Große Büning (Lippramsdorf-Eppendorf)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Eppendorf (Lippramsdorf) > Große Büning (Lippramsdorf-Eppendorf)

Inhaltsverzeichnis

Hof Große Büning

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

Ursprung

Kotten im Norden des Freiheiter Feldes, entstanden Mitte des 16. Jhdts. aus Rechten des wüsten Halberbes Finckenbrinck mit 8 Waren Markenbeteiligung, die anderen 4 Waren vom wüsten Finkenbrinck erhielt Wöstman.

Grundherr

Hofstandardwerte

Markenrechte

Markenrecht Große Büning 12 Waren.

Dienstpflicht

  • (Grundherr) Thuet laibdienst bey graß und Stroh, Item wachet (1747 zwey neben Spanndienste).

Viehbestand

  • 1669 Viehschatzung: Büning (verbrannt) – 2 Pferde über 2 Jahre – 1 Pferd von 1 Jahr – 3 Milchkühe – 3 Stercken über 1 Jahr – 4 Schweine über ½ Jahr – 50 Driftschafe
  • 1802 Viehsteuer Große Büning: ./. Kutsch- u. Reitpferde – 3 Baupferde - ./. Fohlen – 6 Kühe u. Rinder – ./. Kälber <1 Jahr – 2 Schweine – 48 Schafe u. Ziegen – 1 Hunde – ./. Bienenkörbe – Betrag: 3 Rt 7 Floren 0 Deut

Hofgrunddaten

  • 1680 Schatzung: Büning – Pferdekötter – 1 Erbhaus – 2 Pferde – 7 Schilling Schatzung.

Status

Länderei

Designation der Lenderey oder Grotte Büning Länderie im Velde: Erstlich ein grunt 1 1/2 malt gesehes, (dem achtersten grundt 8 Scheppell, dem Oversten grundt 1 Malt gesehes - diß Zent Landt beide Thiele), Uff dem Wemecker Heiden bergch 14 Schep, die Wemeckern Heide 6 Sch gesehes - ist wilt landt Plazen tho Mehen, Beneben den Hoffbergch ein Malt gesehes, Vor dem Hoven 2 Scheppel, dem Oversten Kamp 8 Scheppel, dem Hiydersten Kamp 10 Schep, Vor dem Kamp by die Mergel Kole 4 Schep, Beinen die Kule 4 Scheppell, Noch daebei 2 Scheppel, Die Breide 1 1/2 malt gesehes, Ein Scheppell garden Landts. In Summia Zehen Malt Weniger 1 Scheppell, Bom Landt vor Vinckenbrings Hoff 2 Schep.

Abgaben

Pacht

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Große Bühning im Velde Jehrliche phagt: Ahn rocken 3 scheffel Borker mashe, ein Malt Habern, Schilt und Dienstgelt 16 Rt, ein Schwein, 2 gense, ein Hammell, 5 Hüneren, 2 Pf flachs, 1 Pf wachs, ein Mergell Hammell so ungeschoren, thuet laibdienst bey graß und Stroh, Item wachet. Gibt den Zehent nach Sythen.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Bauerschaft Eppendorf: aigenhöriger Groeße Bünings Erbe gibt annue ahn Jahr geldt mit diensten sechs Zehn Rt, für Ein Hammel und Zwey gäuße Zwey Rt, Ein schwein, Zwey pfund flachß, Ein pfund wachß, fünf Hüener, drey scheffel Roggen, Ein Molt Haber, zwey neben Spann = dienste.

Item gibt er einen mergel Hammel.

Onera

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Große Bühning im Velde Onera: Schatzung 40 St.

Kirche

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Große Bühning im Velde pastori 1 Sch rocken, custodi 1/2 Sch rocken, in die Kirche 1 Rt 20 St, von dem theil lande an der putt (Pütt = eingefaßter Brunnen) nebens wostmanß landt.

Grundsteuer

1802 Steuer Bschft. Eppendorf, Brandsocietät Nr. 21 Gr. Büning.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Gr. Büning, 1 Schornstein 9 Floren 4 Deut.

