Hövelmann (Lippramsdorf-Eppendorf)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Eppendorf (Lippramsdorf) > Hövelmann (Lippramsdorf-Eppendorf)

Inhaltsverzeichnis

Hof Hövelmann (Lippramsdorf-Eppendorf)

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

  • Hövelmann (Familienname)
    • Namensabkunft: In Nachbarschaft auch „thor / ten Hove“ bzw. „Hoveman“. Hövelman war schon vor 1514 ein halbes Erbe und könnte Teil eines früheren Haupt- oder Schultenhofes sein.

Grundherr

Hofstandardwerte

Markenrechte

  • Markenrecht

Viehbestand

  • 1669 Viehschatzung: Hövelman 1 Pferd über 2 Jahre – 2 Milchkühe – 2 Stercken über 1 Jahr – 1 Schwein von über 1 ½ Jahr – 4 Schweine über ½ Jahr – 40 Driftschafe – 5 Immenvölker.

Hofgrunddaten

  • 1680 Schatzung: Hoevelman – Kötter – 1 Erbhaus – 7 Schilling Schatzung.

Status

Rechte

Markenrecht Hövelmann 12 Waren

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Hovellman: Jehrliche phagt: rocken ein Malt, Habern ein Malt, an Gelde 5 Rt, ein Schwein, ein Hammell, 2 Pf flachs, 1 Pf wachs, 5 Hüner, dienet auff verbott, Item wachet.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Bauerschaft Eppendorf: Hoevelman aigenhöriges Erbe gibt annue ahn Jahrgeldt fünf Rt, für Ein Hammel Ein Rt dreitzig St, Ein schwein, Zwey pfund flachß, Ein pfund wachß, fünf Hüner, Ein Malt Roggen, ein Malt Haber, Spann dienste auf verbott. thuet wachten ahm Hauße nach der ordnung.

Item gibt er mit noch 6 anderen nach der ordnung Zwey Mergel Hammel.

Onera

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Hovellman: Onera: Schatzung 30 St

Kirche

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Hovellman: pastori rocken 1 Sch item 1 St, Küstern 1/2 Sch rocken.

Grundsteuer

1802 Grundsteuer schatzbarer Erben, Bschft. Eppendorf, Brandsocietät Nr. 13 Hövelman, Pferdekötter, 30 Stüber monatl. Schatzung, der Wehrfeste und Gutsherr Hs. Ostendorf, geben je 9 Schilling 4 Deut.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Hövelman, 1 Rauchfang 9 Floren 4 Deut.

Hovellman

Vorspann

Haus Protokollbuch: 1629 Stevens Hoevelman.

  • Kirchenbuch: Johan Houllman oo Lippramsdorf rk. Grethe, Kinder:
    • Johan~1646
    • Clauß~1649

1663 Hoevelman zahlt 3 Rt 12 Stüber und 18 Sch. Hoppen (=Hopfen).

1668 Hausregister: Hoevelman 1 Haus bewohnt – 1 Feuerstätte – 14 Schilling münsterisch Schatzung – Hs. Ostendorf gehörig.

1669 Viehschatzung: Hövelman 1 Pferd über 2 Jahre – 2 Milchkühe – 2 Stercken über 1 Jahr – 1 Schwein von über 1 ½ Jahr – 4 Schweine über ½ Jahr – 40 Driftschafe – 5 Immenvölker.

Erbwechsel

1670 Personenschatzung: Hövelman mit Frau – Schatzung 1 RT.

1672 Hövelman – 2 alte unvermögende Leute – 1 Tochter – Schatzung 2 Schlilling, 1672 Hövelman – Schatzung 30 Stüber.

1680 Hoevelman – Kötter – 1 Erbhaus – 7 Schilling Schatzung.

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Hovellman: 1.Besizer: Berendt + 1.oo Ennen.
  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Ennen Kemna ist Hövelmansche.
  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Herman oo2. Ennen (Kemna), Kinder:
    • Greithe 15.
    • Johan 8 Jahre alt (Anerbe)

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Herman Dreyß ist Hövellman.

