im Königreich Sachsen ist nun eine Gemeinde im Norddeutschen Bund.
  • 1871.18. Jan.. König Wilhelm von Preußen wird im Spiegelsaal zu Versailles zum Deutschen Kaiser proklamiert; 65 Jahre nach der Zerschlagung des alten Reiches wird das II. Deutschen Kaiserreich gegründet. Insgesamt gehen vier Königreiche, sechs Großherzogtümer, fünf Herzogtümer, sieben Fürstentümer, drei freie und Hansestädte sowie das Reichsland Elsaß-Lothringen in das Reich ein. Hainichen ist nun eine Gemeinde im Deutschen Reich.
  • 1991.1. Jan.. Hainichen wird in die Stadt Kitzscher eingegliedert.

Genealogische und historische Gesellschaften

Genealogische Gesellschaften

Historische Gesellschaften

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

BLANCKMEISTER, Franz, Die Kirchenbücher im Königreich Sachsen; hier Seite 117

Persönlichkeiten

In Hainichen (7300 Einwohner) wurde den 4. Juli 1715 Gellert geboren, welcher im Jahr 1769 als Professor in Leipzig starb. (M. Friedrich Wilhelm Renkewitz: Kleine Geographie und sächsische Vaterlandskunde füe Mittelclassen niederer Bürgerschulen, Leipzig 1838, S. 58.)



Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HAIHENJO60NX
Name
  • Hainichen (deu)
Typ
  • Stadt
Einwohner
Postleitzahl
  • O9260 (- 1993-06-30)
  • 09661 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q71123
  • opengeodb:17793
  • geonames:2911795
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 14522230
Karte
   

TK25: 5044

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Döbeln (- 1952-07-24) ( Amtshauptmannschaft Landkreis ) Quelle Seite 238 Quelle Quelle

Mittelsachsen (2008-08-01 -) ( Landkreis ) Quelle Neuverschlüsselung der Gemeinden

Hainichen (1952-07-25 - 1994-07-31) ( Kreis Landkreis ) Quelle Seite 238

Mittweida (1994-08-01 - 2008-07-31) ( Landkreis ) Quelle Seite 238

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Berthelsdorf Gemeinde Ortsteil BERORFJO60NW (1950 -)
Hainichen Stadt HAIHE1JO60NX
Crumbach Gemeinde Ortsteil CRUACHJO60NX (1950-07-01 -)
Cunnersdorf Gemeinde Ortsteil CUNORFJO60NW (1994-01-01 -)
Riechberg Gemeinde Ortsteil RIEERGJO60OW (1994-01-01 -)
Kratzmühle Wohnplatz KRAHLEJO60NX (1999-01-01 -)
Schlegel Gemeinde Ortsteil SCHGELJO60NX (1999-01-01 -)
Juchhöh Wohnplatz JUCHOHJO61NA (1999-01-01 -)
Obermühle Wohnplatz OBEHLEJO60NW (1950 -)
Falkenau Gemeinde Ortsteil FALNAUJO60IE (1994-01-01 -)
Bockendorf Gemeinde Ortsteil BOCORFJO60OW (1994-01-01 -)
Siegfried Ortsteil SIEIEDJO60OW (1994-01-01 -)
Hainichen (St.Konrad von Parzham) Kirche object_265331
Hammermühle Ortsteil HAMHLEJO60OW (1994-01-01 -)
Eulendorf Gemeinde Ortsteil EULORFJO60NW (1994-01-01 -)
Gersdorf Gemeinde Ortsteil GERORFJO60MW (1994-01-01 -)
Ottendorf Gemeinde Ortsteil OTTORFJO60NX (1950-07-01 -)



Städte und Gemeinden im Landkreis Mittelsachsen - (Regierungsbezirk Chemnitz)

Altmittweida  |   Augustusburg  |   Bobritzsch  |   Bockelwitz  |   Brand-Erbisdorf  |   Burgstädt  |   Claußnitz  |   Döbeln  |   Dorfchemnitz  |   Ebersbach  |   Eppendorf  |   Erlau  |   Falkenau  |   Flöha  |   Frankenberg  |   Frankenstein  |   Frauenstein  |   Freiberg  |   Geringswalde  |   Großhartmannsdorf  |   Großschirma  |   Großweitzschen  |   Halsbrücke  |   Hainichen  |   Hartha  |   Hartmannsdorf  |   Hilbersdorf  |   Königsfeld  |   Königshain-Wiederau  |   Kriebstein  |   Leisnig  |   Leubsdorf  |   Lichtenau  |   Lichtenberg  |   Lunzenau  |   Mittweida  |   Mochau  |   Mulda  |   Mühlau  |   Neuhausen  |   Niederstriegis  |   Niederwiesa  |   Oberschöna  |   Oederan  |   Ostrau  |   Penig  |   Rechenberg-Bienenmühle  |   Reinsberg  |   Rochlitz  |   Rossau  |   Roßwein  |   Sayda  |   Seelitz  |   Striegistal  |   Taura  |   Tiefenbach  |   Waldheim  |   Wechselburg  |   Weißenborn  |   Zettlitz  |   Ziegra-Knobelsdorf  |   Zschaitz-Ottewig

Persönliche Werkzeuge