Feuerstättensteuer, Einlieger

Brandsocietät Nr. 21a Feuerstättensteuer: Gr. Büning, Taglöhner, 1 Feuerstätte 1 Floren 2 Deut.

Große Bünininck im Velde

Hexenverfolgung

Drude Büning wurde 1611 wegen Schadenszauberei vor das Hexengericht gezerrt.

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Große Bühning im Velde 1. Besizer: Johan (+) oo Greithe (vid. folium 116), Kinder:
    • Johan 20 Jahre alt
    • Marien ist Steinmansche
    • Eneken ist Büningmansche (Anerbin)
    • Else ist Brösthaußsche -Hat aber nicht gedungen-(Kind: Anieken 2).

Rechnungsbuch: 1663 Große Bühning zahlt von seiner Mergelkuhle 1 Hammel

1668 Hausregister: Große Büning verbrannt

1669 Viehschatzung: Büning (verbrannt) – 2 Pferde über 2 Jahre – 1 Pferd von 1 Jahr – 3 Milchkühe – 3 Stercken über 1 Jahr – 4 Schweine über ½ Jahr – 50 Driftschafe

1670 Personenschatzung: Büning verbrandt.

1672 Große Bühning – Schatzung 40 Stüber, 1672 Büning – mit Frau – Schatzung 11 Schill. 8 Pf.

1680 Büning – Pferdekötter – 1 Erbhaus – 2 Pferde – 7 Schilling Schatzung.

Erbwechsel

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Große Bühning im Velde 2. Besizer: Johan Thier oo Enneken, Söhne:
    • Johan Henrich
    • Roliff (Anerbe)

G. Bühning Versterb. 1687 Johan Großse Bühning seines Schwieger Vatters Johan Versterb verdungen zu 125 Rt, termini soforth 25 Rt, Marti 1687, 88, 89, 90 (je) 25 Rt., Groshe Büninck auf weiteren abschlag den 10. iuly 1690, so ein pferdt in zahlung getan, ad sechtzehn Rt. Schreibgebühr.

Gewinn- und Versterbbuch 1687 den 9. Jun., Examination: Eniken und Johan verdungen 60 Rt, Johan deß vorigen sterbf. verdungen 125 Rt.

Gr. Bühning. Anno 1693 den 10.Septembris, Hatt Balthasar Pöter und die Wittib Agneß Büning, alß künftiger Eheleute, ihr Gewinn zu der G. Büning Stedten, wie auch deß betz verstorbenen Bünings versterbes und der annoch lebenden Muttern künftigen versterb, in sampt veraccordirt ad Hundert fünfzig Rt, dahvon nach der Hochzeit 50 Rt, Anno 1694, 95, 96, 97, 98 (je) 20 Rt Sulutis.Schreibgebühr mihr totahlt.

Kirchenregister: 1695 Balthasar Große Büning.

Jan Berndt Gr. Büning manumissus pro 40 Rt. Anno 1724 den 25ten July, manumitdirt Joan Berndt Gr. Büning, des Balthasar Pöters und Mergen Bünings, Eheleuthen und Zellern des Gr. Bünings Erbes Ehelicher Sohn, für 40 Rt, Welche so forth von dem ggn. Herrn Empfangen. Wohingegen Er, manumissus, von aller anspruch kindlich ahntheils und sonsten, graliter renuntyrt hatd, vigore litderarum manumissoriadium., jura ad 2 Rt Soluta.

Kirchenbuch

Erbsohn Rudolf

  • Eintragung folium 169 - Zeitraum 1713 bis 1722 – fehlt.
  • Kirchenbuch: Rudolf Büning oo 16.01.1715 Lippramsdorf rk. Elisabeth Buchsman, Kinder:
    • A.Elis.~19.04.1716
    • J.Melchior ~29.08.1717 (Anerbe)
    • J.Bernd~10.05.1720
    • A.Maria~10.07.1723 (oo 09.11.1752 oo Joan Henrich Grote Hauman)
    • Elis.~27.03.1726
    • A.Cath.~05.08.1728 (Freibrief)
    • Elis.~08.04.1732 (oo 04.10.1756 J. Adolph Dirrick)
  • Status animarum 1749: Rudolph Große Büning 59 Jahre oo Elisabeth (Buchsman) 56 Jahre
    • (Anerbe:) Melchior 30 Jahre
    • J, oan Bernd 26 Jahre
    • Catharina 22 Jahre
    • Elisabeth 16 Jahre
    • Elisabeth 15 Jahre
      • (Knecht:) Stephan Drees 20 Jahre
      • (Junge:) Joan Herman Kimna 11 Jahre alt.

