Grafschaft Mark/Kleve-Mark, Landstände

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Landesarchiv NRW Abteilung Westfalen (bis 2008 Staatsarchiv Münster)

Kleve-Mark, Landstände

  • Findbuch A 352. 342 Amtsbücher u. Akten (92 Kartons) 1463-1808.
    • Darin: Landtagsgravamina, -Verhandlungen u. -Rezesse 1463-1735 (148); Beteiligung des Ständigen Ausschusses der Märkischen Ritterschaft in Angelegenheiten der Landesverwaltung (Steuermatrikel, Beamtenanstellung, Justizreformen, Kataster, Feuersozietät, Gesindeordnung, Jagd u. Forst, Wasser- u. Wegebau, Zoll, Schulverbesserungen, Stiftsangelegenheiten, Durchführung u. Verbesserung des Kantonreglements, Kriegslasten 1757-1763, Landeskreditwerk, Landeslotterie, Kriegslasten 1792-1795, Sicherheitskorps 1800, Kriegslasten 1806); Adelsattestierungen 1737-1807 (194).

Verweise

  • Aufschwörungen siehe Sammlung Aufschwörungstafeln im STAM.

Literatur

  • R. Schulze, Die Landstände der Grafschaft Mark bis zum Jahre 1510. 1907.
  • L. Wollenhaupt, Die Cleve-Märkischen Landstände im 18. Jahrhundert. 1924.
  • E. Opgenoorth, Stände im Spannungsfeld zwischen Brandenburg-Preußen, Pfalz-Neuburg und den niederländischen Generalstaaten. Cleve-Mark und Jülich-Berg im Vergleich. In P. Baumgart (Hg.), Ständetum und Staatsbildung in Brandenburg-Preußen. 1983.
Persönliche Werkzeuge