Gewinn- und Versterbbuch 1687 Examination: Berents Verding u. Versterb – Hermanß Verding – bezahlt.

Hövellman. Anno 1689 den 29.Marty, Joan Hövelman (= Jäger) und Anna Hövelman (= Kemina), deß sehl. Herman Hövelman versterb, und zu ihrer beyden gewin der Hövelman Stetten, accordiert für 40 Rt und zwey Rt Cammergeld, nachem dan zu gleich nach gehaltener Hochzeit 20 Rt zahlet, daß übrige in terminen gesedtz worden. Jura camero 2 Rt.

Erbsohn Johan

  • Höuellman. Anno 1705 den 30ten octobris, ist des Johann Hovellmans undt seiner künftigen frawen Marien Jägers gewinn, undt seines Stief vattern Johan Hövellman, genanndt Jäger, wie auch seiner annoch lebenden muttern Enne Kemina inskünftig fallendes versterb, zu der Hövellmans Stätten, in sambt accordirt worden ad 112 Rt, 4 Rt Cammergelt und 4 schafes in folgenden terminis zu zahlens wohvon Jäger 20 Rt geben soll, pro martino 1705 42 Rt undt 4 Rt Cammergelt Solus ex traditia g.Dna,, pro martino 1706 25 Rt, 1707, 1708, 1709 (je) 15 Rt.
  • Kirchenregister: 1707 Jan Hövelman.
  • Kirchenbuch: Johan Hoevelman 1.oo Lippramsdorf rk. Maria Cath. Jägers, Kinder:
    • Johan~12.12.1706 (Erbverzicht)
    • A.Cath. ~14.04.1709 (Anerbin)
    • J.Herm. ~03.02.1713
    • A.Maria~26.03.1716 (Freibrief)
    • A.Margr.~03.03.1719.
  • Manumissio Annen Marin Höuellmans. Anno 1746 den 24ten 9bris, Manumissa Anna Maria Hövelmans, des Johan Hövelman und Maria Jägers Eheleuten Ehelich gebohrene tochter, für 10 Rt, so Ihro Exel H Droste so fort Emfangen, wogegen manumissa von aller formirender ansruches einhalten freybriefess renuntyrt undt quittirt hatt.
  • Lagerbuch: Hinweis Eintragung folium 186 - Zeitraum 1713 bis 1722 – fehlt.
  • Kirchenbuch: Johan Hövelman 2.oo 29.06.1721 Lippramsdorf rk. Anna Elisabeth Heinen, Kinder:
    • Henrich ~ 09.06.1722
    • J.Herm. ~ 18.06.1723
    • A.Maria ~ 27.02.1727
    • Bernd Anton ~ 10.07.1729
    • Margret ~ 01.12.1730
    • A.Christ. ~ 01.08.1732 (Freibrief)