Erbsohn Melchert

  • Groeßen Bünings leib aigenhöriges Erbe in der baursch. Eppendorf K. Liprambstorf 1750 den 23ten 9bris, nachdehno in apr. 1748 der Rudolf Große Büning verstorben, hatt der ältester sohn Melchert daß Erbe ahngenohmmen mit Anna Margaretha Dirrichs, vom Oestendorfischen aigenhörigem Dircks Johanns kotten, da von 1 söhngen Melchert, kurtz darnach die Mutter im kindt bett gestorben, worauf die Anne Marie Kettlher, wiederumb geheyrahtet, dah nuhn die determination des gewinns, bey ersterer heyraht, ob absentiam generosa dna. außgestellet, und der todts fall so baldt darauf erfolget, so ist mit einschluß des vatters auch erster frawen versterbs, das gewinn für ihn und beyder frawen nuhr eventualiter determiniret, weil conditionate verkauft, weil noch 1 bruder und 4 schwestern frey zu kaufen und ab zu güeten, ad 120 Rt, in 6 terminen zu zahlen, nebst 5 Rt Cammergeldt und 5 schaefe.
    • Quelle: Archiv Lembeck, Bestand Ostendorf, Lagerbuch II S.21

Erbsohn Joh. Gerh.

  • Kirchenbuch: Joh. Gerh. Große Büning oo 31.10.1772 Lippramsdorf rk. Margr. Frerick, Kinder:
    • A. Maria ~ 11.09.1773
    • A. M. Elis. ~ 17.08.1775
    • Joh. Gerh. ~ 21.04.1777
    • J. Melchior ~ 10.04.1779
    • Joh. Henr. ~ 20.12.1780, nun oo Große Büning (Lippramsdorf-Freiheit)
    • Joh. Theod. ~ 15.01.1783
    • Hermann ~ 28.11.1784
    • J. Adolph ~ 13.10.1786

A-Hauskataster 1843 ff.

A-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Eppendorf Nr. 23

Familienangehörige

  • Schwester Elis. Große Büning ~ 11.09.1773

Erbsohn Johan Gerhard

  • Joh. Gerh. Große Büning ~ 21.04.1777 Ackersmann oo Cath. Schmöning * 28.09.1774
    • Anna Maria Große Büning * 16.12.1806, verh. in Haltern
    • Joh. Herm. Große Büning * 29.08.1811 (Anerbe)
    • Maria Cath. * 09.05.1814
    • Carolina * 25.06.1817

Erbsohn Joh. Herm.

  • Joh. Herm. Große Büning * 29.08.1811, Ackersmann 1.oo Elis. Schonebeck aus Wulfen * 09.10.1813, + 20.05.1843
  • Joh. Herm. Große Büning * 29.08.1811, Ackersmann 2.oo Gertr. David * 18.12.1808
    • Joh. Herm. Große Büning * 17.10.1836
    • Henr. Herm. * 05.04.1839
    • Joh. Brnd. * 26.11.1840
    • Joh. Henr. * 17.05.1843, + 20.05.1843
    • Joh. Christ. * 24.07.1844 (verh. Anna Maria Kimna)
    • Ant. Joseph. * 25.01.1846

B-Hauskataster 1843 ff.

B-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Eppendorf Nr. 23

Familienangehörige

  • Ant. Joseph. * 25.01.1846

Erbsohn Joh. Hch.

  • Joh. Hch. Große Büning * 17.10.1836, Kötter oo Maria Wermlinghoff aus Marl * 26.10.1843, Zugang 05.09.1864, + 24.03.1909
    • (kinderlos)

Joh. Große Büning

  • Joh. Große Büning aus Marl * 23.09.1880, Ackerer oo Gertrud N. aus Flaesheim * 09.12.1886
    • Hener. * 29.10.1908

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge