Hüttenberg (Hessen)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche


Disambiguation notice Hüttenberg ist ein mehrfach besetzter Begriff. Zu weiteren Bedeutungen siehe unter Hüttenberg.

Hierarchie
Regional > Bundesrepublik Deutschland > Hessen > Regierungsbezirk Gießen > Lahn-Dill-Kreis > Hüttenberg (Hessen)



Inhaltsverzeichnis

Einleitung

Allgemeine Information

Politische Einteilung

Die Gemeinde Hüttenberg umfasst neben der Kerngemeinde die Gemeindeteile:

  • Rechtenbach mit den ehemals selbstständigen Gemeinden

und den ehemals selbstständigen Gemeinden:

Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit

Evangelische Kirchen

Katholische Kirchen

Geschichte

Genealogische und historische Quellen

Genealogische Quellen

Adressbücher

Friedhöfe und Denkmale

  • siehe bei den Gemeindeteilen

Bibliografie

Genealogische Bibliografie

Historische Bibliografie


Internetlinks

Offizielle Internetseiten

Zufallsfunde

Oft werden in Kirchenbüchern oder anderen Archivalien eines Ortes Personen gefunden, die nicht aus diesem Ort stammen. Diese Funde nennt man Zufallsfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu diesem Ort eintragen oder finden. Bitte beim Erfassen der Seite mit den Zufallsfunden ggf. gleich die richtigen Kategorien zuordnen (z.B. über die Vorlage:Hinweis zu Zufallsfund).

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschließlich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Daten aus dem genealogischen Ortsverzeichnis

GOV-Kennung HUTERGJO40HM
Name
  • Hüttenberg (deu)
Typ
  • Gemeinde
Postleitzahl
  • W6338 (- 1993-06-30)
  • 35625 (1993-07-01 -)
externe Kennung
  • wikidata:Q625792
  • opengeodb:18730
Webseite
Amtlicher Gemeindeschlüssel
  • 06532014
Karte
   

TK25: 5517

Zugehörigkeit
Übergeordnete Objekte

Lahn-Dill-Kreis (1977-01-01 -) ( Landkreis )

Untergeordnete Objekte
Name Typ GOV-Kennung Zeitraum
Großrechtenbach Ort GROACH_W6331
Hof Ludwig Hof HOFWIGJO40GM
Hof Ludwig Hof object_257937
Andreashof Hof ANDHOFJO40GM
Andreashof Hof object_257941
Franzen Mühle Mühle FRAHLEJO40FM
Franzen Mühle Mühle object_257935
Volpertshausen Ort VOLSEN_W6331
Hörnsheim Ort HOREIM_W6331
Kunst Mühle Mühle KUNHLEJO40HM
Kunst Mühle Mühle object_257934
Weidenhausen Ort WEISEN_W6331
Lindenhof Hof LINHOFJO40HM
Heidenhof Hof HEIHOFJO40HM
Birkenhof Hof BIRHOFJO40GM
Birkenhof Hof object_257940
Kleinrechtenbach Ort KLEACH_W6331
Inselhof Hof INSHOFJO40HM
Hof Bubental Hof HOFTALJO40GM
Hof Bubental Hof object_257938
Vollnkirchen Ort VOLHENJO40GM
Rechtenbach Ort RECACH_W6331
Hochelheim Ort HOCEIM_W6331
Reiskirchen Gemeinde REIHENJO40GM
Rheinfelserhof Hof RHEHOFJO40HM
Rheinfelserhof Hof object_257943
Tannenhof Hof TANHOFJO40GM
Tannenhof Hof object_257939



Städte und Gemeinden im Lahn-Dill-Kreis (Regierungsbezirk Gießen)

Städte: Aßlar | Braunfels | Dillenburg | Haiger | Herborn | Leun | Solms | Wetzlar
Gemeinden: Bischoffen | Breitscheid | Dietzhölztal | Driedorf | Ehringshausen | Eschenburg | Greifenstein | Hohenahr | Hüttenberg | Lahnau | Mittenaar | Schöffengrund | Siegbach | Sinn | Waldsolms

Persönliche Werkzeuge