Erbtochter Cathrinen Hövelmans

  • Lagerbuch: Hövelman. Anno 1732 den 5ten february, ist das in der Bauerschaft Eppendorf belegenes, zum Hause Oestendorf gehöriges, Hövelmans Erbe, mit bewilligung Sr. Gnad H. Drosten H. francisci Arnoldi von Raesfeld, auf einständiges, Vielfältiges bittend des alten Joanns Hövelmans, als welcher weg übler und nachläßiger obsorge und hauß = haltung seiner zweyten Ehehaußfrawen, Annen Haye, das erbe nicht mehr bestreiten können, sondern mercklich deteriorirt hat, auch weilen der ältest gebohrene sohn Joann Hövelman solches zu gewinnen, theils wegen dem Erbe an klebenden schulden = last, theils auch, weil er nichtes im Hand hatte, recafiret, und seiner (=dessen) ältesten schwester Cathrinen Hövelmans, nach aigenthumbs Recht dergestalten eingethan worden, daß sie beyde Eheleuthe das Erbe in guten Verwahr conserviren, mit besser = und Verbesserung Erstellen; solches und das darzugehöriges Holtzgewächse nicht deterioriren; die dem Erbe anklebenden schuldenlast abtragen, und das gewinn, welches ihnen für dießesmahl, Ohne consequens, in ansehung an klebenden schulden und rückständige phächten, zu achtzig Rt belaßen worden, zur halbscheid gleich abfinden, rest aber in Vier terminen bezahlen, die ordinairen gelt- und Kornphacht nach anzeich Register, alljährlich, und zwarn den rückstand in Zeit von 14 tag Ohn fehlbar abtragen, und ander, so wohl ordinaire als extra ordinaire dienste, ihm Hause Oestendorff prästiren sollen und wöllen, welches die allerseiths bewilliget, also ist dieses zum Lagebuch getragen, in beysein als gezeug des Hauß Voigten Johannes Bruns, im dato wie oben. gibt 2 Rt Cammergelt Solut und m. g. frawen ex traditionis, und zahlt 2 schaafe. Die halbscheid des gewinns ist obigen dato gezahlet mit 40 Rt, trno Mart. 1732, 1733, 1734, 1735 (je) 10 Rt, Schreibgebühr zahlet.
  • Kirchenbuch: Joan Herman Kemina oder Buchsmann, (nun) gt. Hövelmann oo 26.02.1732 Lippramsdorf rk. Anna Catharina Hövelmann, Kinder:
    • Elisabeth ~ 25.02.1733 (Anerbin)
    • Joh. Henr. ~ 24.05.1735
    • A.Cath. ~ 31.06.1736.
  • Lagerbuch: Höuellman. Anno 1736 den 7. octobris, ist des Herman Hövellman frawen Annen Catharinen seehl. versterb, und seiner künftig frawen Elisabeth Woistman Auffahrt und gewinn zu der Hövellmans Stätde veraccordirt, und citra consequentiam gelaßen worden für 42 Rt, 2 Rt Cammergeldt und 2 schaefe, in folgenden terminis zu zahlen, mitdhin die jährl. prästanda vermög lagerbuchs und registrorum, alß phächte, dienste, wachten, ein gutes Schuldtschwein oden den preiß dafür ad 5 Rt pflichtig zu prästiren, und aufliegende Onera getrewlich und aufrichtig, ohne contradition, beym verlust gegenwertiger gewinnung, abzuführen, welches alles der viduus Hövellman mitd seiner obgEr künftigen frawen, Stipulatis manibus, freywillig angenohmmen und fäste appromitdirt hatd, so geschehen, in dato ut supra, beyseyns Joan Adolphen Judiges und Jürgen Woistman. Solutum 2 Rt Cammergeldt ex tradis g. Dno sambt 1 Rt pro Vogteto, Martini 1736 12 Rt, 1737, 1738, 1739 (je) 10 Rt, Hierzu gibt Woistman 15 Rt, 1736, 1737, 1738 (je) 5 Rt, 2 schaefe zahlet, Schreibgebühr zahlet.
  • Kirchenbuch: Herman Kemna viduus Hövelman oo 23.10.1736 Lippramsdorf rk. Elisabeth Wöstman, Kinder:
    • A.Christina~28.10.1738
    • J. Henr.~19.03.1742
  • Lagerbuch: Höuellman. Anno 1744 den 2ten Augusti, ist auf anstehen Johann Hövelmann undt Elisabethen, wittiben Hövelmanns, die ansuchung geschehen, dahmit das gewinn in gnaden determiniret werden mögte, gestalten dan Ihro Excellence he. droste fhe. v. Raesfeldt zum Ostendorf solche gewinnung gelaeßen für 25 Rt, 2 Rt Cammergeldt und 2 schaefe, in folgenden terminen zu zahlen, wogegen von gewinnsträgeren angelobet, die prästanda, vermög Lagerbuchs und Registrorum, abzuführen, undt dah annoch die wittibe Hövellman im leben, alß ist contrahiret, wie daß dieselbe von newen gewinnsträgeren lebenslänglich, wie dahir im Kirspell bräuchlich, vom Erbe unterhalten werden solle, wogegen der wittiben oblieget, allerhandt haußarbeith zu verrichten, alles beym verlust erhaltener gewinnung. Sic actum et Stipulatum, in präsentia Friederichen Even haußvoigdten. zahlt schreibgebühr, 2 schaefe, Cammergeldt 2 Rt Solus ex tradit. gen. Dno. Martini 1745, 1746, 1747, 1748 (je) 5 Rt.
  • Kirchenbuch: Joan Hövelman oo 15.09.1744 Lippramsdorf rk. Elisabeth Isabella Wöstman vidua Herman Buchsman, Kinder:
    • Christ.Elis.~04.02.1747
    • Johan Henrich * 1748 ~ ?
  • Status animarum 1749 Hoevelman: Anna (Heine), Wwe. Hövelmann 63 Jahre alt.
    • Joan Herman Hövelmann 33 Jahre alt
    • Joan Hövelmann 41 Jahre oo Elisabeth (Wöstmann) 43 Jahre alt
      • Elisabeth 16 Jahre
      • Christina 8 Jahre
      • Joan Henrich 5 ½ Jahre
      • Elisabeth 1 Jahr alt
        • (Knecht) Joan Adolph Keller 40 Jahre alt.

