Grave (Lippramsdorf-Freiheit)

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Hierarchie Regional > Bundesrepublik Deutschland > Nordrhein-Westfalen > Regierungsbezirk Münster > Kreis Recklinghausen > Haltern am See > Lippramsdorf (Haltern) > Freiheit (Lippramsdorf) > Grave (Lippramsdorf-Freiheit)

Inhaltsverzeichnis

Hof Grave up den Broocke

Historische Lage vor 1802

Namensherkunft und Bedeutung

  • Grave (Familienname)
    • Namensabkunft nach Hofeslage: ndd. „Graven“ oder „Grave“ = Graben, der Abzugsbraben am Ostendorfer Bruch = ndd. „Brook“.
    • Im Münsterland durchaus übliche Verballhornung eines überkanditelten Aufsichtsbeamten als Graf.

Grundherr

Viehbestand

  • 1802 Viehsteuer Graffe: ./. Kutsch- u. Reitpferde – ./. Baupferde - ./. Fohlen – 2 Kühe u. Rinder – ./. Kälber <1 Jahr – 1 Schweine – ./. Schafe u. Ziegen – ./. Hunde – ./. Bienenkörbe – Betrag: ./. Rt 2 Floren 4 Deut

Status

Abgaben

Pacht

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Grafe up den Brocke Jehrliche phagt: rocken 4 Sch, Schild und Dienstgeld 2 Rt 13 St, 2 gense, 5 Hüneren.

Änderungen

Pacht - Register 1747 Bauerschaft Freiheit: Eigenhöriges Graeffe Erbe in der freiheit gibt annue ahn jahr = geld zwey Rt dreitzig St Clevisch, zwey Gäuße, fünf Hüener, vier scheffel rocken Borcker maeß, leib = dienste auf verbott, thuet wachten ahm Hauß nach der Ordnung.

Onera

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Grafe up den Brocke Onera: Schatzung 7 St

Kirche

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Grafe up den Brocke: pastori ein Huhn, Küster 1 St.

Grundsteuer

1802 Grundsteuer schatzbarer Erben, Bschft. Freiheit, Brandsocietät Nr. 7 Graffe, Kotte, 8 Stüber monatl. Schatzung, der Wehrfeste und Gutsherr Hs. Ostendorf geben je 3 Schilling.

Feuerstättensteuer

1802 Feuerstättensteuer: Grafe 1 Rauchfang gleich Gahdienen 2 Floren 4 Deut.

Einwohner Lepping

Brandsocietät Nr. 7a: Feuerstättensteuer: Lepping 1 Feuerstätte, Taglöhner, 1 Floren 2 Deut.

Grafe up den Brocke

Vorspann

1634 Durchzugsschäden bei der Belagerung von Lüdinghausen und Borken, Alef auf dem Brook 20 RT.

Erbwechsel

Rechnungsbuch: 1663 Graf im Bruch zahlt 54 Stüber und 11 Scheppel Hopfen

1669 Balthasar Graven

1672 Grief im Bruch, Schatzung 7 ½ Stüber

Erbwechsel

Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Trina Schmöning ist Gravische.

  • Hofessprache Protocollum Anno 1686 im Sept. Grafe up den Brocke Besizer: Aliff von Broickman oo Elschen, Döchter:
    • Elschen 1/2 Jahr alt.

Gewinn- und Versterbbuch 1687 Examination Grafe: Aliffens Aufahrt 16 RT an Ihro Gnaden zahlt 7 RT, restiren 9 RT .

Rechnungsbuch: Graffe. 1687, Graffe up den Brock restiert von seinem verding 9 Rt, Michaeli 1688, 4 Rt, Ostern 1689, 5 Rt berechnet.

1696 Hofesbewohner: Adolf Grafe 38 Jahre – uxor Elsken Huesman 34 Jahre – filius Johan Herman 5 Jahre – filius Johan Adolf 2 Jahre – filia Elsken 1 Jahr alt.

Eintragung folium 172, 187 - Zeitraum 1713 bis 1722 – fehlt.

Jan Henr. Grave manumissus. (1732 den 17ten aprl.) Eodem dato anno, Jan Henrich Grave, von Adolph Broickman und Anna Grave, Eheleuthe, Ehelich gebohrener Sohn, Manumissus für 8 Rt. Wogegen er auf alle an Graven stette haben könnende anspruch laut freybriefs renuntirt. dieße 8 Rt seint ew. gnad. H. Droste extradirt.

  • Kirchenbuch: Henrich Grave oo 28.05.1732 Lippramsdorf rk. A.Maria Saelman.
  • Kirchenbuch: Hendrik (Dirrik) Grave 1.oo 11.10.1716 Lippramsdorf rk. Elis. Quaetvoth, Kinder:
    • A.Margaretha~18.06.1719)
  • Kirchenbuch: Dirrich Buddenbroick oo2. 18.08.1721 Lippramsdorf rk. Elisabeth Grave, Kinder:
    • Cath.~10.04.1727

Graffe am Broick. Anno 1728 den 26ten 7bris, hatd der viduus Dietherich Grafe aufm Broick das mortuarium seiner verstorbenen frawen Elßken, undt die Erbgewinnung seiner künftigen frawen Maria Dieckmans veraccordirt für 8 Rt, auf Einmahl zu betzahlen, nebst 2 Rt Cammergl und 2 schaafe, de super Stipulatum. Cammergl 2 Rt ex tradi Gen. Dno, 2 schaafe zahlt, Martini 1728 8 Rt, Schreibgebühr zahlt.

