Grabstein-Projekt/Presseberichte

aus GenWiki, dem genealogischen Lexikon zum Mitmachen.

Wechseln zu: Navigation, Suche
Grabstein-Projekt


Grabstein-Datenbank Projektbeschreibung Besondere Gräber Interessante Infos Projektleitung: Herbert Juling
FAQ - häufig gestellte Fragen Foto-Objekte aus Stein Besondere Inschriften Leserbriefe Projektorganisation: Holger Holthausen
Leitfaden Mitarbeit Hamburg-Ohlsdorf Grabstein-Links Presseberichte
Foto-Hilfe Lexikon Sepulkralkultur
Foto-Bearbeitung
 
 
Diese Seite gehört zum Grabstein-Projekt und wird nur von den Projektverantwortlichen betreut. - Änderungen / Ergänzungen bitte der Projektorganisation mitteilen!


Info
Sie möchten im Grabstein-Projekt mitmachen?

Das ehrenamtlich geführte Grabstein-Projekt ist ein interessantes und kostenfreies Projekt. Die Mitarbeit ist für jedermann geeignet und an keine Vereinsmitgliedschaft gebunden.

Zuallererst ist eine Anmeldung bei der Projektorganisation erforderlich, von dort erhalten Sie ausführliche Informationen zur Mitarbeit.
Das Grabstein-Projekt wird täglich moderiert. Als Interessent zur Mitarbeit erhalten Sie zeitnah eine Antwort, die weiterführende Betreuung ist gewährleistet.

Für die Archivierung Ihrer Dokumentation werden benötigt:

  • Checkliste (das Dokument erst speichern, danach ausfüllen)
  • Grabsteinfotos
  • Friedhofsordnung

Bitte senden Sie die kompletten Unterlagen in einem Ordner per Cloud, z.B. WeTransfer, an die Projektorganisation, diese lädt die Fotos in das Grabstein-Projekt.

Für die genannten Aktivitäten ist kein Login nötig.



Inhaltsverzeichnis

Presseberichte

Die Presse und Vereinspublikationen berichten über die Aktivitäten vom Grabstein-Projekt.
Einige Artikel werden auf dieser Seite angezeigt.

Erforschung der Geheimnisse der Toten


Der Tagesspiegel / 29.05.2018 / Christian Hönicke
Nachbarschaft - Aus unserem Leute-Newsletter
Michael Vogel erforscht die Geheimnisse der Toten.
Er dokumentiert die Grabsteine auf den Friedhöfen des Bezirks Berlin-Pankow.
Hier der Artikel: Der Tagesspiegel



Heimatkunde auf dem Friedhof


ProfiPress / 19.12.2017 / Thomas Schmitz
Mechernicherin Petra Greis ist Familienforscherin und Mitglied im Verein für Computergenealogie
Zwischen Oktober 2016 und November 2017 nahm sie 3118 Personendaten und 1511 Gräber rund um die Alte Kirche auf –
Pietätvoll, ehrenamtlich, für alle nutzbar – Die Vertreibung der eigenen Vorfahren aus Ungarn war der Schlüsselpunkt.
Hier der Artikel im ProfiPress



Familienforschung auf dem Friedhof


Westfalen-Blatt / 09.11.2017 / Peter Bollig
Jürgen Thannhäuser (64) fotografiert für das deutschlandweite Grabstein-Projekt.
Jürgen Thannhäuser dokumentiert nicht nur die Grabsteine auf den in der Laufzeit begrenzten Grabstellen, sondern auch die auf Dauer angelegten Ehrenfelder wie das für die getöteten Soldaten auf dem evangelischen Friedhof in Brackwede.
Hier der Artikel im Westfalen-Blatt



Bielefelder fotografiert Grabsteine


Neue Westfälische / 12.10.2017 / Silke Kröger
Bielefelder fotografiert Grabsteine - bevor sie entsorgt werden
Datenbank: Der Verein für Computergenealogie lässt Grabsteine ablichten und die Bilder ins Netz stellen.
Hier der Artikel in der Neue Westfälische