Erbtochter Elske

  • Hövelman aigenhöriges Erbe K. Liprambstorf Baursch. Eppendorf: Eode. (26.09.1750), auf dießem Erbe ist ohnlängst im Aprili der Wehrfester Herman verstorben, und hat vidua Anna Catharina, ohnvermögenheit halber, Abstandt gethan, darauf sich die Tochter Elske mitt ihr und anheyrahtenden Mans Johann Adolf, von Oestendorfischen aigenhörigen Erbe Droste, accordirendes Erbgewinn geziemend ahngemeldet, nach dahenere nuhn daß Hauß baufällig und zu repariren, dahbeneben noch 2 Wittiben, so dan 3 Kinder oder Schwester und Brüdere aufzuerziehen, daß Erbe sehr verschuldet, und in Ahnsehung deren wenigen schlechten Pertinentien im hohen Ahnschlag von Phächten und Schatzung stehet, und lange Zeit keiner dießes Erbe ahnzukleben Lust bezeiget hatt, sonst für dießmahl, citra consequentiam, mit Einschluß Versterbs, daß Gewinn accordiret auf 10 Rt, in 3 Terminen zu zahlen, nebst 2 Rt Cammergeldt, und 2 Schaefe.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S.19)
  • Kirchenbuch: Joan Adolph Droste (+11.03.1755 J. Adolph Hövelmann cond. Droste, 33 Jahre) oo 20.02.1751 Lippramsdorf rk. Elisabeth Hövelmann, Kinder:
    • Cath.Elis. ~ 01.03.1752(Joes Bernard Muhle oo 06.11.1774 rk. in Haltern Elisabetha Hövener)
  • Hövelmans eigenhöriges Erbe: 1755 8. apr., hatt die Wittibe Elisabeth ex prädio, auf Absterben ihres ersten Ehemanns Johan Adolph ex prädio Droste, den anheyrahtenden zweyten Mann, Jürgen Steffens an der Heyden, zums Gewinn zu admittiren gehorsambst gebetden, dabei aber auch des gantz zurückgekommenen Erbes Zustand zu erwegen. In weßen Betracht dan des zweyten, biß zur ersten Kindern Großjährigkeit, zum Gewinn zugelaßenen Manns Auffahrt accordirt auf 4 Rt, nebst 1 Rt Cammergeldt und 1 Schaef, weil zeither 1732 dieses der 5ter casus Versterbs. B. H. Camen. cons. mdtrius. mp
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S.45)
  • Kirchenbuch: 30.04.1755 Georg Stephan Quaetvoet oo Lippramsdorf rk. Elisabeth Hövelmann vidua Adolf Droste
  • Loosung vom 12.12.1765: Pferdekötter Hövelmann:
    • Bruder Johan Heinrich 17 Jahre, zu Hause, [1]