  • Kirchenbuch: Dirrik Grave 2.oo 13.10.1728 Lippramsdorf rk. Anna Maria Diekman, Kinder:
    • A.Maria~18.12.1729

Graffe aufm Broich. Anno 1730 den 19. may, ist des Diederichen Graefe aufen Broich seiner verstorbenen frawen Marien Dyckmans undt seiner künftiger frawen Catherinen Hövellmans gewin, zu den grafen Kotten, für 6 Rt, so fort zu zahlen, undt prästanda, vermög lägerbuchs zu prästiren, veraccordirt worden. de sup Stipulatum, in psentia Joann Brunst. Hierzu zahlet Hövelman 3 Rt, schreibgebühr zahlet, trady g. Dno in toto 6 Rt.

  • Kirchenbuch: Dirrich Grave (+13.04.1754 J. Theo Grafe cond. Buddenbrock, 62 Jahre) 3.oo 29.06.1730 Lippramsdorf rk. Anna Catharina Hövelman

Erbtochter Margarethen

  • Graeffe aufm Brock. Anno 1745 den 25ten Aug., Ist des Graefe aufen Broich kotten auf untertheniges ansuchen den Henrichen Tottman undt Margarethen Graefe aufen Broich, alß künftigen Eheleuthen, mitt einschluß des versterbs, hinwiederumb eingethan für 6 Rt, so forth zu zahlen, und prästanda, vermög lagerbuchs und Registrorum zu prästiren, veraccordiret worden, undt dah der Henrich Tottman beneben seinen halbjährigen Zwang dienst annoch ein Jahr lang die Klein Schnitzler arbeith dahir aufem hauß verrichtet, alß ist ihme das gewinn in gnaden nachgelaeßen, jedoch mitt dem beding, daß er annoch ein Jahr lang dahir die arbeith aufen hauße verrichten solle. de super Stipulatum, in präsentia Friederichen Even, haußvoigdten. zahlt schreibgebühr.
  • Status animarum 1749: Theodorus (Buddenbroick viduus Grave) 64 Jahre oo Elisabeta (Hövelmann?) 58 Jahre alt, Tochter:
    • Margareta 25 Jahre oo Henricus Tottmann 28 Jahre alt, Sohn:
      • Joan Henrich 1 Jahr alt
  • Graffen Kotte im Broick 1750 den 23ten 9bris, Nachemahlen der Henrich Hötter Grafe Condictus Tutman unlengst im aigenthumb verstorben, hatt die wittibe Anna Margarethe ex casetta umb für ahnheyrahtenden zweiten Eheman, auch Hauß Oestendorfischen aigenhörigen, Johanßen Drees, zu gewunnen, sich geziemend ahngemeldet, welcher dan, bis darahn deßen auß ersteren Ehe obhandene Sohn, zur Administration des Kottens capabel und daß 30te Jahr ihres Alters erreichet, mit dem vorbehalt zugelaeßen, daß bey verlust hiedurch erwerbenden gewinn rechts, die gewöhnliche phächte annue subpoena executionis zahlen, und die wöchentliche leib dienste auf verbott, so dann wachten am Hauße Oestendorf nach der ordnung prästiren sölle und wölle; und ist des ersteren manns versterb, auch des 2ten gewinn, consideratis omnibus circum stantiis gelaeßen, für 6 Rt, und 2 Rt Cammergeldt und 2 schaefe.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch S. 7
  • Grafe, Leibaigenhöriger : 1759 19. Febuar. Nachdehm die Wehrfesterinnen Anna Margaretha ex casetta ohnlängst im Aigenthum verstorben, und vom ersteren Eheman Henrich von Tutmans Stette einen Sohn Joh. Henr. ad 12 Jahre alt, und 2ter Eheman Joh. Drees 2 Kinderen, Steffen und Anne Margar. nachgelaeßen, der viduus Joh. Drees den Kotten allein nicht cultiviren und administriren kan, so ist der abgelebten Versterb und anheyrahtender 2ter Frauen, Elisabeth Marckmans, oestendorfsch aigenhörig, Gewinn ad 18 Jahren, biß zu des ersteren Ehesohns 30 jährigen Alter, mit außtrücklichen Vorbehalt, daß sowohl die biß hiehin gewöhnliche prästanda an Phächten, Diensten und Wachten, bey annullation des gewinns und Straf parater Execution prästiret, den Kotten und Kottens Gerechtigkeit getreulichst beobachtet werden sollen und wollen, in Ansehung kriegerischer Umbständen, sowohl alß in wenigen Jahren mehrmahligen Verfalß, accordirt auf 5 Rt, 2 Rt Cammergeldt und 1 Schaef. in 4 Terminen zu zahlen.
    • Quelle: Vereinigten Westfälischen Adelsarchive e. V, Ostendorf (Lem.O), Findbuch, Lagerbuch Seite 66
  • Loosung vom 12.12.1765: Kötter Grafe, 3 Söhn:
    • Joan Hen. 18 Jahre
    • Steffen 11 Jahre
    • Joan 4 Jahre alt [1]
  • Freibrief: 10.05.1785 Ist die Tochter Elisabeth Graffe, von den Eltern Joh. u. Elisabeth, Freibrief erteilt für 5 Rt.
  • Kirchenbuch: J. Henr. Heilken (nun) cond. Grafe oo2. Elisabeth Grave cond. Marckmann, Kinder:
    • Cath. ~ 07.11.1769
    • Anna Maria ~ 23.07.1772
  • Joan Bernard Selm zu Sythen oo 03.09.1782 Haltern rk. Elisabeth Markman vid. Grave und zieht nach Sythen.

Erbsohn Joannes Henricus

  • Kirchenbuch: Joannes Henricus Grave cond. Tuttmann oo 24.01.1769 Lippramsdorf rk. Elisabeth Buchsmann cond. Kimna, Kinder:
    • Joh. Wilhelm ~ 02.07.1769 (Anerbe)
    • A. Elis. ~ 10.11.1773
    • Cath. Eis. ~ 09.09.1778
    • A. Sybilla ~ 23.07.1783 (oo N. Schnitzler

Erbsohn Wilhelm

  • Kirchenbuch: Wilhelm Grave oo 21.01.1794 Lippramsdorf rk. Elisabeth Rensmann sive Clamor, Kinder:
    • Cath. Elis. ~ 23.10.1795
    • Margret ~ 03.01.1798

A-Hauskataster 1843 ff.

A-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Freiheit Nr. 20

Aufsizer

  • Willhelm Grave * 02.07.1769, Zimmermann, + 13.02.1832 oo Elisabeth Steggemann gt. Grave * 31.09.1766, + 02.08.1846
    • Henrich Grave * 01.12.1800, (Anerbe)
    • Anna Maria Grave * 02.04.1803, verh. in Freiheit 3, dann Wwe. Sankühler, Tochter Elis. * 13.09.1828, nach Reken mit Löbbing verheiratet und daselbst +

Erbsohn Henrich

  • Henrich Grave * 01.12.1800, Zimmermann 1.oo Elisabeth Winckelkotte * 07.10.1784, + 24.03.1829
  • Henrich Grave * 01.12.1800, Zimmermann 1.oo Elisabeth Balster von Hämgen * 05.04.1806
    • Joh. Hch. Grave * 10.02.1833
    • Anna Maria * 24.12.1834, + 04.01.1835
    • Elisabeth * 10.12.1835
    • Wilhelm * 10.12.1835, + 24.02.1836
    • Mechthild * 20.12.1837
    • A. Maria Gertr. * 10.10.1840
    • Henrich * 19.12.1842
    • Joh. Wlhm. * 27.09.1845

B-Hauskataster 1843 ff.

B-Hauskataster 1843, Amt Haltern, Gemeinde Lippramsdorf, Freiheit Nr. 20

Familienangehörige

  • Schwester Lisette Grave * 01.01.1851

Erbsohn Heinrich

  • Henrich Grave * 19.12.1842, Zimmerm o Franziska Alfs aus Marl-Löntrop * 031.1852
    • Joh. Hch. * 17.04.1775
    • Joseph * 31.01.1777
    • Maria Frzca. * 031779
    • Ludwig * 16.01.1882
    • Hch. Wilhm. * 23.07.1885
    • Joseph. Wilhm. 11.10.1887
    • Anna Kath. * 12.03.1890
    • August * 21.03.1892
    • Elis. * 25.05.1895

Fußnoten

  1. Quelle: Bestand Tatenhausen (Dep. im LWL-Archivamt) Nr. 1068

Familienprivatfunde

Oft werden auf Höfen, in Privathäusern oder an anderen Orten private Nachrichten über Familien gefunden, die nicht allgemein bekannt sind. Diese Funde nennt man Familienprivatfunde. Solche Funde sind für andere Familienforscher häufig die einzige Möglichkeit, über tote Punkte in der Forschung hinweg zu kommen. Auf der folgenden Seite können Sie Zufallsfunde zu dieser Familie eintragen oder finden.

Private Informationsquellen- und Suchhilfeangebote

Auf der nachfolgenden Seite können sich private Heimat- Familienforscher eintragen, die in diesem Ort Forschungen betreiben und/oder die bereit sind, anderen Heimat- und Familienforschern Informationen, Nachschau oder auch Scans bzw. Kopien passend zu diesem Ort anbieten. Nachfragen sind ausschliesslich an den entsprechenden Forscher zu richten.

Persönliche Werkzeuge