Nach Diebstahl: So können Namen auf Ehrenmal rekonstruiert werden


KÖLNER STADT-ANZEIGER / 11.04.2017 / Bernd Kehren
Mitarbeiterin vom Grabstein-Projekt hilft Stadtverwaltung
Dank der Fotos können die Namen, die auf den Bronzeplatten verewigt waren, nun rekonstruiert werden.
Hier der Artikel im Kölner Stadt-Anzeiger



Projekt Grabsteine


AMTSBLATT der Gemeinde Haßmersheim | Ausgabe 32 vom 11.08.2016 - Vereinsmitteilungen / Fritz Müßig
Geschichten aus der Heimat




Dem Untergang geweiht


MONUMENTE - Magazin für Denkmalkultur in Deutschland | Deutsche Stiftung Denkmalschutz / 4/2016 / Stefanie Kellner
Trügerische Ruhe auf den Friedhöfen
Siehe Artikel unten rechts Dokumentation von Gräbern



Der Fotograf auf dem Friedhof


GEMEINDEBRIEF der Ev.-luth. Kirchengemeinde Elsfleth Nr. 3/2015 Herbst
Das Grabstein-Projekt
Dokumentation Friedhof Elsfleth im Grabstein-Projekt




Grabstein-Dokumentation im Internet


CELLESCHE ZEITUNG / 16.09.2015 / Martina Hancke
Die systematische Dokumentation von Grabmalen für das Grabstein-Projekt




Bottroperin ärgert sich, rechtlich ist das in Ordnung


WAZ WESTDEUTSCHE-ALLGEMEINE-ZEITUNG - Bottrop / 17.09.2015 / Autor: Matthias Düngelhoff, Foto: Peggy Mendel
Es gibt ein ehrenamtliches Internet-Projekt mit dem Ziel Grabsteine für die Familienforschung zu digitalisieren.

WAZ - Bottrop



Was Grabsteine erzählen


WESTFALEN-BLATT - LOKALES / 16.09.2015 / Autorin u. Fotos: Jana Budek
Familienforscher nutzen Friedhöfe als Informationsquelle - im Internet einsehbar




Steinerne Zeugen im Internet verewigt


BAUERNBLATT - für Schleswig-Holstein und Hamburg / 14.08.2015 / Land & Leute / Tonio Keller
Das Grabstein-Projekt





Im Grabstein-Projekt fotografieren mehrere Hundert Freiwillige...


DIE WELT / 25.04.2015 / So kann jeder bei der Forschung helfen
Sumpfpflanzen zählen, Grabsteine fotografieren oder Pinguine identifizieren: Forscher geben Arbeiten wie diese gern an jedermann weiter.
Langsam kommt Citizen Science auch in Deutschland in Fahrt.

DIE WELT - Wissen




Bürgerwissenschaften digital


NRZ - Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung / 02.05.2015 / Sammeln und Teilen
Stille Arbeiter im Grabstein-Projekt

NRZ - Neue Ruhr Zeitung / Neue Rhein Zeitung




Dokumentation der Harsewinkeler Friedhöfe


Neue Westfälische / 05.03.2015 / Heinrich de Byl, Günter Mense und Daniel Brockpähler erforschen Friedhöfe
Archivierung im Grabstein-Projekt grabsteine.genealogy.net

Neue Westfälische



2000 Gräber in Kierspe fotografiert


come-on.de / 18.02.2015 / Digitaler "Friedhof" hilft Familienforschern
Wer Familien- oder Ahnenforschung betreibt, kennt sich aus in alten Pfarrämtern und mit staubigen Kirchenbüchern, fährt viele Kilometer oft vergebens und führt zahlreiche Gespräche mit Pastören, Ämtern und Behörden. Seit einigen Jahren nimmt aber das Internet eine immer größere Bedeutung bei der Erforschung der eigenen Geschichte ein.
Vor allem durch das Portal Genwiki, für das auch die Kiersperin Marlen Vedder tätig war und ist.

Come-on.de



Geschichtsfreunde sichern Grabsteine

Stadt & Landbote Rheindahlen / 11.2014 / Rolf Völker und Achim Vieten sichern Grabsteine auf dem alten Friedhof
Die Daten werden auf der Homepage des Vereins für Computergenealogie e.V. unter grabsteine.genealogy.net veröffentlicht.




Damit die Toten nicht in Vergessenheit geraten


Trierer Volksfreund / 21.11.2014 / Der Tod ist ein ewiger Schlaf
(Wittlich) Seit vielen Jahren beschäftigt sich der Wittlicher Ahnenforscher Peter Daus mit Familiengeschichten und Stammbäumen von Menschen aus der Region.
Im Jahr 2011 dokumentierte er erstmals komplette Friedhöfe für das Grabstein-Projekt des Vereins für Computergenealogie.

volksfreund.de



Familienforscher katalogisieren Grabsteine


OP-online.de - Offenbach-Post. / 17.09.2014 / Was wird aus alten Grabsteinen?
Gelegentlich kann man auf den Friedhöfen der Region Menschen beobachten, die Grabsteine fotografieren. Sie gehören dann oft zum Verein für Computergenealogie.
OP-online.de



Grabmale im Wandel der Zeit


Naturstein. Das Fachportal. / 26.08.2014 / Grabmale im Wandel der Zeit
Was geschieht mit den Grabsteinen Verstorbener, wenn die Liegezeit abgelaufen ist? Um genau diese Frage kümmert sich das Grabstein-Projekt des Vereins für Computergenealogie.
Natursteinonline.de - Neuigkeiten



Schlichtes Gedenken


Frankfurter Neue Presse / 20.08.2014 / Schlichtes Gedenken
Six feet under - das war einmal. Der klassische Friedhof sah noch Grabsteine für die Ewigkeit vor.
Frankfurter Neue Presse



Grabstein-Projekt dokumentiert und archiviert


Aeternitas e.V. - Verbraucherinitiative Bestattungskultur / 13.08.2013
Genealogen wollen Erinnerung bewahren.
Aktuelles/Meldungen



Dokumente für die Ewigkeit


Taunus Zeitung / 02.04.2014 / Dokumente für die Ewigkeit
Jochen Borck fotografiert Grabsteine und möchte so die Vergangenheit bewahren.
Taunus Zeitung



Es darf fotografiert werden


Taunus Zeitung / 27.02.2014 / Die Grabstein-Knipser
Mitarbeiter eines Ahnenforschungsprojektes fotografieren die Grabsteine auf Friedhöfen in der Region.
Taunus Zeitung



Beschreibung einer Hobbyarbeit


Südkurier - Ausgabe Hochrhein / 20.02.2014 / Friedhof für die Ewigkeit
Küssaberg - Friedrich Mensing fotografiert Grabinschriften. Daten im Internet helfen Ahnenforschern.
Südkurier



Grabstein-Dokumentation im Taunus


Taunus Zeitung / 27.12.2013 / Der Mann, der bald alle Gräber kennt
Bei Grabsteinen, seinem großen Hobby, schaut Hans-Joachim Borck aus Merzhausen ganz genau hin.
Taunus Zeitung

Genehmigung vom 02.Jan. 2014. per E-Mail von Hans Peter Dieterich, Frankfurter Societäts-Medien GmbH, Zentrale Dienste Redaktion/Archiv, Frankfurter Neue Presse.



Hauptfriedhof Pforzheim ist dokumentiert

Pforzheimer Zeitung / 23.11.2013 / Stein für Stein, Name für Name im Internet
Harald Berger hat auf dem Hauptfriedhof Pforzheim über 17.000 Gräber fotografiert.

Pforzheimer Zeitung




Erfassung der Grabsteine in HH-Ohlsdorf

OHLSDORF / Zeitschrift für Trauerkultur / Nr. 120, I/2013 / Computergenealogie
Der Förderkreis Ohlsdorfer Friedhof e.V. beschreibt in seiner vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift das Grabstein-Projekt.

Computergenealogie



Das Grabstein-Projekt in Breitenfelde

BREITENFELDE / Gemeindebrief / 1/2013 / Das Grabstein-Projekt
Die Kirchengemeinde in Breitenfelde informiert ausführlich über das Grabstein-Projekt und die im Einzugsbereich dokumentierten Friedhöfe.

Das Grabstein-Projekt



Herforder Familienforscher als "Grabsteiner"

WESTFALEN-BLATT / Bünder Zeitung / 29.02.2012 / "Grabsteiner" im Kreis Herford
Pressebericht zum Start der Grabsteinerfassung im Kreis Herford durch die Geschichtswerkstatt Bünde

Herforder Grabsteiner


































Persönliche Werkzeuge