Erbtochter A. Catharina

  • Kirchenbuch: Johan Bernhard Kickenbeck cond. Waamann oo 03.11.1772 Lippramsdorf rk. A. Cath. Hövelmann, Kinder:
    • Werner Clemens ~ 25.11.1773
    • Cath. Elis. ~ 22.12.1775
    • Joh. Henr. ~ 27.03.1778
    • Joh. Bernhard Hövelmann ~ 26.12.1779
    • A. Cath. ~ 03.09.1783
    • Wilhelm Wahmann ~ 17.02.1788 (oo 1813 A.Cath. Bussmann ex Marl (E: J. Theo Bussmann oo A.M. Pticking))

A-Hauskataster 1843 ff.

A-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Eppendorf Nr. 14

Familienangehörige

  • Bruder Wm. Hövelmann * 17.02.1788, verheiratet im Dorf Nr. 23a
  • Schwester Anna Catharina Hövelmann * 06.12.1789, verheiratet in Seppenrade (oo 12 Jul 1810 Bernd Henrich Möllers)

Erbwechsel

  • Joh. Bernd Hövelmann ~ 26.12.1779, Kötter, + 09.04.1837 1.oo Cath. Elis. Gerdts aus Lavesum * 14.08.1786, Wwe. Hövelmann + 31.07.1842
    • Cath. Elis. * 11.12.1810, verheiratet nach Recken
    • A. Cath. Hövelmann * 14.07.1812 (Anerbin)
    • Maria Catharina * 09.09.1814
    • Joh. Henr. 25.04.1821
    • Hermann * 13.10.1824
    • Joh. Brd. * 18.11.1827

Erbwechsel

  • Bernd Bahemann * 16.07.1796, Ackersmann, nun gt. Hövelmann oo A. Cath. Hövelmann * 14.07.1812
    • Bernhard Hövelmann * 28.05.1838
    • Anna Cath. * 22.03.1840, + 30.04.1840
    • Maria Cath. * 08.06.1841, + 09.07.1843
    • Elis. * 30.08.1844

B-Hauskataster 1843 ff.

B-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Eppendorf Nr. 14

Erbwechsel

  • Bernhard Hövelmann * 28.05.1838, Kötter oo Gertrud Thiehoff * 27.12.1837, + 01.04.1887
    • Joh. Hch. Hövelmann * 14.02.1862, verh. am 23.01.1885 in Dorf 12a
    • Joh. Brd. * 02.03.1865, Schneider oo A. Christ. Schimanek * 06.06.1862
    • Maria Elis. * 07.06.1866, verh. am 25.10.1886 in Freiheit Nr. 31
    • Josepha Gertrud * 07.06.1869
    • Johann Bahmann gt. Hövelmann * 24.01.1871 (Anerbe)
    • Anna Maria * 19.08.1873, verh. 30.08.1897 nach Hervest
    • Maria Elis. * 20.10.1876
    • Cath. Frzka. * 10.01.1880
    • Anna Josephina * 30.07.1882

Erbwechsel

  • Joh. Bahmann gt. Hövelmann * 24.01.1871, Ackerer oo Maria Lohkemper * 30.07.1878
    • Leo Hövelmann * 06.04.1902
    • Henrich * 06.05.1903
    • Maria * 06.05.1903 (Gemelli)
    • Johannes * 05.12.1904
    • Theodor * 29.09.1906
    • Regina * 25.11.1907
    • Martha 20.01.1909

Fußnoten

  1. Quelle: Bestand Tatenhausen (Dep. im LWL-Archivamt) Nr. 1068

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge